Radieschen-Portulak-Suppe

Zutaten (für 2 Portionen):
1 großen, frischen Bund Radieschen, 50 g Portulak, 1 kleine Zwiebel, 500 ml Gemüsebrühe, Muskatnuss, 2 EL Rapsöl, 3 EL Sojacreme, Pfeffer

Radieschen-Portulak-Suppe

Zubereitung:
Radieschengrün abschneiden, gründlich waschen und in breite Streifen schneiden. Radieschen ebenfalls waschen, Wurzel und schlechte Stellen wegschneiden. Ein schönes Radieschen beiseite legen. Alle anderen mit Hilfe einer Küchenmaschine mittelfein reiben. Das einzelne Radieschen quer in dünne Scheiben schneiden und für die Garnitur aufheben.

Portulak waschen und verlesen. Bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen. Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln.

Rapsöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel und Radieschengrünstreifen im Öl bei mittlerer Hitze dünsten lassen, bis die Zwiebel glasig sind. Radieschen hinzufügen, kurz andünsten lassen, dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. Muskatnuss darüber reiben. Bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Radieschen gar sind.

Portulak bis auf einen kleinen Rest für die Garnitur zur Suppe geben. Warten, bis der Portulak zusammengefallen ist. Dann mit Hilfe eines Pürierstabs die Suppe pürieren. Mit Muskatnuss nachwürzen, ev. frischen Pfeffer darüberreiben. Zum Schluss die Sojacreme gründlich unterrühren und die Suppe wieder heiß werden lassen.

Suppe in Suppentassen servieren und mit den Radieschenscheiben und dem restlichen Portulak garnieren.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.