Archive for the ‘Hauptspeisen’ Category

Pasta mit mediterranem Fenchelgemüse

Donnerstag, April 2nd, 2020

Zutaten (2 Portionen):
250 g Dinkel-Bandnudel, 1 Fenchelknolle, 3 Anchovis, 1 EL Kapern, 3 EL geriebenen Pecorino, 2 EL Zitronensaft, 200 ml Gemüsebrühe, 1 EL Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, mediterrane Kräutermischung, frisch gemahlenen weißen Pfeffer

Pasta mit mediterranem Fenchelgemüse

Zubereitung:
Grün von der Fenchelknolle abschneiden. Das Fenchelgrün waschen und trocken schütteln. Die Knolle längs vierteln und den Strunk wegschneiden, dann quer in dünne Streifen schneiden schneiden. Iin ein Sieb schütten und waschen. Abtropfen lassen. Anchovis entölen und in schmale Stücke schneiden. Kapern in einem Sieb abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Den Fenchel kurz anbraten lassen. Die Gemüsebrühe und die Anchovis mit den Gewürzen hinzufügen und bei sanfter Hitze bissfest weich köcheln.

Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abgießen und auf zwei Teller verteilen. Crème fraîche, Kapern, Zitronensaft und Pecorino unter die Sauce rühren und über die fertigen Nudeln verteilen.

Doppelt gefüllter Butternut-Kürbis

Dienstag, März 31st, 2020

Zutaten (2 Portionen):
1 kleiner Butternut, 100 g Grünkern, 4 Sardinen in Öl, 5 Blätter Radicchio, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 8 schwarze Oliven ohne Kern, 100 g Feta, etwas Tomatenmark, 2 EL Olivenöl, 1 EL Basilikumöl, mediterrane Gewürz- und Salzmischung, etwas Musakat, frisch gemahlener Pfeffer

Doppelt gefüllter Butternut-Kürbis Fülle

Zubereitung:
Grünkern waschen und in der doppelten Menge Wasser in ca. 20 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit Butternut waschen, längs halbieren und etwas aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Radicchio waschen, trocken schütteln und in schmale Streifen schneiden. Oliven in Ringe schneiden. Eine Hälfte des Feta würfeln, die andere in dünne Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin kurz anbraten. Kürbisfleisch mit etwas Wasser, Radicchio, Tomatenmark, Gewürze hinzufügen und weich dünsten lassen. Fertigen Grünkern mit der Gemüsemischung und den Fetawürfeln vermengen.

Jede Hälfte des Butternut zuerst am Boden mit etwas Fülle bedecken, danach je 2 Sardinen obenauf legen und mit der restlichen Fülle bedecken. Mit den Fetastreifen belegen und mit etwas Basilikumöl beträufeln. In eine ofenfeste Auflaufform setzen, etwas heißes Wasser angießen und im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis der Kürbis bissfest weich ist.

Doppelt gefüllter Butternut-Kürbis auf dem Teller

Süßkartoffel Curry

Dienstag, März 31st, 2020

Zutaten (2 Portionen):
2 kleine Süßkartoffel, 2 festkochende Erdäpfel, 1 rote Spitzpaprika, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4 cm Ingwerwurzel, 3 cm Curcumawurzel, 1 EL grüne Thaipaste, 400 ml Kokosmilch, 2 EL Kokosfett oder Rapsöl

Süßkartoffel Curry

Zubereitung:
Süßkartoffel und Erdäpfel waschen, schälen und in Würfel schneiden. Spitzpaprika waschen, längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann in Quadrate schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel der Länge nach vierteln, dann quer in Streifen schneiden. Knoblauch quer in dünne Scheibchen schneiden. Ingwer schälen und sehr klein würfeln. Curcuma waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Ingwer und Curcuma hinzufügen und etwas anbraten lassen. Knoblauch dazu geben und kurz anbraten lassen. Kartoffel, Erdäpfel, Paprika und Currypaste einrühren und weiter braten.

Mit etwas Wasser ablöschen. Kokosmilch dazu schütten, untermengen. Das Gemüse bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln und Erdäpfel weich sind.

Tipp:
Schalen der Süßkartoffeln und Erdäpfel nicht wegwerfen! Sondern trocken tupfen und in eine ofenfeste flache Form schütten. Mit 1-2 EL Olivenöl, getrockneten Kräutern und Gewürzen nach Belieben sowie Salz und frisch gemahlenem Pfeffer vermischen. Im Backofen zuerst 15 min bei 180°C, danach 15 min bei 150°C backen. Im ausgeschalteten Ofen lassen, bis das Backrohr erkaltet ist.

