Archive for the ‘asiatisch’ Category

Pfannengerührter Chinakohl mit Morcheln

Freitag, Februar 19th, 2016

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleiner Chinakohl, 6 getrocknete Morcheln, 2 rote Chilischoten,1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 cm Ingwerwurzel, 2 EL Sojasauce, 2 EL trockenen Sherry, 2 EL Rapsöl

Pfannengerührter Chinakohl mit Morcheln

Zubereitung:
Morcheln in warmem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und klein schneiden. Chilischoten waschen, trocken tupfen und in dünne Ringe schneiden.

Chinakohl von den schlechten Blättern und dem Blattansatz befreien, quer in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden, in ein Sieb schütten, waschen und trocken schütteln.

Öl in einer etwas höheren Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer kurz anbraten. Chinakohl hinzufügen, ebenfalls anbraten, dann mit dem Sherry und der Sojasauce ablöschen. Sanft köcheln lassen, bis die Stiele des Chinakohls knapp gar sind.

Kürbis Curry mit Lachs

Samstag, Januar 30th, 2016

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleinen Butternut-Kürbis, 150 g Lachsfilets gebraten, 1 große rote Paprika, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwerwurzel, 1 Dose Kokosmilch, 3 EL Rapsöl, 2 EL rote Thaipaste, 2 TL Curcuma, Kreuzkümmel, Kardamom

Kürbis Curry mit Lachs

Zubereitung:
Butternut längs halbieren, Kerne entfernen, schälen, dann in Würfel schneiden. Zwiebel schälen, längs halbieren, dann würfeln. Knoblauch schälen, längs halbieren, grünen Trieb entfernen und in dünne Scheibchen schneiden. Ingwer schälen und stifteln. Paprika waschen, längs halbieren, Stiel, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann würfelig schneiden. Lachsfilets würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Gewürze im Öl sanft anbraten lassen. Thaipaste hinzufügen und kurz mitbraten. Mit etwas Wasser ablöschen. Paprika und Kürbiswürfel hinzufügen, sorgfältig untermengen. Das Curry sanft dünsten lassen, bis die Kürbiswürfel bissfest weich sind. Kokosmilch einrühren, die Lachswürfel auf das Curry legen und das Gericht noch etwas nachköcheln lassen.

Pfannengerührter Grünkohl

Samstag, November 14th, 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Grünkohl, 2 kleine orange Paprika, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 3 Chilischoten, 1/2 Limone, 2 EL Olivenöl, Sojasauce mit Pilzen

Pfannengerührter Grünkohl

Zubereitung:
Paprika und waschen, längs halbieren, Stängel, Kerne und die weißen Trennwände entfernen. Längs in schmale Streifenschneiden, dann quer würfeln. Chilischoten waschen, Stängel wegschneiden, in schmale Ringe schneiden. Schalotten und Knoblauchzehe schälen, klein würfeln. Grünkohl waschen und die grünen Teile von den dicken Stängeln zupfen. Limone auspressen.

In einer tieferen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anbraten. Paprika und Chili hinzufügen und kurz mitbraten. Den tropfnassen Grünkohl in die Pfanne geben und pfannenrühren, bis er zusammengefallen ist. Mit Sojasauce und Limonensaft beträufeln. Einige Minuten weiterrühren, bis alle Gemüse bissfest gar sind. Mit Duftreis servieren.

Rotes Thai Curry

Samstag, April 25th, 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
2 kleine Pak Choi, 1 rote Paprika, 2 Ringe ungesüßte Dosen- oder frische Ananas, 3 EL rote Curry-Paste, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Rapsöl

Rotes Thai Curry

Zubereitung:
Gemüse waschen. Pak Choi in schmale Streifen schneiden. Paprika der Länge nach halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann in kleine Rechtecke schneiden. Ananasringe in mundgerechte Stücke schneiden.

In einer höheren Pfanne das Rapsöl erhitzen, Pak Choi und Paprika dazugeben und andünsten lassen. Die Curry-Paste sorgfältig einrühren. Ca. 10 Minuten alles sanft dünsten lassen, bis der Paprika knapp gar ist.

Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Ananasstücke und die Kokosmilch unterrühren. Das Gericht wieder heiß werden lassen. Mit Duftreis servieren.

Kraut-Lachs-Mango-Curry mit Quinoa

Freitag, März 13th, 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1/2 Weißkraut, 100 g gebratenes Lachsfilet, 80 g frische Mango, 120 g Quinoa, 8 Cocktail-Tomaten, 1 kleine Zwiebel, 1 EL rote Curry-Paste, 1 kleine Dose Kokosmilch, 2 EL Rapsöl

Kraut-Lachs-Mango-Curry mit Quinoa

Zubereitung:
Quinoa in ein Sieb schütten und heiß waschen. Etwas mehr als die doppelte Menge Wasser zumKochen bringen, salzen, Quinoa einstreuen und ca. 25 Minuten sanft köcheln.

Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und beide Teile in feine Streifen schneiden. In ein Sieb geben und waschen. Zwiebel schälen, halbieren, klein würfeln.

Cocktail-Tomaten waschen und der Länge nach vierteln. Mango würfeln. Lachs in mundgerechte Stücke teilen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln glasig braten. Krautstreifen und Tomaten hinzufügen. Dünsten lassen, bis das Kraut halb gar ist. Curry-Paste unterrühren und weiter dünsten, bis das Kraut knapp gar ist.

Mangowürfel, Lachs und Kokosmilch hinzufügen, sorgfältig unterrühren. Den Curry auf kleinster Flamme weiter dünsten, bis die Mangowürfel heiß sind. Sofort mit der fertigen Quinoa servieren.

Reispfanne mit Garnelen und Steinpilzen

Montag, Dezember 29th, 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
200 g Reis, 150 g tiefgekühlte Garnelen, 50 g getrocknete Steinpilze, 1 kleine Zwiebel, 1 EL Pistazien, 2 EL Olivenöl, 1 EL Crème fraîche, Kreuzkümmel, Curcuma, Salz, Pfeffer

Reispfanne mit Garnelen und Steinpilzen

Zubereitung:
Steinpilze in warmem Wasser einweichen. Die Garnelen in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser abbrausen, bis das Eis geschmolzen ist. Abtropfen lassen.

Reis waschen. Die doppelte Menge Wasser zum Kochen bringen, Kreuzkümmel und Curcuma einrühren, etwas salzen. Reis einstreuen, umrühren und bei kleiner Flamme gar dünsten.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, längs halbieren, klein würfeln. Steinpilze aus dem Wasser nehmen, leicht ausdrücken und klein schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel im Öl glasig dünsten. Steinpilze und Garnelen hinzufügen, kurz andünsten lassen, dann mit etwas Wasser aufgießen. Crème fraîche unterrühren, mit dem fertig gegarten Reis sorgfältig vermischen. Zum Schluss die Pistazien unterheben. Sofort servieren.

Wirsing-Curry nach Thai-Art

Sonntag, November 23rd, 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Wirsingblätter, 1 Zwiebel, 1 Knolle Topinambur, 1 rote Rübe (alte Sorte), 1 grüne Paprika, 180 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 1 EL rote Curry-Paste, etwas Chili-Flintsalz

Wirsing-Curry nach Thai-Art

Zubereitung:
Zwiebel schälen, längs halbieren, dann in Streifen schneiden. Topinambur und rote Rübe schälen und in Stifte scheiden. Paprika waschen, längs halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen. Quer in Streifen schneiden. Wirsingblätter waschen, die dicke Mittelrippe entfernen und in mundgerechte Stücke reißen.

Wirsing-Curry nach Thai-Art in der Pfanne

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und glasig dünsten lassen. Die restlichen Gemüse und die Fadennudeln mit etwas Wasser und der roten Curry-Paste untermengen, knapp gar dünsten lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Kokosmilch mit ein wenig Wasser verdünnt zum Gemüse-Nudelgemisch geben und fertig garen.

