Mit ‘Pute’ getaggte Artikel

Rotkrautpfanne mit Putengeschnetzeltem

Samstag, 03. Dezember 2011

Zutaten:
Für die Rotkrautpfanne: 1/2 Rotkrautkopf, 200 ml Gemüsebrühe, 4 Schalotten, 4 lila Karotten (Möhren), 1 Dose Kokosmilch, 2 cm Ingwerwurzel, 2 EL Rapsöl, 3 EL Sojasauce, 2 TL Kreuzkümmel
Für das Putengeschnetzelte: 500 g Putenbrust, 1 Becher Crème fraîche, 5 EL Sojasauce, 2 EL Maisstärke, 1 EL trockenen Sherry

Rotkrautpfanne

Zubereitung:
Vom Rotkraut die äußeren schlechten Blätter entfernen, halbieren, den Strunk herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und waschen. Schalotten schälen, längs halbieren und in dünne Streifen schneiden. Ingwerwurzel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Karotten waschen, der Länge nach halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden.
Rapsöl in der Pfanne erhitzen. Die Schalottenstreifen und Ingwerwürfel hinzufügen, pfannenrühren bis die Zwiebelstreifen glasig sind. Rotkraut und Karotten in die Pfanne geben und andünsten lassen. Mit der Sojasauce, der Gemüsebrühe und dem Kreuzkümmel vermischen. Das Gemüse ca. 20 Minuten dünsten lassen, bis das Rotkraut gar ist. Die Kokosmilch hinzufügen, heiß werden lassen und, wenn nötig, noch etwas Sojasauce ergänzen.

Putengeschnetzeltes

Während das Rotkraut dünstet, das Putenfleisch waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Die Streifen in der flachen Schüssel mit der Maisstärke bestäuben, die Sojasauce und den Sherry darüber gießen und alles gut miteinander vermengen. Während der letzten 10 Minuten der Garzeit des Rotkrauts in einer weiteren Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die marinierten Putenstreifen im heißen Öl pfannenrühren, bis sie außen durch und innen noch rosa sind. Mit der Crème fraîche verrühren und wieder erwärmen. Sofort mit dem Rotkraut servieren. Dazu passt am besten Duftreis.

Puten-Teile mit roter Chili-Mole

Dienstag, 25. Dezember 2007

Zutaten:
3 Putenunterschenkel, 1 Mango, 4 Schalotten, 150 ml Hühner- oder Gemüsesuppe (aus Suppenwürfel), 2 EL Honig, 3 EL Rapsöl, 1 KL Koriander, 1 KL Zimt, etwas Nelkenpulver, Salz, Pfeffer
für die Mole: 3 mittelscharfe rote Chilis, 2 mittlere Tomaten, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL geriebene Mandeln (oder 4 EL ganze Mandeln), 3 EL Rosinen, 1 TL Zimt, 1 TL Nelkenpulver, 100 ml Gemüse- oder Hühnersuppe (aus Suppenwürfel), 2 EL Butter, 6 EL dunkle Schokolade fein gerieben

Puten-Teile mit Mole

Zubereitung:
Rapsöl in der Fettpfanne im Ofen bei 200° C heiß werden lassen. Aus dem Honig, Rapsöl, Koriander, Zimt, Nelkenpulver, Salz, Pfeffer eine Marinade rühren. Die Puten-Teile waschen und trocken tupfen, mit der Marinade bestreichen. Im heißen Öl im Ofen zuerst die Hautseite, dann die andere braun werden lassen. In der Zwischenzeit die Schalotten und die Mango schälen. Schalotten ganz lassen, Mango in Schnitten vom Kern schneiden. Schalotten nach der ca. 5 Minuten der Bratzeit dazugeben, weitere 5 Minuten braten lassen. Mit 100 ml Suppe aufgießen und Hitze auf 180° C reduzieren, weitere 15 Minuten braten lassen. Die Mangostücke dazugeben und weitere 10 Minuten braten lassen. Bei Bedarf noch etwas Suppe dazugeben.
Für die Mole die Tomaten und die Chilis waschen, in mittlere Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Die Zwiebel schälen und in kleinere Stücke schneiden, zu den Tomaten in den Mixer geben. Knoblauchzehen schälen, durchpressen, dazugeben. Bis auf die Schokolade und die Butter alle weiteren Zutaten in den Mixer geben. Im Mixer solange pürieren bis eine sämige Paste entstanden ist. In einem höheren Topf die Butter zerlassen, das Püree dazugeben und erhitzen. Zum Schluss die geriebene Schokolade dazu schütten und rühren bis sie sich aufgelöst hat. Zu den Putenteilen servieren.