Provençalischer Zwiebelkuchen

Zutaten:
Für den Teig (1 Quiche-Form 20 cm): 300 g Weizenvollkornmehl, 150 ml Wasser, 80 ml Rapsöl, Salz

Für den Belag: 8 rosa Zwiebeln aus Roscoff, 8 Anchovis-Filets, 10 schwarze Oliven ohne Kerne, 1 TL Nelkenpulver, 2 EL Olivenöl, weißer Pfeffer, Salz

Provençalischer Zwiebelkuchen

Zubereitung:

Teig: Mehl in der Rührschüssel einer Küchenmaschine mit Wasser, Öl und Salz mischen Mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ev. noch Wasser und Öl hinzufügen, falls der Teig zu trocken erscheint. Teig rasten lassen bis die Fülle fertig ist.

Belag: Die Zwiebeln schälen, halbieren und quer in feine Streifen schneiden. Die Anchovisfilets mit einem Küchenkrepp entölen. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl heiß werden lassen, die Zwiebeln dazugeben und dünsten, aber nicht bräunen lassen. Mit dem Nelkenpulver, Salz und weißem Pfeffer würzen. Bei kleiner Flamme knapp gar dünsten lassen.

Den Teig zu einer runden Platte formen und eine Quiche-Form damit auskleiden. Die Zwiebelmischung gleichmäßig über den Teig verteilen, mit den Anchovis-Filets und den Oliven garnieren. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis die Zwiebeln leicht braun sind.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.