Mit ‘Thunfisch’ getaggte Artikel

Kleines Silvester-Buffet 2010

Donnerstag, 06. Januar 2011

Etwas verspätet ein Foto und die Beschreibung des Silvester-Buffets, das ich für meine Familie gemacht habe:

Kleines Silvester-Buffet 2010

Speisen von links nach rechts:
Pikante Eihälften und Thunfischbällchen
Avocado-Garnelen-Salat
Thunfischschiffchen und pikante Eihälften – die Thunfischmasse statt zu Bällchen zu Schiffskörpern formen, in Chinakohlrippenstücke setzen und mit einem „Mast“ versehen
– Schälchen voll Büsumer Krabben
Lachsscheibchen mit Rucolasprossen garniert
Nicht auf dem Bild: eingelegte grüne und schwarze Oliven und
– gefüllte Weinblätter (gekauft, nicht selbst gemacht ;-))

Pikant gefüllte Hokkaido-Kürbisse

Montag, 06. September 2010

Zutaten:
4 St. kleine Hokkaido-Kürbisse, 200 g rote Linsen, 200 g Schafskäse, 2 Eier, 1 rote Paprika, 2 Dosen Thunfisch natur, 2 Knoblauchzehen, 1 handvoll frische Thymianblättchen, Salz, Pfeffer

Hokkaido fertig durchgeschnitten

Zubereitung:
Die Linsen waschen und mit der doppelten Menge Wasser in ca. 20 Minuten weich kochen. Von den Kürbissen einen Deckel abschneiden, Kerne entfernen. Paprika waschen, Kernhaus und Rippen entfernen, klein würfeln. Den Schafskäse in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und in eine Knoblauchpresse geben. Thunfisch-Dosen öffnen, die Flüssigkeit abschütten und Thunfisch zerkleinern. Die Schafskäsewürfel, den Thunfisch, die Paprikawürfel, den durchgepressten Knoblauch und die 2 Eier mit den fertigen Linsen vermengen, die Thymianblättchen unterrühren, salzen und pfeffern nach Geschmack. Die ausgehöhlten Kürbisse damit füllen und die Deckel aufsetzen. Die Kürbisse in eine etwas höhere feuerfeste Form setzen. 3 cm hoch heißes Wasser angießen. Ca. 40 Minuten bei 150 ° C Heißluft backen.

Creative Tacos

Samstag, 19. Juni 2010

Zutaten:
400 g Cocktail-Tomaten, 1 grüne Spitzpaprika, 1 rote Spitzpaprika, 1 Zucchino, 1 Glas Bärlauch-Pesto, 1 Dose Thunfisch natur, 300 g Reibkäse, 8 mittlere Tortillas (8 Stück), Oregano, Salz, Pfeffer, Alufolie

Creative Tacos vor dem Backen

Zubereitung:
Tomaten waschen und halbieren. Paprikas ebenfalls waschen, vierteln, Kerne und weiße Rippen entfernen, in schmale Querstreifen schneiden. Zucchino waschen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Je 1 Tortilla auf ein Stück Alufolie geben, mit dem Bärlauch-Pesto dünn bestreichen, mit Zucchino-Scheiben, Paprikastreifen, zerpflücktem Thunfisch und den halbierten Cocktail-Tomaten – in dieser Reihenfolge – belegen. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit Reibkäse bestreuen. Im Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten backen, bis der Käse eine goldgelbe Kruste bildet.

Creative Tacos fertig

Variante (für 3 kleine Tortillas):
1 Stange Porree (Lauch), 1 Dose scharfe Sardinen, Zucchino-Scheiben, etwas größere Tomaten in Scheiben, Mozzarella statt Reibkäse

Creative Tacos Variante

Nudelauflauf mit Thunfisch und Champignons

Sonntag, 24. Januar 2010

Zutaten:
500 g kleine Hohlnudeln, 2 à 200 g Dosen Thunfisch natur, 300 g Wiesenchampignons, 1 rote Paprika, 300 g Reibkäse, 4 Eier, je 1 EL getrockneten Thymian, Rosmarin und Oregano, Pfeffer, Salz

Nudelauflauf mit Thunfisch und Champignons

Zubereitung:

Nudeln al dente kochen und abgetropft in eine Rührschüssel geben. Champignons säubern und längs vierteln. Paprika waschen, entkernen, die weißen Trennwände entfernen und würfeln. Den Thunfisch abtropfen lassen und zerpflücken. Champignons, Paprikawürfel, Thunfisch, Eier und Gewürze mit den gekochten Nudeln gründlich vermengen. In eine feuerfeste Auflaufform geben, dabei festdrücken, mit dem Reibkäse bedecken. Bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis die Käsekruste leicht braun ist. Mit einer großen Schüssel grünen Salat servieren.

