Mit ‘Fischfilets’ getaggte Artikel

Krauteintopf mit roten Bohnen

Montag, 11. Februar 2019

Zutaten (3 Portionen):
1/2 Braunschweiger Krautkopf, 4 lila Karotten, 1 D rote Bohnen, 1 Zwiebel, 1 P Tomatensauce, 1 tiefgekühltes Fischfilet, 3 EL Olivenöl, Harissa, Kreuzkümmel, Oregano, frisch gemahlenen Pfeffer, Salz

Krauteintopf mit roten Bohnen

Zubereitung:
Krauthälfte halbieren, Strunk herausschneiden, dann quer in dünne Streifen schneiden. In ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen. Karotten waschen, Enden abschneiden, der Länge nach halbieren, dann in Scheiben schneiden. Dose öffnen, Bohnen in ein Sieb schütten und mit Wasser abbrausen. Tomatenpackung aufschneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel etwas anbraten. Karotten in den Topf geben und mitbraten. Kraut, Harissa, Kreuzkümmel und Oregano hinzufügen. Einige Minuten weiter braten. Die Tomatensauce und die Bohnen hinzufügen, mit etwas Wasser aufgießen. Sobald die Karotten weich sind das Fischfilet hinzufügen und zerfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Fischeintopf mit Kraut und Chili-Bohnen

Sonntag, 27. Dezember 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1/2 Weißkrautkopf, 2 Erdäpfel (Kartoffeln), 1 große Knoblauchzehe, 50 g gemischte tiefgekühlte Meeresfrüchte, 100 g Kabeljau-Filet, 1 P. Tomatenstücke, 1 Dose Chili-Bohnen, 1 EL Rapsöl, 3 EL Harissa, Meersalz

Fischeintopf mit Kraut und Chili-Bohnen

Zubereitung:
Weißkraut in kleine Stücke schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Zum Abtropfen beiseite stellen. Erdäpfel schälen, waschen, klein würfeln. Knoblauch schälen, Enden abschneiden und Keim entfernen.

Tiefgekühlte Meeresfrüchte in ein Sieb schütten, antauen lassen, dann mit kaltem Wasser abbrausen. Fischfilet waschen, trocken tupfen, dann in größere Würfel schneiden.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Weißkraut und Erdäpfelwürfel darin anbraten. Knoblauch darüber pressen. Mit dem Tomatensaft mit Stücken aufgießen, würzen. Ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel gar sind. Meeresfrüchte und Fischstücke vorsichtig unterrühren. Einige Minuten weiter köcheln lassen, bis die Fischstücke gar sind. Eintopf vom Feuer nehmen und sofort servieren.

Fischsuppe mit Kraut

Samstag, 25. Januar 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Kraut, 4 kleine Erdäpfel (Kartoffel), 100 g gemischte tiefgekühlte Meeresfrüchte, 100 g Kabeljau-Filet, 1 P. Tomatenstücke, 8 Dattel-Tomaten, 1 EL Rapsöl, 2 EL Sojacreme, Chili-Pulver, Algensalz, Pfeffer

Fischsuppe mit Kraut

Zubereitung:
Weißkraut in kleine Stücke schneiden, in ein Sieb schütten und waschen. Zum Abtropfen beiseite stellen. Erdäpfel schälen, waschen, klein würfeln. Dattel-Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Stücke schneiden.

Tiefgekühlte Meeresfrüchte in ein Sieb schütten, antauen lassen, dann mit kaltem Wasser abbrausen. Fischfilet waschen, trocken tupfen, dann in größere Würfel schneiden.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Weißkraut und Erdäpfelwürfel darin anbraten. Mit den Tomatensaft mit Stücken aufgießen, würzen. Ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel knapp gar sind. Meeresfrüchte und Dattel-Tomaten vorsichtig unterrühren. Weiterköcheln bis die Erdäpfelstücke weich sind, aber noch nicht zerfallen.

Kabeljau und Sojacreme hinzufügen, vorsichtig umrühren, ev. noch etwas nachwürzen. Fischwürfel 2 Minuten garen lassen. Dann die Suppe vom Feuer nehmen und sofort servieren.

Indisches Fischcurry

Samstag, 18. April 2009

Zutaten:
400 g Polardorschfilets, 5 große Erdäpfel (Kartoffel), 1 mittlere Zwiebel, 4 cm Ingwerwurzel, 1 Dose Kokosmilch, 1 Stange Zitronengras, 2 EL Rapsöl, je 1 TL Kreuzkümmel, Curcuma, Koriander, Piment und Nelkenpulver, Meersalz

Indisches Fischcurry

Zubereitung:
Erdäpfel schälen, der Länge nach vierteln und die Viertel teilen. Im Druckkochtopf 10 Minuten vorkochen. Dorschfilets halb auftauen und würfeln, mit Zitronensaft beträufeln und salzen, mit Curcuma und Kreuzkümmel einreiben. Zwiebel und Ingwerwurzel schälen und sehr klein würfeln. Zitronengras in sehr dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne heiß werden und die Zwiebel- und Ingwerwürfel leicht anbräunen lassen. Die Gewürze dazugeben und braten, bis sie duften. Die Erdäpfelstücke und die Zitronengrasringe unterrühren und ebenfalls kurz anbraten. Danach die Fischwürfel beigeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Fischwürfel gar sind. Mit Salz abschmecken und ev. mit Kreuzkümmel und Curcuma nachwürzen. Die Kokosmilch unterrühren und vorsichtig wieder heiß werden lassen. Bei Tisch mit einer scharfen indischen Curry-Paste nachwürzen, wenn erwünscht.

