Archiv für die Kategorie ‘Eintöpfe’

Pasta-Eintopf mit Kohlsprossen und Tomaten

Donnerstag, 05. Dezember 2019

Zutaten (2 Portionen):
100 g handgemachte Buchweizen-Nudeln (Kochzeit 2-3 Minuten), 150 g Kohlsprossen, 8 Cocktail-Tomaten, 3 Schalotten, 1 große Knoblauchzehe, 125 g Crème fraîche, 2 KL Bio-Gemüsebrühepulver, 1 EL mediterrane Kräutermischung, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Pasta-Eintopf mit Kohlsprossen und Tomaten

Zubereitung:
Kohlsprossen putzen, waschen, längs halbieren, dann in kochendem, etwas gesalzenem Wasser 5 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, dabei das Kochwasser auffangen. Kohlsprossen mit kaltem Wasser abschrecken, beiseite stellen. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und klein schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln.

Die Crème fraîche in einen Topf geben. Das Kochwasser durch ein Haarsieb in den Topf leeren. Beides sorgfältig miteinander vermengen. Kohlsprossen, Tomaten, Schalotten und Knoblauch mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen.

Das Gemüsebrühepulver einrühren. Etwas köcheln lassen, dann die Nudeln unter das Gemüse mischen und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Zum Schluss noch etwas abschmecken.

Catalogna mit Erdäpfel und Oliven

Mittwoch, 06. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 Bund Catalogna, 3 mehligkochende Erdäpfel, 2 EL schwarze Oliven, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL Pinienkerne, 3 EL Olivenöl, mediterrane Gewürzmischung, etwas Chilipulver, Meersalz

Catalogna mit Erdäpfel und Oliven

Zubereitung:
Catalogna waschen, abtropfen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Erdäpfel schälen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Catalogna hinzufügen und kurz mitbraten. Erdäpfel, Oliven und Gewürze untermischen. Mit einem Mug Wasser aufgießen und bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett braun braten. Dabei ständig rühren, damit die Kerne nicht anbrennen. Den Pfanneninhalt auf zwei Teller verteilen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Quitten-Chili

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 große Quitte, 1 grüne Paprika, 2 frische Cayenne-Chili, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 D rote Bohnen, 1 P Tomaten in Stücken, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Sultaninen, 3 EL Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Quitten-Chili

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Gewaschenen Paprika längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann würfelig schneiden. Chilis waschen, trocken tupfen, dann in feine Ringe schneiden.

Quitte waschen, schälen, längs vierteln, das Kernhaus entfernen, dann in kleine Würfel schneiden. Bohnendose öffnen, Bohnen in ein Sieb schütten und abbrausen. Sultaninen mit heißem Wasser waschen, dann abtropfen lassen.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin anlaufen lassen. Knoblauch und Paprika hinzufügen, andünsten lassen. Die Quittenwürfel mit den Chiliringen, den Bohnen und den Gewürzen hinzufügen. Alles einige Minuten köcheln lassen, dann die Sultaninen untermischen. Weiter köcheln, bis die Quittenwürfel weich sind.

Rezeptidee von biokiste.at

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Steinpilzen

Freitag, 04. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
100 g Buchweizen-Nudeln (Kochzeit 2-3 Minuten), 1 kleinen Bund Grünkohl, 50 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 3 EL Cranberries, 125 g Crème fraîche, 2 KL Bio-Gemüsebrühepulver, 1 EL scharfes Currypulver, etwas Zitronenthymian, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Steinpilzen

Zubereitung:
Pilze in 400 ml warmem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen und in schmale Streifen schneiden. Schalotten schälen und klein würfeln. Pilze abseihen und sanft ausdrücken, dabei das Pilzwasser auffangen. Die Pilze in mundgerechte Stücke teilen.

Die Crème fraîche in einen Topf geben. Das Pilzwasser durch ein Haarsieb in den Topf leeren. Beides sorgfältig miteinander vermengen. Steinpilze, Schalotten und Cranberries mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen.

Das Gemüsebrühepulver einrühren. Etwas köcheln lassen, dann die Nudeln unter das Gemüse mischen und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Gelegentlich rühren und zum Schluss noch einmal abschmecken.

Krauteintopf mit roten Bohnen

Montag, 11. Februar 2019

Zutaten (3 Portionen):
1/2 Braunschweiger Krautkopf, 4 lila Karotten, 1 D rote Bohnen, 1 Zwiebel, 1 P Tomatensauce, 1 tiefgekühltes Fischfilet, 3 EL Olivenöl, Harissa, Kreuzkümmel, Oregano, frisch gemahlenen Pfeffer, Salz

Krauteintopf mit roten Bohnen

Zubereitung:
Krauthälfte halbieren, Strunk herausschneiden, dann quer in dünne Streifen schneiden. In ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen. Karotten waschen, Enden abschneiden, der Länge nach halbieren, dann in Scheiben schneiden. Dose öffnen, Bohnen in ein Sieb schütten und mit Wasser abbrausen. Tomatenpackung aufschneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel etwas anbraten. Karotten in den Topf geben und mitbraten. Kraut, Harissa, Kreuzkümmel und Oregano hinzufügen. Einige Minuten weiter braten. Die Tomatensauce und die Bohnen hinzufügen, mit etwas Wasser aufgießen. Sobald die Karotten weich sind das Fischfilet hinzufügen und zerfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Linsen-Grünkohl-Eintopf

Sonntag, 07. Januar 2018

Zutaten (2 Portionen):
100 g braune Bio-Linsen, 1 kleinen Bund Grünkohl, 100 g Pastinaken, 1 gelbe Paprika, 1 Babyananas, 1 D Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 2 EL rote Thai-Currypaste, etwas Kreuzkümmel- und Ingwerpulver, Salz

Linsen-Grünkohl-Eintopf Pfanne

Zubereitung:
Linsen waschen und in 200 ml Wasser kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen. In kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb schütten und sehr kalt abspülen.

