Mit ‘Zwiebel’ getaggte Artikel

Mejadra mit Grünkern

Freitag, 15. September 2017

Zutaten (2 Portionen):
100 g Grünkern, 100 g Du-Puy-Linsen, 1 Zwiebel, 1 EL Gemüsebrühe, 1 EL Olivenöl, Raz-el-Hanout, Harissa-Pulver, Kreuzkümmel, Pfeffer aus der Mühle, 150 g gekochte Rohnen (rote Beete), 200 g Schafsmilch-Joghurt

Mejadra mit Grünkern

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauchzehe schälen. Zwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe bei mittlerer Hitze in 7 Minuten goldbraun rösten. Mit Kreuzkümmel, Raz-el-Hanut und Pfeffer würzen.

Grünkern und Linsen waschen. Grünkern in der doppelten Menge Wasser mit Gemüsebrühe 15 Minuten kochen. Linsen in der doppelten Menge Wasser ebenfalls 15 Minuten kochen. Grünkern und Linsen in einen Topf schütten, etwas Wasser hinzufügen und gemeinsam gar kochen.

Das Grünkern-Linsen-Gemisch auf zwei Teller verteilen. Die Zwiebelringe, die gewürfelten Rohnen und das Joghurt dazu servieren.

Chili-Nudeln mit toskanischem Schwarzkohl Ragout

Montag, 24. Oktober 2016

Zutaten (2 Portionen):
250 g Chili-Nudeln, 6 Blätter toskanischen Schwarzkohl, 1 Tomate, 1 kleine Zwiebel, 2 fermentierte Knoblauchzehen (Black Gold of Texas), 8 Anchovisfilets in Öl, 3 EL Olivenöl, schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Toskanischer Schwarzkohl

Zubereitung:
Kohlblätter in Streifen schneiden und 3 Minuten blanchieren. Kohlwasser abgießen und zum Kochen der Nudeln verwenden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, klein würfeln. Tomate waschen und ebenfalls würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und leicht braun rösten. Knoblauch untermengen und die Anschovis mit einer Küchenschere in dünnen Streifen dazu schneiden. Sauce einkochen lassen, ggfs. etwas Wasser hinzufügen. Die Kohlstreifen einrühren und etwas mitdünsten. Mit den fertigen Nudeln servieren.

Mediterraner Fenchelauflauf

Donnerstag, 07. Juli 2016

Zutaten (2 Portionen):
1 Fenchelknolle, 8 Cocktail-Tomaten, 1 weiße Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, etwas altbackene Olivenbrotwürfel, 100 g Schafskäse, 500 ml Tomatensauce, 100 g geriebenen Parmesan, 2 EL Olivenöl, 2 Handvoll frische Kräuter, mediterranes Gewürzsalz

Mediterraner Fenchelauflauf roh

Zubereitung:
Fenchelknolle waschen, vierteln, dann in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Cocktail-Tomaten waschen und vierteln. Kräuter waschen trocken schütteln und klein hacken. Schafskäse klein würfeln. Alles in einer Schüssel mit den Olivenbrotwürfeln mischen.

Eine Auflaufform mit dem Olivenöl einpinseln. Das Gemüse-Käsegemisch hineinschütten und glatt streichen. Die Tomatensauce darüber schütten, mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 25 Minuten backen, bis der Käse gebräunt ist.

Mediterraner Fenchelauflauf

Wirsing-Curry nach Thai-Art

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Wirsingblätter, 1 Zwiebel, 1 Knolle Topinambur, 1 rote Rübe (alte Sorte), 1 grüne Paprika, 180 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 1 EL rote Curry-Paste, etwas Chili-Flintsalz

Wirsing-Curry nach Thai-Art

Zubereitung:
Zwiebel schälen, längs halbieren, dann in Streifen schneiden. Topinambur und rote Rübe schälen und in Stifte scheiden. Paprika waschen, längs halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen. Quer in Streifen schneiden. Wirsingblätter waschen, die dicke Mittelrippe entfernen und in mundgerechte Stücke reißen.

Wirsing-Curry nach Thai-Art in der Pfanne

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und glasig dünsten lassen. Die restlichen Gemüse und die Fadennudeln mit etwas Wasser und der roten Curry-Paste untermengen, knapp gar dünsten lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Kokosmilch mit ein wenig Wasser verdünnt zum Gemüse-Nudelgemisch geben und fertig garen.

Wirsing-Curry nach Thai-Art im Teller

Avocado-Ei-Aufstrich

Dienstag, 25. Februar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1 reife Avocado, 4 hart gekochte Eier, 1 kleine Zwiebel, 1/2 Zitrone, 2 EL Joghurt, Chili-Flocken, Koriander, Pfeffer, Salz

Avocado-Ei-Aufstrich

Zubereitung:
Zwiebel schälen, halbieren, sehr klein würfeln. Zitrone auspressen.

Avocado halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch aus der Schale kratzen. Avocadofleisch und Zwiebel in eine Schüssel geben, Zitronensaft darüber träufeln und sorgfältig miteinander vermengen. Die Avocado dabei zerdrücken.

Eier schälen, klein hacken und zum Avocado-Gemisch geben. Joghurt mit den Gewürzen einrühren. Mit gekochten Erdäpfeln in der Schale oder als Brotaufstrich servieren.

