Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen, Maroni und Buchweizennudeln

03. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 Stängel Zierkohl, 200 g Kräuterseitlinge, 100 g küchenfertige Maroni, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 100 g Buchweizennudeln, 100 g Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, Zitronen-Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen und Maroni in der Pfanne

Zubereitung:
Vom Zierkohl die Blätter abzupfen. Das Röschen oben als Ganzes vom Stiel brechen und beiseite legen. Blätter waschen und etwas trocken schütteln, dann die größeren Blätter in Streifen schneiden. Kräuterseitlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Maroni grob hacken.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Schalotten und Knoblauch hinzufügen und glasig braten. Kräuterseitlinge hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Mit Wasser ablöschen. Zierkohl und die Maroni mit den Gewürzen dazugeben. Weiter dünsten lassen, bis der Zierkohl weich ist.

Die Buchweizennudeln in kochendes Wasser schütten und laut Packungsanleitung garen und abschütten. Crème fraîche sorgfältig mit dem Pfanneninhalt verrühren. Zitronensaft darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den fertigen Nudeln auf Teller anrichten und mit den Zierkohlröschen dekorieren.

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen und Maroni

Gefüllte Cocktail-Tomaten im Radicchio-Bett

03. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 pikant eingelegte Sardinen in Öl, 4 Cocktail-Tomaten, 3 große Blätter Radicchio, 1 KL Kapern, 2 schwarze Oliven, 8 grüne Pfefferkörner, 2 EL Bresso mit Wildkräutern, 1 EL Crème fraîche, 1 EL Olivenöl, 1 EL Limonenöl, 2 EL Orangen-Ingwer-Essig, mediterrane Gewürzmischung, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gefüllte Cocktail-Tomaten im Radicchio-Bett

Zubereitung:
Tomaten waschen und trocken tupfen, längs halbieren, Stielansatz entfernen, dann das Innere entfernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf Küchenkrepp legen. Radicchio-Blätter waschen, trocken schleudern, dann in Streifen schneiden und auf zwei Vorspeisenteller verteilen.

Sardinen längs aufschneiden, Mittelgräte, Kopf und Schwanz entfernen, dann klein schneiden. Oliven in sehr kleine Würfel schneiden. Kapern grob hacken. In einer Schüssel die Sardinen mit den Oliven, Kapern, der Gewürzmischung, dem Wildkräuter-Bresso und der Crème fraîche sorgfältig vermengen.

Die Cocktail-Tomaten-Hälften mit der Fischcreme füllen und in das Radicchio-Bett setzen. Auf jede Tomatenhälfte einen grünen Pfefferkern setzen. Essig und die Öle zu einer sämigen Marinade verrühren und über den Radicchio träufeln.

Zierkohl-Schiffchen

02. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 Stängel Zierkohl, 300 g mehlige Erdäpfel, 1 Eidotter, 1 EL Butter, je 4 Blätter Zitronenmelisse und Minze, 1 KL Gewürzblüten, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zierkohl-Schiffchen roh

Zubereitung:
Vom Zierkohl die unteren größeren Blätter abzupfen und kurz blanchieren. Mit kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenkrepp etwas abtrocknen lassen. Danach auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auflegen.

Kräuter waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und mit Wasser bedeckt sanft weich kochen lassen. Wasser abschütten und die Erdäpfel grob zerstampfen. Butter, Eigelb, Kräuter und Gewürze sorgfältig unterheben.

Auf jedes Kohlblatt etwas von der Erdäpfelmasse geben. Dabei den Stiel des Kohlblattes ein wenig über die Masse rollen. Im Backofen bei 150°C Heißluft ca. 10 Minuten backen.

Zierkohl-Schiffchen fertig

Herbstsuppe

02. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 Quitte, 1 Süßkartoffel, 1 Apfel, 1 rote Zwiebel, 500 ml Gemüsebrühe, 1 Scheibe Vollkornbrot, 1 B Crème fraîche, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, 1 EL Sonnenkuss-Gewürz, Pfeffer aus der Mühle, Meersalz

Herbstsuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen und würfeln. Quitte abreiben, schälen, vierteln, Kernhaus herausschneiden und klein würfeln. Zwiebel- und Quittenwürfel im Olivenöl langsam unter Rühren ca. 8 Minuten andünsten.

