Archiv für die Kategorie ‘indisch’

Indisches Grüner-Karfiol-Curry

Sonntag, 18. November 2018

Zutaten (2 Portionen):
1 grünen Karfiol, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 3 cm Ingwerwurzel, 1 kleine Gelbwurz, 200 ml Kokosmilch, 1 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Kardamom, Bockshornkleepulver, Zimt, Nelken, Salz

Indisches Grüner-Karfiol-Curry

Zubereitung:
Karfiol waschen und in kleine Röschen teilen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Zwiebel, Knoblauch, Gelb- und Ingwerwurzel schälen und sehr klein würfeln.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Gelb- und Ingwerwurzel hinzufügen und kräftig anbraten lassen. Alle Gewürze mit den Karfiolröschen unterrühren und kurz weiter braten, bis die Gewürze duften.

Die Kokosmilch einrühren, etwas Wasser hinzufügen und weiter sanft köcheln lassen, bis die Karfiolröschen gar sind. Auf zwei Teller verteilen und mit Duftreis servieren.

Gefüllter Squash-Kürbis

Samstag, 15. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
1 Squash, 50 g getrocknete Spalt-Mungbohnen, 100 g Schafskäse, 1 Tomate, 2 EL gehackte Pistazien, Kreuzkümmel, Kurkuma, gemahlenen Bockshornklee und Ingwer, Chili-Pulver, Salz

Gefüllter Squash-Kürbis

Zubereitung:
Mungbohnen in ein Sieb schütten, waschen und in der doppelten Menge Wasser kochen, bis sie zerfallen. In der Zwischen zeit vom Squash an der Oberseite einen Deckel abschneiden und entkernen. Tomate waschen, halbieren, den Stielansatz herausschneiden, dann würfeln. Den Schafskäse ebenfalls würfelig schneiden.

Die fertigen Mungbohnen zerdrücken, mit den Tomaten- und Schafkäsewürfel vermengen. Die Pistazien und die Gewürze unterrühren. Die Masse in den Squash füllen. Den Kürbis im Wasserbad bei 180°C Heißluft ca. 40 min im Ofen backen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Halbieren und servieren.

Rote-Linsen-Kürbis-Auflauf indisch

Dienstag, 27. September 2016

Zutaten (2 Portionen):
100 g rote Linsen, 100 g gekochten Hokkaido-Kürbis, 1 Ei, 1 EL schwarze Sesam-Samen, 2 KL Garam Masala, etwas Salz

Rote-Linsen-Kürbis-Auflauf indisch

Zubereitung:
Linsen waschen und in der doppelten Menge Wasser kochen, bis sie zerfallen. In der Zwischenzeit den Hokkaido-Kürbis klein würfeln.

Die gekochten und überkühlten Linsen mit allen Zutaten sorgfältig vermengen und in 4 kleine Auflaufförmchen füllen. Im Backofen bei 180°C Heißluft 15 Minuten backen.

Mit einem beliebigen Chutney servieren.

Karotten Raita

Donnerstag, 18. Februar 2016

Zutaten:
6 kleine Karotten (Möhren), 125 g Joghurt, 2 TL Tandoori Masala, Salz

Karotten Raita

Zubereitung:
Karotten schälen und fein raspeln. In einer Schüssel mit dem Joghurt und den Gewürzen sorgfältig mischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Mungbohnen-Rettich-Curry

Donnerstag, 18. Februar 2016

Zutaten (für 2 Portionen):
125 g Mungbohnen, 100 g Rettich, 3 cm Ingwerwurzel, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 250 ml Gemüsebrühe, 2 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Curcuma, Bockshornklee, Koriander, Chili-Pulver, gemahlenen schwarzen Pfeffer, Algensalz

Mungbohnen-Rettich-Curry

Zubereitung:
Mungbohnen in ein Sieb schütten und waschen. Mit Wasser bedeckt 30 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen, alle klein würfeln. Rettich schälen und raspeln.

Öl in eine Pfanne schütten und erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anbraten. Gewürze hinzufügen und braten, bis sie duften. Mungbohnen und Rettich hinzufügen, mit der Gemüsebrühe aufgießen und weich dünsten lassen. Mit Reis und Chilifäden garniert servieren.

Wirsing-Gemüse auf indische Art

Samstag, 28. März 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleiner Wirsingkohlkopf, 1 rote Paprika, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 cm Ingwer, 100 g rote Linsen, 1 Dose Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, Gelbwurzelpulver, Kreuzkümmel, Kardamom, Koriander, Bockshornkleesamen, Zimt, Chiliflocken, Salz

Wirsing-Gemüse auf indische Art

Zubereitung:
Zwiebel schälen, längs halbieren, dann in Streifen schneiden. Topinambur und rote Rübe schälen und in Stifte scheiden. Paprika waschen, längs halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen. Quer in Streifen schneiden. Wirsingblätter waschen, die dicke Mittelrippe entfernen und in mundgerechte Stücke reißen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und glasig dünsten lassen. Die restlichen Gemüse und die Fadennudeln mit etwas Wasser und der roten Curry-Paste untermengen, knapp gar dünsten lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Kokosmilch mit ein wenig Wasser verdünnt zum Gemüse-Nudelgemisch geben und fertig garen.

Schwarzwurzeln-Apfel-Curry

Montag, 06. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Schwarzwurzeln, 2 kleine säuerliche Äpfel, 1 kleine Zwiebel, 1 kleine rote Chilischote (frisch oder getrocknet), 2 cm Ingwerwurzel, 2 Knoblauchzehen, 160 ml Kokosmilch, 3 EL Rapsöl, 1 EL schwarze Senfsamen, 1 EL Zimt, je 1 TL Kreuzkümmel, Curcuma, Nelkenpulver, Koriander, Piment und Bockshornklee, Salz

Schwarzwurzeln-Apfel-Curry

Zubereitung:
Ingwerwurzel und Knoblauch schälen, dann klein würfeln. Zwiebel schälen, halbieren, klein würfeln. Die frische Chili in dünne Ringe schneiden.

