Archiv für die Kategorie ‘Nudel-Gerichte’

Pasta-Eintopf mit Kohlsprossen und Tomaten

Donnerstag, 05. Dezember 2019

Zutaten (2 Portionen):
100 g handgemachte Buchweizen-Nudeln (Kochzeit 2-3 Minuten), 150 g Kohlsprossen, 8 Cocktail-Tomaten, 3 Schalotten, 1 große Knoblauchzehe, 125 g Crème fraîche, 2 KL Bio-Gemüsebrühepulver, 1 EL mediterrane Kräutermischung, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Pasta-Eintopf mit Kohlsprossen und Tomaten

Zubereitung:
Kohlsprossen putzen, waschen, längs halbieren, dann in kochendem, etwas gesalzenem Wasser 5 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, dabei das Kochwasser auffangen. Kohlsprossen mit kaltem Wasser abschrecken, beiseite stellen. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und klein schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln.

Die Crème fraîche in einen Topf geben. Das Kochwasser durch ein Haarsieb in den Topf leeren. Beides sorgfältig miteinander vermengen. Kohlsprossen, Tomaten, Schalotten und Knoblauch mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen.

Das Gemüsebrühepulver einrühren. Etwas köcheln lassen, dann die Nudeln unter das Gemüse mischen und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Zum Schluss noch etwas abschmecken.

Fregola mit Chinakohl und Cranberries

Dienstag, 05. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
80 g Fregola sarda, 1 kleinen Chinakohl, 2 EL Cranberries, 1 Handvoll Cocktail-Tomaten, 1 grüne Paprika, 1 rote Chili-Schote, 8 Anchovis, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL Tomatenmark, 4 EL Olivenöl, mediterrane Gewürzmischung, Meersalz

Fregola mit Chinakohl und Cranberries

Zubereitung:
Den Strunk des Chinakohls wegschneiden, dann in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen in ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen. Cranberries in ein Sieb geben und kurz mit heißem Wasser abbrausen. Cocktail-Tomaten waschen und vierteln.

Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel längs halbieren und würfeln. Knoblauch klein schneiden. Paprika waschen, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann in schmale Stücke schneiden. Chili-Schote waschen und in dünne Ringe schneiden. Anchovis entölen und quer in Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Fregola hinzufügen und kurz mit braten. Tomaten dazuschütten und anbraten lassen. Anchovis, Paprika, Chili und den Chinakohl mit dem Tomatenmark, den Cranberries, etwas Wasser und den Gewürzen ergänzen. Alles sorgfältig miteinander vermengen.

Bei kleiner Hitze weiter garen lassen, bis die Fregola bissfest weich sind. Gelegentlich umrühren, damit die Fregola sich nicht anlegen. Ev. noch etwas Wasser hinzufügen.

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen, Maroni und Buchweizennudeln

Sonntag, 03. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 Stängel Zierkohl, 200 g Kräuterseitlinge, 100 g küchenfertige Maroni, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 100 g Buchweizennudeln, 100 g Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, Zitronen-Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen und Maroni in der Pfanne

Zubereitung:
Vom Zierkohl die Blätter abzupfen. Das Röschen oben als Ganzes vom Stiel brechen und beiseite legen. Blätter waschen und etwas trocken schütteln, dann die größeren Blätter in Streifen schneiden. Kräuterseitlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Maroni grob hacken.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Schalotten und Knoblauch hinzufügen und glasig braten. Kräuterseitlinge hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Mit Wasser ablöschen. Zierkohl und die Maroni mit den Gewürzen dazugeben. Weiter dünsten lassen, bis der Zierkohl weich ist.

Die Buchweizennudeln in kochendes Wasser schütten und laut Packungsanleitung garen und abschütten. Crème fraîche sorgfältig mit dem Pfanneninhalt verrühren. Zitronensaft darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den fertigen Nudeln auf Teller anrichten und mit den Zierkohlröschen dekorieren.

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen und Maroni

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Steinpilzen

Freitag, 04. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
100 g Buchweizen-Nudeln (Kochzeit 2-3 Minuten), 1 kleinen Bund Grünkohl, 50 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 3 EL Cranberries, 125 g Crème fraîche, 2 KL Bio-Gemüsebrühepulver, 1 EL scharfes Currypulver, etwas Zitronenthymian, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Steinpilzen

Zubereitung:
Pilze in 400 ml warmem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen und in schmale Streifen schneiden. Schalotten schälen und klein würfeln. Pilze abseihen und sanft ausdrücken, dabei das Pilzwasser auffangen. Die Pilze in mundgerechte Stücke teilen.

Die Crème fraîche in einen Topf geben. Das Pilzwasser durch ein Haarsieb in den Topf leeren. Beides sorgfältig miteinander vermengen. Steinpilze, Schalotten und Cranberries mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen.

Das Gemüsebrühepulver einrühren. Etwas köcheln lassen, dann die Nudeln unter das Gemüse mischen und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Gelegentlich rühren und zum Schluss noch einmal abschmecken.

Rote-Linsen-Nudeln-Lachs-Auflauf

Montag, 30. September 2019

Zutaten (2 Portionen):
120 g gebratenes Lachsfilet ohne Haut, 100 g gekochte Rote-Linsen-Nudeln, 1 größere Tomate, mediterrane Gewürzmischung, Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Rote-Linsen-Nudeln-Lachs-Auflauf

Zubereitung:
Tomate waschen, längs halbieren, Stielansatz entfernen, dann in kleine Stücke schneiden.

Lachsfilet und Rote-Linsen-Nudeln mit den Tomatenstücken und den Gewürzen vermischen. Die Masse auf 4 Auflauf-Förmchen verteilen.