Süßkartoffel und Apfel waschen, dann schälen. Kernhaus des Apfels entfernen, dann beides in kleine Würfel schneiden. Von dem Zwiebel-Quitten-Gemisch 2 EL beiseite geben. Apfel- und Süßkartoffelwürfel hinzufügen und kurz mitdünsten lassen. Gemüsebrühe hinzufügen und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Brotscheibe entrinden und klein würfeln. Im restlichen Olivenöl goldbraun rösten. Zum Schluss das zurückbehaltene Quitten-Zwiebelgemisch unterrühren und beiseite stellen.

Suppe fein pürieren. Mit dem Zitronensaft, Crème fraîche und den Gewürzen abschmecken. Auf zwei Suppenschalen verteilen und mit dem Brot-Quitten-Zwiebel-Gemisch garnieren.

Rezeptidee von eatsmarter

Quitten-Chili

30. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 große Quitte, 1 grüne Paprika, 2 frische Cayenne-Chili, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 D rote Bohnen, 1 P Tomaten in Stücken, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Sultaninen, 3 EL Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Quitten-Chili

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Gewaschenen Paprika längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann würfelig schneiden. Chilis waschen, trocken tupfen, dann in feine Ringe schneiden.

Quitte waschen, schälen, längs vierteln, das Kernhaus entfernen, dann in kleine Würfel schneiden. Bohnendose öffnen, Bohnen in ein Sieb schütten und abbrausen. Sultaninen mit heißem Wasser waschen, dann abtropfen lassen.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin anlaufen lassen. Knoblauch und Paprika hinzufügen, andünsten lassen. Die Quittenwürfel mit den Chiliringen, den Bohnen und den Gewürzen hinzufügen. Alles einige Minuten köcheln lassen, dann die Sultaninen untermischen. Weiter köcheln, bis die Quittenwürfel weich sind.

Rezeptidee von biokiste.at

Buntes Ofengemüse mit Eier im Paprikanest

20. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
6 kleine Trüffel-Erdäpfel, 10 Cocktail-Tomaten, 1 große gelbe Paprika, 50 g Feta, 2 Eier, 3 EL Olivenöl, 1 Handvoll getrocknete Rosmarinnadeln, etwas Chilipulver, mediterrane Gewürzmischung und -salz, frisch gemahlener Pfeffer

Buntes Ofengemüse mit Eier im Paprikanest roh

Zubereitung:
Erdäpfel gründlich waschen und abbürsten. Längs und quer in Stücke schneiden. Tomaten waschen und mehrmals einstechen. Feta in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Paprika waschen und vorsichtig in die sichtbaren Längsabschnitte teilen, dabei die Kerne und weißen Trennwände entfernen. Die beiden größten Abschnitte ganz lassen, die übrigen längs in Streifen schneiden.

Eine ofenfeste Auflaufform mit dem Öl am Boden bestreichen. Die Erdäpfelstücke mit den Schnittflächen in das Öl tauchen, dann mit der Schalenseite nach unten in die Mitte der Form platzieren. Cocktail-Tomaten und Paprikastreifen drum herum legen.

Die beiden großen Paprikaabschnitte in jeweils eine Ecke legen und ein rohes Ei hineingleiten lassen. Den Feta auf die Paprikastreifen legen. Mit den Gewürzen bestreuen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis die Erdäpfel weich sind.

Buntes Ofengemüse mit Eier im Paprikanest fertig

Auflauf mit Rohne, Kürbis und Räucherlachs

20. Oktober 2019

Zutaten (4 Portionen):
1 Rohne, 1/2 Hokkaido-Kürbis, 300 g festkochende Erdäpfel, 150 g geräucherten BIO-Wildlachs, 4 EL geriebene Mandeln, 2 Becher Crème fraîche oder Sauerrahm, 2 Eier, 3 EL Olivenöl, Rosmarin, Zitronen-Thymian, etwas geriebene Muskatnuss, mediterranes Gewürzsalz, frisch gemahlener Pfeffer

Auflauf mit Rohne, Kürbis und Räucherlachs

Zubereitung:
Erdäpfel und Rohne bissfest weich kochen. Kürbis entkernen, in Spalten schneiden und im Ofen weich backen.

