Mit ‘Gelierzucker’ getaggte Artikel

Confit de Romarin (Rosmaringelee)

Montag, 25. Juli 2016

Zutaten (für 1 Glas à 100 ml):
15 g Rosmarin (Nadeln, junge Spitzen), 150 ml Wasser, 50 g Gelierzucker 3:1, 2 EL Zitronensaft

Confit de Romarin (Rosmaringelee) - Zutaten

Zubereitung:
Den gewaschenen Rosmarin in 150 ml Wasser aufkochen, 15 min sieden und dann abkühlen lassen. Anschliessend absieben. Jetzt sind es 125 ml Rosmarinsud, der erkalten muss.

In die kalte Flüssigkeit den Gelierzucker einrühren und den Zitronensaft zufügen. Nach Wunsch noch einige Spritzer grüne Lebensmittelfarbe zusetzen. Ein kleines Glas mit Schraubverschluss vorbereiten.

Die Rosmarin-Zucker-Lösung unter Rühren aufkochen lassen und 4 min sprudelnd kochen. Gelierprobe machen. Dann in das Gläschen abfüllen, dieses gut verschrauben und auf den Kopf stellen (vor allem auch als Test, ob der Schraubverschluss schliesst). Nach 5 min wieder umdrehen.

Confit de Romarin (Rosmaringelee)

Trauben-Gelee

Sonntag, 24. August 2014

Zutaten (für ca. 4 Gläser):
1500 g Traubenbeerensaft, 500 g 3-fach-Gelierzucker

Traubenbeeren entsaften

Zubereitung:
Traubenbeeren abzupfen, die schlechten dabei entfernen und waschen. Mit Hilfe eines Entsafters oder Flotte Lotte die Schalen und Kerne von den Traubenbeeren entfernen.

Den Saft abmessen, in einen hohen Topf leeren und mit einem Drittel der abgemessenen Menge Gelierzucker vermischen. Das Traubensaft-Zucker-Gemenge ca. 6 Minuten sprudelnd kochen lassen (Gelierprobe!).

Das Gelee in die vorbereiteten Gläser füllen und erkalten lassen.

Trauben-Gelee in den Gläsern

Bananenmarmelade „India“

Dienstag, 08. Januar 2008

Zutaten:
2 Bananen (möglichst reife), 5 EL 3:1-Gelierzucker, 2 EL Wasser, 2 EL Sherry oder Weißwein, Saft von einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Ingwer, Kardamom, Kurkuma, Zimt, Koriander, Kreuzkümmel, Chili-Pulver nach Geschmack

Bananenmarmelade India

Zubereitung:
Die Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken, mit Gelierzucker, Wasser und Sherry (Wein) verrühren und zum Kochen bringen. Vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Zitronensaft und Gewürze zufügen. Heiß abfüllen. Ideal als Beilage zu Geflügel, für Füllungen und mit etwas Weinbrand verrührt als feine Sauce zu Fleischfondues.