Posts Tagged ‘Olivenöl’

Gebratene Löwenzahnblüten

Sonntag, April 19th, 2020

Zutaten (2 Portionen):
50 g Löwenzahnblüten, 2 EL Olivenöl, 2 EL Sojasauce, 2 KL Zatar, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gebratene Löwenzahnblüten in der Pfanne

Zubereitung:
Löwenzahnblüten verlesen, Stiele bis 1 cm Länge kappen. Einige Minuten in leicht gesalzenes Wasser legen. In ein Sieb schütten und abtropfen lassen. 2 schöne Blüten beiseite legen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Löwenzahnblüten hinzufügen und einige Minuten pfannenrühren. Mit der Sojasauce ablöschen und die Hitze reduzieren.

Zatar darüber streuen und solange rühren, bis alle Blüten mit dem Gewürz bedeckt sind. Auf 2 Teller verteilen und mit dem Rhabarber Chutney servieren.

Gebratene Löwenzahnblüten fertig

Giersch-Bärlauch-Pistazien-Pesto

Mittwoch, April 8th, 2020

Zutaten (6 Portionen):
2 große Bunde Giersch, 1 Handvoll Bärlauch, 50 g Pistazienkerne, 1 Zitrone, Olivenöl, 2 EL Pistazienöl, 1 EL Limonenöl, 1 TL grobkörniges Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Giersch-Bärlauch-Pistazien-Pesto

Zubereitung:
Giersch- und Bärlauchblätter von den Stielen befreien, sorgfältig waschen, dabei die schlechten entfernen und wegwerfen. Bärlauch grob hacken und mit dem Giersch in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine geben. Die Pistazienkerne, Saft der Zitrone und das Salz hinzufügen. Pfeffer darüber mahlen. Oliven-, Pistazien- und Limonenöl dazugeben. Alles zu einer groben Paste verarbeiten. Ggfs. mehr Olivenöl beifügen, wenn die Paste zu trocken erscheint.

Knoblauch-Sauce

Samstag, Januar 9th, 2016

Zutaten:
3-4 Knoblauchzehen nach Belieben, 1 Ei, 1 EL mittelscharfer Senf, 6 EL gutes Olivenöl, 125 g Joghurt, weißer Pfeffer, Meersalz

Knoblauch-Sauce
im Foto hinten links

Zubereitung:
Ei trennen. Eigelb mit dem Senf, Salz und Pfeffer zu einer sämigen Creme verrühren. Olivenöl in kleinen Portionen unter kräftigem Schlagen unterrühren. Das Ergebnis soll eine glänzende, sämige Masse sein (Mayonnaise). Knoblauchzehen schälen und über die Creme pressen. Joghurt hinzufügen, sorgfältig verrühren und ev. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.

Tipp: man kann von dieser selbstgemachten Mayonnaise auch mehr machen und für weitere Saucen verwenden.