Mit ‘Rosinen’ getaggte Artikel

Mini Kärntner Reindling

Samstag, 07. April 2012

Zutaten (für ca. 12 Stück):
500 g griffiges Weizenmehl, 200 g Butter, 200 ml Milch, 150 g Kristallrohrzucker, 1 ganzes Ei und 1 Eigelb, 1 TL Salz, 5 EL Rosinen, 3 EL Zimt, 1 P Trockengerm (Hefe)

Mini Kärntner Reindling von oben

Zubereitung:
Die Milch leicht erwärmen. Mehl mit 50 g Zucker, dem Salz und der Trockengerm in der Rührschüssel einer Küchenmaschine sorgfältig vermischen. Milch, Ei, Eigelb und Butter dazugeben und mit Hilfe eines Knethakens zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Dann erneut durchkneten. Die restliche Butter zerlassen.

Den Teig auf 1 cm dick ausrollen, mit der zerlassenen Butter bestreichen. Dann mit dem Zimt, dem restlichen Zucker und den Rosinen bestreuen. Den Teig einrollen, ohne dass die Rosinen herausfallen. Die Enden leicht einbiegen.

Die Vertiefungen einer Muffins-Backform mit der restlichen zerlassenen Butter einpinseln. Von der Rolle jeweils 3 cm abschneiden und in die Vertiefungen drücken. Bei 180° C im Heißluftherd ca. 30 Minuten backen. Fünf Minuten in der Backform rasten lassen, dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Mini Kärntner Reindling von unten

Der Reindling wird in Kärnten zu Ostern traditionellerweise mit dem gekochten Osterschinken zum Osterfrühstück verzehrt.

Karotten Kaviar

Samstag, 26. Juni 2010

Zutaten:
3 Karotten (Möhren), 1 EL Joghurt, 2 EL Frischkäse mit grünem Pfeffer, 1 EL Rosinen, 1 EL Sherry, etwas mildes Currypulver, Salz, Pfeffer

Karotten Kaviar

Zubereitung:
Karotten schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Rosinen mit heißem Wasser waschen, anschließend mit dem Sherry vermischen und etwas ziehen lassen. Die Karottenwürfelchen mit den Rosinen mischen, dann mit dem Joghurt, dem Frischkäse und den Gewürzen sorgfältig vermengen. Etwas durchziehen lassen.

Puten-Teile mit roter Chili-Mole

Dienstag, 25. Dezember 2007

Zutaten:
3 Putenunterschenkel, 1 Mango, 4 Schalotten, 150 ml Hühner- oder Gemüsesuppe (aus Suppenwürfel), 2 EL Honig, 3 EL Rapsöl, 1 KL Koriander, 1 KL Zimt, etwas Nelkenpulver, Salz, Pfeffer
für die Mole: 3 mittelscharfe rote Chilis, 2 mittlere Tomaten, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL geriebene Mandeln (oder 4 EL ganze Mandeln), 3 EL Rosinen, 1 TL Zimt, 1 TL Nelkenpulver, 100 ml Gemüse- oder Hühnersuppe (aus Suppenwürfel), 2 EL Butter, 6 EL dunkle Schokolade fein gerieben

Puten-Teile mit Mole

Zubereitung:
Rapsöl in der Fettpfanne im Ofen bei 200° C heiß werden lassen. Aus dem Honig, Rapsöl, Koriander, Zimt, Nelkenpulver, Salz, Pfeffer eine Marinade rühren. Die Puten-Teile waschen und trocken tupfen, mit der Marinade bestreichen. Im heißen Öl im Ofen zuerst die Hautseite, dann die andere braun werden lassen. In der Zwischenzeit die Schalotten und die Mango schälen. Schalotten ganz lassen, Mango in Schnitten vom Kern schneiden. Schalotten nach der ca. 5 Minuten der Bratzeit dazugeben, weitere 5 Minuten braten lassen. Mit 100 ml Suppe aufgießen und Hitze auf 180° C reduzieren, weitere 15 Minuten braten lassen. Die Mangostücke dazugeben und weitere 10 Minuten braten lassen. Bei Bedarf noch etwas Suppe dazugeben.
Für die Mole die Tomaten und die Chilis waschen, in mittlere Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Die Zwiebel schälen und in kleinere Stücke schneiden, zu den Tomaten in den Mixer geben. Knoblauchzehen schälen, durchpressen, dazugeben. Bis auf die Schokolade und die Butter alle weiteren Zutaten in den Mixer geben. Im Mixer solange pürieren bis eine sämige Paste entstanden ist. In einem höheren Topf die Butter zerlassen, das Püree dazugeben und erhitzen. Zum Schluss die geriebene Schokolade dazu schütten und rühren bis sie sich aufgelöst hat. Zu den Putenteilen servieren.