Mit ‘Lasagne-Blätter’ getaggte Artikel

Wirsing Lasagne

Montag, 25. Juni 2012

Zutaten:
1 mittelgroßer Wirsing, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1/2 P Lasagne-Blätter, 1 P Tomatenstücke, 200 ml Gemüsebrühe, 3 EL Mehl, 300 ml Milch, 150 g Reibkäse, 1 EL Olivenöl, 1 EL Paprikapulver, 1 KL getrockneten Thymian, 1 KL Fenchelpulver, 1 KL Muskatnuss, Pfeffer und Salz nach Geschmack

Wirsing Lasagne

Zubereitung:
Vom Wirsing die äußeren schlechten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden, in Streifen schneiden und waschen. Zwiebel schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden.

100 ml Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Wirsing- und Zwiebelstreifen mit dem Thymian und Fenchel 15 Minuten darin dünsten.

Tomatenstücke aus der Packung in eine Rührschüssel schütten, mit dem Paprikapulver, der durchgedrückten Knoblauchzehe sowie Salz und Pfeffer gründlich verrühren.

Die frischen Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und quer in dünnere Scheiben schneiden.

Die restliche Gemüsebrühe mit dem Olivenöl in einem Topf zum Kochen bringen. Mehl mit der kalten Milch in einer Rührschüssel gründlich vermengen, dann unter Rühren zum Brühe-Olivenöl-Gemisch im Topf geben. Falls die Masse zu dick wird, mit etwas Milch aufgießen und 3 EL Reibkäse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Topf von der Kochplatte nehmen.

Die Hälfte des Tomatengemischs auf dem Boden einer Lasagne-Form verteilen, mit der ersten Lage Lasagne-Blätter bedecken. Mit der Hälfte der Käsesauce bedecken, dann die Hälfte des Wirsing-Zwiebelgemischs darüber verteilen, mit der zweiten Lage Lasagne-Blätter bedecken. Mit der restlichen Tomatensauce bedecken und die zweite Hälfte des Wirsing-Zwiebelgemisch darüber verteilen. Mit der dritten Lage Lasagne-Blätter bedecken. Die restliche Käsesauce darüber verteilen. Die Tomatenscheiben darauf legen und mit dem restlichen Reibkäse bestreuen.

Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis die Käsekruste goldbraun ist.

Einer Rezeptidee von eat smarter nachempfunden.

Fenchel-Lasagne

Freitag, 14. Mai 2010

Zutaten:
4 Fenchelknollen, 1 orange Paprika, 6 kleine Tomaten, 150 g Faschiertes (Hackfleisch), 200 g Mais, 1 Zwiebel, 500 g passierte Tomaten, 400 g Mozzarella, einige Lasagne-Blätter, 4 EL Olivenöl, 1 Stängel Rosmarin, 3 Stängel Thymian, Salz, Pfeffer

Fenchel-Lasagne in der Form

Zubereitung:
Von den Fenchelknollen die Finger abschneiden, dabei das Fenchelgrün entfernen und beiseite stellen. Anschließend die Knollen zuerst quer in dünne Scheiben schneiden und dann in kleinere Stücke. Paprika waschen, halbieren, Stiel, Kerne, die weißen Rippen entfernen und dann in kleinere Würfel schneiden. Tomaten waschen und quer in Scheiben schneiden. Mozzarella würfeln. Zwiebel schälen und klein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Dann die Fenchel- und Paprikastücke dazugeben und nicht zu weich dünsten lassen, zum Schluss die Maiskörner hinzufügen. In einer anderen Pfanne Öl heiß werden lassen und das Faschierte gar braten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Gemüse vermischen. Die Kräuter waschen, die Blätter von den Stielen entfernen und mit dem Fenchelgrün klein hacken. Die Hälfte der Kräuter unter die Fleisch-Gemüse-Masse mischen.

Fenchel-Lasagne auf dem Teller

Den Boden einer Lasagne-Form mit der Hälfte der passierten Tomaten bedecken. Lasagne-Blätter darauf legen. Darauf die Hälfte der Fleisch-Gemüse-Masse verteilen, ein Drittel der Mozzarella-Würfel darauf geben. Mit Lasagne-Blätter bedecken, danach die zweite Hälfte der Fleisch-Gemüse-Masse darauf schichten, Mozzarella-Würfel darauf verteilen. Mit Lasagne-Blättchen bedecken, die zweite Hälfte der passierten Tomaten darauf verteilen, die Tomatenscheiben darauf legen und die restlichen Mozzarella-Würfel darüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° C Heißluft ca. 45 Minuten goldbraun überbacken lassen. Dabei die ersten 30 Minuten die Form mit einer Alufolie bedecken.

