Mit ‘Apfel’ getaggte Artikel

Rotkraut-Grünkohl-Gratin mit Couscous-Nockerln

Dienstag, 02. Januar 2018

Zutaten (2 Portionen):
Für das Gratin: 1 kleines Blaukraut, 1 kleinen Bund Grünkohl, 100 g gekochte Maroni, 1 säuerlicher Apfel, 5 cm Porree-Stange (Lauch), 2 EL Rapsöl, 1 EL Mango-Essig, 1 B Crème fraîche, 200 g Frischkäse mit Kren, 125 ml Milch, 1 TL Nelkenpulver, 2 TL Muskatnuss, 1/2 TL Chilipulver, Salz, Pfeffer

Für die Couscous-Nockerln: 100 g Instant-Couscous, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Ei

Rotkraut-Grünkohl-Gratin mit Couscous-Nockerln Pfanne

Zubereitung:
Grünkohlblätter von den Stielen zupfen. In kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren. In ein Sieb schütten und sehr kalt abspülen. Vom Rotkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Die Porree-Stange in dünne Ringe schneiden und sorgfältig waschen. Den Apfel entkernen und schälen, dann in kleine Stücke schneiden.

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, vom Feuer nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. Ei zum Couscous geben und sorgfältig unterrühren.

Rapsöl in der Pfanne erhitzen. Die Porreeringe hinzufügen und braten, bis sie glasig sind. Grünkohl, Rotkraut und die Apfelstücke in die Pfanne geben. Das Gemüse ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Rotkraut bissfest ist. Mit dem Mango-Essig, Nelkenpulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Crème fraîche, Frischkäse, Milch, Muskat, Chilipulver zu einer cremigen Sauce verrühren. Aus der Couscous-Masse Nockerln formen.

Das Gemüse in eine feuerfeste Form schütten und gleichmäßig verteilen. Die Sauce darüber verteilen, dann die Couscous-Nockerln und die Maroni darauf setzen. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis die Nockerln knusprig braun sind.

Rotkraut-Grünkohl-Gratin mit Couscous-Nockerln Form

Quitten-Süßkartoffel-Suppe

Dienstag, 31. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 Apfelquitte, 200 g Süßkartoffeln, 1 kleineres Stück Selleriewurzel, 1 Apfel, 1 EL Crème fraîche, 2 KL Gemüsebrühepulver, 1 EL Karibische Gewürzmischung, etwas Piment, Pfeffer aus der Mühle

Quitten-Süßkartoffel-Suppe

Zubereitung:
Quitte, Süßkartoffeln, Sellerie und Apfel schälen. Apfel und Quitte vom Kernhaus befreien. Alles in kleinere Stücke schneiden, in den Dämpfeinsatz eines Druckkochtopfs füllen und 18 Minuten garen lassen.

Das weiche Obst-Gemüse-Gemisch mit den übrigen Zutaten außer Crème fraîche und einen Teil des Kochwassers im Mixer einer Küchenmaschine pürieren. Mit einem Klecks Crème fraîche verziert servieren.

Rettich-Radieschen-Apfel-Salat

Donnerstag, 28. April 2016

Zutaten:
1 kleinen schwarzen Rettich, 1 kleinen roten Apfel, 4 Radieschen, 200 g griechisches Schafsmilch-Joghurt, 1 KL Dattelessig, 1 TL Zatar, etwas Salz

Rettich-Radieschen-Apfel-Salat

Zubereitung:
Rettich schälen, waschen und abtropfen lassen. Von den Radieschen die Wurzelenden und das Grüne wegschneiden. Apfel waschen und das Kernhaus entfernen. Rettich, Radieschen und Apfel grob raffeln. Von den Radieschenteilen eine kleine Menge zurückbehalten.

Alles andere in eine Schüssel schütten, mit dem Joghurt, dem Essig und den Gewürzen sorgfältig vermengen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen und mit den zurückbehaltenen Radieschen garniert servieren.

