Archiv für November 2014

Orientalisches Kohlsprossen Ragout

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
300 g Kohlsprossen (Rosenkohl), 1 rote Zwiebel, 3 gelbe Rüben, 4 große Datteln, 1 unbehandelte Zitrone, 150 ml Mandelmilch, 2 EL Olivenöl, 2 KL Zatar, 1 KL Marrocan afrikanische Gewürzmischung

Orientalisches Kohlsprossen Ragout

Zubereitung:
Kohlsprossen waschen und putzen. In kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Zwiebel schälen, längs vierteln, dann in Streifen schneiden. Von den gelben Rüben beide Enden kappen, schälen und in Stifte scheiden. Die Zitrone heiß abwaschen, beide Enden abschneiden, der Länge nach vierteln und quer in dünne Stücke schneiden. Datteln der Länge nach aufschneiden, Kern entfernen, in kleine Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelstreifen hinzufügen und glasig dünsten lassen. Die Rübenstifte dazugeben und bei sanfter Hitze 5 Minuten dünsten lassen. Die Dattel- und Zwiebelstücke mit den Gewürzen unterheben. Weitere 5 Minuten dünsten lassen. Die Mandelmilch hinzufügen, die blanchierten Kohlsprossen auf das Ragout legen und wieder heiß werden lassen.

Orientalisches Kohlsprossen Ragout im Teller

Wirsing-Curry nach Thai-Art

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Wirsingblätter, 1 Zwiebel, 1 Knolle Topinambur, 1 rote Rübe (alte Sorte), 1 grüne Paprika, 180 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, 1 EL rote Curry-Paste, etwas Chili-Flintsalz

Wirsing-Curry nach Thai-Art

Zubereitung:
Zwiebel schälen, längs halbieren, dann in Streifen schneiden. Topinambur und rote Rübe schälen und in Stifte scheiden. Paprika waschen, längs halbieren, Kerne und die weißen Trennwände entfernen. Quer in Streifen schneiden. Wirsingblätter waschen, die dicke Mittelrippe entfernen und in mundgerechte Stücke reißen.

Wirsing-Curry nach Thai-Art in der Pfanne

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel hinzufügen und glasig dünsten lassen. Die restlichen Gemüse und die Fadennudeln mit etwas Wasser und der roten Curry-Paste untermengen, knapp gar dünsten lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Kokosmilch mit ein wenig Wasser verdünnt zum Gemüse-Nudelgemisch geben und fertig garen.

Wirsing-Curry nach Thai-Art im Teller

Überbackene Wirsing-Bällchen mit Schafskäse-Füllung

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
8 große Wirsingblätter, 4 getrocknete Tomatenhälften in Öl, 100 g Schafskäse, 1 Ei, 125 g Crème fraîche, 1 EL geriebenen Parmesan, 1 EL geriebene Mandeln, Knoblauch-Granulat, Rosmarin, Oregano, mediterranes Gewürzsalz

Überbackene Wirsing-Bällchen  mit Schafskäse-Füllung

Zubereitung:
Wirsingblätter waschen und die dicke Mittelrippe flach schneiden. In reichlich kochendem Salzwasser die Blätter portionsweise 3 Minuten blanchieren, abtropfen und abkühlen lassen. Eine feuerfeste Form mit dem Rapsöl einstreichen.

Tomaten und Schafskäse in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel die beiden Zutaten mit den Gewürzen vermischen. Jeweils ein Achtel der Füllung auf den vorderen Teil eines Wirsingblatts legen. Das Wirsingblatt um die Füllung wickeln, zu einem Bällchen formen, dabei das überschüssige Wasser ausdrücken. Mit allen Blättern gleich verfahren.

Crème fraîche mit dem Ei, Parmesan, Mandeln und dem Gewürzsalz verrühren. Über die Bällchen schütten. Im Ofen bei 180° C Heißluft backen, bis der Überguss leicht gebräunt ist.

Porree-Makrelen-Pfanne

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
2 Stangen Porree (Lauch), 150 g Makrelen-Filets aus dem Glas, 5 kleinere Tomaten, 1 großen grünen Paprika, 12 große schwarze und grüne Oliven, 2 EL Olivenöl, 2 EL Crème fraîche, getrocknete Nadeln von 2 Zweigen Rosmarin, mediterranes Kräutersalz, Pfeffer

Porree-Makrelen-Pfanne

Zubereitung:
Von den Porreestangen die Wurzelenden und die tiefgrünen Teile entfernen, dann in dünne Ringe schneiden. In ein Sieb schütten und waschen. Tomaten und Paprika waschen. Tomaten halbieren, den Stängelansatz entfernen und längs vierteln. Paprika der Länge nach halbieren, den Stiel mit dem Kerngehäuse und die weißen Trennwände entfernen, längs in Streifen schneiden, dann würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Porree hinzufügen und andünsten lassen. Die restlichen Gemüse, die grob zerkleinerten Makrelenstücke mit den Gewürzen untermengen und gar dünsten. Die Oliven mit der Crème fraîche hinzufügen und heiß werden lassen. Mit singenden Erdäpfeln servieren.

Chili-Nudeln mit Pastinaken-Kohlrabi-Sauce

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g Chili-Nudeln, 1 Pastinaken, 1 Kohlrabi, 1 EL Rapsöl, 1 TL Mandelöl, 5 EL Sojacreme, Muskatnuss, Kräutersalz, Pfeffer

Chili-Nudeln mit Pastinaken-Kohlrabi-Sauce

Zubereitung:
Pastinake und Kohlrabi schälen, klein würfeln. In einer Stielpfanne das Rapsöl erhitzen. Die Gemüsewürfel kurz anbraten, dann mit Wasser aufgießen und die Gewürze hinzufügen. Das Gemüse gar dünsten.

