Mit ‘Garnelen’ getaggte Artikel

Karotten-Garnelen-Curry

Donnerstag, 09. Februar 2017

Zutaten (2 Portionen):
200 g Karotten, 100 g tiefgekühlte Garnelen, 1 Bio-Zitrone, 4 Scheiben Ananas ungesüßt, 250 ml Kokosmilch, 3 EL Rapsöl, 1 EL grüne Curry-Paste, etwas Ingwer-Pulver

Karotten-Garnelen-Curry in der Pfanne

Zubereitung:
Garnelen in ein Sieb schütten, mit kaltem Wasser abspülen und auftauen lassen. Karotten schälen und quer in dünne Scheiben schneiden. Bio-Zitrone mit heißem Wasser abwaschen und trocken reiben. Mit einem Sparschäler die Schale von der Hälfte der Zitrone dünn abschälen und in sehr dünne Streifen schneiden. Ananasscheiben in schmale Abschnitte teilen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Die Karottenscheiben und die Zitronenstreifen kurz anrösten. Hitze dann sofort reduzieren, Currypaste einrühren und Kokosmilch angießen. Dünsten lassen, bis die Karottenscheiben fast gar sind. Garnelen, Ananas und Ingwer-Pulver hinzufügen und fertig dünsten. Mit Duftreis servieren.

Karotten-Garnelen-Curry

Grüner-Spargel-Pfanne mit Garnelen und Seiden-Austernpilzen

Montag, 02. Mai 2016

Zutaten:
500 g grüner Spargel, 125 g Seiden-Austernpilze, 250 g geschälte Garnelen, 5 Stück ungeschälte rohe Riesengarnelen, 3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll frische Kräuter, 4 EL Rapsöl, 3 EL Sojasauce, frisch gemahlener Pfeffer

Grüner-Spargel-Pfanne mit Garnelen und Seiden-Austernpilzen in der Pfanne

Zubereitung:
Spargel waschen, die holzigen Stellen wegschneiden. Quer in kleine Stücke schneiden und in ein Sieb geben, die Köpfe getrennt in ein zweites Sieb geben. Pilze, wenn nötig putzen, in mundgerechte Stücke teilen oder schneiden, je nach Größe und beiseite stellen. Schalotten schälen und der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Garnelensorten getrennt waschen und trocken tupfen. Ebenfalls beiseite stellen.

Öl in einer größeren Pfanne erhitzen. Die Spargelstücke hinzufügen und einige Minuten pfannenrühren, dabei eine Prise Zucker darüber streuen. Pilze und Sojasauce hinzufügen und bei kleiner Flamme 10 Minuten dünsten lassen. Die geschälten Garnelen hinzufügen und weitere 5 Minuten dünsten lassen.

Grüner-Spargel-Pfanne mit Garnelen und Seiden-Austernpilzen Riesengarnelen

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, halbieren und ggfs. Keim entfernen, in dünne Scheiben schneiden und beiseite legen. In einer zweiten Pfanne 1 EL Rapsöl erhitzen. Die Riesengarnelen mit dem Knoblauch und frisch gemahlenem Pfeffer braten, bis sie rundherum Farbe angenommen haben. Aus der Pfanne auf einen Teller heben und beiseite stellen. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Zum Schluss die Kräuter unter das Gericht mengen, die Riesengarnelen obenauf legen und noch einige Minuten bei ausgeschalteter Herdplatte ruhen lassen. Mit einem Kräuterreis servieren.

Grüner-Spargel-Pfanne mit Garnelen und Seiden-Austernpilzen fertig

Schnelles Risotto mit Rucola, Garnelen und roten Bohnen

Donnerstag, 28. April 2016

Zutaten (für 2 Portionen):
1 mittlere Tasse Reis, 50 g Rucola, 50 g Garnelen, 1 kleine Dose rote Bohnen, 200 g Kokosmilch, Kreuzkümmel, Kräuter-Salz, frisch gemahlenen Pfeffer

Schnelles Risotto mit Rucola, Garnelen und roten Bohnen

Zubereitung:
Reis waschen. Doppelte Menge Wasser als Reis zum Kochen bringen, etwas Gemüsebrühepulver einstreuen, Reis hinzufügen, Hitze auf Minimum reduzieren und Reis gar dünsten lassen.

In der Zwischenzeit Rucola waschen, trocken schütteln, dann klein schneiden. Garnelen in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser abbrausen. Bohnen-Dose öffnen, den Inhalt in ein Sieb schütten und gründlich abbrausen.

Die Kokosmilch in einer Pfanne erhitzen und mit den Gewürzen vermengen. Alle bereitgestellten Zutaten unterrühren und das Ganze wieder heiß werden lassen.