Bandnudeln mit Winterportulak-Pesto

Mittwoch, März 25th, 2020

Zutaten (2 Portionen):
250 g Bandnudeln, 100 g Winterportulak, 2 EL Zedernkerne, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, etwas geriebenen Pecorino, 1/2 TL grobes Salz

Bandnudeln mit Winterportulak-Pesto

Zubereitung:
Portulak putzen und waschen. In ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Knoblauchzehe schälen, längs halbieren und ggfs. grünen Keim entfernen. Zedernkerne in einer fettfreien Pfanne braun braten (Vorsicht: brennen leicht an!).

Portulak in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine geben, Knoblauch darüber pressen, Öl, Salz und Pecorino hinzufügen und zu einer groben Paste verarbeiten.

Nudeln in etwas gesalzenem Wasser garen, abschütten, auf 2 Teller verteilen und mit dem Portulak-Pesto servieren.

Schwarzer Reis mit Fenchel und Yaconwurzel

Samstag, März 21st, 2020

Zutaten (2 Portionen):
175 g schwarzen Bio-Reis vom Seewinkel, 1 Fenchelknolle, 100 g Yaconwurzel, 1 rote Zwiebel, 5 Cocktail-Tomaten, 125 g Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, etwas Chili-Pulver, Ingwer-Zitronen-Salz, Pfeffer aus der Mühle

Schwarzer Reis mit Fenchel und Yaconwurzel

Zubereitung:
Reis unter fließendem Wasser waschen. Die 2,5 fache Menge Wasser zum Kochen bringen und den Reis darin in 35 Minuten gar köcheln. Cocktail-Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und Hälften halbieren. Zwiebel schälen, längs und quer halbieren, dann in dünne Streifen schneiden. Yaconwurzel schälen, waschen und würfeln.

Finger und Grün von der Fenchelknolle abschneiden. Das Fenchelgrün waschen und trocken schütteln. Die Knolle längs an der schmaleren Seite halbieren und den Strunk wegschneiden. Hälften halbieren und in dünne Streifen, Finger in dünne Scheiben schneiden. Alles in ein Sieb schütten und waschen. Abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig braten. Alle Gemüse mit den Gewürzen hinzufügen und bei sanfter Hitze bissfest weich braten. Zum Schluss die Crème fraîche unterrühren und nochmals erhitzen. Das Gemüse samt Reis auf zwei Teller verteilen und mit dem Fenchelgrün garnieren.

Rösterdäpfel mit Räucherforelle und Preiselbeersauce

Donnerstag, März 5th, 2020

Zutaten (2 Portionen):
1,5 kg festkochende Erdäpfel, 1 Räucherforellenfilet, 1 große Zwiebel, 1 Schalotte, 1 kleinen Bund Schnittlauch, 1/2 Glas Preiselbeersauce, 1 EL Mehl, 1 EL Rapsöl, 3 EL Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Rösterdäpfel mit Räucherforelle in der Pfanne

Zubereitung:
Erdäpfel gründlich waschen und schälen. In in etwa gleich große Stücke schneiden und im Druckkochtopf knapp weich dämpfen. Etwas auskühlen lassen, dann in Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit Zwiebel und Schalotte schälen. Die Zwiebel längs und quer teilen, dann quer in Streifen schneiden. Die Schalotte klein würfeln. Das Räucherforellenfilet in mundgerechte Stücke teilen.

In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelstreifen zum Olivenöl geben und leicht braun braten. Die Erdäpfelscheiben dazugeben, salzen und pfeffern Während des Bratens öfters wenden und weiter braten, bis die Erdäpfel leicht braun sind. Die Räucherforellenstücke unterheben und ein paar Minuten mit braten. Den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch darüber verteilen und untermischen.

Parallel in einer kleineren Stielpfanne das Rapsöl erhitzen und die Schalottenwürfel darin weich dünsten, nicht bräunen. Preiselbeeren mit etwas Wasser unterrühren sowie salzen und pfeffern. Etwas köcheln lassen. Das Mehl in 3 EL kaltem Wasser zu einer sämigen Soße verrühren und zu den Preiselbeeren geben. Sorgfältig einrühren und etwas eindicken lassen.

