Mit ‘Reibkäse’ getaggte Artikel

Gefüllter Erdapfel

Freitag, 21. Dezember 2018

Zutaten (2 Portionen):
1 großen Erdapfel (Kartoffel) festkochend, 5 Cocktail-Tomaten, 1 kleine Zwiebel, 50 g Räucherlachs, 1 EL Bresso mit Kren, 4 EL geriebenen Käse, 1 EL Olivenöl, Rosmarin, Oregano, Chili-Pulver, mediterranes Gewürzsalz

Gefüllter Erdapfel

Zubereitung:
Den Erdapfel gründlich waschen, in Alufolie wickeln und bei 180°C Heißluft ca. 60 Minuten im Backofen backen, bis er weich ist. Räucherlachs in kleine Stücke schneiden.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und die Zwiebel schälen. Beides klein würfeln. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Die Tomaten mit den Gewürzen hinzufügen und weich dünsten lassen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen.

Den fertigen Erdapfel etwas auskühlen lassen, dann der Länge nach halbieren. Mit einem Kugelausstecher innen etwas aushöhlen und in eine ofenfeste Form setzen. Die Erdäpfelstücke, den Räucherlachs und den Bresso zum Tomaten-Zwiebelgemisch in die Pfanne geben. Gut miteinander vermischen, ev. noch etwas nachwürzen.

Die Fülle in die ausgehöhlten Erdäpfelhälften geben und mit dem Reibkäse bedecken. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 20 Minuten Backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Mini Käse-Soufflé

Sonntag, 27. Dezember 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1 – 2 Eier (je nach Größe), 3 EL geriebenen Käse, Macis (Muskatblüte), weißer Pfeffer, Meersalz

Mini Käse-Soufflé

Zubereitung:
Eier mit den Gewürzen verquirlen. Den gerieben Käse sorgfältig unterheben. In zwei kleine Auflaufförmchen füllen und bei 180° C Umluft ca. 15 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt und das Soufflé aufgegangen ist.

Nudelauflauf mit Thunfisch und Champignons

Sonntag, 24. Januar 2010

Zutaten:
500 g kleine Hohlnudeln, 2 à 200 g Dosen Thunfisch natur, 300 g Wiesenchampignons, 1 rote Paprika, 300 g Reibkäse, 4 Eier, je 1 EL getrockneten Thymian, Rosmarin und Oregano, Pfeffer, Salz

Nudelauflauf mit Thunfisch und Champignons

Zubereitung:

Nudeln al dente kochen und abgetropft in eine Rührschüssel geben. Champignons säubern und längs vierteln. Paprika waschen, entkernen, die weißen Trennwände entfernen und würfeln. Den Thunfisch abtropfen lassen und zerpflücken. Champignons, Paprikawürfel, Thunfisch, Eier und Gewürze mit den gekochten Nudeln gründlich vermengen. In eine feuerfeste Auflaufform geben, dabei festdrücken, mit dem Reibkäse bedecken. Bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis die Käsekruste leicht braun ist. Mit einer großen Schüssel grünen Salat servieren.

Nudelauflauf detail

Kürbis-Oliven-Muffins

Freitag, 11. Dezember 2009

Zutaten (für 12 Stück):
250 g Kürbisfleisch, 250 g Weizenvollkornmehl, 80 g schwarze, entsteinte Oliven, 100 g geriebenen Käse, 250 g Joghurt, 2 Eier, 75 ml Rapsöl, 2 KL Backpulver, Meersalz

Kürbis-Oliven-Muffins

Zubereitung:
Kürbisfleisch fein reiben. Oliven grob hacken, 2 Oliven in Ringe schneiden für die Dekoration. Mehl mit dem Backpulver, dem Kürbisfleisch, den gehackten Oliven und dem geriebenen Käse sorgfältig vermischen. In der Küchenmaschine die Eier mit dem Joghurt und dem Öl mixen, danach die Mehlmischung rasch unterrühren. In eine Muffins-Backform je 3 Stück Förmchen geben. Den fertigen Teig in die Förmchen gleichmäßig verteilen, mit den Olivenringen dekorieren und bei 160 ° C im Heißluftherd ca. 30 Minuten backen.

