Mit ‘gelbe Paprika’ getaggte Artikel

Orientalisches Braunschweiger Kraut mit Couscous und Feta

Sonntag, 10. Februar 2019

Zutaten (2 Portionen):
1/2 Braunschweiger Krautkopf, 4 lila Karotten, 1 gelbe Spitzpaprika, 1 rote Zwiebel, 3 cm Ingwerwurzel, 50 g Instant-Couscous, 50 g Feta, 2 EL Harissa, 3 EL Mangoessig, 4 EL Olivenöl, frisch gemahlenen Pfeffer, Salz

Orientalisches Braunschweiger Kraut in der Pfanne

Zubereitung:
Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wasser übergießen und ausquellen lassen. Feta mit etwas Rote-Rüben-Saft beträufeln und zerbröseln. Für die weitere Verwendung beiseite stellen.

Krautkopf halbieren, Strunk herausschneiden, dann quer in dünne Streifen schneiden. In ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen.
Karotten waschen, Enden abschneiden und stifteln. Paprika wascchen, halbieren, Kerne und weiße Trennhäute entfernen und ebenfalls stifteln.

Ingwer schälen und in dünne Stifte schneiden. Zwiebel schälen, längs und quer halbieren, dann in Streifen schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz herausschneiden und würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und Ingwer hinzufügen und etwas anbraten. Karotten und Paprika in die Pfanne geben und mitbraten. Kraut und Harissa hinzufügen. Mit etwas Wasser weiter dünsten lassen. Sobald das Gemüse gar ist, mit dem Mangoessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüsegemisch auf zwei Teller verteilen. In der Mitte den Couscous aufhäufen und mit dem Feta bestreuen. Sofort servieren.

Orientalisches Braunschweiger Kraut

Linsen-Grünkohl-Eintopf

Sonntag, 07. Januar 2018

Zutaten (2 Portionen):
100 g braune Bio-Linsen, 1 kleinen Bund Grünkohl, 100 g Pastinaken, 1 gelbe Paprika, 1 Babyananas, 1 D Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 2 EL rote Thai-Currypaste, etwas Kreuzkümmel- und Ingwerpulver, Salz

Linsen-Grünkohl-Eintopf Pfanne

Zubereitung:
Linsen waschen und in 200 ml Wasser kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. In der Zwischenzeit die Grünkohlblätter von den Stielen zupfen. In kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb schütten und sehr kalt abspülen.

Pastinaken schälen, stifteln und 5 Minuten blanchieren. Paprika waschen, halbieren, Stielansatz, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann würfeln. Babyananas schälen und würfeln.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Paprikawürfel hinzufügen und leicht anrösten. Die gekochten Linsen einrühren. Grünkohl und Currypaste unterrühren. Etwas andünsten lassen, dann die Kokosmilch hinzufügen und sorgfältig vermengen. Zum Schluss die Ananasstücke beimengen.

Linsen-Grünkohl-Eintopf Teller

Zucchini-Salat mit Schafskäse

Sonntag, 06. August 2017

Zutaten (3 Portionen):
1 kleiner Zucchino, 100 g Schafskäse, 1 kleine gelbe Paprika, 1 Knoblauchzehe, 8 schwarze entkernte Oliven, 6 Kapernfrüchte, 3 EL weißen Balsamico-Essig, 1 EL Limettenöl, 2 KL Olivenöl, 3 EL gehackte, frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei, Majoran, Dill)

Zucchini-Salat mit Schafskäse

Zubereitung:
Zucchino waschen, trocken reiben, Stiel- und Blütenansatz abschneiden. Mit einer Gemüseraffel grob reiben oder in kleine Würfel schneiden. Schafskäse, Paprika, Oliven und Kapernfrüchte klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben, den Knoblauch darüber pressen.

Öle und Essig zu einer sämigen Marinade verrühren und mit den Kräutern über den Salat verteilen. Alle Zutaten sorgfältig mischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Nudel-Nester

Mittwoch, 19. Juli 2017

Zutaten (4 Portionen):
200 g gekochte schwarze Bandnudeln, 8 Anchovis, je 1 kleine rote und gelbe Paprika, 2 Schalotten, 100 g Mozzarella, 1 Knoblauchzehe, 3 Eier, etwas Tomatenmark, 5 Salbeiblätter, je 2 EL Oliven- und Rapsöl, je 1 KL Oregano und Rosmarin, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Nudel-Nester in der Form

Zubereitung:
Schalotten und Knoblauch schälen, klein schneiden. Paprika waschen, der Länge nach halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, klein würfeln. Salbeiblätter waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Anchovis entölen und in kleine Streifen schneiden. Mozzarella in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch anbraten. Paprika hinzufügen und kurz mitbraten. Anchovis, Tomatenmark, Pfeffer und Salbei unterrühren, noch kurz dünsten lassen. Pfanne vom Herd nehmen und etwas überkühlen lassen.