Im Ofen bei 160°C ca. 20 Minuten backen, bis die Masse gebräunt ist. Je 2 Törtchen auf einen Teller stürzen und mit Creme-Joghurt servieren.

Kirchererbsen-Nudeln-Töpfchen orientalisch

Montag, 11. März 2019

Zutaten (6 Töpfchen):
100 g gekochte Kichererbsennudeln, 2 lila Karotten, 5 getrocknete Tomaten, 5 Datteln ohne Kern, 5 schwarze Oliven, 2 Eier, 100 g Schafskäse, 125 g Schafsmilch-Joghurt, 1 EL Limonenöl, Harissa, Sumak, Kreuzkümmel, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Kirchererbsen-Nudeln-Töpfchen orientalisch

Zubereitung:
Die getrockneten Tomaten in warmes Wasser legen und etwas einweichen lassen, dann ausdrücken. Außer den Nudeln alles klein schneiden und in einer Schüssel mit den Eiern, Harissa, Salz und Pfeffer gut mischen.

Die Masse auf 6 kleine Auflaufförmchen verteilen und im Ofen bei 180°C ca. 20 backen, bis das Ei gestockt ist. In der Zwischenzeit den Joghurt mit dem Limonenöl, Sumak, Kreuzkümmel sowie Salz und Pfeffer verrühren und zu den fertigen Törtchen servieren.

Piccoli mit Catalogna

Mittwoch, 14. November 2018

Zutaten (2 Portionen):
200 g Piccoli, 1 kleinen Catalogna, 5 Dattel-Tomaten, 1 Pepperoncino, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 300 ml stückige Tomaten, 1 D Thunfisch natur, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Oregano, Pfeffer aus der Mühle

Piccoli mit Catalogna

Zubereitung:
Piccoli nach Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren und klein schneiden. Tomaten und Pepperoncino waschen. Tomaten klein würfeln und Pepperoncino in dünne Ringe schneiden. Vom Catalogna das untere Ende abschneiden und ggfs. schlechte Blätter entfernen. Catalogna in schmale Streifen schneiden, in ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen. Thunfischdose öffnen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Catalogna hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Alle anderen Zutaten mit den Gewürzen einrühren. Bei kleiner Flamme weiter dünsten lassen, bis der Catalogna bissfest gar ist. Die Sauce mit den fertigen Piccoli servieren.

Fregola mit Catalogna

Mittwoch, 14. November 2018

Zutaten (2 Portionen):
200 g Fregola Sarda, 8 Blätter Catalogna, 2 Fleischtomaten, 10 Salbeiblätter, 1 Pepperoncino, 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 Eier, 2 EL Pinienkerne, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Oregano, Pfeffer aus der Mühle

Fregola mit Catalogna in der Pfanne

Zubereitung:
Catalogna waschen, abtropfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Pepperoncino in schmale Ringe schneiden. Salbeiblätter waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig braten. Fregola dazuschütten und kurz mitbraten. Das übrige Gemüse, Salbei und Gewürze untermischen. Etwas Wasser hinzufügen und bei kleiner Flamme ca. 15 Minuten dünsten. Nach der Hälfte der Garzeit die Eier über der Pfanne aufschlagen und stocken lassen.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne unter Rühren in einer Pfanne ohne Fett braun braten. Den Pfanneninhalt auf zwei Teller verteilen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Fregola mit Catalogna auf dem Teller

Fregola-Austernpilz-Bowl

Donnerstag, 26. Juli 2018

Zutaten (2 Portionen):
100 g Fregula Sarda, 150 g Austernpilze, 1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 10 Salbeiblätter, 2 EL Rapsöl, mediterranes Salz, Pfeffer aus der Mühle

Fregola-Austernpilz-Bowl

Zubereitung:
Wasser in einer Pfanne zum Kochen bringen, salzen, und die Fregula bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Danach abschütten, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen.

Austernpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und würfeln. Salbeiblätter waschen, trocken tupfen, dann in schmale Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig braten, dann die Austernpilze mit den Salbeiblättern und Gewürzen hinzufügen und etwas dünsten lassen. Sobald die Pilze weich sind, die Fregula unterrühren und alles wieder heiß werden lassen. In Bowles servieren.

Fregola mit Rohnen und Rhabarber

Samstag, 09. Juni 2018

Zutaten (2 Portionen):
100 g Fregola Sarda, 1 Bund Rohnen (rote Rübe, alte Sorte mit Blätter), 1 Stange Rhabarber, 3 Knoblauchzehen fermentiert, 2 EL Pinienkerne, 1 EL Preiselbeersirup, 2 EL Rapsöl, etwas karibische Gewürzmischung, Salz

Fregola mit Rohnen und Rhabarber Pfanne

Zubereitung:
Wasser in einer Pfanne zum Kochen bringen, salzen, und die Fregola bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Danach abschütten, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen.

Rohnen waschen. Die Blätter von den Rohnen abschneiden. Die Stiele von den Blättern trennen. Die Blätter in mundgerechte Stücke schneiden, einige Minuten blanchieren, in ein Sieb schütten und beiseite stellen. Rohnenknollen längs vierteln, dann quer in dünne Scheiben, Stiele in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Von der Rhabarber-Stange die Enden abschneiden, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Rohnen und -stiele mit den Gewürzen hinzufügen und etwas dünsten lassen. Den Rhabarber und die zerdrückten Knoblauchzehen hinzufügen. Das Preiselbeersirup mit etwas Wasser angießen und einrühren. Sobald die Rohnenstücke bissfest gar sind, die blanchierten Blätter, die Pinienkerne und die Fregola unterrühren und alles wieder heiß werden lassen. In Bowles servieren.

Fregola mit Rohnen und Rhabarber Bowle