Archiv für die Kategorie ‘mexikanisch’

Mexikanisches Frühstück

Freitag, 27. Januar 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 D Chili-Bohnen, 3 Cocktail-Tomaten, 1 kleine orange Paprika, 2 Eier, 3 EL Rapsöl, Koriander, scharfes Paprika-Pulver, rauchiges Paprika-Pulver, crushed Chilis, Chili-Pulver, Salz

Mexikanisches Frühstück

Zubereitung:
Tomaten und Paprika waschen und längs halbieren. Von den Tomatenhälften den Stielansatz entfernen und nochmals halbieren. Von der Paprika den Stielansatz mit den Kernen und den weißen Trennwänden entfernen und quer in breitere Streifen schneiden. Chili-Bohnen-Dose öffnen.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Tomaten und Paprika kurz darin anrösten. Die Chili-Bohnen mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen. Den Tomatensaft etwas eindicken lassen. Die Eier darüber aufschlagen, mit etwas Salz und Chili-Pulver bestreuen. Weiter dünsten lassen, bis das Eiweiß gestockt ist. Auf zwei Teller verteilen und sofort servieren.

Rote-Bohnen-Kraut-Suppe

Freitag, 14. Februar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1/2 Weißkraut, 5 Cocktail-Tomaten, 1 kleine Zwiebel, 1 Dose Chili-Bohnen, 1 P Tomatensauce, 100 ml Meeresfrüchtesud, 1 KL Old Bay Black Seasoning, etwas Chili-Flocken, 1 EL Rapsöl

Rote-Bohnen-Kraut-Suppe

Zubereitung:
Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und beide Teile in ca. 1 cm breite Längsstreifen, dann quer in kleine Stücke schneiden. In ein Sieb geben und waschen. Zwiebel schälen, halbieren, klein würfeln.

Cocktail-Tomaten waschen und der Länge nach vierteln. Chili-Bohnen-Dose öffnen, Tomatensauce-Packung aufschneiden und beides bereit stellen.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln glasig braten. Krautstreifen und Tomaten hinzufügen. Mit dem Meeresfrüchtesud aufgießen und dünsten lassen, bis das Kraut halb gar ist. Die Gewürze unterrühren und weiter dünsten, bis das Kraut knapp gar ist.

Chili-Bohnen und Tomatensauce hinzufügen. Suppe wieder gut heiß werden lassen und ev. nachwürzen.

Chili con carne

Samstag, 09. November 2013

Zutaten (für ca. 12 Portionen):
3 kg faschiertes Bio-Rindfleisch, 1.5 kg Zwiebel, 3 grüne Paprika, frische rote Chilis nach Geschmack, 4 Dosen Chili-Bohnen, 5 Dosen rote Bohnen, 100 g geriebene 70% Kakao Schokolade, 8 EL Olivenöl, 5 EL mexikanisches Chili-Gewürz, 3 EL Paprika-Pulver, 2 EL Kreuzkümmel, 2 EL Oregano, Salz nach Geschmack

Chili con carne

Zubereitung:
Zwiebeln schälen und würfeln. Paprika waschen, halbieren, Kerngehäuse und die weißen Trennwände entfernen, längs in Streifen schneiden und dann würfeln. Chilis waschen und in dünne Ringe schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten, etwas bräunen lassen. Das Faschierte zu den Zwiebeln geben und anbraten, bis es grau geworden und leicht angebräunt ist. Paprikawürfel und Chili-Ringe unterrühren, mit den Gewürzen vermengen und dünsten lassen, bis die Paprikawürfel gar sind.

Die Bohnendosen öffnen. Die Chili-Bohnen mit dem Saft einrühren. Die anderen Bohnen in ein Sieb schütten und mit Wasser abbrausen. Ebenfalls zum Chili geben. Alles gut umrühren und heiß werden lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Bohnen nicht am Topfboden anbrennen.

Kurz vor dem Servieren mit Salz abschmecken und die geriebene Schokolade sorgfältig unterrühren.

Tipp: wenn man das Chili am Vortag kocht und am nächsten Tag aufwärmt, schmeckt es noch besser. In diesem Fall sollte man die Schokolade erst am Tag des Verzehrs einrühren.