Schwarzwurzeln schälen, quer in scheinen schneiden und sofort in Wasser mit etwas Zitronensaft schütten, damit sie sich nicht braun verfärben.

Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen. Die Viertel noch einmal der Länge nach halbieren und dann quer in kleinere Stücke schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Ingwerwurzel, Knoblauch und Zwiebel zum Öl geben und einige Minuten braten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Die Schwarzwurzeln mitsamt den Chiliringen einrühren und andünsten lassen. Mit etwas Wasser aufgießen, die Gewürze ohne Salz hinzufügen. Etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Die Apfelstücke hinzufügen, ev. noch etwas angießen und weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Schwarzwurzeln gar sind. Die Kokosmilch einrühren, salzen und ev. noch etwas von den obigen Gewürzen hinzufügen. Das Gemüsegemisch wieder heiß werden lassen. Mit gelbem Duftreis und Chili-Mango-Chutney servieren.

Karotten-Linsen-Pürree

Sonntag, 24. November 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g lila Karotten, 100 g rote Linsen, 2 EL Kokosmilch, 2 cm Ingwer, 2 Knoblauch-Zehen, Kreuzkümmel, Curcuma, Bockshornklee-Pulver, Zimt- und Nelken-Pulver, Koriander, Chili-Pulver, Salz

Karotten-Linsen-Pürree

Zubereitung:
Karotten waschen, Enden abschneiden, dann in ca. 1 cm breite Würfel schneiden. Linsen waschen und mit den Karottenwürfeln in einen Topf schütten.

Ingwer und Knoblauch schälen und klein hacken. Ebenfalls in den Topf geben.

Mit Wasser bedecken und die Gewürze hinzufügen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich und die Linsen breiig geworden sind.

Mit einem Pürierstab pürieren. Ev. noch etwas nachwürzen und mit der Kokosmilch vollenden. Dazu passen sehr gut Spiegeleier.

Kohlrouladen indisch

Sonntag, 03. März 2013

Zutaten:
8 Wirsingblätter, 150 g Reis, 150 g rote Linsen, 1 kleine rote Paprika, 1 EL Pistazienkerne, 1 gelbe Zwiebel, 5 cm Ingwerwurzel, 1 große Knoblauchzehe, 1 P Tomatenstücke (500 g), 1 kleine rote Chilischote, 2 Eier, 3 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Kardamom, Curcuma, Koriander, Zimt, Nelken, Bockshornklee, Chilipulver, Salz

Kohlrouladen indisch in der Pfanne

Zubereitung:
Reis und Linsen mischen, in einen Sieb geben und waschen, bis das Waschwasser klar bleibt. In einem Topf die doppelte Menge Wasser wie Reis und Linsen zum Kochen bringen. Curcuma, Kreuzkümmel und etwas Salz einrühren. Den gewaschenen Reis und Linsen hinzufügen, einmal aufkochen lassen und dann bei kleiner Flamme gar dünsten.

Wirsingblätter waschen und in kochendem, etwas gesalzenen Wasser ca. 8 Minuten blanchieren. Danach die Blätter sofort in kaltem Wasser abschrecken. Blätter mit Küchenkrepp trockentupfen, die dicken Rippen flach schneiden und zu weiteren Verarbeitung beiseite stellen.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und sehr klein würfeln. Paprika waschen, halbieren, das Kerngehäuse herausschneiden und die weißen Teilungsrippen entfernen. Längs in dünne Streifen und dann in kleine Würfel schneiden.

Paprikawürfel, Pistazien und Eier sorgfältig unter das etwas abgekühlte Reis-Linsen-Gemisch mengen. GGfs. mit etwas Kreuzkümmel, Curcuma, Zimt- und Nelkenpulver nachwürzen. Je zwei Wirsingblätter leicht überlappend übereinander legen. Ein Viertel der Füllung auf die Blätter setzen und mit den Kohlblättern umhüllen. Mit einem oder zwei Zahnstochern fixieren.

Rapsöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Etwas anbraten lassen, dann die Gewürze unterrühren und weiter braten, bis sie zu duften beginnen. Die Tomatenstücke mit etwas Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. Die vier gefüllten Kohlrouladen vorsichtig hineinsetzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Füllung gar ist.

Mit einem Karotten-Ingwer-Relish (im Bild links) servieren.

Kohlrouladen indisch fertig

Pastinaken-Weißkraut-Curry

Mittwoch, 28. März 2012

Zutaten (für 2 Personen):
150 g Pastinaken, 1/2 Weißkrautkopf, 1 Zwiebel, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Rapsöl, je 2 TL Kreuzkümmel und Ingwerpulver, je 1 TL Curcuma, Koriander, Zimt, Nelkenpulver, Piment und Bockshornklee, etwas Meersalz

Pastinaken-Weißkraut-Curry

Zubereitung:
Von der Weißkrauthälfte die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Zwiebelstreifen dazugeben und glasig dünsten. Die Gewürze hinzufügen und rösten, bis sie duften. Die Weißkrautstreifen mit den Pastinakenscheiben dazugeben und kurz anrösten, mit etwas Wasser ablöschen. Ca. 20 Minuten sanft dünsten lassen, bis das Kraut gar ist. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Kokosmilch unterrühren, nach Geschmack salzen und das Gericht wieder heiß werden lassen. Sofort servieren.