Kichererbsen-Couscous mit Radicchio

Zutaten (2 Portionen):
100 g Kichererbsen-Couscous, 1 kleinen Radicchio, 5 Cocktail-Tomaten, 1 EL Cranberries, 1 Schalotte, 1 große Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 2 KL Crème fraîche, italienische Gewürzmischung, etwas Chilipulver, Kräutersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Kichererbsen-Couscous mit Radicchio und Pistazien

Zubereitung:
Die knapp doppelte Menge Wasser als Couscous mit dem Kräutersalz zum Kochen bringen. Couscous einrühren, einmal aufkochen lassen, dann vom Feuer nehmen und ausquellen lassen.

Schalotte und Knoblauchzehe schälen und klein würfeln. Cocktail-Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Radicchio waschen, den Strunk keilförmig herausschneiden, dann vierteln und quer in Streifen schneiden. Cranberries klein hacken.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin leicht braun braten. Radicchio, Cranberries, die Gewürze (ohne Salz) und etwas Wasser hinzufügen. Dünsten, bis der Radicchio bissfest gar ist. Den fertigen Couscous und die Crème fraîche unterrühren. Wieder heiß werden lassen. Dann mit einem Klecks Crème fraîche und gehackten Pistazien oder Blutorangen-Spalten garniert servieren.

Kichererbsen-Couscous mit Radicchio und Blutorangen

Tags: , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.