Archiv für Juli 2012

Joghurt-Honig-Creme mit Weingartenpfirsich

Sonntag, 22. Juli 2012

Zutaten (für 2 Personen):
200 g Schafmilch-Joghurt, 2 EL Honig, 1 KL Zimt, 1 Msp Nelkenpulver, 1 Weingartenpfirsich

Joghurt-Honig-Creme mit Weingartenpfirsich

Zubereitung:
Joghurt mit dem Honig und den Gewürzen sorgfältig verrühren. Weingartenpfirsich waschen, halbieren, dabei den Kern entfernen. Die beiden Hälften in dünne Spalten schneiden. Die Joghurt-Creme in kleinen Glasschalen mit den Pfirsichspalten verziert servieren.

Erdäpfel-Sesam-Gratin

Sonntag, 22. Juli 2012

Zutaten (für 2 Personen):
300 g junge Erdäpfel, 150 g Reibkäse, 4 Eier, 2 EL Rapsöl, je 2 EL weißen und schwarzen Sesam, 1 EL Chilipulver, Pfeffer, Salz

Erdäpfel-Sesam-Gratin in der Form

Zubereitung:
Erdäpfel waschen und mit Hilfe eines Gemüsehobels oder Küchenmaschine in dünne Scheiben schneiden. Die Erdäpfelscheiben in eine feuerfeste Form schütten. Öl, Sesam und Gewürze darüber streuen und mit den Händen sorgfältig vermengen. Zum Schluss das Gemüsegemisch gleichmäßig in der Form verteilen und mit dem Reibkäse bestreuen.

Erdäpfel-Sesam-Gratin auf dem Teller

Das Gratin ca. 40 Minuten im Backofen bei 180° C Heißluft backen. Nach 35 Minuten die 4 Eier über dem Gratin aufschlagen, die Hitze auf 150° C reduzieren und die Eier stocken lassen.

Zucchini-Oliven-Salat

Sonntag, 22. Juli 2012

Zutaten:
1 kleiner Zucchino, 1 EL Olivenpaste, 2 schwarze entkernte Oliven, 3 EL Schafsmilch-Joghurt, 1 KL Limettensaft, 1 KL Argan-Öl, 1 EL gehackte, frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Zitronenmelisse, Schokominze), Pfeffer, Salz

Zucchini-Oliven-Salat
Außen auf dem Teller ist der Paradies-Salat zu sehen

Zubereitung:
Zucchino waschen, trocken reiben, Stiel- und Blütenansatz abschneiden. Mit einer Gemüseraffel grob reiben. Die übrigen Zutaten hinzufügen und sorgfältig mischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen. Den Salat auf einem Vorspeisenteller in der Mitte aufhäufen und mit einer aufgeschnittenen schwarzen Olive dekorieren.

Rotkraut-Gratin mit Couscous-Nockerln

Samstag, 21. Juli 2012

Zutaten:
Für das Rotkraut-Gratin: 1 Blaukraut, 1 säuerlicher Apfel, 5 cm Porree-Stange (Lauch), 2 EL Rapsöl, 1 EL Mango-Essig, 1 B Crème fraîche, 200 g Frischkäse mit Kren, 125 ml Milch, 1 TL Nelkenpulver, 2 TL Muskatnuss, 1/2 TL Chilipulver, Salz, Pfeffer

Für die Couscous-Nockerln: 100 g Instant-Couscous, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Schalotte, 2 Eier

Rotkraut-Gratin mit Couscous-Nockerln in der Form

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, vom Feuer nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und klein würfeln. Mit den Eiern zum Couscous geben und sorgfältig unterrühren.

Vom Rotkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Die Porree-Stange in dünne Ringe schneiden und sorgfältig waschen. Den Apfel entkernen und schälen, dann in kleine Stücke schneiden.

Rapsöl in der Pfanne erhitzen. Die Porreeringe hinzufügen und pfannenrühren bis sie glasig sind. Rotkraut mit den Apfelstücken in die Pfanne geben. Das Gemüse ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Rotkraut bissfest ist. Mit dem Mango-Essig, Nelkenpulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Crème fraîche, Frischkäse, Milch, Muskat, Chilipulver zu einer cremigen Sauce verrühren. Aus der Couscous-Masse Nockerln formen.

Rotkraut-Gratin mit Couscous-Nockerln auf dem Teller

Das Rotkraut-Gemüse in eine feuerfeste Form schütten und gleichmäßig verteilen. Die Sauce darüber verteilen, dann die Couscous-Nockerln darauf setzen. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis die Nockerln knusprig braun sind.