Pak Choi Salat mit Apfel und Radieschen

Samstag, 24. Oktober 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Pak Choi, 1 Karotte, 1 Apfel, 1/2 Bund Radieschen, 1 Schalotte, 4 EL Orangensaft, 3 EL Olivenöl, 2 EL Passionsfrucht-Essig, 1 KL Senf

Pak Choi Salat mit Apfel und Radieschen

Zubereitung:
Apfel und Gemüse waschen. Pak Choi in schmale Streifen schneiden. Karotte schälen, mit dem Sparschäler in Streifen schneiden und in mundgerechte Stücke teilen. Apfel vom Kernhaus befreien, in Spalten und dann in dünne Scheiben schneiden.

Von den Radieschen die Wurzel und das Grüne entfernen, achteln und in schmale Streifen schneiden. Schalotte schälen, längs halbieren und klein würfeln. Alles Geschnittene in eine Schüssel schütten.

Aus dem Orangensaft, Olivenöl, Essig und dem Senf eine sämige Marinade rühren, über die Mischung schütten und sorgfältig unterrühren. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Apfel Salat

Sonntag, 26. April 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
2 mittlere knackige Äpfel, 1/2 Zitrone, 2 Schoko-Minzeblättchen, 1 Handvoll Zitronenmelisseblättchen, 1 EL Rohrohrzucker, 5 EL Granatapfelsaft vegan

Apfel Salat

Zubereitung:
Äpfel waschen, Kernhaus entfernen, in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke in eine passende Schüssel schütten. Zitrone auspressen und den Saft mit den Äpfeln vermischen.

Minze- und Zitronenmelisseblättchen waschen, trocken tupfen, dann in schmale Streifen schneiden. Mit dem Zucker und dem Granatapfelsaft zu den Apfelstücken geben und alles sorgfältig vermischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Saure Rüben

Samstag, 24. Januar 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g eingelegte milchsaure Rüben, 1 großen mehligen Erdäpfel (Kartoffel), 1 großen Apfel, 1 große Zwiebel, 100 g Schinkenspeck,125 ml Weißwein, 2 EL Crème fraîche, 1 EL Olivenöl, 1 TL Zucker, 2 TL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

Saure Rüben

Zubereitung:
Erdäpfel und Zwiebel schälen, Apfel waschen. Zwiebel klein würfeln, Erdäpfel und Apfel in Stifte schneiden. Den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in eine Pfanne erhitzen. Speck und Zwiebel darin kurz anrösten, dann die Erdäpfel- und Apfelstücke hinzufügen und mitrösten. Den Zucker darüberstreuen und nochmals kurz rösten, aber nicht Farbe nehmen lassen.

Die Rüben mit dem Saft, Wein und die Gewürze untermengen. Dünsten lassen, bis die Erdäpfel bissfest gar sind. Zum Schluss die Crème fraîche hinzufügen.

Herbstlicher Obstsalat

Freitag, 05. Dezember 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
2 Äpfel, 2 EL Cranberries, 1 EL Pistazienkerne, 1 EL Zitronensaft, 125 ml Rotwein, etwas Süßwein, 1 KL Rohrohrzucker, etwas Zimt und Nelkenpulver, 1 Prise Piment

Herbstlicher Obstsalat

Zubereitung:
Rot- und Süßwein mit dem Zucker und den Gewürzen zum Kochen bringen. 15 Minuten bei kleiner Flamme köcheln, dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Äpfel waschen, das Kernhaus entfernen, in kleine Stücke schneiden. In eine Schüssel schütten und sofort mit dem Zitronensaft vermischen, damit die Apfelstücke nicht braun werden. Cranberries und Pistazienkerne unterrühren. Mit dem Weinsud übergießen. Etwas durchziehen lassen.

