Mit ‘Ananas’ getaggte Artikel

Karotten-Garnelen-Curry

Donnerstag, 09. Februar 2017

Zutaten (2 Portionen):
200 g Karotten, 100 g tiefgekühlte Garnelen, 1 Bio-Zitrone, 4 Scheiben Ananas ungesüßt, 250 ml Kokosmilch, 3 EL Rapsöl, 1 EL grüne Curry-Paste, etwas Ingwer-Pulver

Karotten-Garnelen-Curry in der Pfanne

Zubereitung:
Garnelen in ein Sieb schütten, mit kaltem Wasser abspülen und auftauen lassen. Karotten schälen und quer in dünne Scheiben schneiden. Bio-Zitrone mit heißem Wasser abwaschen und trocken reiben. Mit einem Sparschäler die Schale von der Hälfte der Zitrone dünn abschälen und in sehr dünne Streifen schneiden. Ananasscheiben in schmale Abschnitte teilen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Karottenscheiben und die Zitronenstreifen kurz anrösten. Hitze dann sofort reduzieren, Currypaste einrühren und Kokosmilch angießen. Dünsten lassen, bis die Karottenscheiben fast gar sind. Garnelen, Ananas und Ingwer-Pulver hinzufügen und fertig dünsten. Mit Duftreis servieren.

Karotten-Garnelen-Curry

Rotes Thai Curry

Samstag, 25. April 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
2 kleine Pak Choi, 1 rote Paprika, 2 Ringe ungesüßte Dosen- oder frische Ananas, 3 EL rote Curry-Paste, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Rapsöl

Rotes Thai Curry

Zubereitung:
Gemüse waschen. Pak Choi in schmale Streifen schneiden. Paprika der Länge nach halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann in kleine Rechtecke schneiden. Ananasringe in mundgerechte Stücke schneiden.

In einer höheren Pfanne das Rapsöl erhitzen, Pak Choi und Paprika dazugeben und andünsten lassen. Die Curry-Paste sorgfältig einrühren. Ca. 10 Minuten alles sanft dünsten lassen, bis der Paprika knapp gar ist.

Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Ananasstücke und die Kokosmilch unterrühren. Das Gericht wieder heiß werden lassen. Mit Duftreis servieren.

Thai Kraut

Donnerstag, 06. Januar 2011

Zutaten:
1 mittelgroßen Weißkrautkopf, 1 große rote Zwiebel, 4 Scheiben Ananas, 2 cm Ingwerwurzel, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Rapsöl, 3 EL Sojasauce, je 2 TL Kreuzkümmel und Ingwerpulver, je 1 TL Curcuma, Koriander und Bockshornklee

Thai Kraut

Zubereitung:
Vom Weißkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Ingwerwurzel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Von den Ananasscheiben den harten Strunk aus der Mitte herausschneiden und in kleinere Stücke schneiden.
In einer höheren Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Ingwerwürfel und Zwiebelstreifen dazugeben und anbraten. Die Gewürze hinzufügen und rösten, bis sie duften. Die Weißkrautstreifen dazugeben und mit der Sojasauce würzen. Ca. 20 Minuten alles sanft dünsten lassen, bis das Kraut gar ist. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Ananasstücke und die Kokosmilch unterrühren und das Gericht wieder heiß werden lassen. Sofort servieren.

Pikanter Wirsing-Eintopf

Montag, 15. November 2010

Zutaten:
1 mittelgroßer Wirsing, 5 mittlere Erdäpfel (Kartoffel), 2 Scheiben Ananas (aus Dose ungesüßt), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Rapsöl, 1 EL Ahornsirup, 2 EL Sesamsamen, 1 KL Currypulver, Pfeffer und Salz nach Geschmack

Pikanter Wirsing-Eintopf

Zubereitung:
Vom Wirsing die äußeren schlechten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden, in Streifen schneiden und waschen. Erdäpfel schälen, waschen und würfeln. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Ananasscheiben in kleine Stücke schneiden. In einer höheren Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Zwiebelwürfel dazugeben und andünsten lassen. Die Wirsingstreifen und die Erdäpfelwürfel dazugeben, mit dem Ahornsirup, den Sesamsamen, Currypulver sowie Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehe darüberpressen und untermischen. Ca. 20 Minuten sanft dünsten lassen, bis die Erdäpfel gar sind. Die Ananasstücke ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit unterrühren. Sofort in Suppentellern servieren.