Mit ‘Mais’ getaggte Artikel

Chili con carne

Samstag, 09. November 2013

Zutaten (für ca. 12 Portionen):
3 kg faschiertes Bio-Rindfleisch, 1.5 kg Zwiebel, 3 grüne Paprika, frische rote Chilis nach Geschmack, 4 Dosen Chili-Bohnen, 5 Dosen rote Bohnen, 100 g geriebene 70% Kakao Schokolade, 8 EL Olivenöl, 5 EL mexikanisches Chili-Gewürz, 3 EL Paprika-Pulver, 2 EL Kreuzkümmel, 2 EL Oregano, Salz nach Geschmack

Chili con carne

Zubereitung:
Zwiebeln schälen und würfeln. Paprika waschen, halbieren, Kerngehäuse und die weißen Trennwände entfernen, längs in Streifen schneiden und dann würfeln. Chilis waschen und in dünne Ringe schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten, etwas bräunen lassen. Das Faschierte zu den Zwiebeln geben und anbraten, bis es grau geworden und leicht angebräunt ist. Paprikawürfel und Chili-Ringe unterrühren, mit den Gewürzen vermengen und dünsten lassen, bis die Paprikawürfel gar sind.

Die Bohnendosen öffnen. Die Chili-Bohnen mit dem Saft einrühren. Die anderen Bohnen in ein Sieb schütten und mit Wasser abbrausen. Ebenfalls zum Chili geben. Alles gut umrühren und heiß werden lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Bohnen nicht am Topfboden anbrennen.

Kurz vor dem Servieren mit Salz abschmecken und die geriebene Schokolade sorgfältig unterrühren.

Tipp: wenn man das Chili am Vortag kocht und am nächsten Tag aufwärmt, schmeckt es noch besser. In diesem Fall sollte man die Schokolade erst am Tag des Verzehrs einrühren.

Mexikanischer Topinambur-Nudel-Auflauf

Sonntag, 01. April 2012

Zutaten:
400 g Topinambur, 300 g Vollkorn Spiralnudeln, 200 g geriebenen Käse, 3 rote Spitzpaprika, 5 Blätter Bärlauch oder 1 Knoblauchzehe, 1 Dose Mais, 2 Dosen Thunfisch natur, 4 Eier, je 1 TL Koriander und Kreuzkümmel, 1 Msp Chilipulver, Salz nach Belieben

Mexikanischer Topinambur-Nudel-Auflauf

Zubereitung:
Nudeln nach Packungsangabe kochen, abgießen und abtropfen lassen. Dann in eine größere Rührschüssel geben.

Topinambur schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden und zu den Nudeln geben. Paprika waschen, halbieren, Kerngehäuse, weiße Trennwände und alle Kerne entfernen. Ebenfalls in Würfel schneiden und zu den Nudeln geben. Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen und mit einer Schere in kleinen Streifen über die Nudeln verteilen.

Maisdose öffnen, abgießen, abbrausen und in einem Sieb abtropfen lassen, dann zu den Nudeln geben. Thunfisch-Dosen öffnen, Saft abgießen, Fleisch zerkleinern und zu den Nudeln geben.

Eier, Gewürze und Reibkäse zum Nudelgemisch hinzufügen. Nach Belieben salzen und gründlich alle Zutaten miteinander vermengen. In eine feuerfeste Auflaufform füllen und bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Nudelauflauf

Dienstag, 24. Februar 2009

Zutaten:
300 g gekochte Hohlnudeln, 1 mittlere Zwiebel, 1 rote Paprika, 1 Glas Anchovis (in Öl eingelegt), 1 Dose Thunfisch natur, 3 EL Zuckermais aus dem Glas, 4 Eier, 10 St. Kapernfrüchte, 200 ml Tomatensauce, 100 g geriebene Mandeln, je 1 TL Oregano, Salbei und Thymian, 2 EL Rapsöl, etwas Butter, Pfeffer und Salz nach Belieben

Nudelauflauf

Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Die Kapernfrüchte aus dem Glas nehmen und abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden. Anchovis-Filets mit Hilfe eines Küchentuchs entölen. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Den abgetropften Thunfisch, Tomatensauce, Kapernfrüchte, Maiskörner und die kleingeschnittenen Anchovis mit den Gewürzen dazu geben und kurz dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen. Die gekochten Nudeln mit den Eiern gründlich einrühren. Eine feuerfeste Auflaufform mit dem restlichen Öl einpinseln. Das Nudelgemisch in die Form schütten und andrücken. Mit den geriebenen Mandeln bestreuen, Butterflöckchen drauf setzen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten bräunen lassen.

Indianischer Topinambur Eintopf

Montag, 09. Februar 2009

Blog-Event XLII- Eintopf - Einsendeschluss 15. Februar

Zutaten (für 4 Personen):
1 kg Topinambur, 2 mittlere Zwiebel, 3 große Tomaten, 1 rote oder grüne Paprika, 1 Glas Zuckermais, 1 Putenoberkeule, je 1 TL Zimt und Korianderpulver, 2 TL Rosenpaprika, 2 EL Honig, 6 EL Rapsöl, etwas Chilipulver, Salz nach Belieben

Topinambur Eintopf

Zubereitung:
Aus dem Honig, 2 EL Öl und den Gewürzen eine Marinade rühren. Die Putenoberkeule damit bestreichen und im heißen Öl gar braten und zum Auskühlen zur Seite stellen, Bratensaft aufbewahren. In der Zwischenzeit Topinambur-Knollen waschen, schälen und kleine Würfel schneiden. In eine Schüssel mit Wasser, dem etwas Zitronensaft beigemischt ist, geben bis zur Verwendung. Zwiebel schälen und klein würfeln. Tomaten und Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Putenfleisch vom Knochen lösen und in mittlere Würfel schneiden. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, dann die Tomaten-, Paprika- und Topinambur-Würfel dazu geben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Dann das Putenfleisch samt Bratensaft und den abgetropften Mais unterrühren. Weiterdünsten bis die Topinambur-Würfel bissweich sind. Ev. nachwürzen mit Zimt und Koriander oder Chilipulver, falls man es etwas schärfer haben möchte.

