Archiv für die Kategorie ‘mediterran’

Piccoli mit Catalogna

Mittwoch, 14. November 2018

Zutaten (2 Portionen):
200 g Piccoli, 1 kleinen Catalogna, 5 Dattel-Tomaten, 1 Pepperoncino, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 300 ml stückige Tomaten, 1 D Thunfisch natur, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Oregano, Pfeffer aus der Mühle

Piccoli mit Catalogna

Zubereitung:
Piccoli nach Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren und klein schneiden. Tomaten und Pepperoncino waschen. Tomaten klein würfeln und Pepperoncino in dünne Ringe schneiden. Vom Catalogna das untere Ende abschneiden und ggfs. schlechte Blätter entfernen. Catalogna in schmale Streifen schneiden, in ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen. Thunfischdose öffnen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Catalogna hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Alle anderen Zutaten mit den Gewürzen einrühren. Bei kleiner Flamme weiter dünsten lassen, bis der Catalogna bissfest gar ist. Die Sauce mit den fertigen Piccoli servieren.

Fregula mit Catalogna

Mittwoch, 14. November 2018

Zutaten (2 Portionen):
200 g Fregula Sarda, 8 Blätter Catalogna, 2 Fleischtomaten, 10 Salbeiblätter, 1 Pepperoncino, 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 Eier, 2 EL Pinienkerne, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Oregano, Pfeffer aus der Mühle

Fregula mit Catalogna in der Pfanne

Zubereitung:
Rohnen waschen. Die Blätter von den Rohnen abschneiden. Die Stiele von den Blättern trennen. Die Blätter in mundgerechte Stücke schneiden, einige Minuten blanchieren, in ein Sieb schütten und beiseite stellen. Rohnenknollen längs vierteln, dann quer in dünne Scheiben, Stiele in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Von der Rhabarber-Stange die Enden abschneiden, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Rohnen und -stiele mit den Gewürzen hinzufügen und etwas dünsten lassen. Den Rhabarber und die zerdrückten Knoblauchzehen hinzufügen. Das Preiselbeersirup mit etwas Wasser angießen und einrühren. Sobald die Rohnenstücke bissfest gar sind, die blanchierten Blätter, die Pinienkerne und die Fregula unterrühren und alles wieder heiß werden lassen. In Bowles servieren.

Fregula mit Catalogna auf dem Teller

Lachs-Chili-Nudeln-Törtchen

Dienstag, 20. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g gekochte Chili-Nudeln, 75 g Räucherlachs, 5 getrocknete in Öl eingelegte Tomaten, 5 schwarze Oliven, 2 Eier, 100 g Schafskäse, Rosmarin, Oregano, etwas frischen Dill, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Lachs-Chili-Nudeln-Törtchen

Zubereitung:
Räucherlachs, Schafskäse, Oliven und getrocknete Tomaten klein schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel gut mischen. Die Masse auf 6 kleine Auflaufförmchen verteilen und im Ofen bei 180°C ca. 20 backen, bis das Ei gestockt ist. Mit einem Gurken-Sauerrahm-Salat servieren.

Chili-Nudeln mit Pastinaken-Kräuterseitling-Sauce

Freitag, 09. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Chili-Nudeln, 100 g Pastinaken, 100 g Mini-Kräuterseitlinge, 8 cm Porreestange (Lauch), 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 B Crème fraîche, 2 EL Rapsöl, 2 KL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, etwas Rosmarin und Oregano, Pfeffer aus der Mühle, mediterranes Gewürzsalz

Chili-Nudeln mit Pastinaken-Kräuterseitling-Sauce

Zubereitung:
Pastinaken waschen und schälen, dann klein schneiden. Mini-Kräuterseitlinge putzen, teilen und klein schneiden, wenn nötig. Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren und klein schneiden. Porreestange halbieren und waschen, dann in schmale Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebel, Porree und Knoblauch darin glasig dünsten. Pastinaken und Kräuterseitlinge mit den Gewürzen hinzufügen und gar dünsten. Zum Schluss die Crème fraîche einrühren und wieder heiß werden lassen.

In der Zwischenzeit die Chili-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abschütten und auf zwei tiefe Teller verteilen. Die Sauce obenauf verteilen.

Pasta-Töpfchen

Sonntag, 07. Januar 2018

Zutaten (4 Portionen):
100 g gekochte Spiral-Nudeln, 10 Anchovis, 6 schwarze Oliven, 6 Kapernfrüchte, 4 Eiweiß, 1 EL Parmesan-Trüffel-Creme, 1 EL ital. Chili-Paste, etwas mediterranes Gewürzsalz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Pasta-Töpfchen Form

Zubereitung:
Anchovis, Oliven und Kapernfrüchte klein schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel gut mischen. Die Masse auf 4 kleine Auflaufförmchen verteilen und im Ofen bei 180°C ca. 20 backen, bis das Ei gestockt ist. Mit einer Tomaten-Thunfisch-Sauce servieren.