Tortilla-Sauce mit Kürbis

Sonntag, 20. Oktober 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleinen Butternut-Kürbis, 1 Zwiebel, 2 Tomaten, 1 Paprika, 1/2 rote Chili, 1 Dose rote Bohnen, etwas Tomatenmark, 2 EL Olivenöl, 2 TL mexikanisches Chili-Gewürz, 1/2 TL Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Tortilla-Sauce mit Kürbis

Zubereitung:
Vom Kürbis die Enden entfernen, halbieren und schälen. Die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz herausschneiden und klein würfeln.

Zwiebel schälen, halbieren und klein würfeln. Paprika waschen, halbieren, das Kerngehäuse und die weißen Trennwände entfernen. Dann in Streifen schneiden und diese Würfeln.

Dose öffnen, die Bohnen in Sein schütten, mit Wasser abbrausen und abtropfen lassen.

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel hinzufügen und leicht bräunen lassen. Die übrigen Gemüsewürfel mit dem Chili-Gewürz und der Muskatnuss einrühren und gar dünsten.

Zum Schluss die Bohnen und das Tomatenmark hinzufügen und sorgfältig unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß werden lassen.

Mit Weizen- oder Maistortillas und Crème fraîche servieren.

Mexikanische Gemüsepfanne

Samstag, 21. September 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
3 Pastinaken, 1 grüne Paprika, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 große oder 5 mittlere Tomaten, 1 Jalapeno, 1 Dose rote Bohnen, 2 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Chili-con-Carne-Gewürzmischung, Salz und Pfeffer

Mexikanische Gemüsepfanne

Zubereitung:
Alle Gemüse waschen, wenn nötig, und schälen und danach würfeln. Dose öffnen, die Bohnen in ein Sieb schütten und abbrausen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Danach alle anderen Gemüsewürfel dazu schütten, etwas Wasser und die Gewürze unterrühren. Ca. 10 Minuten dünsten lassen.

Die Bohnen ergänzen und warm werden lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Mais- oder Weizen-Tortillas servieren. Gegrillte Maiskolben passen auch sehr gut dazu.

Feuertopf mit Kürbis

Sonntag, 07. Februar 2010

Zutaten:
400 g Kürbis oder junge Zucchini, 400 g Dose Chilibohnen in pikanter Tomatensauce, 400 g Dose Kidney-Bohnen, 330 g Glas Zuckermaiskörner, 500 g Faschiertes (Hackfleisch) vom Biorind, 400 g Beefsteak oder Putenschnitzel, 2 Eier, 4 EL Semmelbrösel, 1 EL scharfer Senf, 4 Blätter Salbei, 1 l Gemüse- oder Fleischbrühe, Pfeffer, Salz

Feuertopf mit Kürbis

Zubereitung:

Kürbis schälen, entkernen und würfeln (Zucchinis nur würfeln). Salbeiblätter waschen, trockentupfen und klein hacken. Das Faschierte mit den Eiern, den Semmelbröseln, dem Senf, dem Salbei sowie Salz und Pfeffer gründlich verkneten, dann kleine Bällchen daraus formen. Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Die Kidney-Bohnen und den Mais abtropfen lassen.

Die Fleischbällchen, die Fleischwürfel, den Kürbis, Bohnen und Mais in den Feuertopf einschichten. Die Fleischzutaten sollten dabei näher an den Kamin des Feuertopfes geschichtet werden, da sie mehr Hitze zum Garen benötigen, als die Gemüsezutaten. Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen und dann vorsichtig in den Feuertopf gießen. Zugedeckt 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Danach die einzelnen Zutaten nach Geschmack mit den Siebchen auf die Teller schöpfen.

Dazu passt am besten eine Joghurt-Kräutersauce und eine scharfe Chilisauce sowie Weißbrot.

Mexikanische Maissuppe

Samstag, 08. November 2008

Zutaten:
400 g Zuckermais (aus dem Glas), 300 ml Tomatensauce mit Stücken, 3 mittlere Zwiebel, 2 mittlere Tomaten, 2 EL gutes Pflanzenöl, ca. 600 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Chili-Pulver nach Geschmack

Mexikanische Maissuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstückchen weich dünsten. Zwei Drittel des Mais und die Tomatensauce dazugeben, mit einem Pürierstab grob pürieren. Die Gemüsebrühe hinzufügen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Maiskörner und die Tomatenstücke einrühren und ein paar Minuten mitköcheln lassen. Zum Schluss nachwürzen mit Kreuzkümmel, Koriander und Chili-Pulver sowie salzen nach Belieben. Dazu passen sehr gut Maischips und/oder Muffins mexicana.