Topinambur Eintopf auf dem Teller

Tipp: Zu diesem Eintopf passt sehr gut Reis oder noch besser Maistortillas, um die mittel- bzw. südamerikanische Herkunft der Topinambur zu unterstreichen. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Exotisches Risotto

Sonntag, 14. Dezember 2008

Zutaten:
1,5 Mugs Reis, 3 Mugs Wasser, 150 g tiefgekühlte Garnelen, 1 Dose Kidney-Bohnen, 1 Glas Zuckermais, 1 Dose Kokosmilch, 2 TL Kreuzkümmel, etwas Chilipulver, Currypulver und Rosenpaprika, Salz

Exotisches Risotto

Zubereitung:
Wasser mit Salz und 1 TL Kreuzkümmel zum Kochen bringen, Reis einstreuen und bei niedriger Flamme gar kochen. Garnelen unter fließendem kalten Wasser auftauen. Mais-Glas und Bohnen-Dose öffnen, in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. In einer etwas höheren Pfanne die Kokosmilch vorsichtig erwärmen. Die restlichen Gewürze einrühren, den fertig gekochten Reis, Bohnen und Mais dazugeben und sorgfältig umrühren. Zum Schluss die Garnelen unterrühren und heiß werden lassen.

Exotisches Risotto

Thunfisch Lasagne

Samstag, 15. November 2008

Zutaten:
2 Dosen Thunfisch natur, ca. 10 St Lasagneblätter (ohne Vorkochen), 1 Glas Zuckermais, 300 ml dicke Tomatensauce, 400 g Mozarella im Stück, 2 Becher Creme fraiche, 3 Eier, 3 TL getrockneter Thymian, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Thunfisch Lasagne

Zubereitung:
Thunfisch-Dosen und Zuckermais-Glas öffnen, abtropfen lassen. Mit der Tomatensauce gut vermischen. Mozarella in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Würfel unter die Thunfisch-Mischung mengen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Creme fraiche mit den Eiern verquirlen, etwas Thymian, Salz und Pfeffer untermischen. In einer passenden Auflaufform zuerst etwas Eimasse, dann Lasagneblätter, dann Thunfisch-Mischung geben. In dieser Reihenfolge abwechseln bis die Thunfisch-Mischung verbraucht ist. Mit einer Lage Lasagne-Blätter abschließen. Die restlichen Mozarellawürfel darüber streuen und den Rest der Eimasse darübergießen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 35 min backen bis die Oberfläche schön braun ist.

Mexikanische Maissuppe

Samstag, 08. November 2008

Zutaten:
400 g Zuckermais (aus dem Glas), 300 ml Tomatensauce mit Stücken, 3 mittlere Zwiebel, 2 mittlere Tomaten, 2 EL gutes Pflanzenöl, ca. 600 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Chili-Pulver nach Geschmack

Mexikanische Maissuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstückchen weich dünsten. Zwei Drittel des Mais und die Tomatensauce dazugeben, mit einem Pürierstab grob pürieren. Die Gemüsebrühe hinzufügen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Maiskörner und die Tomatenstücke einrühren und ein paar Minuten mitköcheln lassen. Zum Schluss nachwürzen mit Kreuzkümmel, Koriander und Chili-Pulver sowie salzen nach Belieben. Dazu passen sehr gut Maischips und/oder Muffins mexicana.

Muffins mexicana

Freitag, 07. November 2008

Zutaten:
200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 2 Eier, 200 g Joghurt, 200 g Salsa-Sauce (Schärfe nach Geschmack), 2 EL Zuckermais, 80 ml Rapsöl, 1 TL Salz, 24 Stück Maischips, 12 Muffins-Papierförmchen

Muffins mexicana

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Mehl mit dem Backpulver sorgfältig vermengen. Die Eier, das Salz, das Joghurt, die Salsa-Sauce, Maiskörner und das Öl verquirlen, die trockenen Zutaten rasch unterrühren. In die Förmchen in der Muffinsform geben. Je 2 Maischips in ein Muffin stecken. Im Ofen 25 bis 30 Minuten bei 160° C Heißluft backen.

Mexikanische Meeresfrüchtesuppe

Dienstag, 03. Juli 2007

Zutaten:
100 g gemischte küchenfertige Meresfrüchte, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 mittlere Paprika, 2 kleine mittelscharfe rote Pepperoni, 2 EL Zuckermais, 2 mittelgroße Tomaten, 200 ml Tomatenpüree, 1 Becher Creme fraiche, 1 Tasse Wasser oder Meeresfrüchtesud, 2 EL Olivenöl, Koriander, Kreuzkümmel, Chilipulver, Meersalz

Mexikanische Meeresfrüchtesuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen, fein hacken, Pepperoni in schmale Ringe schneiden, Paprika klein würfeln. Zwiebeln und Paprika im Olivenöl andünsten. Mit Koriander, Kreuzkümmel und Chilipulver würzen, Tomatenpüree angießen, einige Minuten köcheln lassen. Pepperoni und Mais beigeben. Mit dem Wasser aufgießen und bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten weiter sanft köcheln lassen. In mundgerechte Stücke geteilte Meeresfrüchte beifügen und umrühren, einige Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit der Creme fraiche verrühren, erwärmen (nicht kochen lassen, Creme fraiche flockt sonst aus) und mit Salz abschmecken.