Kohlrabi-Sauce à la Grandmaman

Sonntag, 26. Mai 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
1 große Kohlrabi, 1 kleine Zwiebel, 2 TL Crème fraîche, 2 EL Rapsöl, Wasser, 1 TL Muskat, Salz und Pfeffer nach Belieben

Kohlrabi-Sauce à la Grandmaman

Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfeln. Kohlrabi schälen, dabei die holzigen Teile entfernen. Den oberen Teil mit den kleinen Blättchen abschneiden und beiseite legen.

Kohlrabi halbieren, dann in ca. 1 cm breite Stücke schneiden, diese Stücke dritteln. Den oberen Teil samt kleinen Blättchen klein schneiden.

Rapsöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Die Kohlrabi-Stücke samt oberen Teil hinzufügen, kurz andünsten lassen. Wasser hinzufügen und die Stücke bissfest dünsten.

Mit der Crème fraîche und den Gewürzen abschmecken. Mit Erdäpfel servieren.

Winterfrühling

Freitag, 29. März 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
3 Topinambur-Knollen, 3 Erdäpfel (Kartoffeln), 4 kleine Petersilwurzeln, 1 Bund Radieschen, 1 Zwiebel, 5 Blätter Bärlauch, 3 EL Rapsöl, je 1 Zweig Rosmarin und Thymian, 4 Blätter Salbei, je 1 TL Fenchelpulver und Majoran, Chilipulver, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Winterfrühling

Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfeln. Topinambur und Erdäpfel schälen. Petersilwurzeln, Radieschen, Topinambur und Erdäpfel waschen. Alles in dünne Scheiben schneiden.

Alle Kräuter waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Rosmarin, Thymian und Salbeiblätter fein hacken. Bärlauch quer in dünne Streifen schneiden.

Rapsöl erhitzen. Zwiebelwürfel hinzufügen und unter Rühren leicht braun braten. Gemüsescheiben außer Radieschen hinzufügen, kurz anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und weich dünsten.

Radieschenscheiben, Kräuter außer Bärlauch und Gewürze untermischen und noch etwas nachdünsten lassen.

Vor dem Servieren die Bärlauchstreifen darüber streuen.

Winterwurzn Eintopf

Samstag, 05. Januar 2013

Zutaten (für 2 bis 3 Portionen):
1 runden weißen Rettich, 3 Karotten (Möhren), 1 gelbe Rübe, 1 Peterwurz, 1 gelbe Zwiebel, 100 g Schinkenspeck, 50 g Schafskäse, 1 EL Rapsöl, 2 TL mediterrane Gewürzmischung

Winterwurzn Eintopf

Zubereitung:
Alle Wurzeln schälen und auf einer Gemüseraffel mittelfein reiben. Speck klein würfeln. Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Speckwürfel dazu geben und knusprig braten. Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten. Die geriebenen Wurzeln unter die Speck-Zwiebel-Mischung heben und andünsten lassen. Etwas Wasser hinzufügen und weitere 10 Minuten dünsten lassen.

In der Zwischenzeit den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und in den letzten 3 Garminuten unter das Gemüse-Speck-Gemisch heben. Den Käse anschmelzen lassen, mit der Gewürzmischung abschmecken und sofort servieren.

Pastinaken-Weißkraut-Curry

Mittwoch, 28. März 2012

Zutaten (für 2 Personen):
150 g Pastinaken, 1/2 Weißkrautkopf, 1 Zwiebel, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Rapsöl, je 2 TL Kreuzkümmel und Ingwerpulver, je 1 TL Curcuma, Koriander, Zimt, Nelkenpulver, Piment und Bockshornklee, etwas Meersalz

Pastinaken-Weißkraut-Curry

Zubereitung:
Von der Weißkrauthälfte die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Zwiebelstreifen dazugeben und glasig dünsten. Die Gewürze hinzufügen und rösten, bis sie duften. Die Weißkrautstreifen mit den Pastinakenscheiben dazugeben und kurz anrösten, mit etwas Wasser ablöschen. Ca. 20 Minuten sanft dünsten lassen, bis das Kraut gar ist. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Kokosmilch unterrühren, nach Geschmack salzen und das Gericht wieder heiß werden lassen. Sofort servieren.

Pastinaken orientalisch

Donnerstag, 15. März 2012

Zutaten (für 2 Personen):
300 g Pastinaken, 1 kleine Zwiebel, 2 EL Pinienkerne, 2 EL Korinthen, 1 EL Olivenöl, 1 EL Créme fraîche, 2 TL Harissa, etwas Salz

Pastinaken orientalisch

Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne braun rösten, bis sie duften. Dabei ständig rühren, damit sie nicht anbrennen. In einem Schälchen bis zum weiteren Gebrauch zur Seite stellen. Korinthen in heißem Wasser etwas einweichen, dann gründlich abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Die Pastinakenscheiben mit dem Harissa unterrühren und mit etwas Wasser dünsten, bis sie gar sind. Mit der Crème fraîche, den Korinthen und den Pinienkernen verrühren. Wieder heiß werden lassen und mit Salz nach Geschmack vollenden. Mit Couscous servieren.