Mit ‘Möhren’ getaggte Artikel

Karotten Raita

Donnerstag, 18. Februar 2016

Zutaten:
6 kleine Karotten (Möhren), 125 g Joghurt, 2 TL Tandoori Masala, Salz

Karotten Raita

Zubereitung:
Karotten schälen und fein raspeln. In einer Schüssel mit dem Joghurt und den Gewürzen sorgfältig mischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Rettich-Rohnen-Karotten-Suppe

Sonntag, 17. Januar 2016

Zutaten:
4 schwarze Rettiche, 3 Karotten (Möhren), 1 mittlere Rohne (rote Beete) gegart, 2 EL Sonnenkuss-Gewürzpulver, Chili-Pulver nach Belieben, Kräutersalz, Pfeffer frisch gemahlen

Rettich-Ronen-Karotten-Suppe

Zubereitung (für 2 Portionen):
Die schwarzen Rettiche schälen. Karotten waschen und putzen, dabei schlechte Stellen wegschneiden. Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und in einem Druckkochtopf weich dämpfen.

Die weichen Gemüsestücke mit der Kochbrühe und den Gewürzen im Mixeraufsatz einer Küchenmaschine pürieren. Das Püree in einen Suppentopf umleeren. Pfeffer darüber mahlen und mit dem Kräutersalz vollenden. Mit einem Petersilienblatt verziert servieren.

Couscous mit Fenchel-Gemüse

Freitag, 06. November 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
150 g Instant Couscous, 1 Fenchelknolle, 1 Karotte, 1 gelbe Rübe, 5 Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 TL Gemüsebrühe, 1 EL Olivenöl, 2 TL Harissa, Salz, Pfeffer

Couscous mit Fenchel-Gemüse

Zubereitung:
300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Gemüsebrühe einrühren. Couscous einstreuen, umrühren und von der Herdplatte nehmen, ausquellen lassen.

In der Zwischenzeit alle Gemüse waschen. Von der Fenchelknolle Finger und Fenchelgrün abschneiden. Der Länge nach vierteln, den Strunk entfernen, dann in dünne Streifen schneiden. Die Finger in dünne Scheiben schneiden. Von der Karotte und der gelben Rübe die Enden abschneiden, schälen und stifteln.

Tomaten längs halbieren, Stielansatz entfernen, in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen. Zwiebel würfeln. Knoblauchzehen halbieren und ggfs. die grünen Triebe entfernen, dann in Stücke schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten, dann die Karotten, gelben Rüben und Fenchelstücke hinzufügen. Knoblauch darüber pressen. Gemüse andünsten lassen. Tomaten und Gewürze hinzufügen. Dünsten lassen, bis die Gemüse bissfest gar sind. Den fertigen Couscous mit der Fenchelgemüsesauce servieren.

Pak Choi Salat mit Apfel und Radieschen

Samstag, 24. Oktober 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Pak Choi, 1 Karotte, 1 Apfel, 1/2 Bund Radieschen, 1 Schalotte, 4 EL Orangensaft, 3 EL Olivenöl, 2 EL Passionsfrucht-Essig, 1 KL Senf

Pak Choi Salat mit Apfel und Radieschen

Zubereitung:
Apfel und Gemüse waschen. Pak Choi in schmale Streifen schneiden. Karotte schälen, mit dem Sparschäler in Streifen schneiden und in mundgerechte Stücke teilen. Apfel vom Kernhaus befreien, in Spalten und dann in dünne Scheiben schneiden.

Von den Radieschen die Wurzel und das Grüne entfernen, achteln und in schmale Streifen schneiden. Schalotte schälen, längs halbieren und klein würfeln. Alles Geschnittene in eine Schüssel schütten.

