Mit ‘Knoblauch’ getaggte Artikel

Knoblauch-Sauce

Samstag, 09. Januar 2016

Zutaten:
3-4 Knoblauchzehen nach Belieben, 1 Ei, 1 EL mittelscharfer Senf, 6 EL gutes Olivenöl, 125 g Joghurt, weißer Pfeffer, Meersalz

Knoblauch-Sauce
im Foto hinten links

Zubereitung:
Ei trennen. Eigelb mit dem Senf, Salz und Pfeffer zu einer sämigen Creme verrühren. Olivenöl in kleinen Portionen unter kräftigem Schlagen unterrühren. Das Ergebnis soll eine glänzende, sämige Masse sein (Mayonnaise). Knoblauchzehen schälen und über die Creme pressen. Joghurt hinzufügen, sorgfältig verrühren und ev. mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.

Tipp: man kann von dieser selbstgemachten Mayonnaise auch mehr machen und für weitere Saucen verwenden.

Catalogna-Gemüse mit Lachs

Montag, 07. Dezember 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g gebratene Lachsfilets, 300 g Catalogna (Blattzichorie), 2 große Knoblauchzehen, 2 EL Ahornsirup, 3 EL Rapsöl, 3 EL Pinienkerne, Salz

Catalogna-Gemüse mit Lachs

Zubereitung:
Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten, in eine Schüssel schütten und beiseite stellen. Vom Catalogna den Wurzelansatz abschneiden, in schmale Streifen schneiden, in ein Sieb geben und waschen. Knoblauch schälen und klein würfeln.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch darin andünsten lassen. Dann den abgetropften Catalogna und die Pinienkerne hinzufügen und kurz mitbraten. Den Ahornsirup darüber träufeln und vorsichtig unterrühren. Ca. 3 Minuten dünsten lassen. Die gewärmten Lachsstücke zwischen das Gemüse setzen und servieren.

Petersil-Zitronen-Pesto

Freitag, 07. Juni 2013

Zutaten (für ca. 150 g):
1 Bund glatte Petersilie, 1 Knoblauchzehe, 30 g Pinienkerne, 1 Bio-Zitrone, 30 g frisch geriebenen Parmesan, 3 EL gutes Olivenöl, 1 KL Limonenöl, Salz, Pfeffer

Petersil-Zitronen-Pesto
im Glas mit rundem weißen Etikett

Zubereitung:
Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten. Achtung: sie verbrennen leicht, nicht aus den Augen lassen und öfters wenden! In eine Schüssel schütten und auskühlen lassen.

Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Grob hacken und in ein höheres Behältnis leeren.

Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Knoblauch schälen und grob hacken.

Alle Zutaten ausgenommen Parmesan, Salz und Pfeffer in das Behältnis mit der Petersilie geben. Mit einem Pürierstab zu einer groben Paste verarbeiten. Den geriebenen Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kann mit Olivenbrot oder Nudeln genossen werden.

Auberginen Mousse

Samstag, 29. September 2012

Zutaten (für 2 Portionen):
1 mittelgroße Aubergine, 1 Knoblauchzehe, 1 EL bestes Olivenöl, etwas Zitronensaft, Meersalz, Pfeffer

Auberginen Mousse

Zubereitung:
Aubergine waschen, trockentupfen und im Ofen bei 180° C Heißluft in ca. 45 Minuten weich backen. Aubergine schälen, grob zerteilen und in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine geben.

Das Fruchtfleisch mit dem Zitronensaft beträufeln. Zerdrückten Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl hinzufügen. Gemisch im Mixer zu einer groben Paste zerhacken.

Auf zwei Vorspeisentellern außen einen Salatblätterkranz legen. Das Mousse in der Mitte aufhäufen, mit Anchovisfilets und einem Basilikumblatt dekorieren.

Schwarzwurzel-Buchenpilz-Ragout

Samstag, 18. Februar 2012

Zutaten (für 2 Personen):
300 g Schwarzwurzeln, 150 g Buchenpilze auch Buchenraslinge genannt, 1 Karotte (Möhre), 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Crème fraîche, 2 EL Rapsöl, etwas Rosmarin, Thymian und Oregano, Pfeffer und Salz nach Belieben

Buchenpilze oder Buchenraslinge
Buchenpilze oder Buchenraslinge

Zubereitung:
Schwarzwurzeln gründlich waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und sofort in Essigwasser geben, damit sie sich nicht verfärben. Buchenpilze ggfs. putzen und in mundgerechte Abschnitte teilen. Karotte schälen, längs vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten schälen und in Streifen schneiden. Knoblauchzehe schälen, halbieren und Keim entfernen.

Schwarzwurzel-Buchenpilz-Ragout

Schwarzwurzeln kurz vor der Zubereitung in einem Sieb abtropfen lassen. In eine Pfanne Rapsöl geben und erhitzen. Schalotten dazugeben und glasig dünsten. Schwarzwurzeln, Karotte und Pilze beigeben, Knoblauch darüber pressen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

Die Gewürze hinzufügen und einige Minuten weiter dünsten. Kurz vor dem Servieren die Crème fraîche vorsichtig einrühren und etwas Wasser hinzufügen, falls zu wenig Flüssigkeit übrig geblieben ist. Mit Reis, Nudeln oder Couscous servieren.

