Mit ‘Pastinaken’ getaggte Artikel

Pastinaken-Mousse

Samstag, 02. Februar 2019

Zutaten:
3 Pastinaken, 1 KL Arganöl, 1 KL Pistazienöl, 1 EL Limonenöl, 1 KL Sumak, Pfeffer, Salz, 2 Radicchio-Blätter, 1 EL Pistazienkerne

Sellerie-Mousse Argan

Zubereitung:
Pastinaken schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf, knapp mit Wasser bedeckt, mit etwas Salz in ca. 20 Minuten weich kochen. In einem Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und ausdampfen lassen. Mit einem Erdäpfelstampfer pürieren. Pistazien- und Arganöl unterrühren, mit Sumak, Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Pastinakenschalen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In eine ofenfeste Form geben, mit dem Limonenöl und mediterranen Salz vermischen. Im Backofen bei 180°C Heißluft in ca. 20 Minuten knusprig braun braten.

Die Radicchio-Blätter waschen und trocken tupfen. Je eines auf einem Vorspeisenteller ausbreiten. Das Pastinaken-Mousse in der Mitte aufhäufen, mit den Pistazienkernen und Pastinakenschalen garnieren.

Grünes Pastinaken-Porree-Curry

Samstag, 09. Juni 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
1 große Pastinake, 1 Porreestange, 200 ml Kokosmilch, 2 EL grüne Curry-Paste, 1 EL Kokosöl

Grünes Pastinaken-Porree-Curry

Zubereitung:
Pastinake waschen, schälen und grob reiben. Von der Porreestange den Wurzelansatz und die dunkelgrünen Teile wegschneiden. In schmale Streifen schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Abtropfen lassen.

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Porree hinzufügen und sanft anbraten. Die Pastinakenstreifen hinzufügen und unterrühren weiterbraten.

Die Curry-Paste und die Kokosmilch einrühren und weiter dünsten lassen, bis die Pastinake gar ist. Auf zwei Teller verteilen und mit Duftreis servieren.

Gefüllter Butternut-Kürbis

Freitag, 09. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleinen Butternut, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 80 g Grünkern, 1 kleine Pastinake, 1 Karotte, 5 cm Porreestange (Lauchstange), 1 kleine rote Zwiebel, 2 kleine Knoblauchzehen, 3 Datteln ohne Kern, 1 EL Olivenöl, Kräuterbrösel, 2 KL Harissa, 1 KL Zatar, etwas Salz

Gefüllter Butternut-Kürbis

Zubereitung:
Grünkern waschen und in der doppelten Menge Wasser in ca. 20 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit Butternut waschen, längs halbieren und etwas aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Pastinake und Karotte waschen und klein schneiden. Porreestange längs halbieren, waschen und in schmale Streifen schneiden. Datteln klein würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Porree darin glasig dünsten. Kürbisfleisch, Karotte und Pastinake hinzufügen und weich dünsten lassen. Fertigen Grünkern mit den Gewürzen und den Datteln hinzufügen, sorgfältig vermengen.

In den Butternut füllen, mit den Kräuterbröseln bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. In eine ofenfeste Auflaufform setzen, etwas heißes Wasser angießen und im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis der Kürbis bissfest weich ist.

Chili-Nudeln mit Pastinaken-Kräuterseitling-Sauce

Freitag, 09. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Chili-Nudeln, 100 g Pastinaken, 100 g Mini-Kräuterseitlinge, 8 cm Porreestange (Lauch), 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 B Crème fraîche, 2 EL Rapsöl, 2 KL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, etwas Rosmarin und Oregano, Pfeffer aus der Mühle, mediterranes Gewürzsalz

Chili-Nudeln mit Pastinaken-Kräuterseitling-Sauce

Zubereitung:
Pastinaken waschen und schälen, dann klein schneiden. Mini-Kräuterseitlinge putzen, teilen und klein schneiden, wenn nötig. Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren und klein schneiden. Porreestange halbieren und waschen, dann in schmale Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebel, Porree und Knoblauch darin glasig dünsten. Pastinaken und Kräuterseitlinge mit den Gewürzen hinzufügen und gar dünsten. Zum Schluss die Crème fraîche einrühren und wieder heiß werden lassen.

In der Zwischenzeit die Chili-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abschütten und auf zwei tiefe Teller verteilen. Die Sauce obenauf verteilen.

Linsen-Grünkohl-Eintopf

Sonntag, 07. Januar 2018

Zutaten (2 Portionen):
100 g braune Bio-Linsen, 1 kleinen Bund Grünkohl, 100 g Pastinaken, 1 gelbe Paprika, 1 Babyananas, 1 D Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 2 EL rote Thai-Currypaste, etwas Kreuzkümmel- und Ingwerpulver, Salz

Linsen-Grünkohl-Eintopf Pfanne

Zubereitung:
Linsen waschen und in 200 ml Wasser kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen. In kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb schütten und sehr kalt abspülen.

Pastinaken schälen, stifteln und 5 Minuten blanchieren. Paprika waschen, halbieren, Stielansatz, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann würfeln. Babyananas schälen und würfeln.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Paprikawürfel hinzufügen und leicht anrösten. Die gekochten Linsen einrühren. Grünkohl und Currypaste unterrühren. Etwas andünsten lassen, dann die Kokosmilch hinzufügen und sorgfältig vermengen. Zum Schluss die Ananasstücke beimengen.

