Mit ‘Lachsfilet gebraten’ getaggte Artikel

Chinakohl-Päckchen

Dienstag, 05. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
10 Blätter Chinakohl, 6 Tongku-Pilze, 1 grünen Paprika, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 2 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4 cm Ingwerwurzel, 1 TL Maisstärke, 4 EL Rapsöl, Fünf-Gewürze-Mischung, Sojasauce

Chinakohl-Päckchen in der Pfanne

Zubereitung:
Von den Chinakohlblättern das untere Drittel abschneiden. Die Blätter in kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, dann abschrecken, abtropfen und auskühlen lassen. Die Tongku-Pilze in heißem Wasser einige Zeit einweichen. Dann ausdrücken und in Streifen schneiden.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel längs halbieren und Steifen schneiden. Knoblauch und Ingwer klein schneiden. Paprika waschen, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann in schmale Streifen schneiden.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Braten, bis die Zwiebel glasig sind. Paprika und Pilze dazugeben und einige Minuten pfannenrühren. Das Lachsfilet, das Gewürz und Sojasauce zum Pfanneninhalt geben. Lachsfilet in kleinere Stücke zerlegen. Hitze etwas reduzieren und ein wenig einkochen lassen.

Chinakohlblätter einzeln auf Küchenkrepp legen, trockentupfen und mit Esslöffelweise mit dem Pfanneninhalt füllen. Die Chinakohlblätter zusammenrollen und beiseite legen.

Etwas von dem Pilzwasser in die Pfanne schütten und die Pfannenrückstände lösen. Sojasauce und mit Wasser angerührte Maisstärke einrühren. Die Chinakohl-Päckchen hineinsetzen und noch ein paar Minuten in der Sauce köcheln lassen. Mit Duftreis servieren.

Chinakohl-Päckchen

Erdäpfel-Lachs-Auflauf

Sonntag, 10. Februar 2019

Zutaten (3 Portionen):
400 g mehlige Erdäpfel (Kartoffeln), 150 g gebratene Lachsfilets, 125 g Sauerrahm, 1 KL Dill-Samen, etwas Muskatnuss, Gewürzblüten-Mischung, frisch gemahlenen Pfeffer, Salz

Erdäpfel-Lachs-Auflauf roh

Zubereitung:
Erdäpfel schälen, waschen, in Stücke schneiden und im Druckkochtopf ca. 15 Minuten garen. Die gekochten Erdäpfel in einer Rührschüssel zerstampfen. 1 KL Sauerrahm, etwas Kochwasser, Muskatnuss, Pfeffer und Salz hinzufügen und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem festeren Püree verarbeiten.

Die Lachsfilets mit der Haut klein würfeln. In eine Schüssel schütten. Dillsamen und den restlichen Sauerrahm dazugeben. Alles miteinander mischen. Nach Belieben Salz und Pfeffer hinzufügen.

Den Boden einer eingeölten Auflaufform mit der Hälfte des Pürees bedecken. Die Lachsmischung darauf verteilen. Die zweite Hälfte des Pürees darüber glatt streichen. Mit den Gewürzblüten und etwas Limonenöl bestreuen. Im Backofen bei 180° C Heißluft backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Erdäpfel-Lachs-Auflauf auf dem Teller

Ragout aus weißem Spargel, Zucchini und Lachs

Samstag, 09. Juni 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Bund weißen Spargel, 1 Zucchini, 1 gebratenes Lachsfilet, 4 mittlere Erdäpfel, 2 Knoblauchzehen, 10 Salbeiblätter, 1 Becher Sauerrahm, 2 EL Rapsöl, 1 kleines Stück Butter, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer aus der Mühle

Ragout aus weißem Spargel, Zucchini und Lachs

Zubereitung:
Erdäpfel waschen und längs halbieren. In einem Druckkochtopf 15 Minuten dämpfen. In der Zwischenzeit Spargel waschen, schälen und die Köpfe abschneiden. Die restlichen Spargelstangen sehr schräg in dünne Scheiben schneiden.

Zucchini waschen, Stiel- und Blütenansatz abschneiden. Der Länge nach in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, dann quer in Stifte. Salbeiblätter waschen, trocken schütteln und quer in breitere Streifen schneiden. Knoblauch schälen, längs halbieren und in dünne Scheibchen schneiden. Lachsfilet würfeln.

Rapsöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Salbei hinzufügen und mit dem Knoblauch kurz anbraten. Den Spargel einrühren, etwas anbraten lassen, dann die Zucchini hinzufügen und würzen.

Die Lachswürfel obenauf legen und einige Minuten sanft weiter dünsten lassen, bis der Spargel knapp gar ist. Die Spargelköpfe und den Sauerrahm untermengen. Wieder heiß werden lassen, dann auf zwei Teller mit den Erdäpfeln verteilen und servieren.

