Archiv für November 2019

Catalogna mit Erdäpfel und Oliven

Mittwoch, 06. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 Bund Catalogna, 3 mehligkochende Erdäpfel, 2 EL schwarze Oliven, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL Pinienkerne, 3 EL Olivenöl, mediterrane Gewürzmischung, etwas Chilipulver, Meersalz

Catalogna mit Erdäpfel und Oliven

Zubereitung:
Catalogna waschen, abtropfen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Erdäpfel schälen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Catalogna hinzufügen und kurz mitbraten. Erdäpfel, Oliven und Gewürze untermischen. Mit einem Mug Wasser aufgießen und bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett braun braten. Dabei ständig rühren, damit die Kerne nicht anbrennen. Den Pfanneninhalt auf zwei Teller verteilen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Fregola mit Chinakohl und Cranberries

Dienstag, 05. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
80 g Fregola sarda, 1 kleinen Chinakohl, 2 EL Cranberries, 1 Handvoll Cocktail-Tomaten, 1 grüne Paprika, 1 rote Chili-Schote, 8 Anchovis, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL Tomatenmark, 4 EL Olivenöl, mediterrane Gewürzmischung, Meersalz

Fregola mit Chinakohl und Cranberries

Zubereitung:
Den Strunk des Chinakohls wegschneiden, dann in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen in ein Sieb schütten, waschen und abtropfen lassen. Cranberries in ein Sieb geben und kurz mit heißem Wasser abbrausen. Cocktail-Tomaten waschen und vierteln.

Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel längs halbieren und würfeln. Knoblauch klein schneiden. Paprika waschen, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann in schmale Stücke schneiden. Chili-Schote waschen und in dünne Ringe schneiden. Anchovis entölen und quer in Streifen schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Fregola hinzufügen und kurz mit braten. Tomaten dazuschütten und anbraten lassen. Anchovis, Paprika, Chili und den Chinakohl mit dem Tomatenmark, den Cranberries, etwas Wasser und den Gewürzen ergänzen. Alles sorgfältig miteinander vermengen.

Bei kleiner Hitze weiter garen lassen, bis die Fregola bissfest weich sind. Gelegentlich umrühren, damit die Fregola sich nicht anlegen. Ev. noch etwas Wasser hinzufügen.

Chinakohl-Päckchen

Dienstag, 05. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
10 Blätter Chinakohl, 6 Tongku-Pilze, 1 grünen Paprika, 1 kleines gebratenes Lachsfilet, 2 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4 cm Ingwerwurzel, 1 TL Maisstärke, 4 EL Rapsöl, Fünf-Gewürze-Mischung, Sojasauce

Chinakohl-Päckchen in der Pfanne

Zubereitung:
Von den Chinakohlblättern das untere Drittel abschneiden. Die Blätter in kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, dann abschrecken, abtropfen und auskühlen lassen. Die Tongku-Pilze in heißem Wasser einige Zeit einweichen. Dann ausdrücken und in Streifen schneiden.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel längs halbieren und Steifen schneiden. Knoblauch und Ingwer klein schneiden. Paprika waschen, Kerne und weiße Trennwände entfernen, dann in schmale Streifen schneiden.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Braten, bis die Zwiebel glasig sind. Paprika und Pilze dazugeben und einige Minuten pfannenrühren. Das Lachsfilet, das Gewürz und Sojasauce zum Pfanneninhalt geben. Lachsfilet in kleinere Stücke zerlegen. Hitze etwas reduzieren und ein wenig einkochen lassen.

Chinakohlblätter einzeln auf Küchenkrepp legen, trockentupfen und mit Esslöffelweise mit dem Pfanneninhalt füllen. Die Chinakohlblätter zusammenrollen und beiseite legen.

Etwas von dem Pilzwasser in die Pfanne schütten und die Pfannenrückstände lösen. Sojasauce und mit Wasser angerührte Maisstärke einrühren. Die Chinakohl-Päckchen hineinsetzen und noch ein paar Minuten in der Sauce köcheln lassen. Mit Duftreis servieren.

Chinakohl-Päckchen

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen, Maroni und Buchweizennudeln

Sonntag, 03. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 Stängel Zierkohl, 200 g Kräuterseitlinge, 100 g küchenfertige Maroni, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 100 g Buchweizennudeln, 100 g Crème fraîche, 3 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, Zitronen-Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen und Maroni in der Pfanne

Zubereitung:
Vom Zierkohl die Blätter abzupfen. Das Röschen oben als Ganzes vom Stiel brechen und beiseite legen. Blätter waschen und etwas trocken schütteln, dann die größeren Blätter in Streifen schneiden. Kräuterseitlinge säubern und in kleine Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Maroni grob hacken.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Schalotten und Knoblauch hinzufügen und glasig braten. Kräuterseitlinge hinzufügen und einige Minuten weiter braten. Mit Wasser ablöschen. Zierkohl und die Maroni mit den Gewürzen dazugeben. Weiter dünsten lassen, bis der Zierkohl weich ist.