Linsen-Grünkohl-Eintopf Teller

Bittersüßes Fenchelragout

Freitag, 17. Februar 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 Fenchelknolle, 1/2 gekochte Pastinake, 2 gekochte Kipfler-Erdäpfel mit Schale, 3 kleine Tomaten, 1/2 Bio-Zitrone, 2 Schalotten, 3 fermentierte Knoblauchzehen, 3 EL Reiscreme, 3 EL Rapsöl, 1 EL Raz el Hanout, etwas mediterranes Gewürzsalz

Bittersüßes Fenchelragout in der Pfanne

Zubereitung:
Schalotten schälen, längs halbieren, dann in dünne Halbringe schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Bio-Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Die halbe Zitrone quer in dünne Scheiben schneiden und diese halbieren. Tomaten waschen, längs halbieren, Stielansatz herausschneiden und klein würfeln. Pastinake und Erdäpfel in dünne Scheiben schneiden.

Fenchelknolle waschen. Finger abschneiden und in dünne Scheibchen schneiden. Fenchelgrün abzupfen und beiseite stellen. Fenchel der Länge vierteln. Strunk herausschneiden und in kleine Stücke schneiden. Fenchelviertel quer in Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Schalotten darin glasig braten. ZItronenstücke, Fenchelfingerscheiben und die Strunkstücke hinzufügen und einige Minuten mitbraten. Mit etwas Wasser ablöschen. Alle übrigen Zutaten außer Reiscreme dazu geben und sanft dünsten lassen, bis der Fenchel bissfest gar ist. Mit der Reiscreme vollenden.

Bittersüßes Fenchelragout

Pastinaken-Erdäpfel-Suppe

Mittwoch, 01. Februar 2017

Zutaten (2 Portionen):
300 g Pastinaken, 3 mehligkochende Erdäpfel (Kartoffeln), 4 EL Rapsöl, 2 KL Instant Gemüsebrühe, mediterranes Gewürzsalz

Pastinaken-Erdäpfel-Suppe

Zubereitung:
Von den Pastinaken die beiden Enden abschneiden. Beide Gemüse waschen und schälen. Die Schalen der Pastinaken auf Küchenkrepp zum Abtrocknen ausbreiten. Alle Gemüse in kleine Stücke schneiden. In einem Druckkochtopf 15 Minuten garen.

In der Zwischenzeit das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Pastinaken-Schalen portionsweise knusprig braten und auf Küchenkrepp schütten zum Entfetten.

Alle Gemüse mit einem Teil der Kochflüssigkeit und den Gewürzen in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine schütten und fein pürieren. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, noch etwas Kochflüssigkeit hinzufügen. Die Suppe in Teller schütten und mit den Pastinakenchips garnieren.

Gebratene Süßkartoffel, Pastinaken und Karotten

Dienstag, 01. November 2016

Zutaten (2 Portionen):
1 Süßkartoffel, 6 kleine Pastinaken, 4 dünne Karotten (Möhren), 4 Cocktail-Tomaten, 6 EL natives Olivenöl, 1 EL Limonenöl, 2 EL Harissa, Meersalz

Gebratene Süßkartoffel, Pastinaken und Karotten

Zubereitung:
Alle Gemüse waschen und schälen, dann in Stifte schneiden. In eine ofenfeste Form füllen. Öle und Gewürze mit einander verrühren und über die Gemüsestifte schütten. 1 Glas Wasser hinzufügen.

Im Backofen zuerst bei 180°C Heißluft 20 Minuten backen, danach bei 160°C Heißluft weitere 15 Minuten garen, bis die Gemüse weich sind.

Kohlrabi-Pastinaken-Auflauf

Montag, 24. Oktober 2016

Zutaten:
2 Kohlrabi, 4 Pastinaken, 1 Knoblauchzehe, 200 g Reibkäse, 250 g Crème fraîche, 125 g Joghurt, 5 Zweige Thymian, Kräutersalz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Kohlrabi-Pastinaken-Auflauf roh

Zubereitung:
Kohlrabi und Pastinaken schälen. Mit der Küchenmaschine in dünne Scheiben hobeln. Knoblauchzehe schälen und ggfs. den grünen Keim entfernen. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

In einer Schüssel die Kohlrabi- und Pastinakenscheiben mit der Crème fraîche, dem Joghurt, Thymian, Kräutersalz, Pfeffer und etwas Reibkäse gründlich vermengen.

Die Masse in eine Auflaufform schütten und glatt streichen. Mit dem restlichen Reibkäse und einigen Thymianspitzen bestreuen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 50 Minuten backen, bis das Gemüse gar ist. Mit einer Radieschen-Creme servieren.

Kohlrabi-Pastinaken-Auflauf

Gebackene Pastinaken

Samstag, 24. Januar 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
400 g Pastinaken, 2 EL gutes Olivenöl, 1 EL flüssigen Honig, 1 TL Limettensaft, 1 TL Rosmarinnadeln, Salz, Pfeffer

Gebackene Pastinaken

Zubereitung:
Pastinaken dünn schälen und die Enden abschneiden. Je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln. Aus dem Öl, Honig, Limettensaft und den Gewürzen eine Marinade mixen.

Pastinaken in eine ofenfeste Form geben und mit der Marinade vermengen. Im Backrohr bei 200 ° C Ober-/Unterhitze (Heißluft ist ungeeignet) je nach Größe der Stücke ca. 45 Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun ist.