Linz09 Lesung Traude Seidelmann

Am 8. August war im Rahmen von Linz09, Kulturhauptstadtteil Alturfahr/Pöstlingberg, Projekt „Wie kommt ein Seepferdchen an die Donau?“, eine Wohnzimmerlesung in Alturfahr-West.
Wegen des wunderbaren Wetters allerdings nicht im Wohnzimmer, sondern auf der kleinen Terrasse, wo die Zuhörer dicht gedrängt saßen, um der betagten Autorin andächtig zu lauschen.
Traude Seidelmann las aus ihrem Buch „Dies Haus ist mein“ über ihre Jugenderinnerungen an die Fahrten zu den Wurzeln ihrer Familie im böhmisch-schlesischen Land. Die Stellen hatte sie sehr sorgfältig ausgewählt, so dass der rote Faden erhalten blieb. Eine interessante Erfahrung.
Anschließend gab es noch ein Gassenfest mit Bewirtung.
Alles zusammen: super.
Am nächsten Morgen dann ein öffentliches Frühstück, auf der im August mit Möbeln, Sitzgruppen, Hängematten etc. wohnlich eingerichteten „Wiese“ zwischen Donauuferstraße und Ottensheimerstraße. Alle waren willkommen, integrationsfördernd und migrationsfreundlich. Sogar die Polizeistreife wurde herzlich eingeladen. – Sehr gelungen.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.