Mit ‘Schafskäse’ getaggte Artikel

Orientalisches Braunschweiger Kraut mit Couscous und Feta

Sonntag, 10. Februar 2019

Zutaten (2 Portionen):
1/2 Braunschweiger Krautkopf, 4 lila Karotten, 1 gelbe Spitzpaprika, 1 rote Zwiebel, 3 cm Ingwerwurzel, 50 g Instant-Couscous, 50 g Feta, 2 EL Harissa, 3 EL Mangoessig, 4 EL Olivenöl, frisch gemahlenen Pfeffer, Salz

Orientalisches Braunschweiger Kraut in der Pfanne

Zubereitung:
Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wasser übergießen und ausquellen lassen. Feta mit etwas Rote-Rüben-Saft beträufeln und zerbröseln. Für die weitere Verwendung beiseite stellen.

Krautkopf halbieren, Strunk herausschneiden, dann quer in dünne Streifen schneiden. In ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen.
Karotten waschen, Enden abschneiden und stifteln. Paprika wascchen, halbieren, Kerne und weiße Trennhäute entfernen und ebenfalls stifteln.

Ingwer schälen und in dünne Stifte schneiden. Zwiebel schälen, längs und quer halbieren, dann in Streifen schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz herausschneiden und würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und Ingwer hinzufügen und etwas anbraten. Karotten und Paprika in die Pfanne geben und mitbraten. Kraut und Harissa hinzufügen. Mit etwas Wasser weiter dünsten lassen. Sobald das Gemüse gar ist, mit dem Mangoessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüsegemisch auf zwei Teller verteilen. In der Mitte den Couscous aufhäufen und mit dem Feta bestreuen. Sofort servieren.

Orientalisches Braunschweiger Kraut

Herbstlich gefüllter Hokkaido-Kürbis

Montag, 07. Januar 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 kleiner Hokkaido-Kürbis, 100 g gelbe Linsen, 80 g Schafskäse, 6 küchenfertige Maroni, 1 Handvoll getrocknete Steinpilze, 1 cm Cayenne-Schote, je 1 EL Sonnenkuss und Babettes Gewürzmischung, Bärlauchsalz, frisch gemahlenen Pfeffer

Fülle Hokkaido-Kürbis

Zubereitung:
Linsen waschen, bis das Waschwasser klar ist. In einem Topf mit der doppelten Menge Wasser und der Sonnenkuss-Gewürzmischung kochen, bis sie zerfallen.

Pilze in warmem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit Kürbis waschen, abtrocknen, einen Deckel abschneiden und entkernen. In eine ofenfeste Form setzen. Maroni und Schafskäse in kleine Würfel schneiden. Pilze ausdrücken und mit der Cayenne-Schote fein hacken.

Die fertigen Linsen mit den Pilzen, Maroni, Schafskäse und den Gewürzen sorgfältig vermengen. Salzen nach Geschmack hinzufügen. Das Gemisch in den vorbereiteten Kürbis füllen und im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Je eine Hälfte auf flache Teller heben und servieren.

Herbstlich gefüllter Hokkaido-Kürbis

Gebratener Fenchel mit Apfelbirne und Beluga-Linsen

Samstag, 24. November 2018

Zutaten (2 Portionen):
1 Fenchelknolle, 1 Apfelbirne, 1 rote Zwiebel, 50 g Beluga-Linsen, 100 g Schafskäse, 3 EL Rapsöl, 1 TL Rohrohrzucker, etwas Koriander, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer

Gebratener Fenchel mit Apfelbirne und Beluga-Linsen in der Pfanne

Zubereitung:
Linsen waschen, in die doppelte Menge kochenden Wassers schütten und bei kleiner Hitze weich kochen.

In der Zwischenzeit Finger und Grün von der Fenchelknolle abschneiden. Das Fenchelgrün waschen und trocken schütteln. Die Knolle längs an der schmaleren Seite halbieren und den Strunk wegschneiden. In dünne Streifen schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Abtropfen lassen.

Apfelbirne waschen, trocken tupfen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. In schmale Streifen schneiden. Zwiebel schälen, längs halbieren und in schmale Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Zucker, Koriander und Kreuzkümmel kurz anbraten. Fenchel, Apfelbirne und Zwiebel hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Hitze reduzieren und sanft braten lassen, bis der Fenchel bissfest gar ist. Auf zwei Teller verteilen, Schafskäse darüber bröseln und mit dem Fenchelgrün garnieren.