Die Buchweizennudeln in kochendes Wasser schütten und laut Packungsanleitung garen und abschütten. Crème fraîche sorgfältig mit dem Pfanneninhalt verrühren. Zitronensaft darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den fertigen Nudeln auf Teller anrichten und mit den Zierkohlröschen dekorieren.

Herbstlicher Zierkohl mit Kräuterseitlingen und Maroni

Gefüllte Cocktail-Tomaten im Radicchio-Bett

Sonntag, 03. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 pikant eingelegte Sardinen in Öl, 4 Cocktail-Tomaten, 3 große Blätter Radicchio, 1 KL Kapern, 2 schwarze Oliven, 8 grüne Pfefferkörner, 2 EL Bresso mit Wildkräutern, 1 EL Crème fraîche, 1 EL Olivenöl, 1 EL Limonenöl, 2 EL Orangen-Ingwer-Essig, mediterrane Gewürzmischung, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Gefüllte Cocktail-Tomaten im Radicchio-Bett

Zubereitung:
Tomaten waschen und trocken tupfen, längs halbieren, Stielansatz entfernen, dann das Innere entfernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf Küchenkrepp legen. Radicchio-Blätter waschen, trocken schleudern, dann in Streifen schneiden und auf zwei Vorspeisenteller verteilen.

Sardinen längs aufschneiden, Mittelgräte, Kopf und Schwanz entfernen, dann klein schneiden. Oliven in sehr kleine Würfel schneiden. Kapern grob hacken. In einer Schüssel die Sardinen mit den Oliven, Kapern, der Gewürzmischung, dem Wildkräuter-Bresso und der Crème fraîche sorgfältig vermengen.

Die Cocktail-Tomaten-Hälften mit der Fischcreme füllen und in das Radicchio-Bett setzen. Auf jede Tomatenhälfte einen grünen Pfefferkern setzen. Essig und die Öle zu einer sämigen Marinade verrühren und über den Radicchio träufeln.

Zierkohl-Schiffchen

Samstag, 02. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
4 Stängel Zierkohl, 300 g mehlige Erdäpfel, 1 Eidotter, 1 EL Butter, je 4 Blätter Zitronenmelisse und Minze, 1 KL Gewürzblüten, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zierkohl-Schiffchen roh

Zubereitung:
Vom Zierkohl die unteren größeren Blätter abzupfen und kurz blanchieren. Mit kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenkrepp etwas abtrocknen lassen. Danach auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auflegen.

Kräuter waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und mit Wasser bedeckt sanft weich kochen lassen. Wasser abschütten und die Erdäpfel grob zerstampfen. Butter, Eigelb, Kräuter und Gewürze sorgfältig unterheben.

Auf jedes Kohlblatt etwas von der Erdäpfelmasse geben. Dabei den Stiel des Kohlblattes ein wenig über die Masse rollen. Im Backofen bei 150°C Heißluft ca. 10 Minuten backen.

Zierkohl-Schiffchen fertig

Herbstsuppe

Samstag, 02. November 2019

Zutaten (2 Portionen):
1 Quitte, 1 Süßkartoffel, 1 Apfel, 1 rote Zwiebel, 500 ml Gemüsebrühe, 1 Scheibe Vollkornbrot, 1 B Crème fraîche, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, 1 EL Sonnenkuss-Gewürz, Pfeffer aus der Mühle, Meersalz

Herbstsuppe

Zubereitung:
Zwiebel schälen und würfeln. Quitte abreiben, schälen, vierteln, Kernhaus herausschneiden und klein würfeln. Zwiebel- und Quittenwürfel im Olivenöl langsam unter Rühren ca. 8 Minuten andünsten.

Süßkartoffel und Apfel waschen, dann schälen. Kernhaus des Apfels entfernen, dann beides in kleine Würfel schneiden. Von dem Zwiebel-Quitten-Gemisch 2 EL beiseite geben. Apfel- und Süßkartoffelwürfel hinzufügen und kurz mitdünsten lassen. Gemüsebrühe hinzufügen und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Brotscheibe entrinden und klein würfeln. Im restlichen Olivenöl goldbraun rösten. Zum Schluss das zurückbehaltene Quitten-Zwiebelgemisch unterrühren und beiseite stellen.

Suppe fein pürieren. Mit dem Zitronensaft, Crème fraîche und den Gewürzen abschmecken. Auf zwei Suppenschalen verteilen und mit dem Brot-Quitten-Zwiebel-Gemisch garnieren.

Rezeptidee von eatsmarter