Archiv für die Kategorie ‘leaf-to-root’

Karfiolblatt Suppe

Sonntag, 18. November 2018

Zutaten (4 Portionen):
Blätter und Strunk von 1 grünen Karfiol, 1 l Gemüsebrühe, 2 EL Irma-Imun-Gewürzmischung, Salz

Karfiolblatt Suppe

Zubereitung:
Blätter und Strunk vom grünen Karfiol entfernen, sorgfältig waschen und klein schneiden. Das Gemüse in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe bedecken. Gewürze einrühren. Sanft köcheln lassen, bis der Strunk und die Blattrippen weich sind.

Im Mixeraufsatz einer Küchenmaschine pürieren. Wieder in den Topf schütten und heiß werden lassen. In Schalen servieren. Wer mag, kann einen Klecks Sauerrahm auf die Suppe geben.

Navet-Rüben-Ragout

Freitag, 19. Oktober 2018

Zutaten (2 Portionen):
1 Bund Navet-Rüben mit Blätter, 1 Zwiebel, 3 Tomaten, 3 EL Mangoessig, 1 EL Rohrohrzucker, 3 EL Rapsöl, 1 EL Alles-Liebe-Gewürzmischung, frisch gemahlener Pfeffer, Meersalz

Navet-Rüben-Ragout in der Pfanne

Zubereitung:
Die Blätter vorsichtig von den Rüben trennen. Rüben und Blätter sorgfältig waschen, dabei die schlechten Blätter aussortieren und wegwerfen. Die Rüben in mundgerechte Stücke schneiden. Die Blätter von den Stielen trennen. Die Stiele in ca. 2 cm breite Stücke schneiden und die Blätter in ca. 3 cm breite Streifen. Getrennt beiseite stellen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und würfeln.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Zwiebel hinzufügen und glasig braten. Die Rüben und -stiele mit den Tomaten dazugeben und einige Minuten dünsten lassen. Den Mangoessig und die Gewürze unterrühren. Wieder einige Minuten dünsten lassen. Dann die Blätterstreifen unterheben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Navet-Rüben-Ragout fertig

Rohnen-Ragout

Dienstag, 02. Oktober 2018

Zutaten (2 Portionen):
1 mittelgroße Rohne (rote Bete, rote Rübe) mit Blätter, 1 rote Zwiebel, 2 EL Crème fraîche oder Sauerrahm, 3 EL Rapsöl, mediterranes Gewürzsalz, frisch gemahlener Pfeffer

Rohnen-Ragout in der Pfanne

Zubereitung:
Die Blätter vorsichtig von der Knolle trennen. Knolle und Blätter sorgfältig waschen, dabei die schlechten Blätter aussortieren und wegwerfen. Die Knolle tropfnass in Alufolie wickeln und im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis sie bissfest weich ist. Das dauert je nach Größe ca. 90 Minuten.

In der Zwischenzeit die Blätter von den Stielen trennen. Die Stiele in ca. 2 cm breite Stücke schneiden und die Blätter in ca. 3 cm breite Streifen. Getrennt beiseite stellen. Zwiebel schälen und fein würfeln.

Die weichgebackene Rohnenknolle in der Alufolie etwas auskühlen lassen. Die Alufolie entfernen und dabei den austretenden Saft auffangen. Die Rohne schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Zwiebel hinzufügen und glasig braten. Die Rohnenstiele dazugeben und einige Minuten dünsten lassen. Dann die Blätterstreifen unterheben und zusammenfallen lassen. Den Rohnensaft dazu gießen und etwas dünsten lassen. Die Rohnenwürfel zum Schluss hinzufügen und erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Crème fraîche vollenden.

Rohnen-Ragout fertig