Archiv für die Kategorie ‘Eintöpfe’

Linsen-Grünkohl-Eintopf

Sonntag, 07. Januar 2018

Zutaten (2 Portionen):
100 g braune Bio-Linsen, 1 kleinen Bund Grünkohl, 100 g Pastinaken, 1 gelbe Paprika, 1 Babyananas, 1 D Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 2 EL rote Thai-Currypaste, etwas Kreuzkümmel- und Ingwerpulver, Salz

Linsen-Grünkohl-Eintopf Pfanne

Zubereitung:
Linsen waschen und in 200 ml Wasser kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen. In kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb schütten und sehr kalt abspülen.

Pastinaken schälen, stifteln und 5 Minuten blanchieren. Paprika waschen, halbieren, Stielansatz, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann würfeln. Babyananas schälen und würfeln.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Paprikawürfel hinzufügen und leicht anrösten. Die gekochten Linsen einrühren. Grünkohl und Currypaste unterrühren. Etwas andünsten lassen, dann die Kokosmilch hinzufügen und sorgfältig vermengen. Zum Schluss die Ananasstücke beimengen.

Linsen-Grünkohl-Eintopf Teller

Ragout aus Kräuterseitlingen und Maroni

Freitag, 06. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
150 g Kräuterseitlinge, 100 küchenfertige Maroni, 5 Blätter Catalogna-Grün, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 125 g Crème fraîche, 4 EL Rapsöl, 2 EL gehackte Petersilie, mediterranes Gewürzsalz

Ragout aus Kräuterseitlingen und Maroni

Zubereitung:
Kräuterseitlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Catalogna-Blätter in schmale Streifen schneiden und waschen. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.

In einem Topf das Rapsöl erhitzen. Schalotten hinzufügen und anbraten. Kräuterseitlinge hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Mit Wasser ablöschen. Catalogna und die Maroni hineingeben. Weitere 5 Minuten dünsten lassen.

Kräutersalz und Petersilie zum Ragout geben und mit der Crème fraîche sorgfältig verrühren. Wieder heiß werden lassen und mit Chili-Bandnudeln servieren.

Grüne Bohnen griechisch

Donnerstag, 03. August 2017

Zutaten (2 Portionen):
150 g grüne Brechbohnen, 6 kleinere Strauchtomaten, 8 große schwarze Oliven ohne Kern, 100 g Schafskäse, 1 KL Gemüsebrühe-Pulver, Oregano, Bohnenkraut, Chili-Pulver, Salz, Pfeffer

Grüne Bohnen griechisch

Zubereitung:
Von den Bohnen beide Enden abschneiden, dann in mundgerechte Stücke brechen. In einem Topf 200 ml Wasser zum Kochen bringen, das Gemüsebrühe-Pulver darin auflösen. Die Brechbohnen hinzufügen und 10 Minuten dünsten lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen und die Hälften halbieren. Mit den Gewürzen zu den Brechbohnen geben und weiter dünsten lassen. Die Oliven und den Schafskäse in kleine Stücke schneiden und einrühren. Schafskäse schmelzen lassen, dann servieren.

Rhabarber-Spinat-Gemüse

Dienstag, 11. Juli 2017

Zutaten (für 2 Personen):
2 Stangen Rhabarber, 200 g Baby-Spinat, 3 cm Ingwer-Wurzel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 2 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

Rhabarber-Spinat-Gemüse
im Bild hinten

Zubereitung:
Von den Rhabarber-Stangen die Enden abschneiden, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Ingwerwurzel und Knoblauchzehe schälen und in kleinste Würfel schneiden.

Spinat verlesen, waschen und tropfnass in einer Pfanne mit dem erhitzten Rapsöl zusammenfallen und etwas dünsten lassen.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Ingwer und Knoblauch darin anbraten lassen. Die Rhabarberstücke mit den Gewürzen hinzufügen und weiter dünsten lassen, bis der Rhabarber knapp gar ist. Den Spinat mitsamt der Flüssigkeit hinzufügen und nochmals kurz zusammen dünsten lassen. Ev. vor dem Servieren noch etwas nachwürzen.

Grünkern-Goldrüben-Ragout

Samstag, 03. Juni 2017

Zutaten (2 Portionen):
150 g Grünkern, 3 kleine gekochte und geschälte Goldrüben, 2 grüne Spargelstangen, 2 KL Gemüsesuppen-Pulver, 100 g Schafskäse, 200 ml Tomatensauce, 3 EL Bärlauch-Öl, etwas Salz, Pfeffer, Chilipulver

Grünkern-Goldrüben-Ragout

Zubereitung:
Grünkern in der doppelten Wassermenge mit dem Gemüsesuppen-Pulver in ca. 20 Minuten gar kochen. Von den Spargelstangen die holzigen Stellen entfernen, die Köpfe abschneiden, die Stangen in dünne Scheiben schneiden und waschen. Die Goldrüben und den Schafskäse in kleine Würfel schneiden.

Bärlauch-Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel kurz pfannenrühren, bis er bissfest gar ist. Grünkern, Goldrüben und Tomatensauce mit den Gewürzen hinzufügen und kurz dünsten lassen. Zum Schluss den Schafskäse unterrühren und etwas schmelzen lassen. Auf zwei Teller verteilen und mit den Spargelköpfen garnieren.