Reispfanne mit Garnelen und Steinpilzen

Montag, 29. Dezember 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
200 g Reis, 150 g tiefgekühlte Garnelen, 50 g getrocknete Steinpilze, 1 kleine Zwiebel, 1 EL Pistazien, 2 EL Olivenöl, 1 EL Crème fraîche, Kreuzkümmel, Curcuma, Salz, Pfeffer

Reispfanne mit Garnelen und Steinpilzen

Zubereitung:
Steinpilze in warmem Wasser einweichen. Die Garnelen in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser abbrausen, bis das Eis geschmolzen ist. Abtropfen lassen.

Reis waschen. Die doppelte Menge Wasser zum Kochen bringen, Kreuzkümmel und Curcuma einrühren, etwas salzen. Reis einstreuen, umrühren und bei kleiner Flamme gar dünsten.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, längs halbieren, klein würfeln. Steinpilze aus dem Wasser nehmen, leicht ausdrücken und klein schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel im Öl glasig dünsten. Steinpilze und Garnelen hinzufügen, kurz andünsten lassen, dann mit etwas Wasser aufgießen. Crème fraîche unterrühren, mit dem fertig gegarten Reis sorgfältig vermischen. Zum Schluss die Pistazien unterheben. Sofort servieren.

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen

Sonntag, 12. Januar 2014

Zutaten (für 12 Stück):
1/2 kleiner Wirsingkopf, 150 g Garnelen, 1 kleine Zwiebel, 150 g Fadennudeln, 50 g getrocknete Marillen (Aprikosen), 2 Eier, 50 g Frischkäse mit Kren (Meerrettich), 4 EL gehackte Pistazien, 1 EL Sumach, weißer Pfeffer, Fleur de sel, 24 Papier-Muffin-Förmchen

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen-Masse in der Pfanne

Zubereitung:
Wirsinghälfte halbieren, Strunk herausschneiden, dann in schmale Streifen schneiden. Streifen in ein Sieb schütten und waschen. Zwiebel schälen, der Länge nach vierteln, dann quer in schmale Streifen schneiden.

Marillen in warmem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, sanft ausdrücken, dann in Würfel schneiden. Das Einweichwasser zur Seite stellen.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Zwiebeln dazu geben und leicht bräunen lassen. Wirsing hinzufügen und andünsten lassen. Fadennudeln einrühren und etwas Marillen-Einweichwasser angießen. 5 Minuten dünsten lassen, dann die Marillenwürfeln unterrühren. Weitere 5 Minuten dünsten lassen.

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen fertig

Pfanne vom Feuer nehmen. Die angetauten Garnelen unterrühren. Eier, Frischkäse, Sumach, Fleur de sel und Pfeffer sorgfältig untermischen.

Eine Muffen-Form mit Papierförmchen (je 2 pro Vertiefung) bestücken. Die Masse in die Förmchen füllen und andrücken. Die gefüllten Förmchen mit Pistazien bestreuen. Bei 160° C Heißluft ca. 20 Minuten im Ofen backen. Mit einer Tomaten-Ingwer- Limonenzesten-Sauce servieren.

Garnelen-Fadennudeln-Törtchen mit Ingwer-Limonen-Tomatensauce

Silvester-Buffet 2012

Mittwoch, 02. Januar 2013

Auch dieses Mal gab es für meine Familie ein kleines Silvester-Buffet.

Zu den üblichen Kleinigkeiten fügte ich als Neuheit hinzu:
Pikante Käsewürfel

Zutaten:
200 g Schnittkäse im Block, 100 g Gouda mit rotem Pesto, Cocktail-Spieße, Dekorationen nach Belieben

Pikante Käsewürfel

Zubereitung:
Den Schnittkäse zu Zweidrittel in Würfel schneiden, ein Drittel in Quadrate schneiden. Mit dem Pesto-Gouda ebenso verfahren, allerdings die Würfel etwas kleiner schneiden als den Schnittkäse, die Quadrate gleich groß schneiden.

Jeweils einen kleinen Gouda-Würfel mit Hilfe eines Spießchens auf einen größeren Schnittkäse-Würfel spießen.

Schnittkäse- und Gouda-Quadrate weiß-rot-weiß oder rot-weiß-rot mit einem Spießchen zu einem Würfel zusammenstecken.

Alle Spießchen nach Belieben dekorieren (zB mit einem Klecks Mayonnaise, Olive, Anchovis-Röllchen).