Aus dem Orangensaft, Olivenöl, Essig und dem Senf eine sämige Marinade rühren, über die Mischung schütten und sorgfältig unterrühren. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Frühlingscremesuppe

Donnerstag, 26. März 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Broccoli, 1 Bund Radieschen, 6 kleine Karotten, 3 cm Ingwerwurzel, 1 Handvoll Bärlauchblätter, 2 EL Crème fraîche, 4 TL Gemüsebrühe, 2 TL Curcuma, 1 TL Chilipulver

Frühlingscremesuppe

Zubereitung:
Alle Gemüse waschen. Brokkoli in Röschen teilen, Stiel schälen und in Scheiben schneiden. Von den Radieschen zuerst die Wurzel entfernen, dann die grünen Blätter abschneiden und verlesen. Mit Küchenkrepp trocken tupfen und beiseite legen. Von den Karotten beide Enden abschneiden, dann in Scheiben schneiden.

Passende Menge Wasser in einen Druckkochtopf geben. Alle Gemüsestücke in den Gareinsatz füllen. Auf dem Herd zum Kochen bringen und 10 Minuten unter Druck dämpfen lassen. In der Zwischenzeit Ingwerwurzel schälen und klein Würfeln. Radieschengrün und Bärlauchblätter in schmale Streifen schneiden.

Das fertig gegarte Gemüse in den Mixeraufsatz einer Küchenmaschine geben. Bärlauch, Radieschengrün, Ingwer und Gewürze mit einem Teil des Dämpfwassers hinzufügen und pürieren. Die Suppe in einen Topf schütten, Crème fraîche einrühren, Suppe wieder heiß werden lassen und servieren.

Omas Erdäpfelsuppe

Donnerstag, 08. Januar 2015

Zutaten (für 2 Portionen):
500 g mehlige Erdäpfel (Kartoffeln), 2 Karotten (Möhren), 50 g getrocknete Steinpilze, 1 Knoblauchzehe, 2 KL Instant Gemüsebrühe, Majoran, Thymian, Pfeffer, Salz

Omas Erdäpfelsuppe

Zubereitung:
Steinpilze in warmem Wasser einweichen. Erdäpfel schälen, waschen und würfeln. Karotten waschen, Enden abschneiden, längs halbieren, dann quer in dünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen, ggfs. vom grünen Keim befreien.

Steinpilze über einem Topf in ein Sieb schütten und etwas ausdrücken, dann in schmale Streifen schneiden. Erdäpfel- und Karottenstücke mit den Steinpilzen in den Topf zum Pilzwasser geben. Die Knoblauchzehe darüber pressen. Soviel Wasser hinzufügen, bis das Gemüse gut bedeckt ist.

Die Suppe zum Kochen bringen. Die Gemüsebrühe und die Gewürze (ohne Salz) einrühren. Bei kleiner Flamme kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Mit dem Kochlöffel einen Teil der Erdäpfelstücke am Topfrand zerdrücken, bis die Suppe gut eingedickt ist. Ev. mit etwas Majoran und Salz nachwürzen.

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto

Sonntag, 23. November 2014

Zutaten (für 3 Portionen):
150 g Reis, 1 Pastinake, 1 Karotte (Möhre), 20 g getrocknete Steinpilze, 3 Schalotten, 300 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, je 1 TL Kreuzkümmel und Bockshornklee, etwas Gelbwurzel- und Muskatpulver, Salz, Pfeffer

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto

Zubereitung:
Reis waschen und in der doppelten Menge Wasser mit etwas Kreuzkümmel und Salz bissfest kochen.

Pilze in warmem Wasser einweichen. Pastinake und Karotte schälen, klein würfeln. Schalotten schälen und längs in Streifen schneiden. Pilze aus dem Einweichwasser nehmen, sanft ausdrücken, das Wasser dabei auffangen und beiseite stellen. Pilze klein hacken.

In einer Pfanne das Rapsöl heiß werden lassen. Die Zwiebelstreifen darin glasig braten. Die restlichen Gemüsewürfel mit den Gewürzen hinzufügen und kurz mitbraten. Mit dem Pilzwasser ablöschen und ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Gemüse knapp gar ist.

Die Kokosmilch unterrühren und ev. noch etwas nachwürzen. Das Gemüsegemisch wieder heiß werden, aber nicht kochen lassen. Den fertigen Reis sorgfältig untermischen und servieren.