Muffins mexicana

Freitag, 07. November 2008

Zutaten:
200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 2 Eier, 200 g Joghurt, 200 g Salsa-Sauce (Schärfe nach Geschmack), 2 EL Zuckermais, 80 ml Rapsöl, 1 TL Salz, 24 Stück Maischips, 12 Muffins-Papierförmchen

Muffins mexicana

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Mehl mit dem Backpulver sorgfältig vermengen. Die Eier, das Salz, das Joghurt, die Salsa-Sauce, Maiskörner und das Öl verquirlen, die trockenen Zutaten rasch unterrühren. In die Förmchen in der Muffinsform geben. Je 2 Maischips in ein Muffin stecken. Im Ofen 25 bis 30 Minuten bei 160° C Heißluft backen.

Puten-Teile mit roter Chili-Mole

Dienstag, 25. Dezember 2007

Zutaten:
3 Putenunterschenkel, 1 Mango, 4 Schalotten, 150 ml Hühner- oder Gemüsesuppe (aus Suppenwürfel), 2 EL Honig, 3 EL Rapsöl, 1 KL Koriander, 1 KL Zimt, etwas Nelkenpulver, Salz, Pfeffer
für die Mole: 3 mittelscharfe rote Chilis, 2 mittlere Tomaten, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL geriebene Mandeln (oder 4 EL ganze Mandeln), 3 EL Rosinen, 1 TL Zimt, 1 TL Nelkenpulver, 100 ml Gemüse- oder Hühnersuppe (aus Suppenwürfel), 2 EL Butter, 6 EL dunkle Schokolade fein gerieben

Puten-Teile mit Mole

Zubereitung:
Rapsöl in der Fettpfanne im Ofen bei 200° C heiß werden lassen. Aus dem Honig, Rapsöl, Koriander, Zimt, Nelkenpulver, Salz, Pfeffer eine Marinade rühren. Die Puten-Teile waschen und trocken tupfen, mit der Marinade bestreichen. Im heißen Öl im Ofen zuerst die Hautseite, dann die andere braun werden lassen. In der Zwischenzeit die Schalotten und die Mango schälen. Schalotten ganz lassen, Mango in Schnitten vom Kern schneiden. Schalotten nach der ca. 5 Minuten der Bratzeit dazugeben, weitere 5 Minuten braten lassen. Mit 100 ml Suppe aufgießen und Hitze auf 180° C reduzieren, weitere 15 Minuten braten lassen. Die Mangostücke dazugeben und weitere 10 Minuten braten lassen. Bei Bedarf noch etwas Suppe dazugeben.
Für die Mole die Tomaten und die Chilis waschen, in mittlere Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Die Zwiebel schälen und in kleinere Stücke schneiden, zu den Tomaten in den Mixer geben. Knoblauchzehen schälen, durchpressen, dazugeben. Bis auf die Schokolade und die Butter alle weiteren Zutaten in den Mixer geben. Im Mixer solange pürieren bis eine sämige Paste entstanden ist. In einem höheren Topf die Butter zerlassen, das Püree dazugeben und erhitzen. Zum Schluss die geriebene Schokolade dazu schütten und rühren bis sie sich aufgelöst hat. Zu den Putenteilen servieren.

Mexikanische Meeresfrüchtesuppe

Dienstag, 03. Juli 2007

Zutaten:
100 g gemischte küchenfertige Meresfrüchte, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 mittlere Paprika, 2 kleine mittelscharfe rote Pepperoni, 2 EL Zuckermais, 2 mittelgroße Tomaten, 200 ml Tomatenpüree, 1 Becher Creme fraiche, 1 Tasse Wasser oder Meeresfrüchtesud, 2 EL Olivenöl, Koriander, Kreuzkümmel, Chilipulver, Meersalz

Mexikanische Meeresfrüchtesuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen, fein hacken, Pepperoni in schmale Ringe schneiden, Paprika klein würfeln. Zwiebeln und Paprika im Olivenöl andünsten. Mit Koriander, Kreuzkümmel und Chilipulver würzen, Tomatenpüree angießen, einige Minuten köcheln lassen. Pepperoni und Mais beigeben. Mit dem Wasser aufgießen und bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten weiter sanft köcheln lassen. In mundgerechte Stücke geteilte Meeresfrüchte beifügen und umrühren, einige Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit der Creme fraiche verrühren, erwärmen (nicht kochen lassen, Creme fraiche flockt sonst aus) und mit Salz abschmecken.