Auberginen-Thunfisch-Lasagne

Montag, 16. November 2009

Zutaten:
1 Aubergine (ca. 400 g), 1 D. Thunfisch natur, 1 rote Paprika, 1 Zwiebel, 1 P. Tomatensoße, einige Lasagne-Blätter, 200 g Reibkäse, 2 EL Rapsöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer

Auberginen-Thunfisch-Lasagne

Zubereitung:
Aubergine und Paprika waschen, trocken tupfen, in ca. 1 cm breite Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Die Auberginen- und Paprikastücke dazugeben, mit Salz, Rosmarin, Thymian, Pfeffer würzen und etwas eindicken lassen. Die Thunfischdose öffnen und in das Auberginen-Paprika-Gemisch einrühren. Die Packung Tomatensoße öffnen, in eine Rührschüssel schütten und mit Oregano Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Boden einer Lasagne-Form mit ein wenig Tomatensoße bedecken. Mit Lasagneblätter abdecken, darauf ein Drittel des Auberginen-Paprika-Gemischs verteilen, mit ein wenig Tomatensoße bedecken, etwas Reibkäse darüber streuen. Danach wieder eine Schicht Lasagneblätter und diese Schichtung zweimal wiederholen. Zum Abschluss eine Schicht Lasagneblätter und Tomatensoße dick mit Reibkäse bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten goldbraun überbacken lassen.

Kürbis-Auberginen-Lasagne

Sonntag, 18. Oktober 2009

Zutaten:
700 g Muskat-Kürbis, 1 Aubergine (ca. 350 g), 1 Bund Frühlingszwiebel, 200 g Garnelen, 1 P. Tomatenstücke, einige Lasagne-Blätter, 1 Ei, 100 g Reibkäse, 2 Becher Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, Ingwer- und Paprika-Pulver, Salz, Pfeffer

Kürbis-Auberginen-Lasagne Schichtung

Zubereitung:
Kürbis schälen und würfeln, dabei die Kerne entfernen, im Dampfgarer weich dünsten. Aubergine waschen, trocken tupfen, in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, salzen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett weich braten. Die Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Die Tomatenstücke dazugeben, mit Salz, Oregano, Rosmarin, Thymian, Pfeffer würzen und etwas eindicken lassen. Die Garnelen auftauen lassen. Die gegarten Kürbiswürfel mit einer Gabel zerteilen, mit Paprika-, Ingwer-Pulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei mit dem Reibkäse und der Crème fraîche verrühren.
Eine Lasagne-Form mit Öl einfetten. Die Hälfte des Kürbispüree am Boden verteilen, die Hälfte der Garnelen darauf geben, mit einer Hälfte der Auberginenscheiben bedecken, danach eine Schicht Lasagne-Blätter und eine Hälfte der Tomaten-Sauce. Danach die zweite Hälfte der Auberginenscheiben, darauf die Tomaten-Sauce, Lasagne-Blättchen, Kürbispüree und die restlichen Garnelen schichten und mit der Crème-fraîche-Masse bedecken.
Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 45 Minuten goldbraun überbacken lassen. Dabei die ersten 30 Minuten die Form mit einer Alufolie bedecken.

Kürbis-Auberginen-Lasagne fertig

Kürbis Gratin

Sonntag, 11. Oktober 2009

Zutaten:
1 kleinen Butternut-Kürbis, 100 g Speck, 2 Eier, 150 g Reibkäse, 1 Becher Crème fraîche, 50 g Kürbiskerne, 10 Stück frische Salbei-Blätter, 3 EL Olivenöl

Kürbis Gratin roh

Zubereitung:
Kürbis schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, dabei die Kerne entfernen. Den Speck in dünne Scheiben schneiden und quer halbieren. Die Salbei-Blätter waschen und in Streifen schneiden. Die Eier mit dem Reibkäse, der Crème fraîche und den Kürbiskernen verrühren. 3 EL Öl in eine feuerfeste Form mit einem etwas höheren Rand geben und verteilen. Die Kürbisscheiben dachziegelartig in die Form schichten, die Speckscheiben zwischen die Kürbisscheiben schieben. Die Salbeiblätterstreifen darüber streuen und mit der Crème-fraîche-Masse bedecken.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° C ca. 30 Minuten goldbraun überbacken lassen.