Nudeln in eine Rührschüssel geben. Pfanneninhalt und den Mozzarella dazugeben. Die Eier darüber schlagen. Alles sorgfältig miteinander vermengen. Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Muffins-Form mit dem Rapsöl einölen.

Die Bandnudeln mit Hilfe eines Löffels und einer Gabel in 12 möglichst gleich große Nester drehen und in je eine Muffin-Vertiefung setzen. Dabei darauf achten, dass obenauf einige Mozzarella-Würfel liegen. Im Ofen ca. 15 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist.

Nudel-Nester auf dem Teller

Erdäpfel-Kohlrabi-Gemüse aus 1001 Nacht

Sonntag, 29. Januar 2017

Zutaten (2 Portionen):
1 Riesenkohlrabi (Sorte „Superschmelz“), 6 kleine Trüffelkartoffel, je 1 kleine gelbe, orange und rote Paprika, 1 P. Tomaten in Stücken, 6 EL gutes Olivenöl, 1 EL Harissa, 5 große Salbeiblätter, 2 Zweige Thymian, Chilipulver, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Erdäpfel-Kohlrabi-Gemüse aus 1001 Nacht

Zubereitung:
Trüffelkartoffel waschen und im Druckkochtopf in 12 Minuten knapp gar kochen. In der Zwischenzeit den Riesenkohlrabi schälen in größere Stücke schneiden und 5 Minuten blanchieren. Paprika der Länge nach halbieren, Stielansatz, Kerne und weiße Trennwände entfernen.

Die fertigen, etwas abgekühlten Trüffelkartoffel längs halbieren. Riesenkohlrabi , Trüffelkartoffel und Paprikastücke in eine ofenfeste Form geben. Etwas salzen und pfeffern, die Salbeiblätter und die abgezupften Thymianblättchen darüber verteilen und mit dem Olivenöl beträufeln.

Im Ofen bei 180°C Heißluft 20 Minuten braten. In der Zwischenzeit die Tomatenstücke mit Harissa und Chilipulver nach Geschmack verrühren. Auf dem Gemüse verteilen und weitere 15 Minuten backen.

Couscous mit Tomaten, Paprika, Oliven und Schafskäse

Sonntag, 13. November 2016

Zutaten (2 Portionen):
150 g Instant-Couscous, 100 g Schafskäse, 8 Cocktail-Tomaten, 4 kleine gelbe Paprika, 8 große schwarze Oliven ohne Kern, 4 EL Olivenöl, 2 KL Harissa, Meersalz

Couscous mit Tomaten, Paprika, Oliven und Schafskäse

Zubereitung:
Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wasser übergießen und 10 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit Tomaten und Paprika waschen. Paprika der Länge nach halbieren, Stiele, Kerne und weiße Trennwände entfernen und quer in schmale Streifen schneiden. Tomaten vierteln, Oliven halbieren, dann in Halbringe schneiden. Schafskäse klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Paprikastücke darin kurz anbraten, Tomatenstücke und Harissa dazugeben und einige Minuten mitbraten, bis die Tomaten zerfallen. Das fertige Couscous und den Schafskäse unterheben und weitere 3 Minuten bei kleiner Hitze braten.

Quinoa Thai Curry mit Karotten und Paprika

Samstag, 30. April 2016

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g rote Quinoa, 4 Karotten (Möhren), 1 gelbe Paprika, 300 ml Gemüsebrühe, 200 ml Kokosmilch, 2 EL grüne Currypaste, 1 EL Rapsöl

Quinoa Thai Curry mit Karotten und Paprika

Zubereitung:
Quinoa waschen. Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Quinoa hinzufügen, Hitze auf MInimum reduzieren und gar dünsten lassen.

In der Zwischenzeit Paprika waschen, der Länge nach halbieren, die weißen Seitenwände entfernen, dann klein würfeln. Karotten schälen, der Länge nach vierteln, dann in kleine Stücke schneiden.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Gemüsestücke hinzufügen und andünsten lassen. Die Currypaste unter das Gemüse rühren und knapp gar dünsten lassen. Ev. etwas Wasser hinzufügen, falls das Gemüse zu wenig Flüssigkeit zieht.

