Mit ‘Sellerieknolle’ getaggte Artikel

Sellerie-Lila-Karotten-Topinambur-Suppe

Montag, 11. März 2019

Zutaten (4 Portionen):
100 g Topinambur, 5 lila Karotten (Möhren), 1 Sellerieknolle, 2 mehligkochende Erdäpfel, 1 Becher Sauerrahm, 2 KL Instant Gemüsebrühe, etwas frischen Schnittlauch, Grüne-Kräuter-Gewürzmischung, Chilipulver

Sellerie-Lila-Karotten-Topinambur-Suppe

Zubereitung:
Alle Gemüse waschen. Von den den Karotten die Enden abschneiden. Sellerieknolle, Topinambur und Erdäpfel schälen. Alle Gemüse in kleine Stücke schneiden. In einem Druckkochtopf 15 Minuten garen.

Gemüse mit einem Teil der Kochflüssigkeit, der Gemüsebrühe und den Gewürzen in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine schütten und fein pürieren. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, noch etwas Kochflüssigkeit hinzufügen. Mit dem Sauerrahm verrühren, dabei zwei KL zurückbehalten. Die Suppe in Teller schütten und mit je einem Klecks Sauerrahm sowie Schnittlauchröllchen garnieren.

Chili-Nudeln mit Sellerie-Räucherlachs-Sauce

Sonntag, 18. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Chili-Nudeln, 1 Sellerieknolle, 3 cm Krenwurzel (Meerrettich), 50 g Räucherlachs, 1 EL Sauerrahm, 1 TL Arganöl, Meersalz, weißer Pfeffer

Chili-Nudeln mit Sellerie-Räucherlachs-Sauce

Zubereitung:
Sellerieknolle und Kren schälen, waschen und in Stücke schneiden. In den Dämpfeinsatz eines Druckkochtopfs füllen und 10 Minuten garen lassen.

Lachs in kleine Würfel schneiden. Das weiche Gemüse-Gemisch und einen Teil des Kochwassers im Mixer einer Küchenmaschine pürieren. In einen Topf schütten und mit den übrigen Zutaten verrühren.

In der Zwischenzeit die Chili-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abschütten und auf zwei tiefe Teller verteilen. Mit der Sauce obenauf servieren.

Quitten-Süßkartoffel-Suppe

Dienstag, 31. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 Apfelquitte, 200 g Süßkartoffeln, 1 kleineres Stück Selleriewurzel, 1 Apfel, 1 EL Crème fraîche, 2 KL Gemüsebrühepulver, 1 EL Karibische Gewürzmischung, etwas Piment, Pfeffer aus der Mühle

Quitten-Süßkartoffel-Suppe

Zubereitung:
Quitte, Süßkartoffeln, Sellerie und Apfel schälen. Apfel und Quitte vom Kernhaus befreien. Alles in kleinere Stücke schneiden, in den Dämpfeinsatz eines Druckkochtopfs füllen und 18 Minuten garen lassen.

Das weiche Obst-Gemüse-Gemisch mit den übrigen Zutaten außer Crème fraîche und einen Teil des Kochwassers im Mixer einer Küchenmaschine pürieren. Mit einem Klecks Crème fraîche verziert servieren.

Sellerie-Karotten-Lachs-Püree

Samstag, 17. Oktober 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Sellerieknolle, 100 g Karotten, 1 kleine Zucchini, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 3 TL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, Salz, Pfeffer

Sellerie-Karotten-Lachs-Püree

Zubereitung:
Sellerieknolle, Knoblauch und Zwiebel schälen, Karotten und Zucchini waschen. Zwiebel klein würfeln, Sellerieknolle in kleine Stücke schneiden. Von den Karotten und der Zucchini die Enden abschneiden, dann in Stücke schneiden. Alle Gemüsestücke außer Zwiebel und Knoblauch in den Dämpfeinsatz eines Druckkochtopfes geben. 10 Minuten unter Druck dämpfen.

Die weichen Gemüsestücke mit dem Lachs, den Zwiebelwürfeln und etwas Kochwasser in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine schütten. Den Knoblauch darüber pressen und die Gewürze hinzufügen. Das Ganze zu einem feinen Püree verarbeiten. In Suppentellern servieren.

Sellerie-Karotten-Tortilla

Sonntag, 24. März 2013

Zutaten (für 2 Personen):
4 Erdäpfel (Kartoffeln), 3 Karotten (Möhren), 1/4 Sellerieknolle, 4 Cocktail-Tomaten, 3 Eier, 3 EL Rapsöl, Rosmarin, Oregano, Salbei-Pulver, Chilipulver, Salz, Pfeffer

Sellerie-Karotten-Tortilla

Zubereitung:
Erdäpfel, Karotten und Sellerieknolle schälen. Erdäpfel halbieren oder vierteln, Sellerie ebenfalls in kleiner Stücke schneiden. Danach in dünne Scheiben hobeln.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Gemüsescheiben mit den Gewürzen hinzufügen und knapp gar dünsten.

In der Zwischenzeit die Cocktail-Tomaten waschen, vierteln und dabei den Stielansatz entfernen.

Die Eier mit etwas Wasser verquirlen, sorgfältig unterrühren. Die Eier stocken lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Tomatenachtel obenauf setzen und warm werden lassen.