Reisauflauf mit Mangold und Pistazien

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
100 g schwarzer Reis, 1 kleine Staude Mangold, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Pistazien, 50 g Feta, 1 Ei, 1 Becher Crème fraîche, 2 EL Olivenöl, frischen Thymian, Kräutersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Reisauflauf mit Mangold und Pistazien roh

Zubereitung:
Reis waschen und in der doppelten Menge Wasser bissfest weich kochen. Mangold in Blätter zerlegen und waschen. Stiele und Blätter voneinander trennen. Stiele in Streifen schneiden und Blätter klein hacken.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Pistazien heiß abwaschen und abtropfen lassen. Feta in kleine Würfel schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und klein schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Mangoldstiele einige Minuten mit braten. Pfanne von der Herdplatte ziehen. Reis, Mangoldblätter, Pistazien, Feta und Gewürze untermischen. In eine feuerfeste Auflaufform füllen, dabei etwas festdrücken.

Das Ei mit Crème fraîche und wenig Wasser in einer Schüssel verrühren, salzen und pfeffern. Über den Auflauf schütten. 35 Minuten bei 160°C backen.

Reisauflauf mit Mangold und Pistazien

Gefüllter Apfel

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
1 großer Apfel, 2 EL Walnüsse, 2 EL Sultaninen, 1 EL Orangenzesten, 4 EL geriebene Mandeln, 1 EL Rum, 1 EL Walnussöl, 1 EL Rohrohrzucker, Zimt, Nelken

Gefüllter Apfel roh

Zubereitung:
Apfel waschen und abtrocknen. Oben einen Deckel abschneiden und etwas aushöhlen, dabei das Kernhaus entfernen. Stiel vom Deckel entfernen. Fruchtfleisch vom Deckel und aus dem Inneren sehr klein würfeln. Sultaninen heiß abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Walnüsse grob hacken.

Gefüllter Apfel fertig

Apfelfruchtfleisch mit allen Zutaten in einer Schüssel gründlich vermengen. Den Apfel füllen und in eine eingeölte ofenfeste Form setzen. Bei 150°C ca. 20 Minuten backen. Apfel längs halbieren und auf zwei Desserttellern verteilt servieren.

Gefüllter Apfel au dem Teller

Mediterranes Couscous mit Cocktail-Tomaten und Avocado

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
100 g Instant-Couscous, 10 Cocktail-Tomaten, 1 kleine Avocado, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 6 Kapernfrüchte, 8 schwarze Oliven ohne Kern, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz und Kräutermischung, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Mediterranes Couscous mit Cocktail-Tomaten und Avocado

Zubereitung:
Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wassers übergießen und ausquellen lassen.

Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln und von den grünen Teilen die schlechten Enden abschneiden. Die weißen Teile von den grünen trennen. Die weißen Zwiebelteile quer in dünne Scheiben, die grünen quer in 1 cm Stücke schneiden.

Knoblauch schälen und klein schneiden. Avocado quer halbieren, Kern entfernen, schälen, in kleine Stücke schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Cocktail-Tomaten waschen, längs halbieren, Stielansatz entfernen und halbieren. Kapernfrüchte und Oliven würfelig schneiden.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Weiße Zwiebelteile und Knoblauch glasig braten. Tomaten, Oliven und Kapernfrüchte hinzufügen und kurz anbraten. Gewürze beifügen und etwas dünsten lassen. Den fertigen Couscous mit dem Frühlingszwiebelgrün und Avocado untermischen. Auf zwei Bowls verteilen und servieren.

Gebratener grüner Spargel mit roter Röstzwiebel

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
250 g grüner Spargel, 1 rote Zwiebel, 3 EL Olivenöl, 1 Prise Zucker, 1 EL Sojasauce, mediterrane Gewürzmischung und Kräutersalz, Pfeffer aus der Mühle

Gebratener grüner Spargel mit roter Röstzwiebel

Zubereitung:
Vom Spargel die holzigen Enden abbrechen und waschen. Die Spargelstangen quer in 2 cm breite Stücke schneiden. Köpfe beiseite legen.

Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. In einer Schüssel mit der Gewürzmischung, Salz und Olivenöl mischen. Etwas durchziehen lassen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Spargel hinzufügen, mit einer Prise Zucker bestreuen und braten. Sojasauce einrühren und knapp gar rösten. Kurz vor Ende der Garzeit die Spargelköpfe dazugeben. Auf einen Teller schütten und beiseite stellen.

Wieder etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Zwiebelstreifen hinzufügen und weich braten. Spargel dazugeben und wieder heiß werden lassen. Auf zwei Teller verteilen und servieren.

Couscous mit Süßkartoffel, Avocado und Spargel

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
100 g Instant-Couscous, 100 g Süßkartoffel, 100 g grünen Spargel (ohne Köpfe), 1 kleine Avocado, 1 Stangensellerieherz, 1 rote Zwiebel, 1 EL Damascenerrosenblütenblätter, 2 EL Olivenöl, 2 KL Raz el Hanout, Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer

Couscous mit Süßkartoffel, Avocado und Spargel

Zubereitung:
Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wassers übergießen und ausquellen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und klein würfeln. Spargel und Süßkartoffel waschen und schälen, dann in dünne Scheiben schneiden.

Sellerie waschen, entfädeln und klein würfeln. Avocado quer halbieren, Kern entfernen, schälen, in kleine Stücke schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Zwiebeln glasig braten. Übrige Gemüse hinzufügen und kurz anbraten. Gewürze beifügen und kurz mitrösten. Mit etwas Wasser ablöschen und sanft weich dünsten lassen.

Den fertigen Couscous untermischen. Auf zwei Bowls verteilen und mit Avocadowürfel und Damascenerrosenblütenblätter garniert servieren.

Bandnudeln selbstgemacht

2. Juni 2021

Zutaten (4 Portionen):
500 g Bio-Dinkelvollkornmehl T700, 4 Eier, 2 EL Öl, 1/2 Tasse Wasser

Bandnudeln selbstgemacht

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel schütten, in der Mitte eine Vertiefung drücken. Eier in der Mulde aufschlagen. Mit einer Gabel das Mehl von außen nach innen mit dem Mehl mischen und mit den Händen verkneten.

Wieder in der Mitte eine Mulde eindrücken, Wasser hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine weiter kneten. Öl dazu geben und weiter kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Teig in vier Kugeln teilen und mit einer Nudelmaschine zu Bandnudeln (Stufe 5) verarbeiten.

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz hinzufügen. Nudeln portionsweise in das kochende Wasser geben. Sobald sie obenauf schwimmen, mit einem Schaumlöffel in ein Sieb schütten, kurz abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und mit etwas Butter verrühren.

Gebratener grüner Spargel und Eiszapfen

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
200 g grüner Spargel, 1/2 Bund Eiszapfen, 1/2 gekochte Zitrone, 3 EL Olivenöl, 1 Prise Zucker, mediterranes Kräutersalz, Pfeffer aus der Mühle

Gebratener grüner Spargel und Eiszapfen in der Pfanne

Zubereitung:
Vom Spargel die holzigen Enden abbrechen und waschen. Die Spargelstangen quer in 3 cm breite Stücke schneiden. Köpfe beiseite legen. Eiszapfen ohne Grün waschen und in Viertel schneiden, dann dritteln. Schale der gekochten Zitrone in Streifen schneiden.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Eiszapfen kurz anbraten. Spargel hinzufügen, mit einer Prise Zucker bestreuen und weiter braten. Zitronenstreifen und Gewürze beifügen und kurz mitrösten. Mit wenig Wasser ablöschen und sanft bissfest weich dünsten lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Spargelköpfe dazugeben. Mit schwarzen Reis servieren.