Kürbis-Fisch-Pfanne

Dienstag, 24. Februar 2009

Zutaten:
800 g Moschuskürbis, 400 g Polardorschfilets, 4 mittelgroße Erdäpfel (Kartoffel), 1 mittlere Zwiebel, 200 ml Tomatensauce, 1 Becher Crème fraîche, 1 Stange Zitronengras, 2 EL Rapsöl, je 1 TL Ingwerpulver und Muskatblüte, Meersalz

Kürbis-Fisch-Pfanne

Zubereitung:
Dorschfilets halb auftauen und würfeln, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Kürbis, Zwiebel und Erdäpfel schälen und würfeln. Zitronengras in sehr dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne heiß werden und die Zwiebel- und Erdäpfelwürfel leicht anbräunen lassen. Die Kürbiswürfel und die Zitronengrasringe unterrühren und ebenfalls kurz anbraten. Die Tomatensauce mit den Gewürzen hinzufügen, das Ganze ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Danach die angetauten Fischwürfel beigeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Fischwürfel gar sind. Mit Salz abschmecken, die Crème fraîche unterrühren und vorsichtig wieder heiß werden lassen.

Kürbis-Fisch-Curry

Sonntag, 01. Februar 2009

Zutaten:
800 g Moschuskürbis, 600 g Polardorschfilet, 1 Dose Kokosmilch, 4 cm Ingwerwurzel, 2 kleine Zwiebel, 2 EL Pflanzenöl, 2 TL Garam masala, 2 TL Curcuma, 1/2 TL Zimt, Meersalz

Kürbis-Fisch-Curry

Zubereitung:
Dorschfilets halb auftauen und salzen. Kürbisfleisch (ohne Schale) und Dorschfilets in mittelgroße Würfel schneiden. Ingwer und Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne heiß werden und die Zwiebel- und Ingwerwürfelchen anbräunen lassen. Die Gewürze außer Curcuma zufügen und braten bis sie duften. Die Kürbiswürfel unterrühren und kurz anbraten. Die Kokosmilch und Curcuma hinzufügen, das Ganze ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Danach die angetauten Fischwürfel beigeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Kürbisstücke bissweich sind. Mit Salz abschmecken und mit Duftreis servieren.

Glücksnudeln

Sonntag, 11. Januar 2009

Zutaten:
400 g chinesische Reisspaghetti, 3 Karotten, 100 g getrocknete Tongku-Pilze, 200 gestiftelte Bambussprossen, 1/2 grünen Paprika, 3 Eier, 150 g Fischfilet, Sojasoße, 3 EL Pflanzenöl

Glücksnudeln

Zubereitung:
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Die Tonkgu-Pilze in heißem Wasser einweichen, dann streifig schneiden. Den Paprika waschen und in Romben schneiden, die Karotten schälen und leicht quer in dünne Scheiben schneiden. Das Fischfilet würfeln und mit den Eiern und Sojasoße vermischen. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Pilze, Paprika und Karotten einige Minuten pfannenrühren. Das Gemüsegemisch zur Seite schieben, die Fischstücke mit dem Ei braten. Zum Schluss die gekochten Nudeln untermischen und mit Sojasoße abschmecken.

Omas Fischauflauf

Samstag, 15. Dezember 2007

Zutaten:
1 kg feste Fischfilets (z.B. Viktoria Barsch), 5 kleine Tomaten, 200 g Wiesen-Champignons, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 P. Hollandaise Sauce, 150 g Reibkäse, Meersalz, etwas Öl für die Form

Omas Fischauflauf

Zubereitung:
Fischfilets waschen und trockentupfen, Zwiebel kleinwürfelig und Champignons blättrig schneiden, Tomaten waschen und in dicke Scheiben schneiden. Feuerfeste Form einölen, die etwas gesalzenen Fischfilets flach in die Form legen. Zwiebel, Champignons und Tomatenhälften darauf verteilen. Mit der Hollandaise Sauce übergießen und mit Reibkäse bestreuen. Mit eingeölter Alufolie bedecken und ca. 25 Minuten bei 220° C im Ofen überbacken. Nach ca. 20 Minuten die Alufolie entfernen, damit die Käsekruste braun wird, ev. etwas Wasser seitlich angießen, damit der Fisch saftig und genügend Soße bleibt.