Rösterdäpfel mit Räucherforelle und Preiselbeersauce auf dem Teller

Kohlsprossen mit Maroni, Lachs und Tomaten

Montag, März 2nd, 2020

Zutaten (2 Portionen):
150 g Kohlsprossen (Rosenkohl), 100 g küchenfertige Maroni, 1 gebratenes Lachsfilet, 8 Cocktail-Tomaten, 3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 125 g Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, Zitronen-Thymian, etwas geriebene Muskatblüte und Chilipulver, Gemüsesalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Kohlsprossen mit Maroni, Lachs und Tomaten in der Pfanne

Zubereitung:
Kohlsprossen putzen, waschen, dann in kochendem, etwas gesalzenem Wasser 5 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, beiseite stellen. Tomaten waschen. Schalotten und Knoblauch schälen. Alle Gemüse klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig braten. Tomaten dazugeben und mitbraten. Kohlsprossen und das kleingewürfelte Lachsfilets vorsichtig unterrühren. Die Maroni in kleinere Stücke teilen, dazu geben. Mit einer Tasse Wasser ablöschen, Gewürze untermischen und ein paar Minuten dünsten lassen. Zum Schluss die Crème fraîche einrühren und wieder heiß werden lassen.

Kohlsprossen mit Maroni, Lachs und Tomaten auf dem Teller

Mediterraner Grünkohl und Yacon-Wurzel

Montag, März 2nd, 2020

Zutaten (2 Portionen):
100 g gekochte Nudeln (nach Belieben), 1 kleinen Bund Grünkohl, 5 cm Yacon-Wurzel, 5 Cocktail-Tomaten. 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll schwarze Oliven ohne Kern, 1 kleine P. stückige Tomaten, 3 EL Olivenöl, etwas Rosmarin, Oregano, Zitronenthymian, Chili-Flocken, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Mediterraner Grünkohl und Yacon-Wurzel

Zubereitung:
Grünkohlblätter von den Stielen zupfen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Yacon-Wurzel schälen und in kleine Würfel schneiden. Cocktail-Tomaten waschen, längs halbieren, Stielansatz herausschneiden und klein schneiden. Oliven in Ringe schneiden.

Olivenöl in eine Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin leicht anbräunen lassen. Grünkohl, Tomaten, Oliven und Yaconwurzel mit den stückigen Tomaten und den Gewürzen hinzufügen und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis der Grünkohl gar ist. Die Nudeln unter das Gemüse mischen und wieder heiß werden lassen.

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Yacon-Wurzel

Montag, März 2nd, 2020

Zutaten (2 Portionen):
100 g handgemachte Buchweizen-Nudeln (Kochzeit 2-3 Minuten), 1 kleinen Bund Grünkohl, 5 cm Yacon-Wurzel, 2 Schalotten, 125 g Crème fraîche, 2 KL Bio-Gemüsebrühepulver, 1 EL scharfes Currypulver, etwas Zitronenthymian, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Yacon-Wurzel

Zubereitung:
Grünkohlblätter von den Stielen zupfen und in schmale Streifen schneiden. Schalotten schälen und klein würfeln. Yacon-Wurzel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Crème fraîche in eine Pfanne geben und mit 200 ml heißem Wasser samt Gemüsebrühepulver verrühren. Grünkohl, Schalotten und Yaconwurzel mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen.

Etwas köcheln lassen, dann die Nudeln unter das Gemüse mischen und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Zum Schluss noch etwas abschmecken.

Risotto mit Rohne und grünem Pfeffer

Montag, März 2nd, 2020

Zutaten (2 Portionen):
1 Tasse weißen Bio-Reis vom Seewinkel, 1 gekochte Rohne, 1 kleine Dose Kokosmilch, 3 KL grüne Pfefferkörner, Ingwer-Zitronenschale-Meersalz, weißer Pfeffer aus der Mühle

Risotto mit Rohne und grünem Pfeffer in der Pfanne

Zubereitung:
Reis unter fließendem Wasser waschen. Die 2,5 fache Menge Wasser zum Kochen bringen und den Reis darin in 35 Minuten gar köcheln. Rohne schälen und in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne die Kokosmilch erhitzen. Den fertigen Reis einrühren und kurz sanft köcheln lassen. Die Rohnenstücke mit den Pfefferkörnern und den Gewürzen sorgfältig unterrühren und wieder heiß werden lassen. Auf zwei Teller verteilen und servieren.

Risotto mit Rohne und grünem Pfeffer auf dem Teller