Risotto mit Radicchio, Anchovis und Cranberries

Zutaten (2 Portionen):
1 Tasse weißen Bio-Reis vom Seewinkel, 5 Radicchio-Blätter, 5 Anchovis, 2 EL Cranberries, 2 EL Pinienkerne, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 5 Salbeiblätter, 30 g Feta, 3 EL Kokosmilch, 2 EL Olivenöl, Gartenkräutersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Risotto mit Radicchio, Anchovis und Cranberries in der Pfanne

Zubereitung:
eis unter fließendem Wasser waschen. Die zweifache Menge Wasser zum Kochen bringen und den Reis darin in 35 Minuten gar köcheln.

Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne braun braten. In einer Schüssel abkühlen lassen. Cranberries in ein Sieb schütten, heiß abwaschen und abtropfen lassen.

Radicchio waschen, trocken schütteln und in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. Salbei waschen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Radicchio und kleingeschnittene Anchovis dazugeben und einige Minuten weiter braten. Cranberries, Salbei und Pinienkerne mit wenig Wasser und die Gewürze unterrühren. Hitze reduzieren und sanft einige Minuten dünsten lassen, bis der Radicchio weich ist.

Den fertigen Reis mit der Kokosmilch und Feta einrühren und kurz sanft köcheln lassen. Auf zwei Teller verteilen und mit Feta-Würfel bestreut servieren.

Risotto mit Radicchio, Anchovis und Cranberries

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.