Gebratener grüner Spargel und Eiszapfen

Quinoa mit grünem Spargel und Räucherforelle

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
80 g Quinoa, 200 g grünen Spargel, 1 Räucherforellenfilet, 3 Frühlingszwiebel, 3 EL Olivenöl, 1 Prise Zucker, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Chilipulver

Quinoa mit grünem Spargel und Räucherforelle in der Pfanne

Zubereitung:
Quinoa in ein Sieb schütten und heiß waschen. In der doppelten Menge Wasser in ca. 20 Minuten gar köcheln.

Vom Spargel die holzigen Enden abbrechen und waschen. Die Spargelstangen quer in 2 cm breite Stücke schneiden. Köpfe beiseite legen. Räucherforelle in mundgerechte Stücke teilen.

Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln und die ev. von den grünen Teilen die schlechten Teile abschneiden. Die weißen Teile von den grünen trennen. Die weißen Zwiebelteile längs vierteln, die grünen quer in 1 cm Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die weißen Zwiebelteile und die Spargelstücke mit der Prise Zucker hinzufügen und braten, bis der Spargel bissfest gar ist. Übrige Gewürze unterrühren. Quinoa und Räucherforelle unterheben und kurz mitbraten.

Auf zwei Bowls verteilen, und mit den Spargelköpfen obendrauf servieren.

Quinoa mit grünem Spargel und Räucherforelle

Süßkartoffel-Quiche

2. Juni 2021

Zutaten (2 Portionen):
400 g Süßkartoffeln, 1 kleine Pastinake, 1 rote Spitzpaprika, 2 Handvoll junge Gierschblätter, 1 Handvoll Bärlauchblütenstängel, 1 rote Zwiebel, 2 EL Kürbiskerne, 3 Eier, 100 g geriebenen Käse, 250 g Crème fraîche, 3 EL Rapsöl, 3 EL Olivenöl, Muskatnuss, Kreuzkümmel, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Süßkartoffel-Quiche Boden

Zubereitung:
Süßkartoffel schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Quiche-Form (26 cm) mit Rapsöl einpinseln. Süßkartoffelscheiben überlappend auf den Boden legen. Einige Scheiben halbieren und überlappend an den Rand stellen. Etwas salzen und pfeffern. Im Backofen bei 180°C Heißluft 15 Minuten backen.

Süßkartoffel-Quiche Belag roh

Zwiebel schälen, quer vierteln und in dünne Streifen schneiden. Giersch und Bärlauch waschen, abtropfen lassen und in schmale Streifen schneiden. Von der Pastinake die Enden abschneiden, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika waschen, längs halbieren, Stängel, Kerne und weiße Trennwände entfernen und in dünne Streifen schneiden.

Süßkartoffel-Quiche belegt

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel glasig braten. Übrige Gemüse und Kürbiskerne hinzufügen und mit den Gewürzen sanft gar braten lassen.

Süßkartoffel-Quiche Überguss

Eier mit Crème fraîche, Salz, Pfeffer und Muskatnuss verquirlen. Den Pfanneninhalt über den Süßkartoffelboden verteilen, mit dem Eiergemisch begießen und dem Käse bestreuen. Im Backofen bei 180°C Heißluft weitere 30 Minuten backen, bis die Käsekruste gebräunt ist.

Süßkartoffel-Quiche

Bärlauchblüten-Pesto

18. Mai 2021

Zutaten (2 Portionen):
4 Handvoll Bärlauchblüten, 3 EL Salz, etwas Öl

Bärlauchblüten

Zubereitung:
Bärlauchblüten ungewaschen (!) von den Stängeln in eine Schüssel schneiden. Mit dem Salz und etwas Öl gründlich vermengen.

Dann in ein passendes Glas möglichst „eng“ einschichten. Oberfläche mit Öl bedecken, es darf keine Luft dazukommen. 8 Wochen durchziehen lassen.

Bärlauchblüten-Pesto