Archiv für die Kategorie ‘Couscous- und Bulgur-Gerichte’

Orientalisch gefüllter Butternut

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Zutaten (für 4 Portionen):
1 Butternut-Kürbis, 100 g Instant-Couscous, 2 violette Karotten (Möhren), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 150 g Schafskäse, 4 große Datteln, 1 TL körnige Gemüsebrühe, 4 EL Orangensaft, 2 EL Olivenöl, 1 EL Pistazienöl, 1 EL Sonnenkuss-Gewürzmischung, Chili, Pfeffer, Fleur de Sel

Orientalisch gefüllter Butternut vor dem Backen

Zubereitung:
Butternut waschen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Mit Hilfe eines Kugelausstechers die Butternuthälften etwas aushöhlen. Fruchtfleisch klein schneiden. Couscous in der doppelten Menge Gemüsebrühe in ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

Karotten waschen, schlechte Teile abschneiden, der Länge nach vierteln, dann quer in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel klein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln hinzufügen und leicht anbraten. Karotten- und Kürbisstücke hinzufügen, den Knoblauch darüber pressen, mit dem Orangensaft ablöschen. Gewürze einrühren und sanft weiter dünsten lassen, bis die Karotten knapp sind.

In der Zwischenzeit die Datteln entkernen und in kleine Stücke schneiden. Schafskäse klein würfeln. Fertigen Couscous mit dem Gemüsegemisch sorgfältig vermengen. In die Butternuthälften füllen. Die Schafskäsewürfel obenauf verteilen, Pfeffer darüber mahlen und mit dem Pistazienöl beträufeln. Butternuthälften in eine feuerfeste Form setzen, heißes Wasser angießen und im Ofen 30 Minuten bei 180° C Heißluft und danach weitere ca. 20 Minuten bei 150° C backen, bis der Kürbis weich ist.

Orientalisch gefüllter Butternut

Couscous mit Fenchel-Gemüse

Freitag, 06. November 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g Instant Couscous, 1 Fenchelknolle, 1 Karotte, 1 gelbe Rübe, 5 Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 TL Gemüsebrühe, 1 EL Olivenöl, 2 TL Harissa, Salz, Pfeffer

Couscous mit Fenchel-Gemüse

Zubereitung:
300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Gemüsebrühe einrühren. Couscous einstreuen, umrühren und von der Herdplatte nehmen, ausquellen lassen.

In der Zwischenzeit alle Gemüse waschen. Von der Fenchelknolle Finger und Fenchelgrün abschneiden. Der Länge nach vierteln, den Strunk entfernen, dann in dünne Streifen schneiden. Die Finger in dünne Scheiben schneiden. Von der Karotte und der gelben Rübe die Enden abschneiden, schälen und stifteln.

Tomaten längs halbieren, Stielansatz entfernen, in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen. Zwiebel würfeln. Knoblauchzehen halbieren und ggfs. die grünen Triebe entfernen, dann in Stücke schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten, dann die Karotten, gelben Rüben und Fenchelstücke hinzufügen. Knoblauch darüber pressen. Gemüse andünsten lassen. Tomaten und Gewürze hinzufügen. Dünsten lassen, bis die Gemüse bissfest gar sind. Den fertigen Couscous mit der Fenchelgemüsesauce servieren.

Bulgur-Fenchel-Joghurt-Salat

Sonntag, 06. September 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g Bulgur, 500 ml Gemüsebrühe, 1 Fenchelknolle, 6 kleine Strauch-Tomaten, 150 g Schafmilch-Joghurt, 1 große Handvoll Minzeblätter, 1 TL Chili-Flocken, Salz, Pfeffer, Marrocan afrikanische Gewürzmischung

Bulgur-Fenchel-Joghurt-Salat

Zubereitung:
Fenchelknolle waschen, die Finger abschneiden, das Fenchelgrün entfernen, dann in kleine Würfel schneiden. Holzige und harte Teile dabei entfernen. In ein Sieb schütten und mit Wasser abbrausen.

Tomaten waschen, halbieren, den Stilansatz entfernen, das Innere mit einem Kugelausstecher herauskratzen und in eine Schüssel geben. Die so vorbereiteten Tomatenhälften würfeln. Das Tomateninnere mit dem Joghurt und Marrocan-Gewürz cremig mixen. Fenchelgrün und Minzeblätter klein hacken.

Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Bulgur einrühren, einmal aufkochen lassen, von der heißen Herdplatte ziehen, 3 Minuten bei kleinster Flamme köcheln lassen, danach vom Herd nehmen. Die Fenchel- und Tomatenwürfel einrühren und weitere 5 Minuten durchziehen lassen.

Joghurt und Kräuter sorgfältig untermischen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. ZB zu gegrilltem Fisch servieren.

Couscous Nockerln mit Bärlauch

Samstag, 02. Mai 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
70 g Instant Couscous, 1 Ei, 10 Blättchen Bärlauch, 1 TL Instant Gemüsebrühe, 1 EL Rapsöl

Couscous Nockerln mit Bärlauch

Zubereitung:
Doppelte Menge Wasser als Couscous in einem Topf aufkochen lassen. Die Gemüsebrühe einrühren, danach den Couscous einstreuen, mit der Gemüsebrühe vermengen. Vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Bärlauchblättchen waschen, die dicken Stiele entfernen, dann in schmale Streifen schneiden. Zusammen mit dem Ei zum fertigen Couscous geben. Alles gründlich vermischen. Eine ofenfeste Form mit dem Rapsöl einschmieren. Aus der Couscousmasse Nockerln formen und in die Form setzen.

Die Nockerln im Backofen bei 180° C ca. 20 Minuten backen, bis die Oberfläche kross und leicht braun ist. Zu einer cremigen Sauce (zB. Frühlingszwiebel-Schafskäse-Ragout) servieren.

Couscous Nockerln mit Frühlingszwiebel-Schafskäse-Ragout

Couscous mit Avocado und Cocktail-Tomaten

Mittwoch, 25. März 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g Instant Couscous, 1 Avocado, 10 Cocktail-Tomaten, 2 TL Gemüsebrühe, 2 TL Zatar, 1 TL Sumak, 1 TL Chilipulver, Pfeffer

Couscous mit Avocado und Cocktail-Tomaten

Zubereitung:
300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Gemüsebrühe einrühren. Couscous einstreuen, umrühren und von der Herdplatte nehmen, ausquellen lassen.

In der Zwischenzeit Avocado halbieren, Kern entfernen, schälen und klein würfeln. Tomaten waschen, der Länge nach vierteln.

Den fertigen Couscous mit den Gewürzen, der Avocado und den Tomaten vermengen. Sofort servieren.

Couscous mit Portulak, Mango und Tomaten

Samstag, 14. März 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g Instant Couscous, 50 Mango, 4 Dattel-Tomaten, 100 g Portulak, 2 TL Gemüsebrühe, 1EL Rapsöl, 1 TL Harissa, 1 TL Zatar, Salz, Pfeffer

Couscous mit Portulak, Mango und Tomaten

Zubereitung:
300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Gemüsebrühe und Harissa einrühren. Couscous einstreuen, umrühren und von der Herdplatte nehmen, ausquellen lassen.

In der Zwischenzeit Portulak verlesen, in einem Sieb waschen und trocken schütteln. Geschälte Mango klein würfeln. Tomaten waschen, der Länge nach halbieren, Stielansatz herausschneiden, in kleine Stücke schneiden.

Rapsöl in einer Stilpfanne erhitzen, Mango- und Tomatenwürfel hinzufügen. Kurz anbraten, dann Zatar hinzufügen und einige Minuten dünsten lassen.

Den fertigen Couscous mit dem Mango-Tomatengemisch und dem Portulak vorsichtig vermengen. Sofort servieren.

Kräuterseitling-Topinambur-Ragout mit Couscous-Laberln

Freitag, 13. März 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
Für das Ragout: 3 Topinambur-Knollen, 2 große Kräuterseitlinge, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, 1 EL trockenen Sherry, 2 EL Pilz-Sojasauce, 3 EL Sojacreme
Für die Couscous-Laberln: 120 g Instant-Couscous, 240 ml Gemüsebrühe, 30 g Schafkäse, 1 Ei, 1 TL Zatar, 1 TL Chili-Flocken

Masse für die Couscous-Laberln

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, vom Feuer nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit dem Ei zum Couscous geben, sorgfältig unterrühren. Laberln formen und in eine mit Öl eingefettete feuerfeste Form setzen. Bei 160 ° C Heißluft ca. 20 Minuten backen.