Gebratener Fenchel mit Apfelbirne und Beluga-Linsen auf dem Teller

Auberginen Eintopf

Sonntag, 21. Oktober 2018

Zutaten (2 Portionen):
2 kleine Auberginen, 6 Dattel-Tomaten, 3 gelbe Karotten, 1 Chilischote, 3 Schalotten, 3 Knoblauchzehen, 100 g fertige Quinoa, 100 g Feta, 300 ml Tomatensauce, 3 EL Olivenöl, Harissa, Zatar, Kreuzkümmel, Oregano

Auberginen Eintopf

Zubereitung:
Auberginen waschen, trocken tupfen, den Stiel samt -ansatz abschneiden und in Würfel schneiden. Tomaten, Karotten und Chilischote waschen, Stiel bzw. Stielansatz entfernen und würfelig schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten längs vierteln, dann quer in schmale Streifen schneiden. Feta klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Schalotten hinzufügen und glasig braten. Alle Gemüsewürfel unterrühren, den Knoblauch darüber pressen und etwas andünsten lassen. Tomatensauce und die Gewürze einrühren. Weiter sanft köcheln lassen, bis alle Gemüse weich sind. Die Quinoa und die Fetawürfel zum Gemüsegemisch geben. Weiter köcheln lassen, bis der Feta geschmolzen ist.

Kürbis-Quiche mit Schafskäse

Sonntag, 07. Oktober 2018

Zutaten:
Für den Teig (1 Backblech): 250 g Dinkelmehl, 250 g 10-Korn-Mehl, 8 EL Rapsöl, etwas sprudelndes Mineralwasser, 1 TL Rosmarin-Pulver, 3 TL Salz

Für den Belag: 1 kg Muskatkürbisfleisch, 3 rote Zwiebel, 400 g Feta, 3 B. Crème fraîche, 6 Eier, Blätter von 8 Stängel Basilikum, 2 EL Rapsöl, 1 EL Muskatblütenpulver, Salz, Pfeffer

Kürbis-Quiche mit Schafskäse

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Teig kneten, in eine Frischhaltefolie einschlagen und rasten lassen.

Muskatkürbisfleisch und Feta klein würfeln. Zwiebeln schälen, längs und quer halbieren und quer in feine Streifen schneiden. Basilikumblättchen waschen, trocken tupfen, dann klein schneiden. Rapsöl in einer höheren Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig braten. Die Kürbiswürfel hinzufügen und ca. 10 Minuten dünsten lassen. Mit dem Basilikum, wenig Salz und etwas Pfeffer würzen. Etwas überkühlen lassen, dann die Fetawürfel unterheben.

Eine ofenfeste Form oder ein höheres Backblech einölen, den Quiche-Teig darin ausrollen und an den Wänden hochziehen. Das Kürbis-Zwiebel-Feta-Gemisch gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Eier mit der Crème fraîche und dem Muskatblütenpulver sorgfältig vermischen und darüber gießen. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.

Couscous mit Rohnen (rote Rüben)

Montag, 23. April 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
2 kleinere Rohnen, 80 g Instant-Couscous, 4 große Datteln ohne Kern, 50 g Schafskäse, 5 frische Bärlauchblätter, je 1 EL Oliven- und Limonenöl, 2 KL Harissa, Meersalz, frisch gemahlenen Pfeffer

Couscous mit Rohnen (rote Rüben)

Zubereitung:
Rohnen (rote Rübe, rote Beete) waschen und tropfnass in Alufolie einwickeln. Im Backofen bei 180° C Heißluft je nach Größe 60 Minuten backen, bis sie bissfest weich sind.

Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wassers übergießen und ausquellen lassen. In der Zwischenzeit die Datteln zuerst in Streifen, dann in kleine Würfel schneiden. Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Schafskäse ebenfalls klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Rohnenwürfel hinzufügen und kurz anbraten. Datteln beifügen und kurz mitrösten. Mit den Gewürzen abschmecken. Den fertigen Couscous und das Limonenöl untermischen. Auf zwei Teller verteilen, die Schafskäsewürfel und den Bärlauch obenauf geben.