Gelbe Linsen orientalisch

Samstag, 04. Februar 2017

Zutaten (2 Portionen):
100 g gelbe Linsen, 80 g Schafskäse, je 4 große schwarze und grüne Oliven ohne Kern, 3 große Tomaten, 1 EL Zitronensaft, 1 Tasse Tomatenmus, 2 KL Harissa, Curcuma, Kreuzkümmel, Sumach, Chilipulver nach Geschmack, 1 Prise Zucker

Gelbe Linsen orientalisch im Topf

Zubereitung:
Linsen waschen und in der doppelten Menge Wasser 10 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Schafskäse, Tomaten und Oliven klein würfeln. Die gekochten Linsen mit allen Zutaten sorgfältig vermengen und etwas einkochen lassen. Nach Geschmack nachwürzen.

Gelbe Linsen orientalisch

Ragout aus grünem Spargel, Austernpilzen und jungem Knoblauch

Dienstag, 14. Juni 2016

Zutaten (2 Portionen):
300 g grüne Spargelstangen, 150 g Austernpilze, 2 junge Knoblauchstangen, 3 Schalotte, 2 EL Rapsöl, 2 EL Pilz-Sojasauce, frisch gemahlenen Pfeffer

Ragout aus grünem Spargel, Austernpilzen und jungem Knoblauch

Zubereitung:
Spargel waschen, die holzigen Stellen wegschneiden. Quer in dünne Scheiben schneiden und in ein Sieb geben. Die Köpfe längs halbieren und getrennt in ein zweites Sieb geben. Schalotten schälen und der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Von den Knoblauchstangen die Wurzelenden abschneiden, waschen und quer in Scheiben schneiden.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Spargel und Austernpilze hinzufügen. Pfeffer darüber mahlen. Mit der Sojasauce beträufeln und gar dünsten lassen. Wenn nötig etwas Wasser hinzufügen.

Rote-Quinoa-Bohnen-Eintopf

Freitag, 05. Februar 2016

Zutaten (für 2 Portionen):
125 g rote Quinoa, 1 Dose Chili-Bohnen, 3 Karotten (Möhren), 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Rapsöl, 1 TL Harissa, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, Algensalz

Rote-Quinoa-Bohnen-Eintopf

Zubereitung:
Quinoa in ein Sieb schütten, mit heißem Wasser waschen. In 250 ml Wasser mit etwas Salz 20 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel längs halbieren, dann klein würfeln. Von den Karotten die Enden abschneiden, dann schälen und stifteln.

Öl in eine Pfanne schütten und erhitzen. Zwiebel darin glasig braten. Knoblauch darüber pressen und die Karottenstifte hinzufügen. Etwas andünsten lassen. Chili-Bohnen und die Gewürze hinzufügen. Bei kleiner Flamme dünsten, bis die Karotten knapp gar sind. Gelegentlich umrühren, damit die Bohnen sich nicht anlegen.

Das Gemüsegemisch zur fertigen Quinoa schütten. Sorgfältig umrühren und servieren.

Fischeintopf mit Kraut und Chili-Bohnen

Sonntag, 27. Dezember 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1/2 Weißkrautkopf, 2 Erdäpfel (Kartoffeln), 1 große Knoblauchzehe, 50 g gemischte tiefgekühlte Meeresfrüchte, 100 g Kabeljau-Filet, 1 P. Tomatenstücke, 1 Dose Chili-Bohnen, 1 EL Rapsöl, 3 EL Harissa, Meersalz

Fischeintopf mit Kraut und Chili-Bohnen

Zubereitung:
Weißkraut in kleine Stücke schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Zum Abtropfen beiseite stellen. Erdäpfel schälen, waschen, klein würfeln. Knoblauch schälen, Enden abschneiden und Keim entfernen.

Tiefgekühlte Meeresfrüchte in ein Sieb schütten, antauen lassen, dann mit kaltem Wasser abbrausen. Fischfilet waschen, trocken tupfen, dann in größere Würfel schneiden.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Weißkraut und Erdäpfelwürfel darin anbraten. Knoblauch darüber pressen. Mit dem Tomatensaft mit Stücken aufgießen, würzen. Ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel gar sind. Meeresfrüchte und Fischstücke vorsichtig unterrühren. Einige Minuten weiter köcheln lassen, bis die Fischstücke gar sind. Eintopf vom Feuer nehmen und sofort servieren.

Saure Rüben

Samstag, 24. Januar 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g eingelegte milchsaure Rüben, 1 großen mehligen Erdäpfel (Kartoffel), 1 großen Apfel, 1 große Zwiebel, 100 g Schinkenspeck,125 ml Weißwein, 2 EL Crème fraîche, 1 EL Olivenöl, 1 TL Zucker, 2 TL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

Saure Rüben

Zubereitung:
Erdäpfel und Zwiebel schälen, Apfel waschen. Zwiebel klein würfeln, Erdäpfel und Apfel in Stifte schneiden. Den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in eine Pfanne erhitzen. Speck und Zwiebel darin kurz anrösten, dann die Erdäpfel- und Apfelstücke hinzufügen und mitrösten. Den Zucker darüberstreuen und nochmals kurz rösten, aber nicht Farbe nehmen lassen.

Die Rüben mit dem Saft, Wein und die Gewürze untermengen. Dünsten lassen, bis die Erdäpfel bissfest gar sind. Zum Schluss die Crème fraîche hinzufügen.