Archive for the ‘Fische und Meeresfrüchte’ Category

Doppelt gefüllter Butternut-Kürbis

Dienstag, März 31st, 2020

Zutaten (2 Portionen):
1 kleiner Butternut, 100 g Grünkern, 4 Sardinen in Öl, 5 Blätter Radicchio, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 8 schwarze Oliven ohne Kern, 100 g Feta, etwas Tomatenmark, 2 EL Olivenöl, 1 EL Basilikumöl, mediterrane Gewürz- und Salzmischung, etwas Musakat, frisch gemahlener Pfeffer

Doppelt gefüllter Butternut-Kürbis Fülle

Zubereitung:
Grünkern waschen und in der doppelten Menge Wasser in ca. 20 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit Butternut waschen, längs halbieren und etwas aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Radicchio waschen, trocken schütteln und in schmale Streifen schneiden. Oliven in Ringe schneiden. Eine Hälfte des Feta würfeln, die andere in dünne Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin kurz anbraten. Kürbisfleisch mit etwas Wasser, Radicchio, Tomatenmark, Gewürze hinzufügen und weich dünsten lassen. Fertigen Grünkern mit der Gemüsemischung und den Fetawürfeln vermengen.

Jede Hälfte des Butternut zuerst am Boden mit etwas Fülle bedecken, danach je 2 Sardinen obenauf legen und mit der restlichen Fülle bedecken. Mit den Fetastreifen belegen und mit etwas Basilikumöl beträufeln. In eine ofenfeste Auflaufform setzen, etwas heißes Wasser angießen und im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis der Kürbis bissfest weich ist.

Doppelt gefüllter Butternut-Kürbis auf dem Teller

Rösterdäpfel mit Räucherforelle und Preiselbeersauce

Donnerstag, März 5th, 2020

Zutaten (2 Portionen):
1,5 kg festkochende Erdäpfel, 1 Räucherforellenfilet, 1 große Zwiebel, 1 Schalotte, 1 kleinen Bund Schnittlauch, 1/2 Glas Preiselbeersauce, 1 EL Mehl, 1 EL Rapsöl, 3 EL Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Rösterdäpfel mit Räucherforelle in der Pfanne

Zubereitung:
Erdäpfel gründlich waschen und schälen. In in etwa gleich große Stücke schneiden und im Druckkochtopf knapp weich dämpfen. Etwas auskühlen lassen, dann in Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit Zwiebel und Schalotte schälen. Die Zwiebel längs und quer teilen, dann quer in Streifen schneiden. Die Schalotte klein würfeln. Das Räucherforellenfilet in mundgerechte Stücke teilen.

In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelstreifen zum Olivenöl geben und leicht braun braten. Die Erdäpfelscheiben dazugeben, salzen und pfeffern Während des Bratens öfters wenden und weiter braten, bis die Erdäpfel leicht braun sind. Die Räucherforellenstücke unterheben und ein paar Minuten mit braten. Den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch darüber verteilen und untermischen.

Parallel in einer kleineren Stielpfanne das Rapsöl erhitzen und die Schalottenwürfel darin weich dünsten, nicht bräunen. Preiselbeeren mit etwas Wasser unterrühren sowie salzen und pfeffern. Etwas köcheln lassen. Das Mehl in 3 EL kaltem Wasser zu einer sämigen Soße verrühren und zu den Preiselbeeren geben. Sorgfältig einrühren und etwas eindicken lassen.

Rösterdäpfel mit Räucherforelle und Preiselbeersauce auf dem Teller

Kohlsprossen mit Maroni, Lachs und Tomaten

Montag, März 2nd, 2020

Zutaten (2 Portionen):
150 g Kohlsprossen (Rosenkohl), 100 g küchenfertige Maroni, 1 gebratenes Lachsfilet, 8 Cocktail-Tomaten, 3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 125 g Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, Zitronen-Thymian, etwas geriebene Muskatblüte und Chilipulver, Gemüsesalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Kohlsprossen mit Maroni, Lachs und Tomaten in der Pfanne

Zubereitung:
Kohlsprossen putzen, waschen, dann in kochendem, etwas gesalzenem Wasser 5 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, beiseite stellen. Tomaten waschen. Schalotten und Knoblauch schälen. Alle Gemüse klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig braten. Tomaten dazugeben und mitbraten. Kohlsprossen und das kleingewürfelte Lachsfilets vorsichtig unterrühren. Die Maroni in kleinere Stücke teilen, dazu geben. Mit einer Tasse Wasser ablöschen, Gewürze untermischen und ein paar Minuten dünsten lassen. Zum Schluss die Crème fraîche einrühren und wieder heiß werden lassen.

