Rotkraut-Gratin mit Couscous-Nockerln

Zutaten:
Für das Rotkraut-Gratin: 1 Blaukraut, 1 säuerlicher Apfel, 5 cm Porree-Stange (Lauch), 2 EL Rapsöl, 1 EL Mango-Essig, 1 B Crème fraîche, 200 g Frischkäse mit Kren, 125 ml Milch, 1 TL Nelkenpulver, 2 TL Muskatnuss, 1/2 TL Chilipulver, Salz, Pfeffer

Für die Couscous-Nockerln: 100 g Instant-Couscous, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Schalotte, 2 Eier

Rotkraut-Gratin mit Couscous-Nockerln in der Form

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, den Couscous einstreuen, vom Feuer nehmen und 10 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und klein würfeln. Mit den Eiern zum Couscous geben und sorgfältig unterrühren.

Vom Rotkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Die Porree-Stange in dünne Ringe schneiden und sorgfältig waschen. Den Apfel entkernen und schälen, dann in kleine Stücke schneiden.

Rapsöl in der Pfanne erhitzen. Die Porreeringe hinzufügen und pfannenrühren bis sie glasig sind. Rotkraut mit den Apfelstücken in die Pfanne geben. Das Gemüse ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Rotkraut bissfest ist. Mit dem Mango-Essig, Nelkenpulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Crème fraîche, Frischkäse, Milch, Muskat, Chilipulver zu einer cremigen Sauce verrühren. Aus der Couscous-Masse Nockerln formen.

Rotkraut-Gratin mit Couscous-Nockerln auf dem Teller

Das Rotkraut-Gemüse in eine feuerfeste Form schütten und gleichmäßig verteilen. Die Sauce darüber verteilen, dann die Couscous-Nockerln darauf setzen. Im Backofen bei 180°C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis die Nockerln knusprig braun sind.

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.