Mit ‘Sultaninen’ getaggte Artikel

Quitten-Chili

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 große Quitte, 1 grüne Paprika, 2 frische Cayenne-Chili, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 D rote Bohnen, 1 P Tomaten in Stücken, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Sultaninen, 3 EL Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Quitten-Chili

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Gewaschenen Paprika längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann würfelig schneiden. Chilis waschen, trocken tupfen, dann in feine Ringe schneiden.

Quitte waschen, schälen, längs vierteln, das Kernhaus entfernen, dann in kleine Würfel schneiden. Bohnendose öffnen, Bohnen in ein Sieb schütten und abbrausen. Sultaninen mit heißem Wasser waschen, dann abtropfen lassen.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin anlaufen lassen. Knoblauch und Paprika hinzufügen, andünsten lassen. Die Quittenwürfel mit den Chiliringen, den Bohnen und den Gewürzen hinzufügen. Alles einige Minuten köcheln lassen, dann die Sultaninen untermischen. Weiter köcheln, bis die Quittenwürfel weich sind.

Rezeptidee von biokiste.at

Persisches Linsen-Reis-Gericht

Dienstag, 17. September 2019

Zutaten (4 Portionen):
300 g Reis, 300 g Beluga-Linsen, 50 g Sultaninen, 10 Datteln ohne Kern, 1 große Zwiebel, 3 EL Olivenöl, 30 g Butter, Curcuma, Schwarzkümmel, 1/4 TL Safranfäden, Zimt, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Persisches Linsen-Reis-Gericht

Zubereitung:
Reis unter fließendem Wasser waschen. Die 2-fache Menge gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Reis darin gar köcheln. Linsen waschen und verlesen. In der 3-fachen Menge Wasser gar kochen, abgießen und beiseite stellen.

Datteln längs vierteln. Sultaninen mit heißem Wasser waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen, dann klein würfeln. Safranfäden in 1 EL heißem Wasser einweichen.

In einer Pfanne Öl und Butter erhitzen. Die Zwiebeln darin goldbraun braten, Curcuma und Schwarzkümmel mitbraten. Hitze reduzieren. Den fertigen Reis mit dem Safranwasser hinzufügen und braten. Die Linsen, Datteln und Sultaninen dazugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Grüne-Bohnen-Paprika-Bowl

Samstag, 10. August 2019

Zutaten (2 Portionen):
50 g Strangelen (grüne Bohnen, Fisolen), 50 g Couscous, 1 große rote Paprika, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Sultaninen, etwas Schafskäse, 1 EL Mango-Balsam-Essig, 3 EL Olivenöl, Harissa, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Grüne-Bohnen-Paprika-Bowl in der Pfanne

Zubereitung:
Wasser zum Kochen bringen, den Couscous und etwas Harissa einstreuen, von der Herdplatte nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen.

Strangelen waschen, Enden abschneiden, dabei die Fäden entfernen. Bohnenschoten sehr schräg in dünne Streifen schneiden. Gewaschenen Paprika längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann würfelig schneiden. Tomaten waschen, Stielansatz herausschneiden und würfeln.

Sultaninen mit heißem Wasser waschen, dann abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel längs vierteln, dann in Streifen schneiden. Knoblauch klein schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin glasig braten. Knoblauch und Bohnen dazugeben und einige Minuten mit braten. Mit dem Mangoessig ablöschen, Tomaten und Gewürze hinzufügen. Einige Minuten dünsten lassen, bis die Bohnen weich sind. Auf zwei Bowls verteilen, Couscous dazu geben und Schafskäse darüber bröseln.

Grüne-Bohnen-Paprika-Bowl fertig

Marinierte Fenchelfinger mit Sultaninen

Freitag, 07. Dezember 2018

Zutaten (2 Portionen):
Finger einer Fenchelknolle, 1 EL Sultaninen, 1 EL Feigen-Chili-Essig, 1 EL Ouzo, etwas Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

Marinierte Fenchelfinger mit Sultaninen

Zubereitung:
Von den Fingern der Fenchelknolle das obere Ende knapp abschneiden. Die Finger in dünne Scheiben schneiden und in eine flache Schale geben. Essig, Ouzo, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Die Fenchelscheiben mit der Marinade beträufeln und mindestens 1 Tag durchziehen lassen.

Vor dem Servieren Sultaninen heiß abwaschen und abtropfen lassen. Mit den marinierten Fenchelfingern vermengen. Auf zwei Radicchioblättern verteilen, mit Radieschensprossen und einer Physalis verzieren.