Kürbis Gratin auf dem Teller

Gefüllte Auberginen

Montag, 21. September 2009

Zutaten:
2 mittelgroße Auberginen, 1 Schalotte, 1 rote Paprika, 150 g Speck, 150 g Reibkäse, 1 P Tomatenmus, 1 Dose Thunfisch natur, je 1 TL Oregano, Rosmarin und Thymian, 5 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz nach Belieben

Gefüllte Auberginen roh

Zubereitung:
Auberginen waschen, trocken tupfen und längs halbieren. Die Schnittseite mit einem scharfen Messer kreuz und quer einschneiden, dabei einen ca. halben Zentimeter breiten Rand und Boden stehen lassen. 3 EL Öl in eine feuerfeste Form mit einem etwas höheren Rand geben und verteilen. Die Auberginen-Hälften mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen und bei 170 ° C ca. 20 Minuten im Backofen braten.
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden. Den Käse reiben. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, den Speck darin glasig braten. Die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Die Auberginen aus dem Backofen nehmen und das Fruchtfleisch bis auf den Halbzentimeter-Rand herauskratzen und zu dem Gemüse im Topf geben. Eine Dose Thunfisch natur ohne Saft darunter mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Einige Minuten dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen.
Die ausgehöhlten Auberginen damit füllen. Mit dem Reibkäse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten goldgelb überbacken lassen. In der Zwischenzeit das Tomatenmus in einem Topf erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.

Gefüllte Auberginen auf dem Teller

Tipp: Dazu passt sehr gut Reis und grüner Salat. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Italienischer Reisauflauf

Sonntag, 19. April 2009

Zutaten:
1 Mug Reis, 2 Mugs Wasser, 1 Bund Frühlingszwiebel, 1 rote Paprika, 100 g getrocknete Tomaten, 1/2 Glas Anchovisfilets, 1 Handvoll Bärlauch-Blätter, 4 Eier, 200 g Reibkäse, 1 EL Rapsöl, je 1 TL getrockneten Estragon und Thymian, Salz

Italienischer Reisauflauf

Zubereitung:
Wasser mit Salz zum Kochen bringen, Reis einstreuen und bei niedriger Flamme bissfest kochen. Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden. Paprika halbieren, entkernen, die weißen Rippen entfernen und klein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Frühlingszwiebel und die Paprikawürfel darin gar dünsten. Bärlauch-Blätter waschen, trockentupfen und in sehr dünne Querstreifen schneiden. Die Anchovisfilets und die getrockneten Tomaten entölen und in dünne Scheibchen schneiden. Den Käse reiben. Den gekochten Reis etwas auskühlen lassen. Eier in einer Schüssel mit dem Bärlauch, den Tomaten- und Anchovisscheiben sorgfältig verrühren. Das ebenfalls überkühlte Zwiebel-Paprika-Gemisch zum Reis geben. Die Eiermischung mit einem Drittel des Käse über den Reis gießen und alles sehr sorgfältig unterrühren. Eine Auflaufform einfetten, das Reisgemisch einfüllen, etwas andrücken und mit dem restlichen Käse bestreuen. Im Ofen bei 180° C backen, bis der Käse eine braune Kruste bildet. Mit grünem Salat servieren.

Mousaka à la Angelika

Samstag, 21. Februar 2009

Zutaten:
2 mittelgroße Auberginen, 1 mittlere Zwiebel, 1 rote Paprika, 150 g Speck, 10 Anchovis (in Öl eingelegt), 150 g Schafskäse, 150 g Reibkäse, 1 P Tomatenstücke, je 1 TL Oregano, Salbei und Thymian, 2 TL Rosenpaprika, 3 EL Rapsöl, Pfeffer und Salz nach Belieben

Mousaka à la Angelika

Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden. Anchovis-Filets mit Hilfe eines Küchentuchs entölen. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, den Speck darin glasig braten. Die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Die Tomatenstücke und die kleingeschnittenen Anchovis mit den Gewürzen dazu geben und ca. 10 Minuten dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen. Den zerbröselten Schafskäse einrühren. In der Zwischenzeit die Auberginen waschen und in ca. 1 cm große Längsscheiben schneiden. Eine feuerfeste Auflaufform mit dem restlichen Öl einpinseln. Zuunterst eine Schicht Auberginen-Scheiben auslegen, eine Schicht Tomaten-Speck-Gemisch, wieder Aubergine, wieder Tomaten-Speck-Gemisch, mit einer Auberginen-Schicht abschließen. Mit dem Reibkäse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten goldgelb überbacken lassen.

Mousaka à la Angelika auf dem Teller

Tipp: Dazu passt sehr gut eine große Schüssel grüner Salat. Gutes Gelingen und guten Appetit!