Die fertige Quinoa mit der Kokosmilch zum Gemüse geben und vermengen. Das Ganze wieder heiß werden lassen und mit einem Klecks Kokosmilch obenauf servieren.

Mediterranes Paprikagemüse

Donnerstag, 08. Januar 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
je 1 großen grünen, gelben und roten Paprika, 1 rote Zwiebel, 200 g Schafskäse, 10 schwarze und grüne Oliven ohne Stein, 100 ml Tomatensauce, 3 EL gutes Olivenöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, mediterranes Gewürzsalz, Pfeffer

Mediterranes Paprikagemüse

Zubereitung:
Paprika waschen, längs halbieren, vom Kernhaus und den weißen Zwischenwänden befreien. Dann die Hälften halbieren und quer in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen, längs halbieren und quer in dünne Halbringe schneiden. Schafskäse in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelstücke im Öl glasig dünsten. Paprikastreifen mit den Gewürzen hinzufügen, kurz andünsten lassen. Dann mit der Tomatensauce und etwas Wasser aufgießen. Sobald der Paprika bissfest gegart ist, den Schafskäse und die Oliven unterrühren. Noch etwas nachdünsten lassen, dann sofort servieren.

Mediterranes Paprikagemüse im Teller

Frühkrautpfanne mit Couscous-Nockerln

Sonntag, 24. August 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
Für die Frühkrautpfanne: 1/2 Frühkraut, 1 kleine Porree-Stange (Lauch), 3 cm Ingwerwurzel, 1 gelben Paprika, 1 Eiertomate, 2 EL Rapsöl, 1/2 B Crème fraîche, 1 KL Marrocan afrikanische Gewürzmischung, 1 KL Asian Fire, Salz, Pfeffer

Für die Couscous-Nockerln: 50 g Instant-Couscous, 100 ml Gemüsebrühe, 1 Ei

Frühkrautpfanne mit Couscous-Nockerln

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, vom Feuer nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. Ei zum Couscous geben und sorgfältig unterrühren. Nockerl formen und in eine mit Backpapier ausgelegte feuerfeste Form setzen. Bei 180 ° C Heißluft ca. 10 Minuten backen.

Vom Frühkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Die Porree-Stange in dünne Ringe schneiden und sorgfältig waschen. Ingwer schälen und klein würfeln.

Paprika längs halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen, dann in kleine Stücke schneiden. Tomate waschen, längs halbieren, Stielansatz herausschneiden, dann in Stücke schneiden.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Den Ingwer im Öl kurz anbraten. Den Porree hinzufügen und einige Minuten andünsten. Alle übrigen Gemüse mit den Gewürzen und etwas Wasser hinzufügen. Das Gemüse ca. 15 Minuten dünsten, bis das Kraut weich ist. Crème fraîche unterrühren und mit den fertigen Couscous-Nockerln servieren

Gebackener Kürbis mit Lachsforelle

Samstag, 26. Oktober 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Hokkaido-Kürbis, 1 gelben Paprika, 150 g geräucherte Lachsforelle, 1 Knoblauchzehe, 10 Salbeiblätter, 3 EL Zitronensaft, 3 EL Rapsöl, Salz, Pfeffer

Gebackener Kürbis mit Lachsforelle roh

Zubereitung:
Kürbis waschen und abtrocknen, der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen. In ca. 2 cm breite Streifen schneiden und diese halbieren.

Paprika waschen, trocken tupfen, längs halbieren, die Kerne und die weißen Zwischenwände entfernen. Den Paprika in Streifen und dann in Würfel schneiden.

Knoblauchzehe schälen. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen.
Zitronensaft und Rapsöl mit dem durchgepressten Knoblauch zu einer sämigen Sauce verrühren.

Eine feuerfeste Form mit etwas Rapsöl einölen. Die Kürbisstücke in der Form gleichmäßig verteilen. Die Paprikawürfel und den zerpflückten Lachs ebenfalls darauf verteilen. Zum Schluss die Salbeiblätter obenauf legen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und der Sauce beträufeln und im Backofen bei 180° C 30 bis 40 Minuten backen, bis die Kürbisstücke weich sind.

Gebackener Kürbis mit Lachsforelle fertig