Gurken-Schafskäse-Salat

Dienstag, 27. Dezember 2011

Zutaten:
1 große Schlangengurke, 200 g Schafkäse, 15 große schwarze entkernte Oliven, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Limettenöl, 2 EL gutes Olivenöl, 2 TL Oregano, Meersalz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Gurken-Schafskäse-Salat

Zubereitung:
Gurke schälen und auf einer mittelgroßen Reibe raffeln. Schafskäse in kleine Würfel schneiden, Oliven quer in Ringe schneiden. Einige Oliven für die Dekoration ganz lassen. Alle Zutaten mit dem durchgepressten Knoblauch gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Herzlichen Dank an Brigitte für dieses köstliche Rezept!

Gefüllte Paprika indisch

Donnerstag, 28. Juli 2011

Zutaten (für 2 Personen):
2 Gemüsepaprika, 200 g rote Linsen, 100 g Schafskäse, 4 große Tomaten, 1 P Tomatensoße (500 g), 1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 cm Ingwerwurzel, 2 EL Rapsöl, 3 TL Tandoori Masala und Garam Masala, je 1 TL Kreuzkümmel, Chilipulver und Curcuma, Salz nach Belieben

Gefüllte Paprika indisch

Zubereitung:
Linsen waschen und mit der doppelten Menge Wasser gar dünsten. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen und würfeln. Öl in einer etwas tieferen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Ingwer goldgelb braten, zum Schluss den Knoblauch leicht mitbraten lassen. Die Tandoori Masala, Chilipulver, Kreuzkümmel und Curcuma beifügen und mitbraten, bis sie zu duften anfangen. Dann die Tomatenwürfel hinzufügen und solange braten, bis sie zerfallen. Die Tomatensoße beimengen und die Soße gut heiß werden lassen.

Die Paprika waschen, quer halbieren, von den Kernen und weißen Trennwänden befreien. Den Schafskäse würfeln. Die Linsen mit dem Garam Masala, Curcuma und etwas Salz abschmecken. Die Schafskäsewürfel vorsichtig unterheben und in die Paprikahälften füllen.

Die Paprikahälften vorsichtig auf die Soße setzen und in der Soße gar dünsten. Mit Basmati-Reis, einer Gurken Raita und einem Marillen-Chutney servieren.

Gefüllte Paprika indisch serviertGefüllte Paprika indisch serviert mit Gurken Raita und Marillen-Chutney

Linsen in schwarz/weiß

Samstag, 23. Juli 2011

Zutaten (für 2 Personen):
120 g schwarze Linsen, 2 mittlere Tomaten, 240 ml Gemüsebrühe, 1 scharfe rote Chilischote, 150 g Schafskäse, 1 Knoblauchzehe, 1 mittlere Zwiebel, 1 EL Rapsöl, ca. je 1 KL Kreuzkümmel, Oregano, Rosmarin, Salz nach Geschmack

Linsen in schwarz/weiß

Zubereitung:
Linsen und Tomaten waschen. Von den Tomaten die Stielansätze entfernen und in kleine Würfel schneiden. Chili waschen, Stilansatz entfernen und in dünne Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Schafskäse in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, die Würfelchen goldgelb braten. Kreuzkümmel zum Schluss mitbraten, bis er duftet. Linsen und Chili beigeben, mit der Gemüsebrühe aufgießen. Dünsten bis die Linsen breiig geworden sind. Ev. noch Wasser zugeben. Des öfteren rühren, damit sich die Linsen nicht am Topfboden anlegen. Zum Schluss die Schafskäsewürfel vorsichtig unterrühren, mit Oregano, Rosmarin und Salz nach Belieben würzen.

Chili-Bandnudeln mit pikanter Tomaten-Paprikasoße

Dienstag, 12. Juli 2011

Zutaten:
500 g Chili-Bandnudeln, 3 große Tomaten, 3 grüne Paprika, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 D scharf, in Öl eingelegte Sardinen, 1 EL Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Oregano, Pfeffer, Salz

Chili-Bandnudeln mit pikanter Tomaten-Paprikasoße

Zubereitung:
Nudeln nach der Packungsangabe kochen.
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und klein würfeln.
Die Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden, Saft dabei auffangen.
Die Paprika waschen, halbieren, das Kernhaus und die weißen Rippen entfernen. Die Hälften zuerst in Längsstreifen und dann in kleine Stücke schneiden.
Die Sardinen-Dose öffnen und das Öl entsorgen.
In einer Pfanne oder Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Die Tomaten- und Paprikastücke mit dem Knoblauch und den Gewürzen unterrühren und dünsten, bis die Paprika knapp gar sind. Die entölten Sardinen im Tomaten-Paprika-Gemisch zerteilen und sorgfältig unterrühren. Mit den fertig gekochten, abgegossenen Nudeln servieren. Mit einem frischen Paprikastreifen garnieren.

Anchovis Bruschetta

Freitag, 14. November 2008

Zutaten:
4 mittelgroße Tomaten, 10 St Anchovis (eingelegt in Olivenöl), 2 Knoblauchzehen, 8 Olivenbrot-Scheiben, 1 Handvoll Petersilie, etwas Oregano, Pfeffer nach Geschmack

Anchovis Bruschetta

Zubereitung:
Tomaten waschen, Stiele herausschneiden, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Anchovis entölen, in kleine Scheiben schneiden und mit den Tomatenstücken vermengen. Petersilie waschen, trockentupfen, klein hacken, mit dem Oregano und dem Pfeffer untermischen. Olivenbrot im Backofen rösten. Knoblauchzehe schälen und halbieren, die gerösteten Brotscheiben damit abreiben. Die Tomaten-Anchovis-Mischung gleichmäßig auf die Brote verteilen und sofort servieren.

Anchovis Bruschetta
Anchovis-Bruschetta mit Oliven als Vorspeise angerichtet