Fenchel-Sultaninen-Vorspeise

Sonntag, 09. Juli 2017

Zutaten (für 2 Personen):
Finger einer Fenchelknolle, 1 EL Sultaninen, 1 KL Feigen-Chili-Essig, 2 KL gehackte Pistazien, 1 KL Ouzo, 1 TL Argan-Öl, etwas Salz und weißen Pfeffer

Fenchel-Sultaninen-Vorspeise

Zubereitung:
Von den Fingern der Fenchelknolle die oberen schlechten Enden so knapp wie möglich abschneiden. Die Finger in dünne Scheibchen schneiden und in eine flache Schale geben. Sultaninen heiß abwaschen und abtropfen lassen.

Essig, Ouzo, Wasser, Argan-Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Die Fenchelscheibchen mit der Marinade beträufeln und etwas durchziehen lassen. Auf zwei Salatblättern in zwei Schälchen o.ä. verteilen und als kleine Vorspeise servieren.

Fenchel-Pinienkern-Salat

Montag, 02. Juni 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
2 Fenchelknollen, 2 EL Pinienkerne, 2 EL Sultaninen, 1 EL Dattelessig, 1 EL bestes Olivenöl, 2 EL Rapsöl, Marrocan afrikanische Gewürzmischung, 4 EL Wasser, Pfeffer, Salz

Fenchel orientalisch

Zubereitung:
Fenchelknollen waschen, Finger und Fenchelgrün abschneiden. Der Länge nach vierteln, den Strunk entfernen, dann in dünne Streifen schneiden.

Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne rösten, bis sie braun sind und duften. Sultaninen heiß abwaschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Fenchelstreifen darin sanft einige Minuten anbraten lassen, mit dem Wasser ablöschen, Gewürze hinzufügen und ca. 5 Minuten bissfest dünsten.

Gegen Ende der Garzeit den Dattelessig und das Olivenöl mit den Pinienkernen und den Sultaninen hinzufügen. Abschmecken, in eine Servierschüssel füllen und lauwarm servieren.

Arabischer Karottensalat

Samstag, 13. April 2013

Zutaten:
300 g Karotten, gelbe Rüben und schwarzer Rettich, 50 g Sultaninen, 250 g Joghurt, 1 EL Feigenessig, 1 KL Zatar, Salz nach Geschmack

Arabischer Karottensalat

Zubereitung:
Karotten, Rüben und Rettich schälen. Mit Hilfe einer Küchenmaschine mittelfein reiben. Sultaninen mit heißem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen. Ev. mit etwas Salz abschmecken.

Gefüllte Paprika süß-pikant

Mittwoch, 28. November 2012

Zutaten (für 2 Personen):
2 Gemüsepaprika, 100 g gekochter Reis, 50 g Schafskäse, 2 EL Sultaninen, 4 große Tomaten, 1 P Tomatensoße (500 g), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Rapsöl, 1 TL Harissa, Salz und Pfeffer nach Belieben

Gefüllte Paprika süß-pikant

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. 3 Tomaten waschen und würfeln. Öl in einer etwas tieferen Pfanne erhitzen, Zwiebel goldgelb braten, zum Schluss den Knoblauch leicht mitbraten lassen. Harissa beifügen und mitbraten, bis es zu duften beginnt. Dann die Tomatenwürfel hinzufügen und solange braten, bis sie zerfallen. Die Tomatensoße beimengen und die Soße gut heiß werden lassen.

Die Paprika waschen, einen Deckel abschneiden, von den Kernen und weißen Trennwänden befreien. Die Tomate waschen, halbieren, den Stielansatz und die Kerne entfernen, anschließend klein würfeln. Den Schafskäse ebenfalls würfeln. Die Sultaninen heiß abspülen und trocken tupfen.

Den gekochten Reis mit den Zutaten vorsichtig vermengen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikas damit füllen und den Deckel mit einem Zahnstocher fixieren.

Die Paprikas vorsichtig auf die Soße setzen und in der Soße gar dünsten.

Mangold-Chili-Pfanne

Samstag, 16. Juli 2011

Zutaten (für 2 Personen):
1 Mangoldstaude, 1 rote Chilischote, 1 Schalotte, 1 EL Sultaninen, 1 EL Dattelessig, 2 EL Rapsöl, weißer Pfeffer, Salz, Pfeffer

Mangold-Chili-Pfanne

Zubereitung:
Mangold in einzelne Blätter zerteilen, dabei die weißen Stiele vom grünen Blattwerk trennen. Getrennt waschen, trocknen und in schmale Streifen schneiden.
Schalotte schälen und in kleinere Würfel schneiden.
Sultatinen mit heißem Wasser abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und die weißen Mangoldstreifen ca. 5 Minuten blanchieren. Danach in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Die weißen und grünen Mangoldstreifen, die kleingeschnittene Chilischote sowie die Sultaninen dazugeben und ein paar Minuten mitbraten, mit etwas Wasser ablöschen und ca. 5 Minuten dünsten lassen.
Mit dem Dattelessig beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken nach Belieben.