Mit Linsen gefüllte Zucchini

Freitag, 20. Juli 2012

Zutaten (für 2 Personen):
1 Zucchino, 100 g rote Linsen, 2 getrocknete Tomaten (ohne Öl), 1 Knoblauchzehe, 1 TL Sonnentor-Scharfmacher, 1 P. Tomatenstücke, 150 g Schafskäse, Oregano, Rosmarin, Salz, Pfeffer

Mit Linsen gefüllte Zucchini

Zubereitung:
Die roten Linsen waschen, mit der doppelten Menge Wasser in einem Topf in ca. 15 Minuten gar kochen.

Den Zucchino waschen, Stängel und Blütenansatz abschneiden, trockentupfen, quer halbieren. Das innere Fruchtfleisch auskratzen, dabei einen Rand von ca. 1,5 cm stehen lassen. Das Fruchtfleisch klein hacken.

Die Knoblauchzehe schälen, ggfs. den Keim entfernen und über die gekochten Linsen pressen. Die getrockneten Tomaten klein schneiden und ebenfalls zu den Linsen geben.

100 g Schafskäse in kleine Stücke schneiden, den restlichen Teil in dünne Scheiben. Die Schafkäsestücke ebenfalls zu den Linsen geben. Das Linsen-Schafskäse-Gemüsegemisch mit dem Sonnentor-Scharfmacher, Salz und Pfeffer abschmecken und in die beiden Zucchinihälften füllen.

Das Tomatenpüree mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Oregano würzen. Die Tomatensoße in eine feuerfeste Form schütten, die gefüllten Zucchinihälften hineinsetzen und mit den Schafskäsescheiben bedecken. Ca. 30 Minuten bei 180 ° C Heißluft backen, bis der Schafskäse leicht gebräunt ist.

Zucchini-Schafskäse-Thunfisch-Pfanne

Sonntag, 15. Juli 2012

Zutaten:
2 Zucchini, 1/2 Porreestange (Lauch), 2 Tomaten, 2 Knoblauchzehen, 200 g Schafskäse, 1 D Thunfisch natur, je 1 EL gehackte Rosmarin-Nadeln und Thymian-Blättchen , 2 Zitronenmelisse-Blätter, 1 Salbei-Blatt, 2 EL Olivenöl, Pfeffer

Zucchini-Schafskäse-Thunfisch-Pfanne

Zubereitung:
Den Porree quer in schmale Ringe schneiden, dabei das dunkelste Grün entfernen, und waschen. Die Zucchini waschen, trocken tupfen, dann die Enden abschneiden, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, den Strunk entfernen, dann würfeln. Den Schafkäse würfeln. Die Thunfisch-Dose öffnen und das Fleisch mit dem Saft sorgfältig vermischen. Knoblauch-Zehen schälen und halbieren.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zuerst die Porree-Ringe anbraten, dann die übrigen Gemüse außer Tomatenwürfel dazugeben und anrösten. Knoblauch darüber pressen. Den Thunfisch und die Tomatenwürfel dazugeben. Bei kleiner Hitze bissfest gar dünsten. Zum Schluss die Schafskäsewürfel und die gehackten Kräuter untermischen, mit Pfeffer abschmecken. Weiterdünsten, bis die Schafskäsewürfel zum Teil zu schmelzen beginnen. Mit einem Gurken-Joghurt-Salat servieren.

Zucchini-Fenchel-Gemüse mit Couscous

Samstag, 14. Juli 2012

Zutaten (für 2 Personen):
200 g feines Couscous (instant), 1 Porreestange (Lauch), 1 Fenchelknolle, 2 Tomaten, 1 kleinen Zucchino, 2 EL Korinthen, 2 TL Harissa, 1 EL Chilli-Feigen-Essig, 200 ml Gemüsebrühe, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zucchini-Fenchel-Gemüse mit Couscous

Zubereitung:
Fenchel-Knolle waschen und schlechte Stellen entfernen. Das Fenchel-Grün abschneiden und beiseite legen. Die Finger abschneiden und in schmale Scheiben schneiden. Die Knollen der Länge nach in schmale Streifen schneiden. Den Porree quer in schmale Ringe schneiden, dabei das dunkelste Grün entfernen, und waschen. Den Zucchino waschen, trocken tupfen, dann die Enden abschneiden, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, den Strunk entfernen, dann würfeln.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zuerst die Porree-Ringe anbraten, dann die übrigen Gemüse außer Tomatenwürfel dazugeben und anrösten. Die Tomatenwürfel dazugeben. Harissa und den Chili-Feigen-Essig untermischen und bei kleiner Hitze bissfest gar dünsten. Vor dem Servieren die heiß abgewaschenen Korinthen untermischen und gut erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während das Gemüse dünstet, Fenchel-Grün waschen, trocken schwenken und fein hacken. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, umrühren, von der Herdplatte nehmen und ca. 10 Minuten ausquellen lassen.

Gemüsemischung im Couscous-Ring anrichten und mit dem Fenchelgrün und -fingerscheibchen bestreuen.