Mit ‘Mandeln’ getaggte Artikel

Mini 1001-Nacht-Muffins

Samstag, 09. Januar 2016

Zutaten (für 24 Mini-Muffins):
150 g Weizenvollkornmehl, 50 g geriebene Mandeln, 100 g und 2 EL gehackte Pistazien, 4 große Datteln, 6 große schwarze Oliven ohne Kern, 4 getrocknete Tomatenhälften in Öl, 2 TL Backpulver, 200 g Schafsmilch-Joghurt, 2 Eier, 8 EL Rapsöl, 1 TL Harissa, etwas Salz

Mini 1001-Nacht-Muffins

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Mini-Muffins-Förmchen in die Muffinsform setzen. Datteln längs aufschneiden und die Kerne entfernen. Die Datteln, Tomaten und Oliven klein hacken.

Das Weizenvollkornmehl, die geriebenen Mandeln und die Pistazien mit dem Backpulver, dem Harissa und dem Salz mischen.

Die Eier, den Joghurt, die gehackten Zutaten und das Öl mit der Küchenmaschine verquirlen. Danach die gemischten Zutaten rasch unterrühren.

Den Teig gleichmäßig auf 24 Mini-Muffins-Förmchen verteilen. Die Oberfläche mit etwas Wasser glatt streichen, mit den übrigen gehackten Pistazien bestreuen und leicht andrücken.

Im Ofen bei 160° C Heißluft ca. 20 Minuten backen. Die letzten 5 Minuten auf 180° C schalten, damit sie oben schön braun werden.

Kürbiskern-Schoko-Muffins

Sonntag, 08. Februar 2015

Zutaten (für 24 Mini-Muffins + 6 große Muffins):
50 g geriebene Kürbiskerne, 50 g gehackte Kürbiskerne, 100 g geriebene Mandeln, 120 g geriebene Bitterschokolade, 200 g Weizenvollkornmehl, 2 TL Backpulver, 150 g Joghurt, 2 Eier, 120 g braunen Zucker, 4 cl Mozartlikör, 75 ml Rapsöl, etwas Hagelzucker und Staubzucker, 48 Papierförmchen für kleine Muffins, 6 große Silikon-Förmchen

Kürbiskern-Schoko-Muffins

Zubereitung:
Die Vertiefungen der Mini-Muffinform mit je 2 Paperförmchen auskleiden.

Mehl, Kürbiskerne, Mandeln, Schokolade und Backpulver gründlich mischen. Joghurt mit dem Öl, Zucker, den Eiern und dem Mozartlikör verquirlen.

Jeweils 1 EL Teig in eine Vertiefung füllen, den restlichen Teig in die Silikon-Förmchen geben. Die Mini-Muffins zum Schluss mit dem Hagelzucker bestreuen.

Im Backofen bei 160° C Heißluft ca. 30 Minuten backen. 5 Minuten im Blech ruhen lassen. Danach herausnehmen und auskühlen lassen. Ebenso mit den großen Muffins verfahren. Die großen Muffins mit dem Staubzucker vor dem Servieren bestäuben.

Große Kürbiskern-Schoko-Muffins

Making of in Storehouse:Pumpkinseed-Chocolate-Muffins

Feuerbällchen

Montag, 29. Dezember 2014

Zutaten:
125 g dunkle Chili-Schokolade, 150 g gemahlene Mandeln, 100 g weiche Butter, 100 g Staubzucker (Puderzucker), 2 KL Piment fort, 1 EL Chilipulver, Pralinenförmchen

Feuerbällchen

Zubereitung:
Die gemahlenen Mandeln in einer Pfanne mittelbraun rösten. Häufig umrühren, damit nichts anbrennt. 100 g von den fertig gerösteten Mandeln abwiegen.

Staubzucker mit der Butter und dem Piment fort schaumig rühren. Die abgewogenen, geriebenen Mandeln und Schokolade hinzufügen und zu einer geschmeidigen Masse verkneten.

Masse eine Zeit lang kühl stellen. Die restlichen geriebenen Mandeln mit dem Chilipulver vermengen. Von der Masse kleine Portionen abnehmen und zu Kugeln formen. In der Mandel-Chili-Mischung wälzen und in Förmchen setzen. Bis zum Verzehr in einer Blechdose kühl lagern.

Matcha-Tee-Kokos-Muffins

Sonntag, 28. September 2014

Zutaten (für 24 Mini-Muffins):
200 g Weizenmehl, 40 g gemahlene Mandeln, 50 g Kokosflocken, 3 TL Matcha-Tee, 1 TL Backpulver, 100 g Schafsmilch-Joghurt, 225 ml Mandelmilch, 80 g Rohrohrzucker, 2 Eier, etwas Rapsöl

Mini Matcha-Tee-Kokos-Muffins

Zubereitung:
Die Vertiefungen der Muffinform mit ein wenig Öl ausstreichen. Die Form ca. eine halbe Stunde vor der Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Mehl mit dem Mandelmehl, den Kokosflocken, dem Matcha-Tee, Zucker und Backpulver in einer Schüssel vermischen. In zweiten Schüssel die Eier mit der Mandelmilch und dem Joghurt verquirlen. Die flüssige Masse zu den trockenen Zutaten geben und rasch verrühren.

Die Masse gleichmäßig auf die 24 Vertiefungen der Muffin-Form verteilen. Bei 180° C im Heißluftherd 25 bis 30 Minuten backen. Die fertigen Muffins in der Form auskühlen lassen, herausnehmen und genießen.