Außerdem umfasste das Silvester-Buffet 2012 noch folgende kleine Köstlichkeiten:
o Pikante Eihälften auf schwedische Art
o Avocado-Garnelen-Salat
o Gefüllte Lachsröllchen

Silvester-Buffet 2012

Nah-östliches Kraut

Sonntag, 27. Februar 2011

Zutaten:
1 mittelgroßen Weißkrautkopf, 1 große rote Zwiebel, 200 g tiefgekühlte Garnelen, 150 g Couscous, 2 cm Ingwerwurzel, 1 Dose Kokosmilch, 1 EL Rapsöl, je 2 TL Kreuzkümmel und Curcuma, Algensalz nach Belieben

Nah-östliches Kraut

Zubereitung:
Vom Weißkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Ingwerwurzel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.
In einer höheren Pfanne das Rapsöl erhitzen, die Ingwerwürfel und Zwiebelstreifen dazugeben und anbraten. Die Gewürze hinzufügen und rösten, bis sie duften. Die Weißkrautstreifen dazugeben und mit der Hälfte der Kokosmilch begießen. Etwas Wasser hinzufügen und den gewaschenen Couscous einrühren. Ca. 20 Minuten alles sanft dünsten lassen, bis das Kraut gar ist. Dabei noch etwas warmes Wasser ergänzen, damit der Couscous gut quellen kann. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die aufgetauten Garnelen und die restliche Kokosmilch unterrühren und das Gericht wieder heiß werden lassen. Sofort servieren.

Mediterranes Couscous

Montag, 10. Januar 2011

Zutaten:
500 g feines Couscous, 250 g geschälte, tiefgekühlte Garnelen, 2 Pastinaken, 2 Karotten (Möhren), 1 rote Paprika, 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 P Tomaten in Stücken, 3 EL Olivenöl, 1 EL Arganöl, je 1 TL Curcuma, Kreuzkümmel und Koriander, etwas Bockshornklee, Salz, Pfeffer, 600 ml Wasser

Mediterranes Couscous

Zubereitung:
Das Wasser mit einem TL Salz mischen, dann langsam zum Couscous geben. Mit den Händen das Wasser gut mit dem Couscous mischen. Es dürfen sich keine Klumpen bilden. 10 Minuten quellen lassen. danach mit 1 EL Olivenöl sorgfältig vermischen. Die Garnelen zum Auftauen in einen Sieb geben.

In der Zwischenzeit alle Gemüse schälen und in nicht zu große Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen zunächst ganz lassen. 2 EL Olivenöl in einem Topf, in dem zweiter mit Löchern passt, erhitzen. Die Zwiebeln glasig braten, dann alle übrigen Gemüse dazugeben und kurz bei mittlerer Hitze anrösten. Mit dem Tomatenstücken samt Saft ablöschen, dabei noch etwas Wasser zugeben. Das Gemüsegemisch zum Köcheln bringen und mit den Gewürzen vermischen.

Dann den vorbereiteten Couscous in den zweiten Topf mit Löchern geben. Ev. den Topf zuerst mit einem Baumwolltuch ausschlagen, falls die Löcher zu groß sind. Den „Lochtopf“ auf den Gemüsetopf setzen. Das Gemüse ca. 20 Minuten köcheln lassen. Den Couscous gelegentlich auflockern, damit sich keine Klumpen bilden. Ev. noch etwas Wasser zum Gemüse geben. In den letzten 3 Minuten die Garnelen untermischen und heiß werden lassen, ev. nachwürzen.

Vor dem Servieren den Couscous mit 1 EL Arganöl sorgfältig vermischen. Danach in einer Schüssel getrennt vom Garnelen-Gemüsegemisch servieren.

Kleines Silvester-Buffet 2010

Donnerstag, 06. Januar 2011

Etwas verspätet ein Foto und die Beschreibung des Silvester-Buffets, das ich für meine Familie gemacht habe:

Kleines Silvester-Buffet 2010

Speisen von links nach rechts:
Pikante Eihälften und Thunfischbällchen
Avocado-Garnelen-Salat
Thunfischschiffchen und pikante Eihälften – die Thunfischmasse statt zu Bällchen zu Schiffskörpern formen, in Chinakohlrippenstücke setzen und mit einem „Mast“ versehen
– Schälchen voll Büsumer Krabben
Lachsscheibchen mit Rucolasprossen garniert
Nicht auf dem Bild: eingelegte grüne und schwarze Oliven und
– gefüllte Weinblätter (gekauft, nicht selbst gemacht ;-))

Schwarzwurzel-Garnelen-Pfanne

Sonntag, 12. Dezember 2010

Zutaten:
200 g Schwarzwurzeln, 150 g Garnelen, 100 g Champignons, 4 Tomaten, 2 Schalotten, 1 EL Rapsöl, 1 TL Thymian und Rosmarin, Pfeffer und Salz nach Belieben

Schwarzwurzel-Garnelen-Pfanne

Zubereitung:
Schwarzwurzeln gründlich waschen, schälen, schräg in dünne Scheiben schneiden und sofort in Essigwasser geben, damit sie sich nicht verfärben. Champignons putzen und vierteln. Garnelen auftauen lassen oder frische verwenden. Schalotten schälen und in Streifen schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Schwarzwurzeln kurz vor der Zubereitung in einem Sieb abtropfen lassen. In eine Pfanne Rapsöl geben und erhitzen. Schalotten dazugeben und glasig dünsten. Schwarzwurzeln beigeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Champignons, Tomaten und die Gewürze dazugeben und in ca. 15 Minuten gar dünsten. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Garnelen untermischen. Mit Reis oder Nudeln servieren.