Lachs-Chili-Nudeln-Törtchen

Dienstag, 20. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g gekochte Chili-Nudeln, 75 g Räucherlachs, 5 getrocknete in Öl eingelegte Tomaten, 5 schwarze Oliven, 2 Eier, 100 g Schafskäse, Rosmarin, Oregano, etwas frischen Dill, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Lachs-Chili-Nudeln-Törtchen

Zubereitung:
Räucherlachs, Schafskäse, Oliven und getrocknete Tomaten klein schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel gut mischen. Die Masse auf 6 kleine Auflaufförmchen verteilen und im Ofen bei 180°C ca. 20 backen, bis das Ei gestockt ist. Mit einem Gurken-Sauerrahm-Salat servieren.

Schwarzwurzeln-Grünkern-Gratin

Sonntag, 11. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
500 g Schwarzwurzeln, 75 g Grünkern, 100 g Schafskäse, 3 EL Sauerrahm, 3 EL mediterrane Vollkornbrösel, etwas Rosmarin, Meersalz

Schwarzwurzeln-Grünkern-Gratin

Zubereitung:
Schwarzwurzeln waschen, schälen und sofort in leicht gesäuertes Wasser legen. In ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Wasser zum Kochen bringen und etwas salzen. Die Schwarzwurzeln hinzufügen und bissfest gar kochen. Dann abgießen und beiseite stellen.

Grünkern im Schwarzwurzelsud in 20 Minuten bissfest kochen. Schafskäse in einer Schüssel zerbröseln, mit den Vollkornbröseln und dem Rosmarin mischen. Fertigen Grünkern und Sauerrahm unterrühren.

Schwarzwurzeln in einer passenden ofenfesten Form verteilen. Das Schafskäse-Brösel-Gemisch darüber gleichmäßig verteilen. Im Backofen bei 180°C Heißluft 30 Minuten backen.

Gefüllte Süßkartoffel

Sonntag, 11. März 2018

Zutaten (für 2 Portionen):
1 mittlere Süßkartoffel, 1 Tasse fertiges Couscous, 3 Dattel-Tomaten, 1 kleine lila Karotte, 4 schwarze Oliven ohne Kern, 50 g Schafskäse, 1 kleine Zwiebel, 2 kleine Knoblauchzehen, 1 EL Olivenöl, 2 KL Harissa, 1 KL Zatar, etwas Salz

Gefüllte Süßkartoffel

Zubereitung:
Süßkartoffel waschen und ca. 20 Minuten leicht von Wasser bedeckt kochen, bis sie fast gar ist. Quer halbieren und das Innere mit einem Kugelausstecher etwas aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein schneiden.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Oliven klein schneiden. Karotte waschen, vierteln und kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Fruchtfleisch der Süßkartoffel, die Tomaten und Karotten hinzufügen. Braten, bis die Karotten knapp gar sind. Pfanne vom Herd nehmen. Couscous und Oliven unterrühren. Etwas Schafskäse darüber bröseln und mit Harissa und etwas Salz sorgfältig vermengen.

Die Masse in die ausgehöhlten Hälften füllen. Den restlichen Schafskäse zerdrücken und mit Zatar mischen. Über der Fülle verteilen. Die Hälften in eine eingeölte ofenfeste Form setzen und im Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen, bis die Süßkartoffel weich ist.

Buntes Ofengemüse

Dienstag, 09. Januar 2018

Zutaten (2 Portionen):
1 kleiner Hokkaido-Kürbis, 100 g Topinambur, 100 g Trüffelerdäpfel, 100 g rosa Erdäpfel, 150 g Kipfler Erdäpfel, 8 Cocktail-Tomaten, 100 g Schafskäse, 6 EL gutes Olivenöl, etwas Limonenöl, 2 KL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, etwas Rosmarin und Oregano, Pfeffer aus der Mühle, mediterranes Gewürzsalz

Buntes Ofengemüse Form

Zubereitung:
Alle Gemüse waschen. Kürbis halbieren, Kerne entfernen und dann in Stücke schneiden. Topinambur 10 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, abgießen und kalt abbrausen.

Erdäpfel und Topinambur in ungefähr gleich große Stücke schneiden. Tomaten längs halbieren und Stielansatz entfernen. Gemüse gemischt in eine ofenfeste Form geben. Schafskäse klein würfeln.

Oliven- und Limonenöl mit den Gewürzen vermengen und über das Gemüse verteilen. Den Schafskäse darüber streuen. Im Ofen bei 180°C ca. 35 Minuten backen, bis das Gemüse weich ist.

Buntes Ofengemüse Teller