Wirsing-Curry nach Thai-Art im Teller

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto

Sonntag, November 23rd, 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
150 g Reis, 1 Pastinake, 1 Karotte (Möhre), 20 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 300 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, je 1 TL Kreuzkümmel und Bockshornklee, etwas Gelbwurzel- und Muskatpulver, Salz, Pfeffer

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto

Zubereitung:
Reis waschen und in der doppelten Menge Wasser mit etwas Kreuzkümmel und Salz bissfest kochen.

Pilze in warmem Wasser einweichen. Pastinake und Karotte schälen, klein würfeln. Schalotten schälen und längs in Streifen schneiden. Pilze aus dem Einweichwasser nehmen, sanft ausdrücken, das Wasser dabei auffangen und beiseite stellen. Pilze klein hacken.

In einer Pfanne das Rapsöl heiß werden lassen. Die Zwiebelstreifen darin glasig braten. Die restlichen Gemüsewürfel mit den Gewürzen hinzufügen und kurz mitbraten. Mit dem Pilzwasser ablöschen und ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Gemüse knapp gar ist.

Die Kokosmilch unterrühren und ev. noch etwas nachwürzen. Das Gemüsegemisch wieder heiß werden, aber nicht kochen lassen. Den fertigen Reis sorgfältig untermischen und servieren.

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto fertig

Gebratener Reis mit grünem Spargel und rotem Paprika

Sonntag, Mai 18th, 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
500 g grünen Spargel, 1 rote Paprika, 1 Kaffeetasse Reis, 2 Eier, 2 EL Rapsöl, Sojasauce, trockenen Sherry oder Reiswein

Gebratener Reis mit grünem Spargel und rotem Paprika

Zubereitung:
Reis waschen, bis das Waschwasser klar ist. 2 Kaffeetassen Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, den Reis einstreuen, einmal umrühren. Bei kleinster Flamme gar dünsten lassen.

Eier in eine Schüssel aufschlagen, 1 EL Sojasauce hinzufügen. Mit einer Gabel die Eier mit der Sojasauce verrühren.

Spargel waschen. Die holzigen Teile abschneiden, ebenso die Köpfe und beiseite legen. Die Stangen schräg in dünne Scheiben schneiden.

Paprika waschen, halbieren, den Stiel, Kerne und weiße Trennwände entfernen. Paprika zuerst in Streifen, dann in kleine Rhomben schneiden. Zwiebel schälen, längs halbieren, dann klein würfeln.

1 EL Rapsöl heiß werden lassen. Das Eigemisch hineinschütten und stocken lassen. Dann in kleine Stücke zerteilen und von allen Seiten anbraten. Die fertigen Eistücke in eine Schüssel schütten und beiseite stellen.

Den zweiten EL Rapsöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel hineinschütten und leicht bräunen lassen. Spargel- und Paprika-Stücke hinzufügen und ca. 3 Minuten pfannenrühren. Sojasauce und Sherry hinzufügen und dünsten lassen, bis das Gemüse knapp gar ist.

Den fertigen Reis sorgfältig unterrühren und anbraten lassen. Ev. mit etwas Sojasauce abschmecken. Sofort servieren.

Rotes Gemüse Curry nach Thai-Art

Montag, April 28th, 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Pak Choi, 3 Karotten (Möhren), 3 gelbe Rüben, 1 rote Zwiebel, 120 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 2 EL Rote-Curry-Paste

Rotes Gemüse Curry nach Thai-Art

Zubereitung:
Von den Karotten und gelben Rüben die Enden abschneiden, dann dünn schälen. Mit Hilfe eines Sparschälers die Karotten und gelben Rüben in dünne Streifen hobeln. Schlechte Blätter vom Pak Choi entfernen, in schmale Streifen und waschen. Zwiebel schälen, längs halbieren und in schmale Streifen schneiden.

Öl in ein Pfanne erhitzen. Zwiebelstreifen darin glasig dünsten. Das restliche Gemüse hinzufügen und knapp gar dünsten lassen, ev. etwas Wasser ergänzen. Curry-Paste vorsichtig unter das Gemüse mischen. Kokosmilchdose öffnen und die Kokosmilch vorsichtig unterrühren. Curry wieder heiß werden lassen und mit Duftreis servieren.

Rotes Gemüse Curry nach Thai-Art fertig