Nudelauflauf detail

Pikante Eihälften und Thunfischbällchen

Mittwoch, 06. Januar 2010

Zutaten:
5 kernweich gekochte Eier, 1 Dose Thunfisch natur, 1/2 Salatgurke, 1 EL Joghurt, 1 KL Estragonsenf, 1/2 KL getrockneten Thymian, etwas Salz und weißen Pfeffer

Pikante Eihälften und Thunfischbällchen

Zubereitung:
Die abgekühlten Eier schälen, längs halbieren und nach Belieben dekorieren (auf dem Foto mit kleinen roten Zwiebelringhälften und Kresseblättchen auf einem Klecks Joghurt, Avocado-Stücken auf Lachsscheibchen und Avocado-Lachs-Aufstrich mit Radieschenstücken).

Für die Thunfischbällchen die Thunfischdose öffnen, den Saft abgießen und den Thunfisch leicht ausdrücken. In eine Schüssel geben, den Joghurt, Senf, Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen und mit einer Gabel zu einer Masse verarbeiten. Die Salatgurke waschen und in Scheiben mit ca. 3 mm Stärke schneiden. Aus der Thunfischmasse kleine Bällchen formen und jedes auf eine Gurkenscheibe setzen, mit einem Bambusspießchen fixieren.

Eihälften und Thunfischbällchen abwechselnd auf einer Platte anrichten.

Auberginen-Thunfisch-Lasagne

Montag, 16. November 2009

Zutaten:
1 Aubergine (ca. 400 g), 1 D. Thunfisch natur, 1 rote Paprika, 1 Zwiebel, 1 P. Tomatensoße, einige Lasagne-Blätter, 200 g Reibkäse, 2 EL Rapsöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer

Auberginen-Thunfisch-Lasagne

Zubereitung:
Aubergine und Paprika waschen, trocken tupfen, in ca. 1 cm breite Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Die Auberginen- und Paprikastücke dazugeben, mit Salz, Rosmarin, Thymian, Pfeffer würzen und etwas eindicken lassen. Die Thunfischdose öffnen und in das Auberginen-Paprika-Gemisch einrühren. Die Packung Tomatensoße öffnen, in eine Rührschüssel schütten und mit Oregano Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Boden einer Lasagne-Form mit ein wenig Tomatensoße bedecken. Mit Lasagneblätter abdecken, darauf ein Drittel des Auberginen-Paprika-Gemischs verteilen, mit ein wenig Tomatensoße bedecken, etwas Reibkäse darüber streuen. Danach wieder eine Schicht Lasagneblätter und diese Schichtung zweimal wiederholen. Zum Abschluss eine Schicht Lasagneblätter und Tomatensoße dick mit Reibkäse bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten goldbraun überbacken lassen.

Gefüllte Auberginen

Montag, 21. September 2009

Zutaten:
2 mittelgroße Auberginen, 1 Schalotte, 1 rote Paprika, 150 g Speck, 150 g Reibkäse, 1 P Tomatenmus, 1 Dose Thunfisch natur, je 1 TL Oregano, Rosmarin und Thymian, 5 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz nach Belieben

Gefüllte Auberginen roh

Zubereitung:
Auberginen waschen, trocken tupfen und längs halbieren. Die Schnittseite mit einem scharfen Messer kreuz und quer einschneiden, dabei einen ca. halben Zentimeter breiten Rand und Boden stehen lassen. 3 EL Öl in eine feuerfeste Form mit einem etwas höheren Rand geben und verteilen. Die Auberginen-Hälften mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen und bei 170 ° C ca. 20 Minuten im Backofen braten.
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden. Den Käse reiben. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, den Speck darin glasig braten. Die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Die Auberginen aus dem Backofen nehmen und das Fruchtfleisch bis auf den Halbzentimeter-Rand herauskratzen und zu dem Gemüse im Topf geben. Eine Dose Thunfisch natur ohne Saft darunter mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Einige Minuten dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen.
Die ausgehöhlten Auberginen damit füllen. Mit dem Reibkäse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten goldgelb überbacken lassen. In der Zwischenzeit das Tomatenmus in einem Topf erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.