Karotten-Apfel-Mini-Muffins

Sonntag, 03. August 2014

Zutaten (für 24 Mini-Muffins):
150 g Weizenvollkornmehl, 100 g 10-Korn-Mehl, ca. 130 g Karotten (Möhren), 1 kleiner Apfel, 3 TL Backpulver, 200 g Joghurt, 80 g Rohrohrzucker, 2 Eier, 80 ml Rapsöl, Salz, 1 EL Zitronensaft, Zuckerstreusel

Karotten-Apfel-Mini-Muffins

Zubereitung:
Die Vertiefungen der Mini-Muffinform mit ein wenig Öl ausstreichen. Die Form ca. eine halbe Stunde vor der Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Karotten schälen und fein reiben. Apfel schälen und fein reiben. Karotten und Apfel mit dem Zitronensaft in einer Schüssel vermischen. Mehlsorten mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen.

Eier mit dem Rohrohrzucker mit Hilfe einer Küchenmaschine schaumig rühren. Öl und Joghurt untermischen. Mehlmischung zügig unterrühren. Zum Schluss die Apfel-Karotten-Mischung sorgfältig unterheben.

Die Masse gleichmäßig auf die 24 Vertiefungen der Muffin-Form verteilen und mit Zuckerstreusel bestreuen. Im Heißluftherd bei 160° C 25 bis 30 Minuten backen. Die fertigen Muffins in der Form auskühlen lassen, aus der Form nehmen und genießen.

Schwarzwurzeln-Apfel-Curry

Montag, 06. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Schwarzwurzeln, 2 kleine säuerliche Äpfel, 1 kleine Zwiebel, 1 kleine rote Chilischote (frisch oder getrocknet), 2 cm Ingwerwurzel, 2 Knoblauchzehen, 160 ml Kokosmilch, 3 EL Rapsöl, 1 EL schwarze Senfsamen, 1 EL Zimt, je 1 TL Kreuzkümmel, Curcuma, Nelkenpulver, Koriander, Piment und Bockshornklee, Salz

Schwarzwurzeln-Apfel-Curry

Zubereitung:
Ingwerwurzel und Knoblauch schälen, dann klein würfeln. Zwiebel schälen, halbieren, klein würfeln. Die frische Chili in dünne Ringe schneiden.

Schwarzwurzeln schälen, quer in scheinen schneiden und sofort in Wasser mit etwas Zitronensaft schütten, damit sie sich nicht braun verfärben.

Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen. Die Viertel noch einmal der Länge nach halbieren und dann quer in kleinere Stücke schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Ingwerwurzel, Knoblauch und Zwiebel zum Öl geben und einige Minuten braten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Die Schwarzwurzeln mitsamt den Chiliringen einrühren und andünsten lassen. Mit etwas Wasser aufgießen, die Gewürze ohne Salz hinzufügen. Etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Die Apfelstücke hinzufügen, ev. noch etwas angießen und weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Schwarzwurzeln gar sind. Die Kokosmilch einrühren, salzen und ev. noch etwas von den obigen Gewürzen hinzufügen. Das Gemüsegemisch wieder heiß werden lassen. Mit gelbem Duftreis und Chili-Mango-Chutney servieren.

Knollenpüree

Sonntag, 17. März 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Knollensellerie, 1 schwarzen Rettich, 1 Erdapfel, 1 großen säuerlichen Apfel, 1 kleine rote Zwiebel, 1 EL Rapsöl, 1 EL Mango-Essig, 500 ml Gemüsesuppe, 1 TL Asian Fire, Salz, 1 EL Crème fraîche

Knollenpüree

Zubereitung:
Alle Gemüse schälen und klein würfeln. Den Apfel ebenfalls schälen, das Kernhaus entfernen und in dünne Spalten schneiden.

In einem Topf das Rapsöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Apfelspalten hinzufügen und andünsten lassen. Danach die übrigen Gemüsewürfel mit der Gemüsesuppe dazugeben und köcheln lassen, bis die meiste Flüssigkeit eingekocht und das Gemüse gar ist.

Mit einem Pürierstab pürieren, mit den Gewürzen, der Crème fraîche und dem Mango-Essig abschmecken und sofort servieren.