Pasta-Töpfchen Teller

Toskanischer Schwarzkohl mit Oliven und Schafskäse

Dienstag, 12. Dezember 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 kleinen toskanischen Schwarzkohl, 10 schwarze Oliven ohne Kern, 100 Schafskäse, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 5 Tomaten, 1 grüne Spitzpaprika, 2 EL Olivenöl, Rosmarin, Oregano, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer aus der Mühle

Toskanischer Schwarzkohl mit Oliven und Schafskäse

Zubereitung:
Schwarzkohl in Blätter zerlegen, in schmale Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen und klein würfeln. Knoblauch schälen. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und würfeln. Paprika waschen, halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann längs in Streifen und quer Stücke schneiden. Oliven in kleinere Stücke schneiden. Schafskäse klein würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel hinzufügen und glasig braten. Tomaten und Paprika hinzufügen. Knoblauch darüber pressen und ein paar Minuten mit braten. Schwarzkohl hinzufügen und kurz anbraten. Oliven und Gewürze unterrühren und zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Schafskäse unterrühren und etwas anschmelzen lassen.

Kohlrabiblätter-Tomaten-Lachs-Sauce

Mittwoch, 15. November 2017

Zutaten (2 Portionen):
Blätter von 1 Kohlrabi, 1 kleine Ochsenherztomate, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 1 Schalotte, 1 Tasse Tomatenstücke, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer aus der Mühle

Kohlrabiblätter-Tomaten-Lachs-Sauce Zutaten

Zubereitung:
Kohlrabiblätter waschen, trocken schütteln und mit den Stielen klein schneiden. Tomate waschen und klein würfeln. Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Lachsfilet in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte hinzufügen und glasig braten. Tomaten und Kohlrabiblätter hinzufügen. Bei kleiner Hitze 10 Minuten dünsten lassen. Lachsstücke einrühren und einige Minuten weiter garen lassen, bis die Sauce heiß und sämig ist. Mit gekochtem Reis oder Nudeln servieren.

Kohlrabiblätter-Tomaten-Lachs-Sauce

Toskanischer Schwarzkohl mit Lachs, Oliven und Kapern

Samstag, 21. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 kleinen toskanischen Schwarzkohl, 2 gebratene Lachsfilets, 10 schwarze Oliven ohne Kern, 2 EL Kapern, 1 Zwiebel, 5 Tomaten, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer aus der Mühle

Toskanischer Schwarzkohl mit Lachs, Oliven und Kapern

Zubereitung:
Schwarzkohl in Blätter zerlegen, in schmale Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen und klein würfeln. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und würfeln. Oliven in kleinere Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel hinzufügen und glasig braten. Schwarzkohl hinzufügen und kurz anbraten. Tomaten, Oliven und Kapern unterrühren und zugedeckt ca. 10 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Lachsfilets in mundgerechte Stücke teilen. Die Lachsstücke hinzufügen und nochmals ca. 5 Minuten garen lassen. Ev. noch etwas nachwürzen.

Catalogna Ragout mit Spiegeleier

Freitag, 06. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
5 Blätter Catalogna, 8 längliche Cocktail-Tomaten, 3 fermentierte Knoblauchzehen, 4 Eier, 4 EL Olivenöl, etwas getrockneten Rosmarin, Oregano und Thymian, crushed Chili, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Catalogna Ragout mit Spiegeleier

Zubereitung:
Catalogna-Blätter in schmale Streifen schneiden und waschen. Tomaten waschen, längs halbieren, Stielansatz herausschneiden und klein würfeln. Knoblauchzehen schälen und sehr klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Catalogna und Tomaten mit den Gewürzen hinzufügen und dünsten lassen, bis die Stielstücke der Catalogna bissfest sind. Eier über dem Gemüsegemisch aufschlagen, etwas salzen und pfeffern. Crushed Chili darüber streuen. Spiegeleier stocken lassen.

Zucchini-Tomaten-Auflauf

Samstag, 30. September 2017

Zutaten (2 Portionen):
2 kleinere Zucchini, 6 Tomaten, 8 schwarze Oliven, 3 Eier, 1 B Crème fraîche, 150 g geriebenen Käse, 3 EL Olivenöl, etwas getrockneten Rosmarin, Oregano und Thymian, Muskatnuss, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer aus der Mühle

Zucchini-Tomaten-Auflauf

Zubereitung:
Zucchini waschen, trocken reiben, Stiel- und Blütenansatz abschneiden. In 3 mm dünne Scheiben schneiden. Tomaten waschen, Stielansatz keilförmig herausschneiden und ebenfalls in Scheiben schneiden. Oliven in Ringe schneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zucchini und Tomaten mit den Gewürzen hinzufügen und dünsten lassen, bis der größte Teil der Flüssigkeit verdampft ist. In der Zwischenzeit die Eier mit der Crème fraîche verrühren. Etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen.

Das Gemüsegemisch in eine ofenfeste Auflaufform schütten und gleichmäßig darin verteilen. Die Eiercreme darüber schütten, glatt streichen und mit dem Reibkäse bestreuen. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis der Käse etwas gebräunt ist.