Pastinaken schälen, stifteln und 5 Minuten blanchieren. Paprika waschen, halbieren, Stielansatz, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann würfeln. Babyananas schälen und würfeln.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Paprikawürfel hinzufügen und leicht anrösten. Die gekochten Linsen einrühren. Grünkohl und Currypaste unterrühren. Etwas andünsten lassen, dann die Kokosmilch hinzufügen und sorgfältig vermengen. Zum Schluss die Ananasstücke beimengen.

Linsen-Grünkohl-Eintopf Teller

Ragout aus Kräuterseitlingen und Maroni

Freitag, 06. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
150 g Kräuterseitlinge, 100 küchenfertige Maroni, 5 Blätter Catalogna-Grün, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 125 g Crème fraîche, 4 EL Rapsöl, 2 EL gehackte Petersilie, mediterranes Gewürzsalz

Ragout aus Kräuterseitlingen und Maroni

Zubereitung:
Kräuterseitlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Catalogna-Blätter in schmale Streifen schneiden und waschen. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.

In einem Topf das Rapsöl erhitzen. Schalotten hinzufügen und anbraten. Kräuterseitlinge hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Mit Wasser ablöschen. Catalogna und die Maroni hineingeben. Weitere 5 Minuten dünsten lassen.

Kräutersalz und Petersilie zum Ragout geben und mit der Crème fraîche sorgfältig verrühren. Wieder heiß werden lassen und mit Chili-Bandnudeln servieren.

Grüne Bohnen griechisch

Donnerstag, 03. August 2017

Zutaten (2 Portionen):
150 g grüne Brechbohnen, 6 kleinere Strauchtomaten, 8 große schwarze Oliven ohne Kern, 100 g Schafskäse, 1 KL Gemüsebrühe-Pulver, Oregano, Bohnenkraut, Chili-Pulver, Salz, Pfeffer

Grüne Bohnen griechisch

Zubereitung:
Von den Bohnen beide Enden abschneiden, dann in mundgerechte Stücke brechen. In einem Topf 200 ml Wasser zum Kochen bringen, das Gemüsebrühe-Pulver darin auflösen. Die Brechbohnen hinzufügen und 10 Minuten dünsten lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen und die Hälften halbieren. Mit den Gewürzen zu den Brechbohnen geben und weiter dünsten lassen. Die Oliven und den Schafskäse in kleine Stücke schneiden und einrühren. Schafskäse schmelzen lassen, dann servieren.

Rhabarber-Spinat-Gemüse

Dienstag, 11. Juli 2017

Zutaten (für 2 Personen):
2 Stangen Rhabarber, 200 g Baby-Spinat, 3 cm Ingwer-Wurzel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 2 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

Rhabarber-Spinat-Gemüse
im Bild hinten

Zubereitung:
Von den Rhabarber-Stangen die Enden abschneiden, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Ingwerwurzel und Knoblauchzehe schälen und in kleinste Würfel schneiden.

Spinat verlesen, waschen und tropfnass in einer Pfanne mit dem erhitzten Rapsöl zusammenfallen und etwas dünsten lassen.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Ingwer und Knoblauch darin anbraten lassen. Die Rhabarberstücke mit den Gewürzen hinzufügen und weiter dünsten lassen, bis der Rhabarber knapp gar ist. Den Spinat mitsamt der Flüssigkeit hinzufügen und nochmals kurz zusammen dünsten lassen. Ev. vor dem Servieren noch etwas nachwürzen.

Grünkern-Goldrüben-Ragout

Samstag, 03. Juni 2017

Zutaten (2 Portionen):
150 g Grünkern, 3 kleine gekochte und geschälte Goldrüben, 2 grüne Spargelstangen, 2 KL Gemüsesuppen-Pulver, 100 g Schafskäse, 200 ml Tomatensauce, 3 EL Bärlauch-Öl, etwas Salz, Pfeffer, Chilipulver

Grünkern-Goldrüben-Ragout

Zubereitung:
Grünkern in der doppelten Wassermenge mit dem Gemüsesuppen-Pulver in ca. 20 Minuten gar kochen. Von den Spargelstangen die holzigen Stellen entfernen, die Köpfe abschneiden, die Stangen in dünne Scheiben schneiden und waschen. Die Goldrüben und den Schafskäse in kleine Würfel schneiden.

Bärlauch-Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel kurz pfannenrühren, bis er bissfest gar ist. Grünkern, Goldrüben und Tomatensauce mit den Gewürzen hinzufügen und kurz dünsten lassen. Zum Schluss den Schafskäse unterrühren und etwas schmelzen lassen. Auf zwei Teller verteilen und mit den Spargelköpfen garnieren.