Weißkraut-Rettich-Flammkuchen

Zutaten:
Für den Teig: 300 g Weizen-Vollkornmehl, 200 ml Wasser, 100 ml Rapsöl, 1 EL Salz

Für den Belag: 1 kleiner Weißkrautkopf, 1 weißer Rettich, 3 Karotten (Möhren), 1 Knoblauchzehe, 1 rote Zwiebel, 8 Anchovis, 150 g Frischkäse mit Kren, 2 EL Rapsöl, Thymian, Salbei, Oregano, Pfeffer, Salz

Weißkraut-Rettich-Flammkuchen

Zubereitung:

Teig: Mehl in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben. Wasser, Öl und Salz dazugeben. Mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ev. noch Wasser und Öl hinzufügen, falls der Teig zu trocken erscheint. Teig rasten lassen bis der Belag fertig ist.

Belag: Weißkraut längs vierteln, Strunk herausschneiden, dann quer in schmale Streifen schneiden. Rettich und Karotten schälen, dann grob raffeln. Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel halbieren und längs in schmale Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln glasig dünsten, dann das restliche Gemüse hinzufügen. Den Knoblauch darüberpressen. Die Gewürze untermischen und die Gemüsemischung knapp gar dünsten.

Backpapier auf die Größe eines Backblechs zuschneiden und auf ein passendes Schneidbrett legen. Den Teig auf dem Backpapier dünn ausrollen. Den Teig mit dem Backpapier auf das Backblech ziehen.

Den Teig zuerst mit dem Frischkäse dünn bestreichen, dann die Gemüsemischung auf dem Teig verteilen. Die Anchovis in Stücken auf den Teig obenauf geben.

Bei 200° C Heißluft ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.