Matcha-Tee-Kokos-Muffins groß

Pinienkern-Mandel-Muffins

Sonntag, 21. Juli 2013

Zutaten (für 12 Stück):
250 g Weizenvollkornmehl, 50 g geriebene Mandeln, 150 ml Apfelsaft, 100 g Pinienkerne, 2 Msp Safranpulver, 2 gehäufte TL Backpulver, 150 g Zucker, 2 Eier, 1 B Crème fraîche, 80 ml Rapsöl, 1 Prise Salz, 12 Muffin-Papierförmchen

Pinienkern-Mandel-Muffins

Zubereitung:
Apfelsaft erwärmen und das Safranpulver 5 Minuten darin ziehen lassen. Pinienkerne bei mittlerer Hitze in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten.

Backofen vorheizen. Die Förmchen in die Vertiefungen der Muffin-Form setzen.

Mehl und Backpulver mischen. Zucker mit dem Öl, der Crème fraîche und dem Salz verquirlen. Eier unterrühren. Die Mehlmischung, den Apfelsaft-Safran-Saft, die geriebenen Mandeln und die Pinienkerne rasch unterrühren.

Den Teig in die Vertiefungen füllen. Im Backofen bei 160 Grad C Heißluft ca. 25 Minuten backen. 5 Minuten im Blech ruhen lassen. Danach herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Steinpilz-Pasta mit Bärlauch-Pesto

Sonntag, 21. April 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
250 g Steinpilz-Bandnudeln, 1 großen Bund Bärlauch, 100 g geriebene Mandeln, 150 g frisch geriebenen Parmesan, 50 ml gutes Olivenöl, Salz

Steinpilz-Pasta mit Bärlauch-Pesto

Zubereitung:
Bärlauch waschen, trocken tupfen und ohne Stängel quer in Streifen schneiden.

Im Mixeraufsatz einer Küchenmaschine Bärlauchstreifen mit den Mandeln, dem Parmesan, Öl und Salz zu einer cremigen Paste verarbeiten. Sollte das Gemisch zu trocken sein, etwas Wasser hinzufügen.

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsangabe kochen und mit dem Pesto servieren.

Orangen-Chili-Trüffel

Montag, 10. Dezember 2012

Zutaten:
200 g dunkle Schokolade mit Organgengeschmack, 125 g gemahlene Mandeln, 125 g weiche Butter, 125 g Staubzucker (Puderzucker), 1 EL geriebene Orangenschale, 1 EL Chilipulver (je nach Geschmack variieren), 2 EL Cointreau, etwas gehackte Pistazien, Pralinenförmchen

Orangen-Chili-Trüffel

Zubereitung:
Staubzucker mit der Butter schaumig rühren, dabei Orangenschalen und Chilipulver nach und nach unterrühren.

Geriebene Mandeln und Schokolade hinzufügen und mit dem Cointreau zu einer geschmeidigen Masse verkneten.

Masse eine Zeit lang kühl stellen. Von der Masse kleine Portionen abnehmen und zu Kugeln formen. In gehackten Pistazien wälzen und in Förmchen setzen. Bis zum Verzehr in einer Blechdose kühl lagern.

Karotten-Mandel-Muffins

Samstag, 24. März 2012

Zutaten (für 12 Stück):
250 g Karotten (Möhren), 250 g Weizenvollkornmehl, 100 g geriebene Mandeln, 1 EL schwarzen Sesam, 250 g Joghurt, 2 Eier, 75 ml Rapsöl, 2 KL Backpulver, 1 EL Rohrzucker, Meersalz

Karotten-Mandel-Muffins

Zubereitung:
Karotten fein reiben. Mehl mit dem Backpulver, den geriebenen Karotten und dem Mandelmehl sorgfältig vermischen. In der Küchenmaschine die Eier mit dem Joghurt und dem Öl mixen, danach die Mehlmischung rasch unterrühren. In eine Muffins-Backform je 2 Stück Förmchen geben. Den fertigen Teig in die Förmchen gleichmäßig verteilen und bei 160 ° C im Heißluftherd ca. 20 Minuten backen. Fünf Minuten in der Backform rasten lassen, dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Dattelplätzchen

Samstag, 12. Dezember 2009

Zutaten:
4 Eiweiß, 200 g Datteln, 200 g Staubzucker, 200 g Mandeln, Backoblaten

Zimtsterne
Dattelplätzchen 2. von links

Zubereitung:
Mandeln schälen und stifteln. Datteln entkernen und kleinschneiden. Eiweiß mit einer Brise Salz steif schlagen, dann den Staubzucker in kleinen Portionen mitschlagen, bis eine dicke weiße Schneemasse entstanden ist. Danach mit dem K-Haken die Mandelstifte und Dattelstücke unterheben. In Häufchen auf Backoblaten setzen. Bei 150°C im Backofen vorsichtig trocknen.

Zimtsterne

Samstag, 12. Dezember 2009

Zutaten:
4 Eiweiß, 300 g Staubzucker, 500 g geriebene Mandeln, 1 Brise Salz, 3 KL Zimt, Saft und Schale von 1/2 Zitrone

Zimtsterne

Zubereitung:
Eiweiß mit der Brise Salz steif schlagen, dann den Staubzucker in kleinen Portionen mitschlagen, bis eine dicke weiße Schneemasse entstanden ist. Danach mit dem K-Haken der Küchenmaschine die geriebenen Mandeln, Saft und Schale der Zitrone sowie den Zimt unterheben. Den Teig auf ausgestreuten geriebenen Mandeln dick ausrollen. Sollte der Teig zu pickig sein, mehr geriebene Mandeln untermischen. Sterne ausstechen, mit dem Eischnee bestreichen. Bei 150°C im Backofen vorsichtig trocknen. Die fertigen Kekse in einer gut schließenden Blechdose bis zum Verzehr kühl aufbewahren.