Mit ‘Dill’ getaggte Artikel

Räucherlachs-Dill-Muffins

Freitag, 08. August 2014

Zutaten (für 24 kleine Muffins):
100 g Räucherlachs, 250 g Mehl (Weizenvollkorn- und weißes Mehl gemischt), 2 TL Backpulver, 5 Stängel Dill, 1 Bio-Limette, 150 g Joghurt, 1 EL Crème fraîche, 2 Eier, 80 ml Rapsöl, Salz, weißer Pfeffer

Räucherlachs-Dill-Muffins Zutaten

Zubereitung:
Die Vertiefungen der Mini-Muffinform mit ein wenig Öl ausstreichen. Die Form ca. eine halbe Stunde vor der Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Limette heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben. Limette quer halbieren und auspressen. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen von den Stängeln zupfen und klein schneiden. Lachs in kleine Stücke schneiden und die Menge halbieren.

Crème Fraîche, gehackten Dill, 1 EL Limettensaft mit etwas Salz und weißen Pfeffer verrühren. Eine Hälfte der Lachsstücke unterheben und etwas marinieren lassen.

Mehl, Limettenschale und Backpulver mischen. Joghurt mit etwas Wasser cremig rühren, mit dem Öl und wenig Salz verquirlen. Eier unterrühren. Die zweite Hälfte der Lachsstücke mit der Mehlmischung vermengen. Dann rasch unter die Ei-Joghurt-Öl-Mischung rühren.
Jeweils 1 KL Teig in eine Vertiefung füllen, darauf ein wenig von der Lachs-Dill-Creme setzen und mit einem weiteren KL Teig bedecken. Nach Belieben obenauf dekorieren, zB mit einem kleinen Lachsstück und rote Zwiebel.

Im Backofen bei 160° C Heißluft ca. 25 Minuten backen. 5 Minuten im Blech ruhen lassen. Danach herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Als Vorspeise zu Sekt oder Champagner servieren.

Räucherlachs-Dill-Muffins

Lachs mit Mini-Kräuterseitlinge-Sauce

Samstag, 19. April 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
400 g Lachsfilet mit Haut, 200 g Mini-Kräuterseitlinge, 1 Schalotte, 1/2 Limette, 1/2 Bund Dill, 1 EL Crème fraîche, 2 EL Rapsöl, 3 cl trockenen Sherry, Salz, Pfeffer

Lachs mit Mini-Kräuterseitlinge-Sauce

Zubereitung:
Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen abzupfen und klein schneiden. Lachsfilet waschen, trocken tupfen und in größere Würfel schneiden. Limette über den Lachswürfeln auspressen, salzen und pfeffern. Die Hälfte des Dill auf die Lachswürfel verteilen und marinieren lassen.

In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und klein würfeln. Die Mini-Kräuterseitlinge putzen und teilen, größere Pilze längs teilen.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Schalotte hinzufügen und glasig dünsten. Pilze einstreuen und andünsten lassen. Mit dem Sherry ablöschen und ev. etwas Wasser ergänzen. Mit dem Dill, Salz und Pfeffer würzen. Lachswürfel mit der Hautseite nach oben auf die Pilze legen und knapp gar dünsten lassen.

Die Lachswürfel aus der Pfanne auf einen vorgewärmten Teller heben. Crème Fraîche mit den Pilze vermengen. Lachswürfel auf die Pilze legen und das Ganze wieder heiß werden lassen. Mit singenden Erdäpfel servieren.

Lachsauflauf

Donnerstag, 18. September 2008

Zutaten:
600 g gekochte, geschälte Erdäpfel, 1 kleine rote Zwiebel, 400 g geräucherter oder gebeizter Lachs in 3 mm dünnen Scheiben, 1 Bund Dill, 200 ml Schlagobers (Sahne), 200 ml Milch, 3 Eier, etwas Butter, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Lachsauflauf roh

Zubereitung:
Erdäpfel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und klein schneiden, im Fett glasig dünsten. Schlagobers mit der Milch und den Eiern verquirlen. Dill klein schneiden. In einer ofenfesten Auflaufform zuerst eine Schicht Erdäpfelscheiben legen, darauf den Lachs, dann die Zwiebelwürfel und etwas Dill. Diese Schichtung wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind, mit einer Schicht Erdäpfel aufhören. Die Eierschlagobersmilch über den Auflauf schütten und mit Butterflöckchen belegen. Im 175 ° C vorgewärmten Backofen mit Heißluft ca. 45 Minuten backen.

Lachsauflauf fertig

Lachsauflauf aufgeschnitten
Lachsauflauf aufgeschnitten