Eine gemeinsame Kreation von Irene und Angelika …

Auberginen-Thunfisch-Lasagne

Montag, 16. November 2009

Zutaten:
1 Aubergine (ca. 400 g), 1 D. Thunfisch natur, 1 rote Paprika, 1 Zwiebel, 1 P. Tomatensoße, einige Lasagne-Blätter, 200 g Reibkäse, 2 EL Rapsöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer

Auberginen-Thunfisch-Lasagne

Zubereitung:
Aubergine und Paprika waschen, trocken tupfen, in ca. 1 cm breite Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Die Auberginen- und Paprikastücke dazugeben, mit Salz, Rosmarin, Thymian, Pfeffer würzen und etwas eindicken lassen. Die Thunfischdose öffnen und in das Auberginen-Paprika-Gemisch einrühren. Die Packung Tomatensoße öffnen, in eine Rührschüssel schütten und mit Oregano Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Boden einer Lasagne-Form mit ein wenig Tomatensoße bedecken. Mit Lasagneblätter abdecken, darauf ein Drittel des Auberginen-Paprika-Gemischs verteilen, mit ein wenig Tomatensoße bedecken, etwas Reibkäse darüber streuen. Danach wieder eine Schicht Lasagneblätter und diese Schichtung zweimal wiederholen. Zum Abschluss eine Schicht Lasagneblätter und Tomatensoße dick mit Reibkäse bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten goldbraun überbacken lassen.

Kürbis-Auberginen-Lasagne

Sonntag, 18. Oktober 2009

Zutaten:
700 g Muskat-Kürbis, 1 Aubergine (ca. 350 g), 1 Bund Frühlingszwiebel, 200 g Garnelen, 1 P. Tomatenstücke, einige Lasagne-Blätter, 1 Ei, 100 g Reibkäse, 2 Becher Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, Oregano, Rosmarin, Thymian, Ingwer- und Paprika-Pulver, Salz, Pfeffer

Kürbis-Auberginen-Lasagne Schichtung

Zubereitung:
Kürbis schälen und würfeln, dabei die Kerne entfernen, im Dampfgarer weich dünsten. Aubergine waschen, trocken tupfen, in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, salzen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett weich braten. Die Frühlingszwiebeln putzen, in Ringe schneiden, etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten lassen. Die Tomatenstücke dazugeben, mit Salz, Oregano, Rosmarin, Thymian, Pfeffer würzen und etwas eindicken lassen. Die Garnelen auftauen lassen. Die gegarten Kürbiswürfel mit einer Gabel zerteilen, mit Paprika-, Ingwer-Pulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei mit dem Reibkäse und der Crème fraîche verrühren.
Eine Lasagne-Form mit Öl einfetten. Die Hälfte des Kürbispüree am Boden verteilen, die Hälfte der Garnelen darauf geben, mit einer Hälfte der Auberginenscheiben bedecken, danach eine Schicht Lasagne-Blätter und eine Hälfte der Tomaten-Sauce. Danach die zweite Hälfte der Auberginenscheiben, darauf die Tomaten-Sauce, Lasagne-Blättchen, Kürbispüree und die restlichen Garnelen schichten und mit der Crème-fraîche-Masse bedecken.
Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 45 Minuten goldbraun überbacken lassen. Dabei die ersten 30 Minuten die Form mit einer Alufolie bedecken.

Kürbis-Auberginen-Lasagne fertig

Thunfisch Lasagne

Samstag, 15. November 2008

Zutaten:
2 Dosen Thunfisch natur, ca. 10 St Lasagneblätter (ohne Vorkochen), 1 Glas Zuckermais, 300 ml dicke Tomatensauce, 400 g Mozarella im Stück, 2 Becher Creme fraiche, 3 Eier, 3 TL getrockneter Thymian, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Thunfisch Lasagne

Zubereitung:
Thunfisch-Dosen und Zuckermais-Glas öffnen, abtropfen lassen. Mit der Tomatensauce gut vermischen. Mozarella in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Würfel unter die Thunfisch-Mischung mengen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Creme fraiche mit den Eiern verquirlen, etwas Thymian, Salz und Pfeffer untermischen. In einer passenden Auflaufform zuerst etwas Eimasse, dann Lasagneblätter, dann Thunfisch-Mischung geben. In dieser Reihenfolge abwechseln bis die Thunfisch-Mischung verbraucht ist. Mit einer Lage Lasagne-Blätter abschließen. Die restlichen Mozarellawürfel darüber streuen und den Rest der Eimasse darübergießen. Im Backofen bei 180° C Heißluft ca. 35 min backen bis die Oberfläche schön braun ist.