Posts Tagged ‘Sellerie’

Knollenpüree

Sonntag, März 17th, 2013

Zutaten (für 2 Portionen):
200 g Knollensellerie, 1 schwarzen Rettich, 1 Erdapfel, 1 großen säuerlichen Apfel, 1 kleine rote Zwiebel, 1 EL Rapsöl, 1 EL Mango-Essig, 500 ml Gemüsesuppe, 1 TL Asian Fire, Salz, 1 EL Crème fraîche

Knollenpüree

Zubereitung:
Alle Gemüse schälen und klein würfeln. Den Apfel ebenfalls schälen, das Kernhaus entfernen und in dünne Spalten schneiden.

In einem Topf das Rapsöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Apfelspalten hinzufügen und andünsten lassen. Danach die übrigen Gemüsewürfel mit der Gemüsesuppe dazugeben und köcheln lassen, bis die meiste Flüssigkeit eingekocht und das Gemüse gar ist.

Mit einem Pürierstab pürieren, mit den Gewürzen, der Crème fraîche und dem Mango-Essig abschmecken und sofort servieren.

Sellerie-Erdäpfel-Thunfisch-Gratin

Sonntag, Mai 6th, 2012

Zutaten:
1 Sellerieknolle, 5 mittlere Erdäpfel (Kartoffeln), 2 Dosen Thunfisch natur, 2 Becher Crème fraîche, 2 Eier, 3 Stängel Thymian, 5 Blätter Bärlauch oder 1 Knoblauchzehe, 1 EL Rapsöl, etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Sellerie-Erdäpfel-Thunfisch-Gratin

Zubereitung:
Sellerieknolle und Erdäpfel schälen. Mit Hilfe einer Küchenmaschine oder einem Gurkenhobel in möglichst dünne Scheiben schneiden. Miteinander sorgfältig mischen. Thunfisch-Dosen öffnen, den Saft abgießen und zur weiteren Verwendung beiseite stellen.

Thymian und Bärlauch waschen und trocken tupfen. Die Thymianblättchen von den Stielen streifen und fein hacken. Die Bärlauch-Blätter in feine Streifen schneiden. Die Crème fraîche mit den Eiern verquirlen, die Kräuter, Salz und Pfeffer unterrühren.

Eine Auflaufform mit dem Rapsöl einölen. Mit dem ersten Drittel der Sellerie-Erdäpfel-Scheiben den Boden der Auflaufform bedecken. Diese mit Muskat, Salz und Pfeffer bestreuen. Danach die erste Dose zerpflückten Thunfisch darüber verteilen. Mit dem nächsten Drittel Sellerie-Erdäpfel-Scheiben bedecken, wieder Muskat, Salz und Pfeffer darüber streuen. Die zweite Dose zerpflückten Thunfisch darüber verteilen. Mit dem letzten Drittel Sellerie-Erdäpfel-Scheiben abschließen. Das Eier-Crème-fraîche-Gemisch darüber verteilen.

Im Backofen bei 180° C Heißluft (oder 200° C Ober-/Unterhitze) 50 bis 60 Minuten backen. Ab der Hälfte der Backzeit die Form mit Alufolie bedecken, damit die oberste Schicht nicht zu dunkel wird.

Sellerie-Apfel-Salat

Sonntag, Februar 19th, 2012

Zutaten (für 2 Personen):
100 g Knollen-Sellerie, 1 säuerlicher Apfel, 1 EL Joghurt-Salatcreme, 1 EL Mangoessig, 1 KL Limettenöl, 1 KL Limettensaft

Sellerie-Apfel-Salat

Zubereitung:
Sellerie schälen, waschen und sehr fein stifteln. Apfel waschen, Kernhaus entfernen und ebenfalls in kleine Stifte schneiden. Beide Zutaten sofort mit Limettensaft vermengen, damit sie nicht braun werden.

Sellerie-Apfel-Gemisch mit der Salatcreme, dem Mangoessig und dem Limettenl gründlich vermischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Sellerie-Bohnen-Pilaw

Samstag, Februar 18th, 2012

Zutaten (für 2 Personen):
150 g feines Couscous (instant), 150 g Knollen-Sellerie, 1 roter Paprika, 3 reife Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Dose Kidney-Bohnen, 300 ml Gemüsebrühe, 2 EL Olivenöl, 2 TL Harissa, etwas Kreuzkümmel, Salz nach Geschmack

Sellerie-Bohnen-Pilaw

Zubereitung:
Sellerie-Knolle waschen und schälen. Die Knolle der Länge nach in schmale Streifen, dann quer in möglichst kleine Stifte schneiden. Paprika waschen und entkernen, dann in Streifen schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, den Strunk entfernen, dann würfeln. Zwiebel schälen, halbieren und klein würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zuerst die Zwiebelwürfel glasig dünsten, dann die übrigen Gemüse dazugeben und andünsten. Die Gewürze untermischen und bei kleiner Hitze bissfest gar dünsten.

In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, umrühren, von der Herdplatte nehmen und ausquellen lassen. Vor dem Servieren den fertigen Couscous und die abgetropften Bohnen unter die Gemüsemischung heben.

Winterwurzn Suppe

Mittwoch, Februar 8th, 2012

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g gelbe Rüben, 150 g Peterwurz, 150 g Knollensellerie, 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwerwurzel, 1 EL Schale einer unbehandelte Orange, 300 ml Gemüsebrühe, etwas Crème fraîche, 1 TL Gelbwurzel- und Ingwerpulver, einen Hauch Chilischoten, Salz nach Belieben

Winterwurzn Suppe

Zubereitung:
Alle Gemüse schälen. Die gelben Rüben, Peterwurz und Sellerie in kleinere Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe gar dünsten. In der Zwischenzeit die Orangenschale und den geschälten Ingwer sehr klein schneiden.

Im Mixeraufsatz einer Küchenmaschine die Gemüsestücke mit dem Ingwer, der geschälten Schalotte und der durchgepressten Knoblauchzehe fein pürieren. Die Suppe in den Topf zurückleeren, die Orangenschalen mit den Gewürzen hinzufügen und erwärmen. Etwas Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Chili abschmecken. Die Suppe in die vorbereiteten Teller geben, mit einem Klecks Créme fraîche und etwas Chili garnieren.

Sellerie-Mousse Argan

Freitag, Januar 7th, 2011

Zutaten:
1 Sellerieknolle, 1 EL Créme fraîche, 1 EL Arganöl, weißer Pfeffer, Fleur de Sel, 1 Radicchio, 3 EL Mandelöl, 2 EL Mangoessig, Salz, Pfeffer, 2 Scheiben Räucherlachs, 2 EL Pistazienkerne

Sellerie-Mousse Argan

Zubereitung:
Sellerieknolle schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf, halb mit Wasser bedeckt,mit etwas Salz in ca. 20 Minuten weich kochen. In einem Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und ausdampfen lassen. Mit einem Erdäpfelstampfer pürieren. Créme fraîche und Arganöl unterrühren, mit weißem Pfeffer und Fleur de Sel abschmecken.

Vom Radicchio die äußeren schlechten Blätter und den Strunk entfernen. Den Kopf vierteln und die Viertel in schmale Streifen schneiden. Streifen waschen und trocken schütteln. Aus dem Mandelöl, Mangoessig, etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer eine sämige Marinade rühren.

Räucherlachs in dünne Röllchen schneiden. Auf Desserttellern zuerst außen die Radicchiostreifen anordnen, in der Mitte das Selleriemousse aufhäufen, mit den Lachsstreifen und den Pistazienkernen garnieren. Zum Schluss die Marinade über die Radicchiostreifen träufeln.