Mit einem Kartoffelstampfer grob pürieren. Mit der Sojacreme und dem Mandelöl verrühren und mit den fertig gekochten Nudeln servieren.

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
150 g Reis, 1 Pastinake, 1 Karotte (Möhre), 20 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 300 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, je 1 TL Kreuzkümmel und Bockshornklee, etwas Gelbwurzel- und Muskatpulver, Salz, Pfeffer

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto

Zubereitung:
Reis waschen und in der doppelten Menge Wasser mit etwas Kreuzkümmel und Salz bissfest kochen.

Pilze in warmem Wasser einweichen. Pastinake und Karotte schälen, klein würfeln. Schalotten schälen und längs in Streifen schneiden. Pilze aus dem Einweichwasser nehmen, sanft ausdrücken, das Wasser dabei auffangen und beiseite stellen. Pilze klein hacken.

In einer Pfanne das Rapsöl heiß werden lassen. Die Zwiebelstreifen darin glasig braten. Die restlichen Gemüsewürfel mit den Gewürzen hinzufügen und kurz mitbraten. Mit dem Pilzwasser ablöschen und ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Gemüse knapp gar ist.

Die Kokosmilch unterrühren und ev. noch etwas nachwürzen. Das Gemüsegemisch wieder heiß werden, aber nicht kochen lassen. Den fertigen Reis sorgfältig untermischen und servieren.

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto fertig

Überbackene Wirsing-Bällchen

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
8 große Wirsingblätter, 4 getrocknete Tomatenhälften in Öl, 8 Kapern, 8 Anchovis-Filets, 1 Ei, 125 g Crème fraîche, 1 EL geriebenen Parmesan, 1 EL geriebene Mandeln, 1 Zweig Rosmarin, mediterranes Gewürzsalz

Überbackene Wirsing-Bällchen Zutaten

Zubereitung:
Wirsingblätter waschen und die dicke Mittelrippe flach schneiden. In reichlich kochendem Salzwasser die Blätter portionsweise 3 Minuten blanchieren, abtropfen und abkühlen lassen. Eine feuerfeste Form mit dem Rapsöl einstreichen.

Tomaten halbieren. Jeweils eine Tomatenhälfte mit einer Kaper und ein paar Rosmarin-Nadeln belegen und in 1 Anchovis-Filet einrollen. Das Ganze auf den vorderen Teil eines Wirsingblatts legen. Das Wirsingblatt um die Füllung wickeln, zu einem Bällchen formen, dabei das überschüssige Wasser ausdrücken. Mit allen Blättern gleich verfahren.

Crème fraîche mit dem Ei, Parmesan, Mandeln und dem Gewürzsalz verrühren. Über die Bällchen schütten. Im Ofen bei 180° C Heißluft backen, bis der Überguss leicht gebräunt ist.

Überbackene Wirsing-Bällchen

Rote-Linsen-Schafskäse-Töpfchen

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
100 g rote Linsen, 100 g Schafskäse, 50 g vorgegarten Kürbis, 1 Ei, Asian Fire Gewürzmischung, Salz

Rote-Linsen-Schafskäse-Töpfchen

Zubereitung:
Linsen waschen und in der doppelten Menge Wasser kochen. Etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Schafskäse und das Kürbisstück in kleine Würfel schneiden.

Die überkühlten Linsen mit dem Schafskäse, Ei und Gewürzen gut mischen. In 4 Gratin-Töpfchen füllen. Im Ofen ca. 20 Minuten bei 180° C Heißluft backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Gefüllter Sweet Dumpling

Samstag, 22. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1 kleinen Sweet Dumpling, 100 g rote Linsen, 1 Zwiebel, 1 rote Chili, 3 cm Ingwerwurzel, 1 Stängel Zitronengras, 2 EL Rapsöl, Kreuzkümmel, Curcuma, Bockshornklee, Zimt, Nelken, Garam Masala, Salz

Gefüllter Sweet Dumpling

Zubereitung:
Linsen waschen und in der doppelten Menge Wasser kochen. Ingwerwurzel und Zwiebel schälen und klein würfeln. Zitronengras in dünne Ringe schneiden. Sweet Dumpling waschen und einen Deckel abschneiden, Kerne entfernen und etwas Fruchtfleisch auskratzen und klein schneiden.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Ingwerwürfel mit dem Zitronengras braten. Die Gewürze hinzufügen und kurz mitbraten. Chili und Kürbisfleisch mit etwas Wasser hinzufügen. Einige Minuten dünsten lassen. Vom Herd nehmen und etwas überkühlen lassen. Die gekochten Linsen unterrühren. Den ausgehöhlten Sweet Dumpling damit füllen

Den Kürbis in eine feuerfeste Form setzen, etwas heißes Wasser angießen. Im Ofen 35 bis 40 Minuten bei 180° C backen.

Gefüllter Sweet Dumpling aufgeschnitten

Gebackenen Kürbis mit Schafskäse

Samstag, 22. November 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
1/2 Hokaido-Kürbis, 200 g Schafskäse, 8 große Blätter Salbei, 3 EL Zitronensaft, 3 EL Olivenöl, Knoblauch-Granulat, Chili-Flocken, Pfeffer

Gebackenen Kürbis mit Schafskäse

Zubereitung:
Kürbishälfte außen waschen, entkernen, dann in größere Würfel schneiden. Schafskäse in kleine Würfel schneiden. Salbeiblätter waschen, trocken tupfen und klein schneiden.

Aus dem Zitronensaft, Öl und den Gewürzen eine Marinade rühren. Die Kürbis- und Schafskäse-Würfel sowie den Salbei in einer feuerfesten Form gleichmäßig verteilen. Die Marinade darüber träufeln.

Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 35 Minuten backen, bis die Kürbisstücke weich sind.