Mit ‘Polenta’ getaggte Artikel

Überbackene Kraut-Wickel mit Polenta-Erbsen-Füllung

Dienstag, 11. Juli 2017

Zutaten (2 Portionen):
6 große Frühkrautblätter, 1 Tomate, 100 g gekochte Erbsen, 100 g Polenta, 1 Ei, 125 g Crème fraîche, 2 EL Bressot mit grünem Pfeffer, 2 EL Rapsöl, Rosmarin, mediterranes Gewürzsalz

Überbackene Kraut-Wickel mit Polenta-Erbsen-Füllung - Fülle

Zubereitung:
Frühkohlblätter waschen und die dicke Mittelrippe flach schneiden. In reichlich kochendem Salzwasser die Blätter portionsweise 3 Minuten blanchieren, abtropfen und abkühlen lassen. Eine feuerfeste Form mit dem Rapsöl einstreichen.

2,5 fache Menge Wasser mit Kräutersalz aufkochen, die Polenta einrühren, von der Kochplatte ziehen und ausquellen lassen. In der Zwischenzeit Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden.

In einer Schüssel die fertige Polenta mit den Erbsen, dem Bressot, den Tomatenwürfeln und den Gewürzen vermischen. Jeweils ein Sechstel der Füllung auf den vorderen Teil eines Frühkohlblattes legen. Das Frühkohlblatt um die Füllung wickeln. Mit allen Blättern gleich verfahren.

Crème fraîche mit dem Ei und dem Gewürzsalz verrühren. Über die Kraut-Wickel verteilen. Im Ofen bei 180° C Heißluft backen, bis der Überguss leicht gebräunt ist.

Überbackene Kraut-Wickel mit Polenta-Erbsen-Füllung auf dem Teller

Quinoa Törtchen

Freitag, 27. Januar 2017

Zutaten (4 Portionen):
30 g gekochte Quinoa, 2 EL Polenta, 1 Cocktail-Tomate, 1 kleine orange Paprika, 4 größere Kapernfrüchte, 30 g Schafskäse, 1 Ei, Koriander, Chili-Pulver, Pfeffer aus der Mühle, Salz

Quinoa Törtchen

Zubereitung:
Paprika und Tomate waschen. Tomate halbieren, Stielansatz entfernen und klein schneiden. Paprika der Länge nach halbieren, Stiel, Kerne und weiße Trennwände entfernen und klein schneiden. Schafkäse klein würfeln. Kapernfrüchte vom Stiel befreien und längs vierteln.

Alle Zutaten (ausgenommen Kapernfrüchte) sorgfältig verrühren. In ofenfeste Förmchen füllen, glatt streichen und mit den Kapernfrüchtevierteln dekorieren. Im Ofen bei 180°C Heißluft ca. 15 Minuten backen, bis sie eine braune Farbe angenommen haben.

Braunschweiger Krautpfanne mit Polenta

Freitag, 25. Dezember 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1/2 Braunschweiger Krautkopf, 5 kleine lila Karotten (Möhren), 3 Schalotten, 1 große Knoblauchzehe, 50 g getrocknete Steinpilze, 150 g Polenta, 3 EL geriebene Mandeln, 2 EL Rapsöl, 1 EL Sonnenkuss Gewürzmischung

Braunschweiger Krautpfanne mit Polenta

Zubereitung:
Kraut halbieren, den Strunk herausschneiden und beide Teile in feine Streifen schneiden. In ein Sieb geben und waschen. Schalotten und Knoblauch schälen, würfelig schneiden. Karotten waschen, Enden abschneiden und in dünne Scheibchen schneiden. Steinpilze in warmem Wasser einweichen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch glasig braten. Krautstreifen und Karotten hinzufügen. Etwas andünsten lassen. Die Steinpilze ausdrücken, das Einweichwasser dabei auffangen. Steinpilze und etwas abgeseihtes Einweichwasser hinzufügen. Dünsten lassen, bis alles knapp gar ist.

In der Zwischenzeit 650 ml Salzwasser zum Kochen bringen. Den Polenta und die geriebenen Mandeln mit einem Schneebesen einrühren und bei ganz kleiner Flamme 12 Minuten kochen lassen. Das fertige Pfannengericht mit der Polenta servieren.