Gefüllte Auberginen auf dem Teller

Tipp: Dazu passt sehr gut Reis und grüner Salat. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Nudelauflauf

Dienstag, 24. Februar 2009

Zutaten:
300 g gekochte Hohlnudeln, 1 mittlere Zwiebel, 1 rote Paprika, 1 Glas Anchovis (in Öl eingelegt), 1 Dose Thunfisch natur, 3 EL Zuckermais aus dem Glas, 4 Eier, 10 St. Kapernfrüchte, 200 ml Tomatensauce, 100 g geriebene Mandeln, je 1 TL Oregano, Salbei und Thymian, 2 EL Rapsöl, etwas Butter, Pfeffer und Salz nach Belieben

Nudelauflauf

Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Die Kapernfrüchte aus dem Glas nehmen und abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden. Anchovis-Filets mit Hilfe eines Küchentuchs entölen. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Den abgetropften Thunfisch, Tomatensauce, Kapernfrüchte, Maiskörner und die kleingeschnittenen Anchovis mit den Gewürzen dazu geben und kurz dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen. Die gekochten Nudeln mit den Eiern gründlich einrühren. Eine feuerfeste Auflaufform mit dem restlichen Öl einpinseln. Das Nudelgemisch in die Form schütten und andrücken. Mit den geriebenen Mandeln bestreuen, Butterflöckchen drauf setzen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten bräunen lassen.

Thunfisch Lasagne

Samstag, 15. November 2008

Zutaten:
2 Dosen Thunfisch natur, ca. 10 St Lasagneblätter (ohne Vorkochen), 1 Glas Zuckermais, 300 ml dicke Tomatensauce, 400 g Mozarella im Stück, 2 Becher Creme fraiche, 3 Eier, 3 TL getrockneter Thymian, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Thunfisch Lasagne

Zubereitung:
Thunfisch-Dosen und Zuckermais-Glas öffnen, abtropfen lassen. Mit der Tomatensauce gut vermischen. Mozarella in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Würfel unter die Thunfisch-Mischung mengen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Creme fraiche mit den Eiern verquirlen, etwas Thymian, Salz und Pfeffer untermischen. In einer passenden Auflaufform zuerst etwas Eimasse, dann Lasagneblätter, dann Thunfisch-Mischung geben. In dieser Reihenfolge abwechseln bis die Thunfisch-Mischung verbraucht ist. Mit einer Lage Lasagne-Blätter abschließen. Die restlichen Mozarellawürfel darüber streuen und den Rest der Eimasse darübergießen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 35 min backen bis die Oberfläche schön braun ist.

Thunfisch-Pinienkern-Muffins

Sonntag, 10. August 2008

Zutaten:
250 g Weizenvollkornmehl, 3 TL Backpulver, 1 kleine Zwiebel, 1 Dose Thunfisch natur, 3 EL Pinienkerne, 2 Eier, 250 g Joghurt, 75 ml Rapsöl, 1 TL getrockneter Thymian, 3 TL Salz, 12 Muffins-Papierförmchen

Thunfisch-Pinienkern-Muffins

Zubereitung:
Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten, bis sie duften (Vorsicht: nicht anbrennen lassen!). Den Backofen auf 180°C vorheizen. Thunfisch-Dose öffnen, Saft abgießen, Thunfisch zerpflücken. Zwiebel schälen und grob hacken. Das Mehl mit dem Salz, dem Backpulver, dem Thunfisch, den Zwiebel-Stücken, den Pinienkernen und dem Thymian sorgfältig vermengen. Die Eier, das Joghurt und das Öl mit der Küchenmaschine verquirlen und die trockenen Zutaten rasch unterrühren. In die Förmchen in der Muffinsform geben. Im Ofen 25 bis 30 Minuten bei Heißluft backen.

Thunfisch-Pistazien-Muffins
Eine Variation des Themas mit Pistazien statt Pinienkernen …