Eier und Crème fraîche mit den Mandeln, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in einer Schüssel verquirlen. Eine Auflaufform mit dem Olivenöl einfetten.

Erdäpfelscheiben unten einschichten, Räucherlachs darüber, dann die gekochte Rohne in Scheiben, wieder Räucherlachs, obenauf den gebratenen Kürbis in Stücken.

Jede Schicht mit den Gewürzen bestreuen und mit dem Eiergemisch bedecken. Im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis der Guss leicht gebräunt ist.

Mediterranes Amuse Geule

20. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
5 pikant eingelegte Sardinen, 1 KL Kapern, 5 schwarze Oliven ohne Stein, 1 Cocktail-Tomate, 1 Scheibe unbehandelte Zitrone, 2 Blätter Radicchio, 1 Scheibe Mozzarella, 30 g Schafskäse, 1 KL süßen Balsamico-Essig, 1 KL Olivenöl, 2 große Blätter Basilikum, 1 KL Rosmarinnadeln, mediterranes Gewürzsalz, frisch gemahlener Pfeffer

Mediterranes Amuse Geule

Zubereitung:
Sardinen längs aufschneiden, Mittelgräte, Kopf und Schwanz entfernen, dann klein schneiden. Mozzarella sehr klein würfeln. Cocktail-Tomate halbieren, Kerne entfernen und sehr klein schneiden. Oliven in kleine Stücke schneiden.

Die Zesten der Zitronenscheibe von der Schale lösen, dabei die Kerne entfernen, und klein schneiden. 1/3 der Zitronenschale in sehr kleine Würfel schneiden. Basilikumblätter und Rosmarinnadeln waschen, trocken schütteln, dann klein schneiden.

Alles in eine Schüssel schütten. Mit dem Gewürzsalz, Pfeffer, Balsamicoessig und Olivenöl vermengen. Die Radicchio-Blätter auf zwei Teller legen und die Masse darauf verteilen. Obenauf den Schafskäse bröseln.

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Steinpilzen

04. Oktober 2019

Zutaten (2 Portionen):
100 g Buchweizen-Nudeln (Kochzeit 2-3 Minuten), 1 kleinen Bund Grünkohl, 50 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 3 EL Cranberries, 125 g Crème fraîche, 2 KL Bio-Gemüsebrühepulver, 1 EL scharfes Currypulver, etwas Zitronenthymian, frisch gemahlenen Pfeffer, Meersalz

Pasta-Eintopf mit Grünkohl und Steinpilzen

Zubereitung:
Pilze in 400 ml warmem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen und in schmale Streifen schneiden. Schalotten schälen und klein würfeln. Pilze abseihen und sanft ausdrücken, dabei das Pilzwasser auffangen. Die Pilze in mundgerechte Stücke teilen.

Die Crème fraîche in einen Topf geben. Das Pilzwasser durch ein Haarsieb in den Topf leeren. Beides sorgfältig miteinander vermengen. Steinpilze, Schalotten und Cranberries mit den Gewürzen hinzufügen und zum Kochen bringen.

Das Gemüsebrühepulver einrühren. Etwas köcheln lassen, dann die Nudeln unter das Gemüse mischen und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Gelegentlich rühren und zum Schluss noch einmal abschmecken.

Salbei-Schiffchen Variationen

01. Oktober 2019

Zutaten:
8 große frische Salbeiblätter, 50 g Schafskäse, 20 g Räucherlachs, 1 EL Limonenöl

Salbei-Schiffchen (Variante 1)

Zubereitung:
Variation 1: Auf jedes Salbeiblatt eine Schafskäsescheibe setzen. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit dem Limonenöl beträufeln. Im Backofen bei 180°C 30 Minuten backen, bis der Schafskäse an den Ecken leicht gebräunt ist.

Variation 2: Räucherlachsstücke kurz vor dem Ende der Garzeit auf die Schafskäsescheiben legen und fertig backen.

Salbei-Schiffchen (Variante 2)