Kohlsprossen mit Maroni, Lachs und Tomaten auf dem Teller

Bretonischer Fischauflauf

Dienstag, Dezember 31st, 2019

Zutaten (8 Portionen):
1 kg Kabeljaufilet, 2 kg mehlige Erdäpfel, 1 kg rosa Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 Zitrone, 1 Ei, 3 Becher Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, 3 cl Calvados, Zitronen-Thymian, Muskatnuss, frisch gemahlener weißer Pfeffer, Fleur de sel

Bretonischer Fischauflauf

Zubereitung:
Erdäpfel waschen, schälen, in ungefähr gleich große Stücke schneiden und im Druckkochtopf 15 Minuten weichdämpfen. Erdäpfel in einer Schüssel zerstampfen. Die geschälten Knoblauchzehen darüber pressen, Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen. Mit etwas Kochwasser und dem Ei zu einem etwas festeren Erdäpfelpüree verarbeiten.

Zwiebeln schälen, längs halbieren, dann quer in Streifen schneiden. Kabeljaufilets waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und, wenn nötig, Gräten entfernen. Die Filets quer in ca. 3 cm breite Streifen schneiden, salzen und mit dem ausgepressten Zitronensaft beträufeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Mit dem Calvados ablöschen, Hitze reduzieren, dann die Fischstreifen, Pfeffer und Zitronen-Thymian hinzufügen und sanft gar dünsten. Zum Schluss die Crème fraîche vorsichtig unterheben.

Eine ofenfeste, etwas höhere Auflaufform mit Olivenöl bepinseln. Mit der Hälfte des Erdäpfelpürees den Boden bedecken, dann das Fischgemisch darüber verteilen und mit der zweiten Hälfte des Erdäpfelpürees bedecken. Im Ofen bei 180 Grad C Heißluft backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Das dauert ca. 35 Minuten.

Herzmuscheln mit Krebsfleischfülle

Dienstag, Dezember 31st, 2019

Zutaten (für 8-10 Muschelschalen):
200 g Krebsfleisch (Dose), 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 1 Eigelb, je 1 EL Crème fraîche und Reibkäse, frisch gemahlener weißer Pfeffer, Fleur de sel, Petersil

Herzmuscheln mit Krebsfleischfülle

Zubereitung:
Krebsfleisch aus der Dose nehmen, dabei den größten Teil des Safts abgießen. Schalotte und Knoblauch schälen, klein würfeln und zum Krebsfleisch geben. Alle übrigen Zutaten sorgfältig untermengen.

Die fertige Fülle in die sauberen Muschelschalen füllen, diese in eine ofenfeste Form setzen. Im Backofen bei 180 Grad C Heißluft 15 Minuten überbacken. Heiß oder lauwarm mit Baguette servieren.

Auflauf mit Erdäpfel, Räucherlachs und Rohnen

Dienstag, November 12th, 2019

Zutaten (2 Portionen):
5 mehligkochende Erdäpfel, 100 g Räucherlachs, 1 Rohne (rote Bete, rote Rübe), 1 Becher Crème fraîche oder Sauerrahm, 1 Ei, 3 EL Olivenöl, 5 Salbei-Blätter, etwas geriebene Muskatnuss, mediterranes Gewürz und -salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer

Auflauf mit Erdäpfel, Räucherlachs und Rohnen

Zubereitung:
Rohne sorgfältig waschen, tropfnass in Alufolie wickeln und im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis sie weich ist. Das dauert je nach Größe ca. 90 Minuten. Rohne auswickeln, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Erdäpfel waschen und schälen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf knapp mit Wasser bedeckt weich kochen. Wasser abschütten, Erdäpfel im Topf zerstampfen. Crème fraîche, Ei und die Gewürze unterrühren.

Eine Auflaufform mit dem Olivenöl einfetten. Die Form am Boden mit 1/3 des Erdäpfelpürees bedecken. Rohnenscheiben obenauf legen, dann die Hälfte des Räucherlachs. Schichtung in dieser Reihenfolge wiederholen, als oberste Schicht das letzte Drittel des Erdäpfelpürees verwenden. Obenauf die gewaschenen und getrockneten Salbei-Blätter legen, leicht andrücken. Im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Chinakohl-Päckchen

Dienstag, November 5th, 2019

Zutaten (2 Portionen):
10 Blätter Chinakohl, 6 Tongku-Pilze, 1 grünen Paprika, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 2 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4 cm Ingwerwurzel, 1 TL Maisstärke, 4 EL Rapsöl, Fünf-Gewürze-Mischung, Sojasauce

Chinakohl-Päckchen in der Pfanne

Zubereitung:
Von den Chinakohlblättern das untere Drittel abschneiden. Die Blätter in kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, dann abschrecken, abtropfen und auskühlen lassen. Die Tongku-Pilze in heißem Wasser einige Zeit einweichen. Dann ausdrücken und in Streifen schneiden.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel längs halbieren und Steifen schneiden. Knoblauch und Ingwer klein schneiden. Paprika waschen, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann in schmale Streifen schneiden.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Braten, bis die Zwiebel glasig sind. Paprika und Pilze dazugeben und einige Minuten pfannenrühren. Das Lachsfilet, das Gewürz und Sojasauce zum Pfanneninhalt geben. Lachsfilet in kleinere Stücke zerlegen. Hitze etwas reduzieren und ein wenig einkochen lassen.

