Gebackener Kürbis mit Lachsforelle

Zutaten (für 2 Portionen):
1 Hokkaido-Kürbis, 1 gelben Paprika, 150 g geräucherte Lachsforelle, 1 Knoblauchzehe, 10 Salbeiblätter, 3 EL Zitronensaft, 3 EL Rapsöl, Salz, Pfeffer

Gebackener Kürbis mit Lachsforelle roh

Zubereitung:
Kürbis waschen und abtrocknen, der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen. In ca. 2 cm breite Streifen schneiden und diese halbieren.

Paprika waschen, trocken tupfen, längs halbieren, die Kerne und die weißen Zwischenwände entfernen. Den Paprika in Streifen und dann in Würfel schneiden.

Knoblauchzehe schälen. Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen.
Zitronensaft und Rapsöl mit dem durchgepressten Knoblauch zu einer sämigen Sauce verrühren.

Eine feuerfeste Form mit etwas Rapsöl einölen. Die Kürbisstücke in der Form gleichmäßig verteilen. Die Paprikawürfel und den zerpflückten Lachs ebenfalls darauf verteilen. Zum Schluss die Salbeiblätter obenauf legen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und der Sauce beträufeln und im Backofen bei 180° C 30 bis 40 Minuten backen, bis die Kürbisstücke weich sind.

Gebackener Kürbis mit Lachsforelle fertig

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.