Zwiebel schälen und klein würfeln. Knoblauchzehen schälen, der Länge nach halbieren und den Keim entfernen, dann in dünne Scheibchen schneiden. Topinambur waschen und mit der Schale in Stifte schneiden. Kräuterseitlinge, wenn nötig, mit Küchenkrepp vorsichtig säubern. Dann in schmale Stifte schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Topinambur hinzufügen und mit dem Zwiebeln anbraten. Die Kräuterseitlinge in die Pfanne geben und mit dem Gemüsegemisch mitbraten. Mit dem Sherry ablöschen und 20 Minuten dünsten lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Sojasauce einrühren und etwas Wasser ergänzen. Zum Schluss die Sojacreme untermengen. Ragout mit den Couscous-Laberln servieren.

Kräuterseitling-Topinambur-Ragout

Couscous mit Topinambur, Datteln und Schafskäse

Donnerstag, 01. Januar 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g Tobinambur, 120 g Instant Couscous, 100 g Schafskäse, 4 große fleischige Datteln, 1 kleine Zwiebel, 2 EL gutes Olivenöl, Marrocan afrikanische Gewürzmischung

Couscous mit Topinambur, Datteln und Schafskäse

Zubereitung:
Couscous in 200 ml gesalzenem Wasser 8 Minuten bissfest garen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden. Topinambur waschen, schlechte Stellen entfernen und in kleine Stücke schneiden. Datteln der Länge nach aufschneiden, den Kern entfernen, dann klein würfeln. Schafskäse ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel im Öl glasig dünsten. Topinambur hinzufügen, kurz andünsten lassen, dann mit etwas Wasser aufgießen. Gewürzmischung über das Gemüse reiben und unterrühren. 15 Minuten dünsten lassen.

Sobald die Topinamburstücke weich sind, den fertigen Couscous mit den Datteln und dem Schafskäse unterheben, nochmals würzen und alles wieder heiß werden lassen. Sofort servieren.

Bulgur-Nockerln mit Zwetschkenröster

Dienstag, 26. August 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g Bulgur, 1 Ei, 1 TL Zimt, etwas Nelken- und Ingwer-Pulver, 1 P Bourbon-Vanillezucker

Bulgur-Nockerln mit Zwetschkenröster

Zubereitung:
Doppelte Menge Wasser als Bulgur zum Kochen bringen, Bulgur einstreuen und 15 Minuten quellen lassen.

Gewürze und Ei unterrühren. Die Bulgur-Masse auf ein Backpapier streichen und im Ofen bei 180 ° C Heißluft ca. 15 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche leicht braun ist.

Mit Zwetschkenröster servieren.

Frühkrautpfanne mit Couscous-Nockerln

Sonntag, 24. August 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
Für die Frühkrautpfanne: 1/2 Frühkraut, 1 kleine Porree-Stange (Lauch), 3 cm Ingwerwurzel, 1 gelben Paprika, 1 Eiertomate, 2 EL Rapsöl, 1/2 B Crème fraîche, 1 KL Marrocan afrikanische Gewürzmischung, 1 KL Asian Fire, Salz, Pfeffer

Für die Couscous-Nockerln: 50 g Instant-Couscous, 100 ml Gemüsebrühe, 1 Ei

Frühkrautpfanne mit Couscous-Nockerln

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, vom Feuer nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. Ei zum Couscous geben und sorgfältig unterrühren. Nockerl formen und in eine mit Backpapier ausgelegte feuerfeste Form setzen. Bei 180 ° C Heißluft ca. 10 Minuten backen.

Vom Frühkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Die Porree-Stange in dünne Ringe schneiden und sorgfältig waschen. Ingwer schälen und klein würfeln.

Paprika längs halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann in kleine Stücke schneiden. Tomate waschen, längs halbieren, Stielansatz herausschneiden, dann in Stücke schneiden.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Den Ingwer im Öl kurz anbraten. Den Porree hinzufügen und einige Minuten andünsten. Alle übrigen Gemüse mit den Gewürzen und etwas Wasser hinzufügen. Das Gemüse ca. 15 Minuten dünsten, bis das Kraut weich ist. Crème fraîche unterrühren und mit den fertigen Couscous-Nockerln servieren