Chinakohlblätter einzeln auf Küchenkrepp legen, trockentupfen und mit Esslöffelweise mit dem Pfanneninhalt füllen. Die Chinakohlblätter zusammenrollen und beiseite legen.

Etwas von dem Pilzwasser in die Pfanne schütten und die Pfannenrückstände lösen. Sojasauce und mit Wasser angerührte Maisstärke einrühren. Die Chinakohl-Päckchen hineinsetzen und noch ein paar Minuten in der Sauce köcheln lassen. Mit Duftreis servieren.

Chinakohl-Päckchen

Gefüllte Cocktail-Tomaten im Radicchio-Bett

Sonntag, November 3rd, 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 pikant eingelegte Sardinen in Öl, 4 Cocktail-Tomaten, 3 große Blätter Radicchio, 1 KL Kapern, 2 schwarze Oliven, 8 grüne Pfefferkörner, 2 EL Bresso mit Wildkräutern, 1 EL Crème fraîche, 1 EL Olivenöl, 1 EL Limonenöl, 2 EL Orangen-Ingwer-Essig, mediterrane Gewürzmischung, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gefüllte Cocktail-Tomaten im Radicchio-Bett

Zubereitung:
Tomaten waschen und trocken tupfen, längs halbieren, Stielansatz entfernen, dann das Innere entfernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf Küchenkrepp legen. Radicchio-Blätter waschen, trocken schleudern, dann in Streifen schneiden und auf zwei Vorspeisenteller verteilen.

Sardinen längs aufschneiden, Mittelgräte, Kopf und Schwanz entfernen, dann klein schneiden. Oliven in sehr kleine Würfel schneiden. Kapern grob hacken. In einer Schüssel die Sardinen mit den Oliven, Kapern, der Gewürzmischung, dem Wildkräuter-Bresso und der Crème fraîche sorgfältig vermengen.

Die Cocktail-Tomaten-Hälften mit der Fischcreme füllen und in das Radicchio-Bett setzen. Auf jede Tomatenhälfte einen grünen Pfefferkern setzen. Essig und die Öle zu einer sämigen Marinade verrühren und über den Radicchio träufeln.

Auflauf mit Rohne, Kürbis und Räucherlachs

Sonntag, Oktober 20th, 2019

Zutaten (4 Portionen):
1 Rohne, 1/2 Hokkaido-Kürbis, 300 g festkochende Erdäpfel, 150 g geräucherten BIO-Wildlachs, 4 EL geriebene Mandeln, 2 Becher Crème fraîche oder Sauerrahm, 2 Eier, 3 EL Olivenöl, Rosmarin, Zitronen-Thymian, etwas geriebene Muskatnuss, mediterranes Gewürzsalz, frisch gemahlener Pfeffer

Auflauf mit Rohne, Kürbis und Räucherlachs

Zubereitung:
Erdäpfel und Rohne bissfest weich kochen. Kürbis entkernen, in Spalten schneiden und im Ofen weich backen.

Eier und Crème fraîche mit den Mandeln, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in einer Schüssel verquirlen. Eine Auflaufform mit dem Olivenöl einfetten.

Erdäpfelscheiben unten einschichten, Räucherlachs darüber, dann die gekochte Rohne in Scheiben, wieder Räucherlachs, obenauf den gebratenen Kürbis in Stücken.

Jede Schicht mit den Gewürzen bestreuen und mit dem Eiergemisch bedecken. Im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis der Guss leicht gebräunt ist.

Mediterranes Amuse Geule

Sonntag, Oktober 20th, 2019

Zutaten (2 Portionen):
5 pikant eingelegte Sardinen, 1 KL Kapern, 5 schwarze Oliven ohne Stein, 1 Cocktail-Tomate, 1 Scheibe unbehandelte Zitrone, 2 Blätter Radicchio, 1 Scheibe Mozzarella, 30 g Schafskäse, 1 KL süßen Balsamico-Essig, 1 KL Olivenöl, 2 große Blätter Basilikum, 1 KL Rosmarinnadeln, mediterranes Gewürzsalz, frisch gemahlener Pfeffer

Mediterranes Amuse Geule

Zubereitung:
Sardinen längs aufschneiden, Mittelgräte, Kopf und Schwanz entfernen, dann klein schneiden. Mozzarella sehr klein würfeln. Cocktail-Tomate halbieren, Kerne entfernen und sehr klein schneiden. Oliven in kleine Stücke schneiden.

Die Zesten der Zitronenscheibe von der Schale lösen, dabei die Kerne entfernen, und klein schneiden. 1/3 der Zitronenschale in sehr kleine Würfel schneiden. Basilikumblätter und Rosmarinnadeln waschen, trocken schütteln, dann klein schneiden.

Alles in eine Schüssel schütten. Mit dem Gewürzsalz, Pfeffer, Balsamicoessig und Olivenöl vermengen. Die Radicchio-Blätter auf zwei Teller legen und die Masse darauf verteilen. Obenauf den Schafskäse bröseln.