Reispfanne mit grünem Spargel und Lachs

Freitag, 11. Mai 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
500 g grünen Spargel, 2 gebratene Lachsfilets, 1/2 Porreestange, 150 g gekochten Reis, 300 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 1 EL Ahornsirup, karibische Gewürzmischung, Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Reispfanne mit grünem Spargel und Lachs

Zubereitung:
Vom Spargel die holzigen unteren Teile abbrechen und waschen. Die Spitzen abschneiden, längs halbieren und beiseite stellen. Die restlichen Spargelstangen schräg in dünne Stücke schneiden. Porreestange längs halbieren, quer in schmale Streifen schneiden, in ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen, den Porree hinzufügen und glasig dünsten. Spargelstücke dazugeben und kurz anbraten. Kokosmilch und die Gewürze einrühren. Spargel bei sanfter Hitze gar dünsten. Am Ende der Garzeit die Spargelspitzen, den in mundgerechte Stücke geteilten Lachs und den Reis hinzufügen. Alles vorsichtig miteinander vermengen und wieder heiß werden lassen. Auf zwei Teller verteilen und servieren.

Wiesenchampignons-Lachs-Reis-Pfanne

Sonntag, 11. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g gekochten Reis, 100 g Wiesenchampignons, 1 gebratenes Lachsfilet, 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 1 D Kokosmilch, 3 Stängel Petersil, 2 EL Rapsöl, Pfeffer aus der Mühle, mediterranes Gewürzsalz

Wiesenchampignons-Lachs-Reis-Pfanne

Zubereitung:
Wiesenchampignons putzen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren und klein schneiden. Petersil waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Lachsfilet in kleine Stücke teilen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Champignons mit den Gewürzen hinzufügen und gar dünsten.

In einer Pfanne die Kokosmilch heiß werden lassen. Den gekochten Reis einrühren und erhitzen. Den Pfanneninhalt mit den Lachsstücken hinzufügen. Zum Schluss die Petersilie darüber streuen.

Gefüllter Butternut-Kürbis

Freitag, 09. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleinen Butternut, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 80 g Grünkern, 1 kleine Pastinake, 1 Karotte, 5 cm Porreestange (Lauchstange), 1 kleine rote Zwiebel, 2 kleine Knoblauchzehen, 3 Datteln ohne Kern, 1 EL Olivenöl, Kräuterbrösel, 2 KL Harissa, 1 KL Zatar, etwas Salz

Gefüllter Butternut-Kürbis

Zubereitung:
Grünkern waschen und in der doppelten Menge Wasser in ca. 20 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit Butternut waschen, längs halbieren und etwas aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Pastinake und Karotte waschen und klein schneiden. Porreestange längs halbieren, waschen und in schmale Streifen schneiden. Datteln klein würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Porree darin glasig dünsten. Kürbisfleisch, Karotte und Pastinake hinzufügen und weich dünsten lassen. Fertigen Grünkern mit den Gewürzen und den Datteln hinzufügen, sorgfältig vermengen.

In den Butternut füllen, mit den Kräuterbröseln bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. In eine ofenfeste Auflaufform setzen, etwas heißes Wasser angießen und im Backofen bei 180°C Heißluft backen, bis der Kürbis bissfest weich ist.

Kohlrabiblätter-Tomaten-Lachs-Sauce

Mittwoch, 15. November 2017

Zutaten (2 Portionen):
Blätter von 1 Kohlrabi, 1 kleine Ochsenherztomate, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 1 Schalotte, 1 Tasse Tomatenstücke, 2 EL Olivenöl, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer aus der Mühle

Kohlrabiblätter-Tomaten-Lachs-Sauce Zutaten

Zubereitung:
Kohlrabiblätter waschen, trocken schütteln und mit den Stielen klein schneiden. Tomate waschen und klein würfeln. Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Lachsfilet in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte hinzufügen und glasig braten. Tomaten und Kohlrabiblätter hinzufügen. Bei kleiner Hitze 10 Minuten dünsten lassen. Lachsstücke einrühren und einige Minuten weiter garen lassen, bis die Sauce heiß und sämig ist. Mit gekochtem Reis oder Nudeln servieren.

Kohlrabiblätter-Tomaten-Lachs-Sauce

Mit Couscous gefüllte Aubergine

Samstag, 21. Oktober 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 kleine Aubergine, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 2 Tomaten, 50 g Schafskäse, 30 g Couscous, 3 EL Olivenöl, 1 TL Harissa, etwas Rosmarin-Pulver, Harissa und Zatar, Pfeffer und Salz nach Belieben

Mit Couscous gefüllte Aubergine

Zubereitung:
Aubergine waschen, trocken tupfen und längs halbieren. Die Schnittseite mit einem scharfen Messer kreuz und quer einschneiden, dabei einen ca. halben Zentimeter breiten Rand und Boden stehen lassen. 3 EL Öl in eine feuerfeste Form mit einem etwas höheren Rand geben und verteilen. Die Auberginen-Hälften mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen und bei 180 ° C ca. 20 Minuten im Backofen braten.

In der Zwischenzeit den Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wassers übergießen und ca. 10 Minuten ausquellen lassen. Schafskäse klein hacken. Lachsfilet in kleine Stücke schneiden. Beide Zutaten mit dem fertigen Couscous und den Gewürzen sorgfältig vermengen. Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz herausschneiden und dann sechsteln.

Die Aubergine aus dem Backofen nehmen und das Fruchtfleisch bis auf den Halbzentimeter-Rand herauskratzen, zu dem Gemüsegemisch geben und darunter mischen. Die ausgehöhlte Aubergine damit füllen und wieder in die Form setzen. Tomatenspalten rundherum legen, etwas Wasser angießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 20 Minuten goldgelb überbacken lassen.