Mit ‘Aubergine’ getaggte Artikel

Gefüllte Auberginen

Montag, 21. September 2009

Zutaten:
2 mittelgroße Auberginen, 1 Schalotte, 1 rote Paprika, 150 g Speck, 150 g Reibkäse, 1 P Tomatenmus, 1 Dose Thunfisch natur, je 1 TL Oregano, Rosmarin und Thymian, 5 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz nach Belieben

Gefüllte Auberginen roh

Zubereitung:
Auberginen waschen, trocken tupfen und längs halbieren. Die Schnittseite mit einem scharfen Messer kreuz und quer einschneiden, dabei einen ca. halben Zentimeter breiten Rand und Boden stehen lassen. 3 EL Öl in eine feuerfeste Form mit einem etwas höheren Rand geben und verteilen. Die Auberginen-Hälften mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen und bei 170 ° C ca. 20 Minuten im Backofen braten.
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden. Den Käse reiben. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, den Speck darin glasig braten. Die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Die Auberginen aus dem Backofen nehmen und das Fruchtfleisch bis auf den Halbzentimeter-Rand herauskratzen und zu dem Gemüse im Topf geben. Eine Dose Thunfisch natur ohne Saft darunter mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Einige Minuten dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen.
Die ausgehöhlten Auberginen damit füllen. Mit dem Reibkäse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten goldgelb überbacken lassen. In der Zwischenzeit das Tomatenmus in einem Topf erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.

Gefüllte Auberginen auf dem Teller

Tipp: Dazu passt sehr gut Reis und grüner Salat. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Mousaka à la Angelika

Samstag, 21. Februar 2009

Zutaten:
2 mittelgroße Auberginen, 1 mittlere Zwiebel, 1 rote Paprika, 150 g Speck, 10 Anchovis (in Öl eingelegt), 150 g Schafskäse, 150 g Reibkäse, 1 P Tomatenstücke, je 1 TL Oregano, Salbei und Thymian, 2 TL Rosenpaprika, 3 EL Rapsöl, Pfeffer und Salz nach Belieben

Mousaka à la Angelika

Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein würfeln. Paprika waschen, ebenfalls würfeln. Speck in kleine Würfel schneiden. Anchovis-Filets mit Hilfe eines Küchentuchs entölen. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel anbräunen lassen, den Speck darin glasig braten. Die Paprika-Würfel dazu geben und und kurz andünsten. Die Tomatenstücke und die kleingeschnittenen Anchovis mit den Gewürzen dazu geben und ca. 10 Minuten dünsten lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und überkühlen lassen. Den zerbröselten Schafskäse einrühren. In der Zwischenzeit die Auberginen waschen und in ca. 1 cm große Längsscheiben schneiden. Eine feuerfeste Auflaufform mit dem restlichen Öl einpinseln. Zuunterst eine Schicht Auberginen-Scheiben auslegen, eine Schicht Tomaten-Speck-Gemisch, wieder Aubergine, wieder Tomaten-Speck-Gemisch, mit einer Auberginen-Schicht abschließen. Mit dem Reibkäse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C ca. 20 Minuten goldgelb überbacken lassen.

Mousaka à la Angelika auf dem Teller

Tipp: Dazu passt sehr gut eine große Schüssel grüner Salat. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Rote-Linsen-Auberginen-Curry

Sonntag, 28. September 2008

Zutaten (für 2 Personen):
1 mittelgroße Aubergine, 200 g rote Linsen, 1 scharfe rote Chilischote, 300 ml Wasser, 4 cm Ingwerwurzel, 1 Knoblauchzehe, 1 mittlere Zwiebel, 1 EL Rapsöl, ca. je 1 KL Kreuzkümmel, Kurkuma, Kardamom, Piment, Zimt und Nelkenpulver, Salz nach Geschmack

Rote-Linsen-Auberginen-Curry
Curry im Bild links oben

Zubereitung:
Aubergine waschen und in kleine Würfel schneiden, Linsen waschen. Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden. Ingwerwurzelstück, Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, die Würfelchen goldgelb braten, Gewürze ohne Salz zum Schluss kurz mitbraten, bis sie duften. Auberginenwürfel und Chiliringe dazugeben, kurz braten. Linsen beigeben und mit dem Wasser aufgießen. Dünsten bis die Linsen breiig geworden sind. Ev. noch Wasser zugeben. Des öfteren rühren, damit sich die Linsen und Auberginen nicht am Topfboden anlegen. Vor dem Servieren nach Geschmack salzen.
Als Beilage passt gut eine erfrischende, milde Pfefferminz-Raita und indisches Papadums Fladenbrot.

Auberginen-Pizza

Montag, 28. Januar 2008

Zutaten:
für den Teig: 500 g Vollkornmehl, Öl, Wasser, Salz
für den Belag: 1 mittelgroße Aubergine, 4 mittlere Tomaten, 1 roten oder grünen Paprika, 250 g Reibkäse, 1 Dose Anchovis, 1 Dose Thunfisch natur, 2 TL getrockneter Thymian, 1 TL getrockneter Oregano, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Auberginen-Pizza im Rohzustand

Zubereitung:
Aus dem Vollkornmehl, Öl, Wasser und Salz rasch einen Teig kneten, auf einem eingefetteten Backblech ausrollen. Für den Belag die gewaschenen Aubergine und Tomaten halbieren und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die gewaschene Paprika in Stifte schneiden. Zuerst die Auberginenscheiben, dann die Paprikastücke, dazwischen die Anchovisfilets und den Thunfisch, zum Schluss die Tomatenscheiben auf dem Teig verteilen. Mit Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer und ev. etwas Knoblauchgranulat würzen, mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180° C Heißluft ca. 30 Minuten backen. Die Käsekruste sollte goldbraun sein.

Fertige Auberginen-Pizza

Auberginen-Kaviar

Samstag, 06. Oktober 2007

Zutaten:
1 mittelgroße Aubergine, 1-2 Knoblauchzehen, 1 EL bestes Olivenöl, 1 handvoll frische Petersilie, etwas Zitronensaft, Meersalz, Pfeffer

Auberginen Kaviar

Zubereitung:
Aubergine waschen, trockentupfen und im Ofen bei 180 ° C Heißluft weich backen. Aubergine schälen und in eine Schüssel geben. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken, dabei mit dem Zitronensaft beträufeln. Petersilie klein hacken und mit dem zerdrückten Knoblauch zum Püree geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dem Ölivenöl vollenden. Passt gut zu Anchovisfilets oder Räucherlachsscheiben oder Meeresfrüchten.

Auberginen Kaviar mit Krustentieren

Auberginen-Kaviar mit frischen Krustentieren serviert, eine köstliche Vorspeise!