Archive for the ‘Quiches’ Category

Champignon-Speck-Quiche

Samstag, Februar 13th, 2010

Zutaten:
Für den Teig (1 Backblech): 500 g Weizenvollkornmehl, 300 g 10-Korn-Mehl, 350 ml Wasser, 150 ml Rapsöl, Salz

Für den Belag: 200 g Schinkenspeck, 300 g Wiesenchampignons, 1 grüne Paprika, 1 gelbe Paprika, 2 Zwiebel, Rosmarin, Oregano, Pfeffer

Für den Überguss: 4 Becher à 125 g Crème fraîche, 4 Eier, 300 g Reibkäse, 1 TL Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Fülle der Champignon-Speck-Quiche in der Pfanne

Zubereitung:

Teig: Die beiden Mehlsorten in der Rührschüssel einer Küchenmaschine mischen. Wasser, Öl und Salz dazugeben. Mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ev. noch Wasser und Öl hinzufügen, falls der Teig zu trocken erscheint. Teig rasten lassen, bis die Fülle fertig ist.

Fülle: Champignons säubern und längs vierteln. Paprikas waschen, entkernen, die weißen Trennwände entfernen und klein würfeln. Speck ohne Schwarte ebenfalls klein Würfeln. Zwiebeln schälen und klein hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen. Die Speck- und Zwiebelwürfel darin anbraten, nur leicht anbräunen lassen. Danach die Champignons und Paprikawürfel untermischen, Gewürze (kein Salz!) hinzufügen und knapp gar dünsten.

Überguss: In einer Rührschüssel die Crème fraîche mit den Eiern, Muskatnuss und Salz gründlich verrühren.

Champignon-Speck-Quiche vor dem Backen

Den Teig auf einem etwas tieferen Backblech ausrollen, die Fülle darauf gleichmäßig verteilen. Mit dem Eier-Crème-fraîche-Gemisch bedecken und mit dem Reibkäse bestreuen. Bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis die Kruste leicht braun ist.

Champignon-Speck-Quiche am Teller

Kürbis-Quiche

Mittwoch, Dezember 24th, 2008

Zutaten:
für den Teig: 500 g Vollkornmehl, Öl, Wasser, Salz
für den Belag: 2 kg Muskat-Kürbisfleisch, 1 Dose Kokosmilch, 300 g gemahlene Mandeln, Kreuzkümmel, Koriander, Curcuma, Piment, Zimt, Nelken-, Chili- und Ingwerpulver, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, Kürbiskerne, Kürbiskernöl

Kürbis-Quiche

Zubereitung:
Aus dem Vollkornmehl, Öl, Wasser und Salz rasch einen Teig kneten, auf einem eingefetteten Backblech ausrollen. Für den Belag das geschälte Kürbisfleisch weich kochen und mit den Gewürzen in der Küchenmaschine pürieren. Kokosmilch und die gemahlenen Mandeln unterrühren und auf den Teig streichen. Mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl dekorieren. Bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten backen.

Pikante Kürbiswähe

Sonntag, September 23rd, 2007

Zutaten:
für den Teig: 500 g Vollkornmehl, Öl, Wasser, Salz
für den Belag: 650 g abgetropftes Kürbispüree, 3 Eier, 2 B Creme fraiche, 200 g Reibkäse, 1 Dose Anchovis, 3 EL Kürbiskerne, 2 Stängel Rosmarinnadeln kleingehackt, 1 TL getrockneter Thymian, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Pikante Kürbiswähe

Zubereitung:
Aus dem Vollkornmehl, Öl, Wasser und Salz rasch einen Teig kneten, auf einem eingefetteten Backblech ausrollen und ca. 10 Minuten bei 180° C Heißluft vorbacken. Für den Belag das Kürbispüree mit den Eiern, Creme fraiche, den kleingehackten Anchovis, Kürbiskernen, Rosmarin und Thymian verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Belag auf dem vorgebackten Teig verstreichen mit dem geriebenen Käse bestreuen und weitere 30 Minuten backen. Die Käsekruste sollte goldbraun sein.