Karotten-Pastinaken-Steinpilz-Risotto fertig

Karotten-Pastinaken-Eierspeise nach Thai-Art

Donnerstag, 25. September 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
300 g Pastinaken, 400 g Karotten (Möhren), 2 Schalotten, 1 Stange Zitronengras, 3 cm Ingwerwurzel, 4 Eier, 160 ml Kokosmilch, 2 EL Rapsöl, je 1 TL Kreuzkümmel und Bockshornklee, etwas Gelbwurzel- und Muskatpulver, Salz, Pfeffer

Karotten-Pastinaken-Eierspeise nach Thai-Art in der Pfanne

Zubereitung:
Pastinaken und Karotten schälen. Mit Hilfe einer Küchenmaschine grob reiben und zur Seite stellen. Schalotten und Ingwerwurzel schälen, klein würfeln. Zitronengras in möglichst dünne Ringe schneiden, dabei das trockene obere Ende entfernen.

In einer Pfanne das Rapsöl heiß werden lassen. Die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Ingwerwürfel und Zitronengrasringe einrühren und etwas mitdünsten lassen. Die Gewürze einstreuen und anbraten, bis sie duften. Das Karotten-Pastinaken-Gemisch mit etwas Wasser hinzufügen und ca. 15 Minuten dünsten lassen, bis das Gemüse knapp bissfest ist.

Eier mit der Kokosmilch verrühren, über das Gemüsegemisch schütten, umrühren und stocken lassen.

Karotten-Pastinaken-Eierspeise nach Thai-Art fertig

Sonnenkuss Kürbispüree

Mittwoch, 20. August 2014

Zutaten (für 2 Portionen):
300 g Muskat-Kürbis, 3 Karotten, 2 Erdäpfel, 1 KL Arganöl, 1 EL Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Mischung, 1 KL Instant Gemüsebrühe

Sonnenkuss Kürbispüree

Zubereitung:
Kürbishaut in Spalten schneiden, schälen und in Stücke schneiden. Karotten und Erdäpfel ebenfalls schälen und in kleinere Stücke schneiden.

Das ganze Gemüse mit der entsprechenden Menge Wasser in den Dämpfeinsatz eines Druckkochtopfes leeren. 15 Minuten im Druckkochtopf dämpfen lassen.

Das Gemüsegemisch in einen höheren Topf mit etwas Kochflüssigkeit umfüllen. Arganöl, Gemüsebrühe und Gewürzmischung hinzufügen und mit einem Pürierstab pürieren.

Karotten-Apfel-Mini-Muffins

Sonntag, 03. August 2014

Zutaten (für 24 Mini-Muffins):
150 g Weizenvollkornmehl, 100 g 10-Korn-Mehl, ca. 130 g Karotten (Möhren), 1 kleiner Apfel, 3 TL Backpulver, 200 g Joghurt, 80 g Rohrohrzucker, 2 Eier, 80 ml Rapsöl, Salz, 1 EL Zitronensaft, Zuckerstreusel

Karotten-Apfel-Mini-Muffins

Zubereitung:
Die Vertiefungen der Mini-Muffinform mit ein wenig Öl ausstreichen. Die Form ca. eine halbe Stunde vor der Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Karotten schälen und fein reiben. Apfel schälen und fein reiben. Karotten und Apfel mit dem Zitronensaft in einer Schüssel vermischen. Mehlsorten mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen.

Eier mit dem Rohrohrzucker mit Hilfe einer Küchenmaschine schaumig rühren. Öl und Joghurt untermischen. Mehlmischung zügig unterrühren. Zum Schluss die Apfel-Karotten-Mischung sorgfältig unterheben.

Die Masse gleichmäßig auf die 24 Vertiefungen der Muffin-Form verteilen und mit Zuckerstreusel bestreuen. Im Heißluftherd bei 160° C 25 bis 30 Minuten backen. Die fertigen Muffins in der Form auskühlen lassen, aus der Form nehmen und genießen.